ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Vibrieren beim Bremsen

Vibrieren beim Bremsen

BMW 3er E46
Themenstarteram 25. April 2020 um 16:21

Hallo zusammen,

Bei meinem 330er hab ich nun alle Felgen wuchten lassen und vorne gab es einen neuen Satz Beläge und Scheiben von Texta!

Jetzt vibriert die ganze VA beim Bremsen. Erst ich wenn eine Geschwindigkeit von 170/180 hatte und dann auch bei geringerer Geschwindigkeit!

Habt ihr eine Idee woran es liegen kann?

Ähnliche Themen
121 Antworten

Vibration beim Fahren, oder beim Bremsen?

Themenstarteram 25. April 2020 um 17:45

Beim Bremsen und wenn man stark gebremst hat und die Bremse wieder los lässt und wieder beschleunigt, dann vibriert der noch kurz und dann ist es wieder weg. Und dann wieder beim Bremsen

Ich kenne jetzt Texta nicht, aber bei Bremsscheiben kommt es sehr auf den stahl bzw. die Herstellung an. Schlechte bzw. Billige Bremsscheiben können sich deshalb vor allem bei intensivem bremsen aus hoher Geschwindigkeit verziehen. Vielleicht hast du sie auch nicht richtig eingebremst/ eingefahren, und dadurch thermisch überlastet? Ich würde jedenfalls auf verzogene Bremsscheiben tippen.

Themenstarteram 25. April 2020 um 18:11

Zitat:

@m28 schrieb am 25. April 2020 um 17:50:44 Uhr:

Ich kenne jetzt Texta nicht, aber bei Bremsscheiben kommt es sehr auf den stahl bzw. die Herstellung an. Schlechte bzw. Billige Bremsscheiben können sich deshalb vor allem bei intensivem bremsen aus hoher Geschwindigkeit verziehen. Vielleicht hast du sie auch nicht richtig eingebremst/ eingefahren, und dadurch thermisch überlastet? Ich würde jedenfalls auf verzogene Bremsscheiben tippen.

Ich hab die auch bei meinem 320er. Sind doch Erstausrüster von BMW.

Themenstarteram 25. April 2020 um 18:12

Der bremssattel kann es nicht sein, oder?

Vielleicht Montagefehler? Waren die Radnaben vor Montage metallisch blitzeblank geputzt? Kein Rost, Kein Fett!. Wenn die Scheibe nicht plan anliegt, taumelt sie und sorgt für Vibration.

Zitat:

@R32vW schrieb am 25. April 2020 um 18:12:23 Uhr:

Der bremssattel kann es nicht sein, oder?

Bei meinem ehemaligen E46 330d war es ein Bremssattel. Die oder ein Belag hat sich nicht mehr richtig von der Bremsscheibe gelöst, dadurch wurden die Scheibe bei schneller Autobahnfahrt zu heiß und hat sich verzogen.

Das Blöde war, dass der Bremssattel nur dann nicht richtig löste, wenn die Bremse warm war. Bei kalter Bremse hat der Bremssattel funktioniert. Das Ganze hat damals vorne 2 oder gar 3 Sätze Bremsscheiben ruiniert.

Du kannst aber leicht prüfen, ob die Beläge sich von der Scheibe lösen. Fahre zügig auf der Autobahn, bremse alle paar km stark. Ein kurzer Pedaldruck von einer Sekunde oder weniger reicht dicke aus und länger sollte es auch nicht sein. Das wiederholst du ein paar Mal und hältst dann auf einen Parkplatz an. Fasse vorsichtig die Felgen an. Etwas warm dürfen die Felgen sein, aber nicht heiß und wichtig, sie müssen auf beiden Seiten gleich warm sein.

Ansonsten beachte auch den Hinweis von Dr.Ho. Wenn die Scheiben nicht richtig montiert sind, verziehen sie sich leicht, Gleiches gilt, wenn sie die Wärme ungleichmäßig an den Flansch abführen können, auf den sie montiert sind.

 

Gruß

Uwe

Waren die Probleme schon vorher da, oder erst nachdem die Bremsscheiben erneuert wurden?

Wo wurden die Teile gekauft?

Defekte Hydrolager am Querlenker können auch zu Vibrationen beim Bremsen führen, ggfs. auch andere Gummilager am Querlenker

Fahre selber seit Jahren ausschließlich textar pro plus Bremsscheiben und passende epad Beläge. Auf BMW, sowie Mercedes. Noch NIE Probleme, ganz im Gegenteil, kann ich nur empfehlen!

 

Es muss ein montagefehler passiert sein. Nabe nicht entrostet, evtl. falsche Teile verbaut, Schraube vergessen, oder nicht angezogen... es gibt Werkzeuge, mit dem man eine Unwucht in der bremsscheibe messen kann. Ab in eine Fachwerkstatt und komplette VA überprüfen lassen!

Themenstarteram 26. April 2020 um 0:53

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 25. April 2020 um 21:08:44 Uhr:

Zitat:

@R32vW schrieb am 25. April 2020 um 18:12:23 Uhr:

Der bremssattel kann es nicht sein, oder?

