ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Vectra 1,9CDTI zieht nicht?

Vectra 1,9CDTI zieht nicht?

Themenstarteram 6. Februar 2009 um 16:32

Hallo zusammen.

Habe einen Vectra Kombi 1,9 CDTI (150PS) von 10.2006

Seit geraumer Zeit zieht der Wagen sehr schlecht beim Anfahren, allerdings nicht immer!

Wenn der Wagen kalt ist und man tritt aufs Gas tut sich nichts, er rollt halt und plötzlich gehts zur Sache und er geht ab.

Es ist auch nur beim Anfahren, wenn der einmal läuft ist nix.

Manchmal macht er das auch wenn er warm ist.

Keine Lampe geht im Cokpit an und der Fehlerspeicher ist auch leer.

Bin Schrauber und habe einen Gutmann MegaMacs zur verfügung aber ohne Fehler hilft das auch nicht.

Für Tipps wäre ich Dankbar.

Opel meinte, den Wagen mal 2 Tage bei denen stehen lassen und die schauen dann mal.

Ich denke die schauen danach warscheinlich auf mein Konto und der Mist ist noch da.

Vielen Dank

Redhawk

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 3. März 2009 um 11:01

Hallo

Also mein AGR ist ausser Funktion, ich muß Dir sagen ich habe den Weg des Rohres garnicht weiter verfolgt.

Ist auch egal, weil wenn AGR-Ventil kaputt öffnet es ja auch nicht und damit bin ich ja auch lange genug gefahren.

Also ich habe mein AGR-Ventil dicht gemacht nach beiden Seiten, darauf hin ging dann immer die Störlampe an.

Dann habe ich das Kabel abgeschnitten und ne 12V10W Birne angelötet, die als Verbraucher bzw Wiederstand dient.

Die habe ich dann in ein schönes Lampengehäuse mit grünen Deckel gebaut und in die Motorabdeckung integriert.

Sieht geil aus Lampe leuchtet im Standgas sehr hell und wird bei mehr Last immer schwächer.

Wenn jemand fragt, ist es die Lampe für den Turbobust. ;-)

Jedenfalls ist die Motorstörlampe seit dem nicht mehr angegangen und der Wagen fährt einwandfrei.

Alles funktioniert.

Nieder mit dem AGR-Ventil.

Gruß

redhawk

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von redhawk72

Jetzt läuft die scheiß Karre garnicht mehr.

Werde Montag den ganzen Ansaugbereich zerrupfen!

AGR Check ich.

Allerdings ist jetzt auch die Motorstörlampe an, nun hoffe ich auch das mein Tester was sagen kann.

Werd euch informieren was es letztendlich war.

Danke fürs erste.

Gruß

Redhawk

Warum willst Du Dir antun, selber bei dem Wagen beizugehen und den Ansaugbereich zerlegen? Deiner ist aus 10/2006. Opel gibt für die AGR-Ventile Sonderkulanz, so daß Du gar nichts oder nur einen kleinen Teil dazubezahlen mußt. Es sei denn, Dein Checkheft weist Lücken auf...

Und: Jeder FOH sollte nach Schilderung Deiner Probleme sofort wissen, daß das AGR defekt ist. Das ist doch Standard beim Z19DT/H. :D

Die Motorstörungslampe kam bei mir übrigens auch erst sehr spät und nur 1x. Nach Neustart kam sie nicht mehr. Das war am Abend, bevor ich den Wagen zum FOH gebracht habe.

Ich bin mir nicht so sicher, ob es eine gute Idee war, das Gestänge der Drallklappen zu bewegen, solange der Stellmotor noch dranhängt. Die Prüfung der Drallklappen beschränkt sich normalerweise darauf, festzustellen, ob die einzelnen Wellen der Klappen sich axial bewegen lassen. Ist das der Fall, sind die Lager defekt.

Gruß

Achim

Themenstarteram 8. Februar 2009 um 10:40

Ich bin KFZ-Meister und betreibe eine freie KFZ-Werkstatt, ergo Checkheft von mir geführt.

