ForumX1 F48
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Von welchem Auto seid ihr zum F48?

Von welchem Auto seid ihr zum F48?

BMW X1 F48
Themenstarteram 5. August 2018 um 18:15

Ich möchte diese Umfrage Idee aus dem F46 Forum gerne übernehmen.

Mich würde interessieren welches Auto ihr vor dem F48 gefahren seid bzw. Mit welchem Auto sich der F48 in eurem Fall messen muss. Was ist für euch in dem Fall besser, schlechter oder einfach nur anders?

Ich für meinen Teil habe zuvor den Opel Astra H GTC aus meiner Studentenzeit gefahren. In dem Vergleich ist der X1 in allen Belangen besser, größer, erwachsener.

Beruflich fahre ich sehr viele unterschiedliche neue Autos, meist Audis. In dem Vergleich muss ich sagen, dass die Materialwahl hier meist hochwertiger ist als im F48 und auch filigranere Details bietet sowie die Abrollgeräusche besser gedämmt sind.

Der Xii macht dafür den deutlich besseren Eindruck bei Fahrdynamik, Lenkverhalten (die synthetische Lenkung der Audi find ich einen Graus).

Das LED Licht des X1 ist dafür sogar dem kleinsten Audi LED unterlegen.

Bitte kein Markenbashing. Ich freu mich auf eure Erfahrungen :)

Beste Antwort im Thema

ich habe 2007 bis Juli 2018 einen BMW3 er touring 320 d gefahren (E46). Wegen Euro 4 und der Leistung von 215 000 km habe ich mich zum Umstieg entschlossen. Das Fahrzeug hatte noch keine größeren Reparaturen hinter sich, es war aber jetzt mit einigen zu rechnen. Zudem war das preisliche Angebot aufgrund der Prämien verlockend. Der 3er wurde handgeschaltet.

Ich habe mich für den X1 s Drive 18 d mit Automatikgetriebe entschieden ( 6dTemp), weil mir und dem familiären Umfeld der Einstieg in den tiefliegenden 3 zunehmend schwergefallen war. Der neue 3er ist ähnlich niedrig und noch dazu ein Stück länger. Der F48 ist optisch ansprechender und räumlich günstiger als der F84, der nicht in Frage gekommen wäre. AT ist mir zu unübersichtlich durch die Dreiecksfenster und de fliehende Haube.

Mein erster Eindruck im Vergleich 3er touring von 2007 und X1 von 2018: Natürlich sind die Elektronik, Infotainment und die diversen Dienste angenehm - wenn man sie endlich im Griff hat. Die Automatik ist sehr kommod.

Die Ausstattung fällt jedoch hinter den 11 Jahre alten Dreier zurück, weil offenkundig die Einserserie preisgünstiger sein muss.

Die angebotenen Standardsitz waren bestenfalls Campingstühle, so dass Sportsitze notwendig wurden. (Neue Seriensitze sollen besser sein.) Was fehlt ist eine schwenkbare AHK - auch nicht gegen Aufpreis- , was andere Hersteller in dieser Preisklasse bieten ( VW z. B.) Das Sonnenschutzrollo unter dem Schiebedach ist dürftig.

Die gesondert aufklappbare Heckscheibe war eine sehr annehme Einrichtung, beim X 1 auch gegen Aufpreis nicht erhältlich. Die Standard Innenbeleuchtung ist funzelig und die Kofferaumabdeckung und die Gepäckwanne sind Billigprodukte.

Dennoch glaube ich, dass in der Summe die Entscheidung richtig war. Die ersten Fahreindrücke sprechen dafür.

103 weitere Antworten
Ähnliche Themen
103 Antworten

Hi

Nette Idee, komme vom E88 also 1er Cabrio mit MSport PPFelgen usw, unsere 2 Hunde wollten kein Cabrio fahren und es stand viel in der Garage auch in die Urlaubsfahrt immer ohne das Cabrio, also musste ein Auto her das Spaß und nutzen verbindet

Der F48 M Sport ;) Hunde hinten rein und Gepäck da ist genug Platz

Gruß

Vorher E91, dann F31 und jetzt F48 wegen des besseren Einstiegs für meine Frau

Mein letzter war ein X3 F25 20d xDrive Firmenwagen.

Nach Firmenwechsel und neuem Job ohne Dienstwagen ist es jetzt ein X1 18d xDrive.

Das kommt mir aber nicht wirklich wie ein grosser Rückschritt vor.

Da keine Kinder, habe ich die Grösse meist nicht gebraucht. Der 18d ist für die Schweiz mehr als ausreichend, und selbst gelegentlich auf der deutschen AB kann man bis 160 locker mithalten, darüber bin ich selten unterwegs (obwohl ich neulich einen "zwangsgemieteten" Ford Fiasko nach Flugstreichung mal auf 194 bergab gepusht habe).

Ich finde das Design (mineralgrau, Sport Package) hervorragend gelungen, er gefällt mir fast besser als mein alter F25.

