ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Vorführwagen = schlechter Gebrauchter?

Vorführwagen = schlechter Gebrauchter?

Themenstarteram 6. November 2005 um 8:42

Hallo

Mal eine Frage bezüglich Gebrauchtwagen. Ist davon abzuraten einen Vorführwagen zu kaufen? Habe da einen A3 Ambition 2.0TDI im Auge der recht gut ausgestattet ist, EZ 10/04 mit 11.000Km auf dem Tacho. Was mich abschreckt ist der Preis von 22.000Euro aber vorallem das es ein Vorführwagen ist. Habt ihr damit Erfahrungen die ihr mir mitteilen könnt?

Gruß Björn

EDIT: Die hab ich schon gelesen. ;)

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

Ähnliche Themen
35 Antworten

Moin,

ich persönlich würde keinen Vorführwagen kaufen, da fährt jeden Tag ein anderer mit und kaum einer behandelt den Wagen vernüftig, ich nehme mich davon nicht aus. Bin damals auch mit den Vorwführwagen beim Audi-Laden raus, 2 km weiter auf die Autobahn und Vollgas.

Ist das gleiche wie Mietwagen.

Themenstarteram 6. November 2005 um 10:29

Moin TuxTom

Da hast Du wohl Recht. Das da der Wagen schon von zig Leuten (kalt) durch die Gassen getreten worden sein könnte gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht. Wen wunderts. :)

Dann wird wird es wohl daran liegen das dieser A3 trotz mehr Ausstattung günstiger ist als vergleichbare Angebote anderer Händler wo die Wagen keine Vorführwagen sind. Hm... denke wohl das ich dann die Finger davon lasse bzw. vielleicht trotzdem noch ne Probefahrt mitnehme. ;) Denn nen 2.0TDI bin ich ausser im Golf noch nicht gefahren.

Danke für Deine Meinung!

Meiner war auch ein Vorführer. 18Monate lang!

kilometerstand siehe unten. Die heutigen Motoren müssen nicht mehr eingefahren werden.

Gruß

Manuel

Themenstarteram 6. November 2005 um 10:42

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Meiner war auch ein Vorführer. 18Monate lang!

Kilometerstand siehe unten. Die heutigen Motoren müssen nicht mehr eingefahren werden.

Naja man kann Glück und Pech haben. Und Pech hatte ich mit meinem jetzigen Auto mehr als genug. Aber 281.000km die Deiner jetzt runter hat ist ne stolze Leistung. Wieviel Kilometer hatte er denn auf der Uhr als Du ihn gekauft hast? Und bis jetzt keine grösseren Probleme mit Getriebe, Kupplung oder Motor?

68.000km. Kupplung einmal neu das war es. Und die Kupplung liegt wohl eher am Tuning.

Gruß

Manuel

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Die heutigen Motoren müssen nicht mehr eingefahren werden.

Gruß

Manuel

Wer behauptet denn so etwas? Auch heute noch sollten Motoren eingefahren werden (s. Bedienungsanleitung). Im Vergleich zu vor 30 Jahren o.ä. ist nur der Zeitraum kürzer geworden und die Vorschriften sind längst nicht mehr so kleinlich genau.

Gruß Christof

Vorführwagen -> Zulassung -> einen Tag später, erster Kunde -> Probefahrt -> 5min. später und nach gerade mal 10km auf der Uhr mit 200km/h auf der Autobahn unterwegs -> Motor schon nach 10km }>SUPER{< eingefahren.

Und falls es nicht der erste Kaufinteressent tut, macht es halt der zweite.

Ich denke mal, dass jeder der einen Vorführwagen fährt, mal guckt, wieviel der auf der Autobahn bringt.

Mit Vorführwagen gehen die wenigsten Kunden schonend um.

Ich persöhnlich, würde deshalb KEINEN kaufen.

Zitat:

Original geschrieben von Hemmi1953

Wer behauptet denn so etwas? Auch heute noch sollten Motoren eingefahren werden (s. Bedienungsanleitung). Im Vergleich zu vor 30 Jahren o.ä. ist nur der Zeitraum kürzer geworden und die Vorschriften sind längst nicht mehr so kleinlich genau.

Gruß Christof

Und in der Bedienungsanleitung steht auch das ein Motor 1L Öl auf 1.000km verbrauchen darf. Das stand da auch schon vor 30Jahren drin und ist absolut nicht mehr Zeitgemäß, genauso wie die Einfahrvorschriften.