Nun müßte mir Opel nach EU-Recht trotzdem Kulanz oder Garantie gewähren aber es ist nun mal so wer die Garantie gibt bestimmt die Regeln.

Also habe ich keine Lust auf Ärger und nervenaufreibenden Diskusionen und kümmer mich selbst drum.

Das Gestänge der Drallklappen habe ich nicht bewegt sondern bei laufendem Motor kontrolliert ob es sich bewegt beim an und abstellen, dass tut es und es sieht nich aus als ob es schwergängig geht.

Werde den Fehlerspeicher auslesen und mir ein neues AGR-Ventil besorgen, der Händlerpreis ist ja zu ertragen.

Habe das Ventil geprüft und es scheint defekt zu sein.

Gruß

Redhawk

Themenstarteram 8. Februar 2009 um 13:13

Hi Leute

Das ganze hat mir keine Ruhe gelassen.

Bin in meine Werkstatt und habe mit basteln begonnen.

Also es ist definitiv das AGR.

Habe Fehlerspeicherausgelesen AGR-Fehler war da.

Habe mir 2 Blechdichtungen gebaut, die das AGR ausser Funktion setzten.

Das AGR ist jetzt zwar eingebaut aber hat keine Funktion mehr.

Der Wagen läuft einwandfrei ich habe das gefühle besser als zuvor, na ja er bekommt ja jetzt auch nur Frischluft.

Bis jetzt ist auch noch keine Lampe wieder angegangen, mal abwarten ob er es merkt?

Na ja jedenfalls habe ich den Schuldigen!

Gruß

Redhawk

hallo,hatte das gleiche problem. bei mir wurde aber das agr noch auf kulanz getauscht,jetzt läuft er wieder. bin interressiert an der blechgeschichte!! hast du mittlerweile ne störmeldung bekommen??

ausserdem habe ich mal den verlauf des abgasrohrs zum agr verfolgt:

auf der stirnseite des motors läuft ein kühlwasserrohr um das abgasrohr,welches dann in der spritzwand verschwindet.(heizungswärmetauscher??)

wird,wenn ich das agr dichtmache und dadurch kein heisses abgas mehr durchstömt,mein innenraum langsamer warm`??

kann es mit abgeschaltetem agr zu problemen mit dem dpf kommen??

bin für jede antwort dankbar!!!!

Themenstarteram 3. März 2009 um 11:01

Hallo

Also mein AGR ist ausser Funktion, ich muß Dir sagen ich habe den Weg des Rohres garnicht weiter verfolgt.

Ist auch egal, weil wenn AGR-Ventil kaputt öffnet es ja auch nicht und damit bin ich ja auch lange genug gefahren.

Also ich habe mein AGR-Ventil dicht gemacht nach beiden Seiten, darauf hin ging dann immer die Störlampe an.

Dann habe ich das Kabel abgeschnitten und ne 12V10W Birne angelötet, die als Verbraucher bzw Wiederstand dient.

Die habe ich dann in ein schönes Lampengehäuse mit grünen Deckel gebaut und in die Motorabdeckung integriert.

Sieht geil aus Lampe leuchtet im Standgas sehr hell und wird bei mehr Last immer schwächer.

Wenn jemand fragt, ist es die Lampe für den Turbobust. ;-)

Jedenfalls ist die Motorstörlampe seit dem nicht mehr angegangen und der Wagen fährt einwandfrei.

Alles funktioniert.

Nieder mit dem AGR-Ventil.

Gruß

redhawk

Wie krass! Gute Ideen braucht das (OPEL) Land!!!!

Erinnert mich irgendwie in die "Vergaserinnenbeleuchtung"!!!!!:D:D:D

Coole Sache!Lass mal wissen, ob es auf Dauer funktioniert!????

Themenstarteram 3. März 2009 um 15:58

Zu deiner Vergaserbeleuchtung fällt mir spontan die Tüte Kompression und die Kolbenrückholfeder ein!:D:D:D

Zu deinem auf Dauer, kann ich sagen ich hab jetzt mit der Karre gut 8000Km wieder mehr runter und alles ohne AGR und mit der Bustlampe;).