Ich habe einen langen Arbeitsweg und daher in ca. 6 Wochen schon über 5,000 km hinter mir. Bislang gibt es kaum etwas zu kritisieren. Ich habe auch mit dem LED keine Probleme, gegenüber dem Lenk-Xenon des Vorgängers ist mir subjektiv kein grosser Unterschied aufgefallen.

Kurvenverhalten ist besser als der F25, die gleiche Strecke wo ich beim F25 in den Kurven schon bei 80kmh subjektiv im Grenzbereich war (objektiv vermutlich immer noch weit entfernt), bin ich jetzt fast mit 100kmh unterwegs.

Reifengeräusche könnten etwas leiser sein, aber sonst wüsste ich nicht gross was ich lecker sollte. Klar, Innenraum geht subjektiv immer noch edler, aber mir gefällt's im Ganzen (bin sehr angetan z.B. vom Ambiente-Licht).

Nur der alte Automatikhebel ist nervig (kein Auto-hold), und etwas billig.

Vom F45 218da auf F48 20d xdrive da. Die Übersicht an der A-Säule ist deutlich besser und das Design des x1 gefällt mir etwas besser. Der AT ist ein super Auto, der x1 in meinen Augen noch einen Ticken besser. Nach nun 2800km habe ich 5,8 Liter Verbrauch, sensationell wie ich finde. Mit dem leichteren und schwächeren AT ohne xdrive hatte ich 6,0 Liter. Bin bisher völlig zufrieden!!!

Hatte vorher einen Skoda Octavia III 2.0 Diesel.

Was ich vermisse:

Manche Extras: beheizbare Frontscheibe, bessere Sitze und ein paar kleine Skodagimmicks..

 

ABER: Freude am Fahren klappt mit dem X1 auch, auch wenn ich den gechipten Diesel vermisse...

Würde nicht mehr tauschen, werde BMW wohl lange treu bleiben.

Hatte vor dem Skoda einen 1er BMW und die Liebe für BMW entdeckt...

Hallo,

ich hatte vorher 6 Jahre einen Mazda CX7, 2,2 Liter Diesel. Man höre und staune mit SCR und AdBlue und das bei Baujahr 2010. Keinerlei Mängel mit AGR oder ähnliches. War sehr zufrieden, tolle Sitze. Fahrverhalten wie ein schwerer SUV. Zum Cruisen alles gut, aber mein F48 2.0i xDrive macht richtig Spaß.

Davor hatte ich 4 Jahre einen Audi A4 Avant 2.0 Benziner.

War auch ein sehr guter Wagen.

Fazit: Der X1 gefällt mir vom Motor, Getriebe und Fahrwerk am besten. Leider habe ich mit den X-Line-Standardsitzen einen Fehler gemacht. Die ärgern mich immer wieder mal.

Von meiner Frau muss ich mir immer anhören das die Sitze in ihrem Polo bequemer sind. Und das bei einem Drittel des Preises :-(

E87 BMW 1er 2004er... war liebe auf dem ersten Blick hat mich 13 Jahre und 240 T KM begleitet. Ich hätte den niemals weggegeben. Aber leider war er nicht mehr Tüv (MFK) fähig und die Kosten waren höher als der Wert.

Jetzt bin ich beim F48 und muss sagen. LANGE 1 AUTO fahren bringt echt nicht viel. Das gesparte Geld hat man am Ende weg. Daher ruhig alle 4-5 Jahre wechseln.

Ich komme vom Ford Kuga.

Eigentlich ein sehr schönes und gutes Auto was Fahrwerk und Lenkung betrifft (wenn auch dem F48 unterlegen).

Die Verarbeitung ist halt dem günstigen Preis angepasst.

Beim F48 ist vieles, aber nicht alles besser!

Zurücktauschen würd ich trotzdem nicht mehr...

LG

ich habe 2007 bis Juli 2018 einen BMW3 er touring 320 d gefahren (E46). Wegen Euro 4 und der Leistung von 215 000 km habe ich mich zum Umstieg entschlossen. Das Fahrzeug hatte noch keine größeren Reparaturen hinter sich, es war aber jetzt mit einigen zu rechnen. Zudem war das preisliche Angebot aufgrund der Prämien verlockend. Der 3er wurde handgeschaltet.

Ich habe mich für den X1 s Drive 18 d mit Automatikgetriebe entschieden ( 6dTemp), weil mir und dem familiären Umfeld der Einstieg in den tiefliegenden 3 zunehmend schwergefallen war. Der neue 3er ist ähnlich niedrig und noch dazu ein Stück länger. Der F48 ist optisch ansprechender und räumlich günstiger als der F84, der nicht in Frage gekommen wäre. AT ist mir zu unübersichtlich durch die Dreiecksfenster und de fliehende Haube.

Mein erster Eindruck im Vergleich 3er touring von 2007 und X1 von 2018: Natürlich sind die Elektronik, Infotainment und die diversen Dienste angenehm - wenn man sie endlich im Griff hat. Die Automatik ist sehr kommod.

Die Ausstattung fällt jedoch hinter den 11 Jahre alten Dreier zurück, weil offenkundig die Einserserie preisgünstiger sein muss.