Dein Auto ist schon vor der Auslieferung gefahren worden. Und der Motor wurde auch im Motorenwerk überprüft. Glaubst Du ernsthaft das die da immer unter 3.000U/min geblieben sind?

Gruß

Manuel

am 6. November 2005 um 13:07

Nur mal so...

 

Zitat:

Original geschrieben von Manuel A4 TDI

Die heutigen Motoren müssen nicht mehr eingefahren werden.

und

Zitat:

Original geschrieben von Hemmi1953

... Auch heute noch sollten Motoren eingefahren werden ...

Stimmt beides. Ich seh da keinen Widerspruch. ;)

Gruß

Marcmagandhi

EDIT: Da war Manuel A4 TDI wohl schneller. Ich hab aber auch keinen Wimmer-Chip. ;)

Macht doch wie ihr wollt und gut ist.

@Audi-2.0TDI

Das Problem bei einem Vorführ- oder Gebrauchtwagen ist weniger die Technik als vielmehr die Ekelgrenze des ehemaligen und des neuen Besitzer. Es gab hier schon Thread's wie man gewisse Flecken wieder aus dem Sitzpolster bekommt..... oder andere futtern gern im Auto und ruckzuck fällt da mal nen Scheibchen Salami von der Pizza zwischen Sitz und Mitteltunnel.....

meiner war auch ein Vorführer allerdings nur 4500km und 3monate, dann hab ich ihn schnell weggekauft. bis jetzt kann ich keinerlei nachteile ausmachen.

mein tip: schau dir das autohaus an und den verkäufer, der das auto betreut hat. wenn das schon schludrig ist, dann ...

aber wer letztendlich mit dem auto gefahren ist, weiss man auch nicht. ein kleines risiko ist dabei. einen 10T km Vorführwagen bei dem schon viel Garantiezeit abgelaufen ist, würde ich nicht kaufen. Die meisten Autohäuser lassen das Auto bis 10T km laufen.

Ich wollte damals schnell einen A3, hatte das Geld und das Auto war neuwertig.

Beim 2.0er ist das so ne Sache. Den kaufen vorwiegend junge Hoschis, die damit auch gasen.

Bei mir war das genau so...es stand ein 1,9er und 2,0er zur Verfügung. Den 2,0er hat der Verkäufer gefahren und das nicht zu knapp und er hat auch erzählt, dass er schnell heim muss und immer 200 Sachen fährt. Das Auto würde ich niemals kaufen, da ich einen ganz anderen Fahrstil habe. Er sprach bei dem 1,9er auch von einem Rentnerauto und das der erst noch schnell eingefahren werden muss. natürlich dachte der Verkäufer, den jungen Burschen trimme ich auf den 2,0er, denn der will doch heizen. Ich hab aber zu dem 1,9er gegriffen, den er erst nicht rausrücken wollte, weil der noch zu neu wäre. ich hab es nicht bereut. Der A3 ist neuwertig und macht keine Probleme. Nur leider fahre ich jetzt so wenig mit dem Diesel, dass er sich nicht mehr rechnet :-/

Hallo,

Zitat:

Dein Auto ist schon vor der Auslieferung gefahren worden

Von wem ?

Die Teile kommen vom Band direkt auf den Zug zur Auslieferung, evtl. ins Zwischenlager und den Wag dahin würde ich nicht als einfahren bezeichnen.

Und die Motoren werden höchstens mal kurz gestartet und kurze Zeit laufen gelassen um die Funktion zu überprüfen.

Das hat mir sogar ein bekannter gesagt, der in der Motorenentwicklung bei einem Autohersteller arbeitet.

Servus,

habe jetzt schon meinen zweiten Vorführer. Der erste war ein BMW E46 325ti compact. Habe ihn damals mit 12tKm übernommen, war deshlab sehr günstig. Nie Probleme mit Motor gehabt, außer mit zwei bis drei elektrik Problemem wie die Einparkhilfe etc.

Nun A3 SB 2.0 TDI. Habe ihn nach meinen Wünschen zusammen gestellt. Solle dann 3 monate auf das AH zugelassen sein mit max 6tKm .... Habe ihn nach 1 1/2 Monaten mit 2.600 km übernommen da Audi leichte Auslieferungsprobleme hatte und ich unbedingt ein Auto brauchte. Der Wagen wurd vom Verkäufer als dienstwagen benutzt. Der Preis war natürlich der Hammer.

Bisher keine Probleme.

Gruß Jan

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Vorführwagen = schlechter Gebrauchter?