ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Verbrauch V6 3,0 TDI

Verbrauch V6 3,0 TDI

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 17. Juni 2016 um 14:20

Liebe Gemeinde,

Ich möchte hier ein neues Thema starten. Mich interessiert Verbrauch und Technische Problem im Laufe der Zeit bei den neuen A4. Ob es Benzin oder Diesel, trägt bitte hier ab und zu euer Verbrauch sowie der Motor und berichtet über eventuelle Technische Probleme, davon sollen wir Alle profitieren. Bitte Verbrauch immer mit Bild, wenn es geht.

Ich fange selber an:

Keine Teschniche Probleme bis Dato :)

TDI, 218 PS, Quattro, Strecke: 412 km, Verbrauch: 6,5 Liter,

siehe Bild

V1
Beste Antwort im Thema

du verstehst den nutzen nicht. schade.

also ich brauche die ps nicht um auf der autobahn zu rasen.

das kann ich auch mit 150 ps.

mir geht es viel eher darum auf landstraßen zügig überholen zu können.

ich muss auch nicht ständig mit 4000 umdrehungen in der stadt rumfahren.

es macht einfach nur spass, dass man kann, wenn man will.

andere würden gerne, können es aber nicht.

427 weitere Antworten
Ähnliche Themen
427 Antworten

Zitat:

@Chris88662 schrieb am 16. Dezember 2020 um 19:30:24 Uhr:

Damit man mal auch was vom anderen Ende sieht.... Zügige Fahrweise, 4 erwachsene Menschen mit Gepäck, 17" Winterreifen voll aufgepumpt, keine Tricks... Strecke: Nordfriesland - Frankfurt A7 /A5

Über so eine lange Strecke so eine Durchschnittsgeschwindigkeit zu halten ist stark! :)

Pass auf, dass nicht gleich die Tempolimitjungs aus ihren Ecken kommen und dich belehren :D

Im Juli dieses Jahr bin ich vom Buchholzer Dreieck A1 über Bremen, die A27 hoch und noch ein Stück Land durch den Wesertunnel gefahren.

Vom Buchholzer Dreieck bis Bremen hatte ich eine Durchschnittsgeschwindigkeit von knapp über 190. Die Strecke war natürlich nur sehr kurz. Dazu muss man aber auch die meiste Zeit schneller als 220 fahren.

Auf der A27 nochmal kurz 265 und dann über Land noch etwas Verbrauch runter fahren.

Die Anzeige lag zum Fahrtende bei 9,4L/100km. Realer Verbrauch wird bei rund 10l/100km gelegen haben. Das fand ich damals auch völlig ok.

@Hinnag

 

 

Moin , von wo kommst? Auch aus der schönen Wesermarsch? Grüße Henrick

@Hen73

Nicht ganz. Ich komme von nebenan aus Friesland ;)

Sauber, noch nen paar von hier im Forum ... Frohe Weihnachten

Themenstarteram 25. Dezember 2020 um 20:24

Hier nochmals Verbrauch mit 18 Zollräder und Ganzjahresreifen Michelin. Kurz-und Langzeitverbrauch.

Lang
Kurz

Und wieviel ist das dann in echt, also nachgerechnet?

Meiner liegt übrigens bei 6,9 l/100km über die letzten 60tkm, berechnet mit spritmonitor.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 12:09

Zitat:

@mg-extra schrieb am 27. Dezember 2020 um 11:10:09 Uhr:

Und wieviel ist das dann in echt, also nachgerechnet?

Meiner liegt übrigens bei 6,9 l/100km über die letzten 60tkm, berechnet mit spritmonitor.

Im Echt habe ich den Verbrauch nicht nach gerechnet.

Dein Verbrauch (6,9 Liter) ist real, ich denke auch dass die V6 -Motoren um 7 Liter im Durchschnitt verbrauchen. Bei Manchen hier ist der Verbrauch über 10 Liter im Durchschnitt, dies erreiche ich nicht.

Seit Kauf überwiegend Autobahn mit 40km Arbeitsweg

3.0 TDI Quattro 218 PS

Asset.HEIC.jpg

Morgen enden meine 3 Jahre mit dem "kleinen" 3,0 TDI. Es geht zum Hybrid Q5 50 TFSIe.

Insgesamt war ich sehr zufrieden mit dem A4.

Verbrauch lag nach 42.573Km bei 7,5 Litern.

Relativ viel Stadtverkehr, auf der Autobahn gerne um 180KmH Reisegeschwindigkeit.

Motor hat viel Freude gemacht, Quattro ist super, dadurch natürlich eine perfekte Anfangsbeschleunigung. Zudem bietet der Motor gegenüber den 2,0 TDI mit um 190 PS einfach diesen "Tick" mehr Leistung,

42 T-km in 3 Jahren? Lohnt sich da der V6-Diesel?

am 12. März 2021 um 8:54

Zitat:

@Walter08 schrieb am 12. März 2021 um 07:13:30 Uhr:

42 T-km in 3 Jahren? Lohnt sich da der V6-Diesel?

Den holt man sich ja nicht aus Kostengründen, sonst würde man ja zum 35TDI greifen, wenn es darum geht. Emotionen und Spaß, man mag es kaum glauben, spielen für manche beim Autofahren immer noch eine Rolle.

Zitat:

@AMG-High-Performance schrieb am 12. März 2021 um 08:54:25 Uhr:

 

Den holt man sich ja nicht aus Kostengründen, sonst würde man ja zum 35TDI greifen, wenn es darum geht. Emotionen und Spaß, man mag es kaum glauben, spielen für manche beim Autofahren immer noch eine Rolle.

Genau deshalb steht mein artgerecht bewegter S4 Tdi im Langzeit mit korrigierten Werten bei genau 10,2l im Schnitt,nach Bc wären es genau 10,0l also gar nicht so weit daneben wie manche andere Autos mit der Angabe im Bc im Vergleich zur Realität.

Zitat:

@Walter08 schrieb am 12. März 2021 um 07:13:30 Uhr:

42 T-km in 3 Jahren? Lohnt sich da der V6-Diesel?

Für mich schon! Einmal natürlich Thema Laufkultur und Leistung. Zum anderen war der kleine 3,0 TDI seinerzeit auch nur ca 8€ im Monat im Leasing teurer wie der 2,0TDI. Zudem sind wegen Corona und Kind auch 2/3 längere Urlaubsfahrten ausgefallen. In der Regel hatten meine Autos nach 3 Jahzsonst eher knappe 50T km Laufleistung.

Zudem bin ich sicher, dass bei meiner Fahrweise ein Benziner um 10Liter liegt ;)...

Hi, ich habe meinen 3.0 TDI 218 PS Quattro jetzt seit über ein Jahr und der Langzeitverbrauch liegt jetzt bei 28000 km bei 5,8 Liter :)

Das hat mit Spaß aber nix mehr zu tun...

Deine Antwort
Ähnliche Themen