ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????

viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 15. Januar 2014 um 16:27

Ein freundliches Hallo ins Forum,

ich lese hier schon seit längerer Zeit mit. Ich trage mich mit dem Gedanken als nächstes Auto eine C- Klasse T- Modell zu kaufen. Es soll ein gebrauchtes Auto sein.

Nun war ich vorhin gerade beim Freundlichen und hab das erste Gespräch hinter mir, welches insgesamt recht erfreulich verlief. Eigentlich will ich einen Benziner mit ein bißchen Ausstattung und Xenon ist must have.

Der Berater hat mir u.a. mitgeteilt, dass in Kürze mehrere sehr gut ausgestattete T Modelle reinkommen, aber mit Dieselmotoren(C 200) und das sie preislich sehr interessant sein werden.

Ich hab natürlich sofort die Stirn gerunzelt und meinte ich fahre aber ziemlich wenig und dann sehr oft recht kurze Strecken und das würde doch sicher die Partikelfilter zusetzen. Leider fiel mir in dem Moment die Problematik Ölverdünnung nicht ein.

Er winkte ab und meinte er fährt selber einen Diesel und kurze Strecken und der Filter wäre bei Mercedes kein Problem.

Welche Erfahrungen habt Ihr???

Noch ne Frage meinerseits, gibt es bei den Dieseln einen Zuheizer? Der wird doch sicher dieseltypisch recht langsam warm im Winter.

Grüße rudi

Ähnliche Themen
152 Antworten

20km sind doch ganz ok, lang genug fürn Diesel und kurz genug um nicht zu rasen.

Mich würde eigentlich viel mehr interessieren ab welcher Laufleistung sich ein Diesel Kurzstreckenauto negativ bemerkbar macht. Nehmen wir an ein neuer W204 220cdi mit 0km auf dem Tacho, dieses Auto wird Täglich nur 5km bewegt. 365 x 5km = 1825km im Jahr. Ist so ein Auto vergleichbar wie ein 220cdi mit 18250km nach einem Jahr, also die zehn fache Laufleistung.

Zitat:

@CityCobra schrieb am 29. Mai 2016 um 00:40:34 Uhr:

Z.B. beim Überholvorgang oder macht die kurzzeitige Erhöhung der Drehzahl der Maschine nichts aus wenn diese noch nicht auf Temperatur ist?

Doch, das ist nie gut.

Aber man sollte es nicht überbewerten. Deshalb gibt ein Motor nun nicht gleich auf, auch wenn man das jeden Tag macht.

Zitat:

@mustafa5727 schrieb am 29. Mai 2016 um 00:43:25 Uhr:

 

Mich würde eigentlich viel mehr interessieren ab welcher Laufleistung sich ein Diesel Kurzstreckenauto negativ bemerkbar macht. Nehmen wir an ein neuer W204 220cdi mit 0km auf dem Tacho, dieses Auto wird Täglich nur 5km bewegt. 365 x 5km = 1825km im Jahr. Ist so ein Auto vergleichbar wie ein 220cdi mit 18250km nach einem Jahr, also die zehn fache Laufleistung.

Nur 5km am Tag ... das macht der Partikelfilter nicht dauerhaft mit und auch dem Öl tut das nicht gut, wenn es nie richtig warm wird.

Ansonsten ist der, der 10x so viel gelaufen ist sicher nicht 10x so verschlissen, aber auch nicht genauso, wie der andere, der kaum gelaufen ist. Es ist was dazwischen.

Bei 365x5KM und sonst nix wurde nicht eine Regeneration vollständig am Stück abgeschlossen...

 

Kann nicht gut sein. Ausm Bauch raus...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. viel Kurzstrecke + CDI verträgt sich das problemlos????