Alles einwandfrei.

Ich denke das wars mit dem AGR-Ventil.

Gruß

Redhawk

Wenn das AGR einfach nur dicht gemacht wird geht das Steuergerät ja weiterhin davon aus, dass Abgase miteinberechnet werden - AUCH für die DPF Reinigung.

Nicht, dass man durch diese rein mechanische Maßnahme den DPF dahinrafft.

hallo,kann man mit dem tech 2 das agr ventil umprogrammieren (auf dauergeschlossen)

habe in einem forum gelesen ,dass tuningfirmen das können.

müsste doch mit dem original tech 2 erstrecht gehen , zumal mann dann auch keine angst um seinen dpf haben muss.

Zitat:

Original geschrieben von redhawk72

Hallo

Also mein AGR ist ausser Funktion, ich muß Dir sagen ich habe den Weg des Rohres garnicht weiter verfolgt.

Ist auch egal, weil wenn AGR-Ventil kaputt öffnet es ja auch nicht und damit bin ich ja auch lange genug gefahren.

Also ich habe mein AGR-Ventil dicht gemacht nach beiden Seiten, darauf hin ging dann immer die Störlampe an.

Dann habe ich das Kabel abgeschnitten und ne 12V10W Birne angelötet, die als Verbraucher bzw Wiederstand dient.

Die habe ich dann in ein schönes Lampengehäuse mit grünen Deckel gebaut und in die Motorabdeckung integriert.

Sieht geil aus Lampe leuchtet im Standgas sehr hell und wird bei mehr Last immer schwächer.

Wenn jemand fragt, ist es die Lampe für den Turbobust. ;-)

Jedenfalls ist die Motorstörlampe seit dem nicht mehr angegangen und der Wagen fährt einwandfrei.

Alles funktioniert.

Nieder mit dem AGR-Ventil.

Gruß

redhawk

Moin,

 

mach mal nen Foto von der Geschichte ......

 

mfg

 

Omega-OPA

Zitat:

Original geschrieben von astrakai

hallo,kann man mit dem tech 2 das agr ventil umprogrammieren (auf dauergeschlossen)

 

habe in einem forum gelesen ,dass tuningfirmen das können.

 

müsste doch mit dem original tech 2 erstrecht gehen , zumal mann dann auch keine angst um seinen dpf haben muss.

Soweit gehen die Fähigkeiten beim TECH2 nicht ......... man kann nur die komplette Motorsoftware aufspielen. (Update)

Für Änderungen an der Motorsoftware sind erhebliche Kenntnisse und andere Programme von Nöten, sonst wird das NIX.

 

mfg

 

Omega-OPA

Zitat:

Original geschrieben von FLCL

Wenn das AGR einfach nur dicht gemacht wird geht das Steuergerät ja weiterhin davon aus, dass Abgase miteinberechnet werden - AUCH für die DPF Reinigung.

Nicht, dass man durch diese rein mechanische Maßnahme den DPF dahinrafft.

Nö, da passiert NIX. Ist das Gleiche als wenn man es ausprogrammiert hätte. Das Ausproggen hat nur den Vorteil, das kein Fehler mehr angezeigt wird.

 

mfg

 

Omega-OPA

Themenstarteram 4. März 2009 um 7:45

Hallo

Bin der gleichen Meinung wie Omega-Opa.

Dem DPF passiert nix, hab nen Gutmann-Tester und hab ohne AGR mal den OBD AU-Ablauf gemacht.

Alles OK, der Wagen hätte die AU anstandslos bestanden.:D

Werde euch Bilder machen, sind spätestens bis Freitag hier.

Gruß

Redhawk

hallo,wer kann denn das agr ausprogrammieren???

und ist das dann dauerhaft,oder muss man nach jedem werkstattaufenthalt (inspektion ) neu programmieren?

Deine Antwort
Ähnliche Themen