ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW B6 Variant 2.0 TDI 170 PS - Trotz Kritik Kaufen?!

VW B6 Variant 2.0 TDI 170 PS - Trotz Kritik Kaufen?!

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 16. Oktober 2017 um 13:35

Hallo liebe Leute,

ab nächstes Jahr beginne ich eine Teilzeitweiterbildung zum Staatl. gepr. Betriebswirt. Durch den zusätzlichen Fahrtweg zur Abenschule würde hier wöchentlich (ohne Sonderfahrten (Einkauf, Shopping Urlaub)) ein Gesamtweg von ca. 500km auf mich zukommen bei dem sich in meinen Augen ein Diesel lohnt.

Derzeit fahre ich einen Peugeot 206 (Trotz "Hass" gegenüber Franzosen konnte ich meinen Kollegen mit Deutschen Marken nur ein müdes Lächeln gegenüber bringen, wenn es Reparaturen betrifft. Ich war wirklich in der Zeit von 90K gekauften KM bis jetzt ca. 170K KM nur zwecks Zahnriemen, Bremsen und eventuell wegen einer durchgebrannten Glühbirne in der Werkstatt)

Da ich bei solchen Langstrecken jedoch nicht auf den Vorteil eines Diesels und den Komfort verzichten möchte..habe ich mich umgeschaut und in meinem Preissegment etwas passendes für mich gefunden. Den B6 finde ich sowohl äußerlich und im Innenraum sehr ansprechend. Bei Mobile habe ich einen sehr interessanten Fund gemacht.

B6 Variant EZ 05/2008

170PS TDI 2.0 Diesel

63100 KM

Individual Ausstattung: (Dies beinhaltet)

Xenon

Standheizung

SHZ

Großes Display

Tempomat usw.

Und das alles für nicht einmal 8000€ (Preis VB)

Natürlich hört man hier nichts Gutes über dieses Fahrzeug. Der Preis & Ausstattung machen dieses Auto aber für mich sehr attraktiv. Etwas stutzig macht mich hier jedoch der KM Stand. Bei der Laufleistung und dem Alter ist dieser ungefähr den Weg im Monat gefahren, den ich in einer Woche zurücklegen würde.

Die Frage an euch:

Könnt ihr mir den Wagen bei der Laufleistung und dem Alter empfehlen?

Wäre dieses Auto passend für mich oder gibt es hier andere Empfehlung mit ca. dieser Ausstattung in dem Preissegment?

 

Danke. :)

Ähnliche Themen
22 Antworten

@MO500

Ist ja angeblich Erstbesitz.

Zitat:

@Pennywise883 schrieb am 16. Okt. 2017 um 16:10:53 Uhr:

Was ich dabei gelernt habe ist, dass das Anfahren bei starkem Gefälle echt beschissen ist, weil das DSG so stark verzögert, dass man erst mal ein großes Stück nach hinten rollt bevor er dann mal Gas gibt.

Ich sage mal, nicht normal! Hat dein Passat Auto Hold?

 

Edit: hab geschrieben bevor ich alles gelesen hab

Sagt mal, seid Ihr alle blind oder könnt nicht lesen ?

Zitat aus der Annonce:

"Motor: Neuwertiger Zustand - zur Leistungs & Funktionalität , Orientierung und der Resource Steigerung wurden alle mechanische so wie Motorblock Elemente nach der Notwendigkeit repariert und ausgetauscht, instand gesetzt und optimiert, technisch und elektronisches Kombiinstrument angepasst, was VON DER KAROSSERIE ABWEICHEN TUT "

Das heisst im KLARTEXT:

Der Motor hat vielleicht 63.000 km

Tacho gedreht/manipuliert

Die Kiste ist Schrott und Betrug !

Immer als Erstes das Impressum lesen! Wenn da nicht der AUSGESCHRIEBENE Name des Verkäufers steht, dann ist von vorneherein schon was faul !

 

An BemmBiX : Bitte glaube nicht an den Weihnachtsmann!

Moin!

Also wenn Du mit Deinem Peugeot bis jetzt zufrieden bist und er ohne Probleme läuft, würde ich nichts anderes kaufen trotz der zusätzlichen Kilometer. Passat ist zwar ein schönes Auto, aber wenn Du mal rechnest, wieviel Sprit Du für Deine 8000€ in Deinen Peugeot bekommst, und dass Du den anderen Wagen (welcher auch immer das wäre, bezieht sich ja nicht explizit auf den Passat) ja nicht kennst was Haltbarkeit und Reparaturen angeht, würde ich das lassen.

Alexander

Das ist eine Milchmädchenrechnung! Wenn er mehr km fährt, werden zwangsläufig auch Reparaturen dazu kommen.

Ich hab meine Weiterbildung damals mit meinem VW Lupo abgedeckt - 2 1/2 Jahre pro Woche zwischen 360 und 540 km zusätzlich. Das ging auch. Trotzen erhöht sich dadurch die Reparaturhäufigkeit. Aber es muss halt nicht unbedingt ein Passat sein, wie ich eingangs schrieb.

@Robin Hood 15

Es haben doch alle Bezug auf die Anzeige genommen und Vermutungen angestellt, was der verwirrende Text bedeutet. Außerdem wurde dem TE vom Fahrzeug abgeraten, als man die Anzeige hier lesen konnte. Was willst du mehr?

Themenstarteram 17. Oktober 2017 um 6:35

Hallo.

Wow danke für die ganzen Antworten.

Ja das Auto sieht echt zum Anbeißen aus, aber sehr dubios ist das alles schon. ich werde natürlich euren Tipps nachgehen und das Auto nicht kaufen.

Echt schade. abee ich denke aus diesem Grund ist das Auto bis jetzt auch noch nicht verkauft ??

@BemmBiX

Wenn es unbedingt ein B6 sein soll, dann schau mal hier nach:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../732298799-216-3840

Ist von dir aus auch gut erreichbar.

Zitat:

@alexander_924 schrieb am 17. Oktober 2017 um 05:22:06 Uhr:

Also wenn Du mit Deinem Peugeot bis jetzt zufrieden bist und er ohne Probleme läuft, würde ich nichts anderes kaufen trotz der zusätzlichen Kilometer.

Das wäre wirtschaftlich betrachtet die beste Lösung. Evtl. könnte man einen Autogasumbau erwägen, wenn der Motor geeignet ist und der Rest des Autos die Amortisation verschleißmäßig noch erleben wird, das senkt die km-Kosten.

Lehrjahre sind nun mal keine Herrenjahre, und wir sind im Studium auch zu viert in einem 40PS Polo 2 gependelt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. VW B6 Variant 2.0 TDI 170 PS - Trotz Kritik Kaufen?!