ForumSierra & Scorpio
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Sierra & Scorpio
  6. Verbrauch Scorpio MK2....

Verbrauch Scorpio MK2....

Themenstarteram 1. Mai 2007 um 23:13

Heyho...

Meine Eltern fahren nen Ford Scorpio Mk2 BJ. 97 als 2,3l Ghia Turnier Automatik....

Wollte mal so generell Fragen wieviel euer Scorpio (am liebsten natürlich auch mit 2,3L und Automatik) so verbraucht...

Der meiner Eltern verbraucht bei normaler Fahrweise nicht unter 14Liter und wenn man das Gaspedal wirklich sachte behandelt und Schubabaschaltung nutzt und und und dann kommt man auch nicht unter 12,5Liter...

Wagen wird zu 60% fast nur Stadt gefahren und der Rest ist Autobahn...

Find ich nen bissel arg viel oder seh ich das irgendwie falsch?

 

MFG Alex

Ähnliche Themen
14 Antworten
am 2. Mai 2007 um 0:59

Mahlzeit...

der Verbrauch ist normal, der 2l16v & 2,3l16v liegen vom V6-24v

nicht SO weit auseinander, gerade wenn haeufig Kurzstrecken-

verkehr anliegt.

Die Masse ( Unterschied max. 150kg ) will halt bewegt werden,

unguenstig bei den ´kleineren´ Motoren kommt hinzu, dass diese

kuerzer Uebersetzt sind etc. .

Ist halt kein ´Stadtauto´ der Scorpio... ;)

am 2. Mai 2007 um 9:53

Naja - GANZ normal ist das nicht; es sei denn Du hättest eine sehr eigenwillige Auslegung von "sachter" Fahrweise :)

Dass die 2.0 und 2.3 16v - insbesondere mit Automatik - einen guten Schluck mehr verbrauchen als der 2.0 8v ist ein ganz normaler Rückschritt in der Entwicklung bei Ford; aber für den 2.3 sind lt. diverser vorangegangener Diskussionen im Drittelmix um die 10 mit Schalt- und ca. 11 L/100km mit Automatikgetriebe der Richtwert.

Wenn bei Dir jedoch der extrem verbrauchsmindernde Faktor Landstraße gänzlich wegfällt (böswillige Interpretation wäre: 60 % Stadt-Stau und 40 % Autobahn-Heizen mit 180), ist der Verbrauch normal.

Stadt

 

Also ich habe im Durchschnitt 10-11 Liter beim 2,3er mit Automatik und fahre fast nur im Stadtverkehr herum.

Allerdings gebe ich kein Vollgas, wenn ich die rote Ampel sehe.

Gruß

Axel

am 3. Mai 2007 um 1:26

Mahlzeit...

...gut, Zusatzfrage ! ;)

Woher sind die Werte ? Vom Bordcomputer oder selbst errechnet ?

Ansonsten ?! Habe hier einen 2l16v Automat im ueberwiegendem

Stadtverkehr, ca. 12l +-0,5. Ein Bekannter ( zugegeben mit *etwas* ruppigem

Fahrstil ) 2.3l16v Handschalter liegt bei 13,5 +-0.5l auf 100KM.

In der Relation zur Leistung ist der 24v richtig sparsam, liegt in

meiner Urlaubszeit zwischen den beiden genannten ( Stadtverkehr ), allerdings fasse ich da Fahrten zusammen ( primaer aus

Faulheit <lach> ), jedoch mit einem Nebeneffekt...

´Stadtverkehr´ *oder* viel ´Kurzstrecke´, also kalter

Motor ?! Das sollte auch mal zerlegt werden. Wieso ? In der

Warmlaufphase zieht *mein* 24v laut BC ( Momentanverbrauch )

ca.3/5 ( geschaetzt, exakt habe ich es nicht errechnet ) mehr Kraftstoff .

In diesem Sinne...

Themenstarteram 3. Mai 2007 um 8:24

Also sachte Fahrweise ist für mich...

Wenn ich auf die Autobahn fahre gebe ich nie mehr als vielleicht 1/4 bis 1/2 Gas Tendenz eher zu 1/4 also ich schleiche mich quasi an die 80-100km/h heran...

