ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VarioCredit Fahrzeugübernahme/Restwert unpassend/Erfahrungen

VarioCredit Fahrzeugübernahme/Restwert unpassend/Erfahrungen

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 3. November 2019 um 11:37

Hallo,

 

Folgendes Anliegen:

 

Mein Audi läuft über einen VarioCredit bei der Audi-Bank. Es handelt sich um einen 2017er A4 B9 2.0 TDI, der Vertrag läuft ab heute noch 2 Jahre. Ich überlege zwischendurch immer mal wieder, was ich zum Ende der Laufzeit mit dem Fahrzeug mache.

 

Ich hätte es mir grundsätzlich auch vorstellen können, das Fahrzeug am Ende zu übernehmen. Nun ist es aber so, dass mein Audi lt. Online-Schätzungen bereits jetzt wesentlich (ca. 7000€) weniger wert ist als der prognostizierte Restwert in 2 Jahren. Liegt evtl. an der Dieselproblematik und den 2 Facelifts in der Zwischenzeit.

 

Nun wäre es ja ein schlechtes Geschäft für mich, meinen zu übernehmen, weil ich für den gleichen Preis „bessere“ Fahrzeuge (auch beim gleichen Händler) bekommen könnte.

 

Gibt es Erfahrungswerte, wie Händler mit diesem Thema umgehen? Sie müssen die Autos ja verpflichtend zurücknehmen, haben also auch die hohe Restrate an der Backe? Klären die das intern mit der Audi-Bank oder wird das einfach als Verlust abgeschrieben? Denn den kauft ja sonst auch keiner zu dem überhöhten Wert.

 

Und meint Ihr, daraus ergibt sich wiederum Verhandlungsspielraum für mich? Nach dem Motto: „Ich übernehm ihn Euch zu dem jetzt aktuellen Kurs, weil Ihr ihn sonst auch nicht besser los kriegt?“ :-)

 

Ich bin ja vermutlich nicht der erste, der dieses Thema gedanklich durchspielt. Gibt es dazu Erfahrungswerte?

 

PS.: Und nein, ich möchte keine Händler schädigen oder schröpfen, sondern lediglich schauen, wie ich den bestmöglichen Schnitt mache, so wie alle andere auch :-)

 

Danke für Eure Antworten!

Ähnliche Themen
49 Antworten
Themenstarteram 18. Febuar 2020 um 21:54

Ok, heißt, du gibst Deinen auf jeden Fall zurück und suchst was neues. Wird auch mein Weg so werden. Tendiere recht stark dazu, nochmal nen A4 zu nehmen in 1 1/2 Jahren. Evtl. noch ein Q-Modell, eher weniger nen A6.

 

BMW bietet doch auch Finanzierung mit Schlussrate und Rückkauf an, wenn ich mich nicht täusche?

Audi Bank will noch 20900 haben ,dafür bekommt man aber einen wie meinen nirgens ,die beginnen bei 26 000 .

Ich habe schon überlegt den zu übernehmen (Geld wäre da )und solange zu fahren bis der aktuelle in größeren Stückzahlen und vorallem in meiner Wunschausstattung vorhanden ist.

Ehrlich gesagt kann keiner behaupten das der A4 B9 ein schlechtes Fahrzeug ist was man gerne abgibt, meiner ist Top .

Irgendwann kommen die 245er 19" Reifen ,Bremsen evtl. auch in 20 000 Km.Alles überschaubar .

 

Bei BMW gibt es zwar eine Restrate aber kein garantierter Rückkauf zum festgelegten Preis.

Themenstarteram 19. Febuar 2020 um 17:55

Ah so, kein garantierter Rückkauf bei BMW, wusste ich nicht. Beim Restwert hast Du mit dem Benziner Glück, bei meinem Diesel ist’s genau anders rum. Der dürfte wohl soviel weniger wert sein als die Schlussrate, dass es wohl schlauer wäre, wieder einen neuen mit Vario zu nehmen. Ansonsten würde ich meinen auch behalten...

warum least ihr einfach nicht? Unterm Strich kommt dasselbe raus...

Zitat:

@steel234 schrieb am 19. Februar 2020 um 18:03:18 Uhr:

warum least ihr einfach nicht? Unterm Strich kommt dasselbe raus...