Die angebotenen Standardsitz waren bestenfalls Campingstühle, so dass Sportsitze notwendig wurden. (Neue Seriensitze sollen besser sein.) Was fehlt ist eine schwenkbare AHK - auch nicht gegen Aufpreis- , was andere Hersteller in dieser Preisklasse bieten ( VW z. B.) Das Sonnenschutzrollo unter dem Schiebedach ist dürftig.

Die gesondert aufklappbare Heckscheibe war eine sehr annehme Einrichtung, beim X 1 auch gegen Aufpreis nicht erhältlich. Die Standard Innenbeleuchtung ist funzelig und die Kofferaumabdeckung und die Gepäckwanne sind Billigprodukte.

Dennoch glaube ich, dass in der Summe die Entscheidung richtig war. Die ersten Fahreindrücke sprechen dafür.

Vamu Flamengo...! ;-)

A4 B5 2.8 quattro: Hauptsache Allrad

A4 B6 3.0 quattro: netter Allrounder

E91 330i xdrive: geschmeidiger Trinksportler

F48 25d xdrive: bullige Spassgranate

F48 20d xdrive: mehr Komfort, weniger Spass

Bis auf meinen jetzigen war es immer ein Fortschritt.

Ich dachte, dass mir der 20d vielleicht auch reichen würde und ich ihn mir mit etwas mehr Ausstattung (HeadUp usw.) schon liebgewinnen werde. Falsch gedacht.

Der 20d ist objektiv völlig ausreichend, aber der subjektive Fahrspass des 25d fehlt mir komplett. Ich grinse im 20d einfach nicht. Und das ist mir wichtiger als alles andere.

Dazu kommt, dass die Automatik jetzt zwar wesentlich komfortabler schaltet, aber teilweise willenlos im Wandler rührt, wenn man sportlich fährt und manuell schaltet:

Ich beschleunige aus einer Kehre heraus, will unter Voll-Last in den nächsten Gang schalten und das „Sport“getriebe jault sekundenlang im Wandleryoga herum. Da werde ich wahnsinnig. Das kenne ich von BMW eigentlich anders.

Fazit: der 20d muss weg. Ich hoffe, dass die 200PS+ Liga im X1 oder X2 bald wieder bestellbar ist, sonst hole ich mir nächstes Jahr den neuen G21 3er.

Und Morgen früh lass ich wieder meinen 25d an, und erfreue mich der Antriebsperfektion.

Bin jetzt echt überrascht, das zwischen 20d und 25d fahrdynamisch soviel Unterschied ist, hat der 20d ein DKG oder die Aisin ?

Bei mir sind die Vorläufer der 330d (E46 - Privat, den übernimmt jetzt die Tochter) und Ford Focus Mk III 120 PS Diesel (alte Firma Firmenwagen - gsd weg...)

Mein aktueller F48 2.0i sdrive ist schon kein schlechtes Auto (und auch recht sparsam zu fahren - ca. 6.5 ltr/100 nach 5 Monaten/14 tkm), aber zum Traumwagen fehlt ihm dann subjektiv dann doch einiges, z.B. der sahnige 3.0 ltr R6...

Objektiv gesehen geht der F48 nicht schlecht (bis 242 lt. GPS), aber 'obenrum' fehlt ihm die 'Sahnigkeit' und die spielerische Kraftentfaltung des R6. Auf dem Datenblatt fehlen nur 14 PS, aber beim Langstreckenfahren auf der BAB (bspw Berlin <-> Muenchen oder FN <-> Brüssel) liegen da Welten dazwischen. Sorry BMW...

Gegenüber dem FoFo natürlich ein himmelweiter Unterschied, aber den habe ich deshalb auch nur hergenommen, wenn es Kurzstrecke (< 250 km) oder unvermeidbar (Chef am Flughafen abholen etc.) war.

Was mir am F48 aber gut gefällt, ist das DKG und der Platz im Innen-/Kofferraum!

Nicht gefällt mir der Preis - der ist für das gebotene einfach zu hoch, man merkt, dass seit dem E6x/E9x der Einkauf endgültig das Sagen und das letze Wort hat.

Weg bin

Das Manschgerl

 

Edith sagt: Rechtschreibfehler korrigiert

Zitat:

@harald335i schrieb am 6. August 2018 um 00:52:31 Uhr:

Und Morgen früh lass ich wieder meinen 25d an, und erfreue mich der Antriebsperfektion.

Bin jetzt echt überrascht, das zwischen 20d und 25d fahrdynamisch soviel Unterschied ist, hat der 20d ein DKG oder die Aisin ?

Ja, kenn ich ... viel Spass!

Mir ist schon klar, dass ich auf hohem Niveau jammere, aber ich vermisse schlicht Leistung, die Drehzahlgier und die kugelsicheren Gangwechsel. „Gut“ reicht mir da nicht.

Gangwechsel lasse ich bei Gelegenheit mal prüfen, ob das jetzt bei der Joystick-Aisin-Sport-Steptronic so Standard ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X1 E84 & F48
  7. X1 F48
  8. Von welchem Auto seid ihr zum F48?