Und wenn ich dann auf der Autobahn bin geht die Tachnonadel auch nie höher als 120 eher so um die 100-110km/h konstant...

In der Stadt streichel ich das Gaspedal, gehe sobald ich eine rote Ampel sehe vom Gaspedal komplett runter, genauso wenn ich auf ne Kurve zufahre...vorher vom Gas und mit dem Restschwung um die Kurve rollen, etc...

Strecken die ich mit dem Wagen fahre liegen meistens so um die 10-15km...

Soweit erstmal...

MFG ALex

prüfen

 

Hi Alex,

dann guck Dir mal den Luftfilter an, ist er schon zu?

Ist die Lambdasonde in Ordnung?

Tankst Du "guten" Sprit?

 

Ich fahre immer in Schneeflocke - Winterprogramm.

Erstens spare ich mir den 1. Gang beim Anfahren und langsamen Abbiegen, zweitens geht der 4. Gang bei ca. 57 km/h rein und nicht erst bei ca. 78 km/h.

Will ich partout vermeiden, dass der Wagen bei 57 km/h in den 4. Gang geht, dann sperre ich ihn eben per Overdrive-Taste.

Das kann auch enorm Sprit sparen. Und eben einen Schaltwechsel im Getriebe.

Das Anfahren im 2. Gang ist cool, ähnlich wie bei (älteren) Mercedes, die alle immer im 2. Gang anfahren, außer bei sehr flottem Anfahren.

Gruß

Axel

am 3. Mai 2007 um 22:18

hallo

den hinweis mit dem schneeflocke programm finde ich interessant- mal schaun.

wir verbrauchen bei unserem scorpio 2.3 turnier mit automatic 12l bei gemischt stadt und landfahrt und zurückhaltender fahrweise -allerdings mit gasanlage. wir haben eine verbrauchssteigerung -unabhängig von der gasanlage- von etwa 1l im letzten jahr beobachtet.

1 Liter

 

Hallo,

wenn es beobachtbar mehr wurde, dann kann es ja an so läppischen Dingen wie Luftfilter etc. liegen.

Fahren ohne Klimaautomatik, also einfach ausmachen, bringt natürlich auch eine enorme Ersparnis.

Gruß

Axel

am 5. Mai 2007 um 2:06

Moin,

mein Durchschnittsverbrauch liegt, laut BC, im Mix bei 10,5 bis 11,5 Liter mit Klimaautomatik. Davon sind rund 50% reiner Stadtverkehr, der Rest kurze Autobahnabschnitte wo ich maximal 120 fahre, und Schnellstrassen (80-90Km/h).

Mein BC ist ziemlich genau, rechne das ab und zu mal nach.

Ich fahre Ruhig und gleichmässig, selten das ich mal drauftrete.

Fahre ich mal eine längere Strecke über Land / Autobahn max.100Km/h, sinkt der Verbrauch unter 10 Liter.

14 Liter sind zwar mehr als ich in der Regel verbrauche, aber ob das nun zuviel ist, liegt ja immer an der Fahrweise, Beladungszustand, örtliche Gegebenheiten usw. Zudem ist der Kombi rund 100 Kg schwerer als die Limo.

Sollte es am Fahrzeug liegen, empfehle ich, neben den Standartdingen wie Zündkerzen und Luftfilter, mal das Abgassystem zu untersuchen. Beim 2.3er kommt es hin und wieder zu Undichtigkeiten durch Risse im Bereich des Abgaskrümmers, durch die dann Sauerstoff eindringt. Dieser wiederum führt zum Anfetten des Gemisches. Die Undichtigkeiten müssen nicht zwangsläufig hörbar sein.

 

 

Mfg

Golo

Re: prüfen

 

Zitat:

Original geschrieben von Ositoaxel

[...]

Ich fahre immer in Schneeflocke - Winterprogramm.

Erstens spare ich mir den 1. Gang beim Anfahren und langsamen Abbiegen, zweitens geht der 4. Gang bei ca. 57 km/h rein und nicht erst bei ca. 78 km/h.

Will ich partout vermeiden, dass der Wagen bei 57 km/h in den 4. Gang geht, dann sperre ich ihn eben per Overdrive-Taste.

Das kann auch enorm Sprit sparen. Und eben einen Schaltwechsel im Getriebe.