Bei meinem ehemaligen E46 330d war es ein Bremssattel. Die oder ein Belag hat sich nicht mehr richtig von der Bremsscheibe gelöst, dadurch wurden die Scheibe bei schneller Autobahnfahrt zu heiß und hat sich verzogen.

Das Blöde war, dass der Bremssattel nur dann nicht richtig löste, wenn die Bremse warm war. Bei kalter Bremse hat der Bremssattel funktioniert. Das Ganze hat damals vorne 2 oder gar 3 Sätze Bremsscheiben ruiniert.

Du kannst aber leicht prüfen, ob die Beläge sich von der Scheibe lösen. Fahre zügig auf der Autobahn, bremse alle paar km stark. Ein kurzer Pedaldruck von einer Sekunde oder weniger reicht dicke aus und länger sollte es auch nicht sein. Das wiederholst du ein paar Mal und hältst dann auf einen Parkplatz an. Fasse vorsichtig die Felgen an. Etwas warm dürfen die Felgen sein, aber nicht heiß und wichtig, sie müssen auf beiden Seiten gleich warm sein.

Ansonsten beachte auch den Hinweis von Dr.Ho. Wenn die Scheiben nicht richtig montiert sind, verziehen sie sich leicht, Gleiches gilt, wenn sie die Wärme ungleichmäßig an den Flansch abführen können, auf den sie montiert sind.

 

Gruß

Uwe

Das war ebenfalls meine Vermutung! Bei denen die vorher montiert waren, war es ebenfalls so. Nur war da natürlich nicht mehr so viel Belag auf den Klötzen. Deswegen hatte ich gedacht die „alte“ Scheibe hat sich verzogen. Aber dann wird es doch der Bremssattel sein!

 

 

An alle anderen, die Radnabe wurde richtig gereinigt, Sodas alle Blitze blank war. Bin immer dabei wenn was an meinen Autos gemacht wird.

Zitat:

@R32vW schrieb am 25. April 2020 um 18:11:32 Uhr:

Ich hab die auch bei meinem 320er. Sind doch Erstausrüster von BMW.

Und genau das ist falsch. Dieser Mythos, dass originale Bremsscheiben nur Textar oder ATE in einem BMW Karton sind, ist kompletter Schwachsinn. Textar ist nicht Erstausrüster bei BMW, da BMW die Bremsscheiben für die Erstausrüstung und den Original BMW Teilemarkt selber herstellt.

https://www.bmwgroup-werke.com/.../bremsscheiben.html

Die original BMW Bremsscheiben werden im BMW Werk Berlin gefertigt bzw. kauft BMW wohl mittlerweile auch Rohlinge zu, aber die werden dann bei BMW vergütet und auch feingewuchtet. Das sind die Standard Scheiben von ATE oder Textar nämlich nicht. Die Original BMW Scheiben haben auch ein BMW Logo und die BMW Teilenummer eingearbeitet.

Man liest es immer wieder, dass es besonders beim E46, E38, E39 und E53 Probleme mit flatternden Bremsscheiben gibt und das passiert (seltsamerweise) immer nur mit Zubehör Bremsscheiben. Ich habe auch schon teures Lehrgeld gezahlt. Habe am E39 zwei Satz ATE Powerdisc verbaut gehabt, weil ich dachte dass ich da was gutes kaufe, beide nach 5000km am Schlagen. Obwohl die gesamte Vorderachse mit Original BMW Teilen (Lemförder) neu gelagert war, die Bremssättel frisch überholt waren und ich die Radnaben penibel saubergemacht hatte.

Ich hab dann einen Satz original BMW Bremsscheiben drauf gemacht und seitdem ist Ruhe, ohne dass ich sonst irgendwas verändert habe. Und das Auto ist ein reines Schönwetter Spaßauto, was ich gerne sportlich fahre und auf der Nordschleife bewegt wird.

Ja, die original BMW Scheiben sind teurer als Zubehör Scheiben. Aber in dem Fall ist der Mehrpreis auch mal gerechtfertigt, denn sie halten sehr lange und schlagen nicht.

Ich kann dir noch ein Beispiel geben, was für original BMW Scheiben spricht: Ich habe schon den ein oder anderen E39 von der Polizei begutachtet und da hatte ich zuletzt einen von der Bereitschaftspolizei angeschaut, der knapp 180.000km drauf hatte. Da waren die Bremsscheiben vorne völlig fertig und hinten kurz davor, aber es waren original BMW Scheiben mit BMW Logo, denn die Polizei verbaut nur original BMW Teile. Ich konnte die Wartungsunterlagen aus der polizeiinternen Werkstatt einsehen und daraus war ersichtlich, dass bei 180.000km Fahrleistung sowohl vorne als auch hinten nur einmal die Scheiben gewechselt wurden.

Sprich: Die sind um die 90.000km mit einem Satz Scheiben gefahren. Ich denke da muss man auch nicht mehr dazu sagen...

bei einem unserer 318i hatten wir das auch mal.... beim Bremsen rüttelte das Lenkrad deutlich spürbar.

Es lag an den Führungshülsen.

Und warum steht auf den Bremsätteln ATE und BMW..nicht das ich Dir das nicht glaube.. :) ist bei meinem e93 aber auch so..oder haben die Sättel nichts mit den Scheiben zu tun?MfG @Repsol-Bird

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Vibrieren beim Bremsen