Das Anfahren im 2. Gang ist cool, ähnlich wie bei (älteren) Mercedes, die alle immer im 2. Gang anfahren, außer bei sehr flottem Anfahren.

Gruß

Axel

Mal eine Frage: Kann man wirklich bedenkenlos im 2. Gang anfahren?

Mein Mondeo hat zwar keine "Schneeflocken-Taste", aber ich kann den Wählhebel auf 2 stellen und dann fährt er auch im 2. Gang an.

Bis dato hab ich das aber möglichst vermieden, weil ich dachte, dass dies zu einem hohen Verschleiß des Getriebes führt...

Oder besonders wenn man an Steigungen im 2. Gang anfährt, oh Gott, das klingt irgendwie böse :eek:

Wie isses denn nun? Ist das kein Problem, im 2. anzufahren, oder sollte man es meiden (besonders da wir hier nicht gerade von den haltbarsten Getrieben sprechen, die Ford je gebaut hätte)?

MFG

Danny

2.Gang

 

Hallo Danny,

ich fahre schon immer in Schneeflocke.

Wenn die Steigungen doch mal sehr ernst werden, dann kann ich immer noch den ersten rein tun.

Bzgl. Haltbarkeit: Man spart ständig den Schaltvorgang vom 1. in den 2. Gang, also wird hier kein Kupplungsvorgang inkl. Abrieb stattfinden.

Sonst gibt es nix, was verschleißen kann, denn die Ölkupplung, der Wandler, kann ja nicht verschleißen.

Der Unterschied ist ja nicht immens, mich nervt der erste (unnütze Gang) aber, also drücke ich ihn weg, zumal er auch sowieso selbst bei Bergauffahrten schnell in den 2. geht.

Der 4. Gang kommt schon bei 57 km/h, statt bei 78 km/h, auch besser. Andernfalls sperre ich ihn per OD-Taste am Schalthebel, was zusätzlich den etwas öden Freilauf des Getriebes abschaltet, wo man eher den Eindruck hat, das Fahrzeug wird leicht langsamer, wenn man vom Rollen wieder Gas gibt, weil der Freilauf erst mal "überbrückt" werden muss.

Leider hat ein Mondeo so eine Schneetaste nicht, soweit ich weiß.

Der hier unten aufgeführte Mazda Tribute auch nicht, was bei dem Motor natürlich sehr gut wäre.

Gruß

Axel

Hallo Axel,

danke für deine Erläuterung! Also wenn das wirklich so ist, dann werde ich in Zukunft ruhig schonmal im 2. Gang anfahren.

Schließlich ist der Schaltvorgang von 1 zu 2 bei mir oft relativ hart. Die anderen Schaltvorgänge geschehen viel weicher.

Hatte nur irgendwie Angst, dass es schlecht für das Getriebe wäre...beim Schaltwagen verschleißt die Kupplung ja auch stärker, je höher der Gang ist in welchem man aus dem Stand anfährt...

Der Mondeo hat so eine Wintertaste in der Tat nicht, aber ich könnte ja den Wählhebel auf 2 stellen (dann bleibt das Getriebe nur im 2. Gang) und nach passender Geschwindigkeit auf D schalten. Mal sehen :D

MFG

Danny

Hi Danny,

naja, das ist ja nicht mehr so automatisch, wenn Du selbst Hand anlegen musst und den Hebel dann hin und her schiebst.

Du musst ihn ja auch wieder dann nach 2 schieben, wenn der 2. Gang gerade wieder zurückgeschaltet wurde ...

Bei einem Schaltwagen wäre der erhöhte Kupplungsverschleiß logisch, weil man solche eben mehr schleifen lassen muss. Ist ja auch keine Flüssigkeitskupplung.

Obwohl ich sogar Autos kenne, wo man gut im 2. Gang anfahren kann.

Gruß

Axel

Hi Axel,

das ist natürlich wahr...je öfter man selbst Hand anlegen muss, desto weniger hat man ja vom Automatikfahren :D

Das mit dem Schaltwagen stimmt, also muss ich mir da wohl keine Sorgen machen ;)

Naja, im 2. Gang anfahren, in der Fahrschule hab ich das gelegentlich (unbeabsichtigt) gemacht :D

MFG

Danny

Deine Antwort
Ähnliche Themen