Ganz großer Irrtum ,die Vario Finanzierung kannst Du immer auflösen /auslösen wann Du willst ,das Auto weiterverkaufen wohin du willst ,beim Leasing kommst du so gut wie nie Ohne Schaden raus ,selbst wenn man verstorben ist kann es sein das deine Erben/Ehefrau weiterzahlen müssen.

Es gibt ja 2 Arten Vario Finanzierung ,Restsumme haben beide ,aber die beste ist mit verbrieften Rückaufswert an den Händler wobei du das Vorkaufsrecht hast.

Selbst beim Leasing ,hat man meist nicht das Vorkaufsrecht nach dem Leasing das Auto doch noch zu übernehmen.

Es stimmt ,das Problem mit den Dieseln hat teilweise einen regelrechten Hype auf Benziner ausgelöst.

Jetzt wird sich das langsam normalisieren ,trotzdem bleiben viele deutsche Diesel -Fahrzeugbesitzer (Privatleute die Bar oder auf Kredit gekauft haben ) auf die Kosten sitzen.

Glück für die ,die Leasing bzw. Vario mit Rückgabe vereint hatten .

Zitat:

@MDRS66 schrieb am 19. Feb. 2020 um 18:34:05 Uhr:

Ohne Schaden raus ,selbst wenn man verstorben ist kann es sein das deine Erben/Ehefrau weiterzahlen müssen.

Die Erben, erben auch alles, auch die Schulden.

 

Ich schiebe den Thread Mal ins richtige Forum.

@MDRS66 du kannst bei BMW ein Privatleasing mit risikolosem Andienungsrecht abschließen, d.h. am Ende gibst du das Auto entweder zurück wie bei AUDI Finanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht oder du hast die Möglichkeit das Fahrzeug zum garantierten Restwert zu übernehmen!

Da BMW das so anbietet gibt es bei BMW keine Finanzierung mit garantierter Rücknahme! Ein Produkt reicht.

der hinterlegte Zinssatz ist bei Privatkunden der gleiche bei Leasing/ Finanzierung. Nur der Restwert ist in der Regel etwas niedriger im Leasing als in Finanzierung.

Zitat:

@DJ BlackEagle schrieb am 19. Februar 2020 um 19:44:58 Uhr:

Zitat:

@MDRS66 schrieb am 19. Feb. 2020 um 18:34:05 Uhr:

Ohne Schaden raus ,selbst wenn man verstorben ist kann es sein das deine Erben/Ehefrau weiterzahlen müssen.

Die Erben, erben auch alles, auch die Schulden.

Ich schiebe den Thread Mal ins richtige Forum.

Hallo warum zitierst Du mich ,obwohl ich es so geschrieben habe ?

Übrigens war und bin ich im Richtigen Forum .

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 20. Februar 2020 um 09:37:51 Uhr:

@MDRS66 du kannst bei BMW ein Privatleasing mit risikolosem Andienungsrecht abschließen, d.h. am Ende gibst du das Auto entweder zurück wie bei AUDI Finanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht oder du hast die Möglichkeit das Fahrzeug zum garantierten Restwert zu übernehmen!

Da BMW das so anbietet gibt es bei BMW keine Finanzierung mit garantierter Rücknahme! Ein Produkt reicht.

der hinterlegte Zinssatz ist bei Privatkunden der gleiche bei Leasing/ Finanzierung. Nur der Restwert ist in der Regel etwas niedriger im Leasing als in Finanzierung.

Hallo,ich weiß jetzt nicht ob wir aneinander vorbeireden /schreiben .

BMW bietet keine Vario Finanzierung an auch nichts ähnliches .

Jedes Leasing -Fahrzeug wird nach abgelaufenen Vertrag abgegeben ,da braucht man nichts zu verbriefen .

Die Vario Finanzierung unterscheidet sich von Leasing ,indem ich immer unabhängig von der Bank mein Fahrzeug verkaufen kann, wann immer ich will und der Bank das Geld gebe welches sie noch bekommt.

Bei Leasing muß ich bis zum letzten Tag das Fahrzeug behalten (oder jemanden finden der den Vertrag übernimmt ,wenn die Bank da mitmacht ).

Ich will und werde nie Leasing machen ,und ich glaube der Verfasser des Themas wollte hier auch keine Tipps zu Leasing.

BMW hat nichts was mit der VW Gruppe und ihrer Vario Finanzierung konkurrieren kann ,das ärgert auch meine BMW Händler wo ich neben Audi sonst gekauft habe.

@MDRS66 ich wollte dem TE nur eine Alternative anbieten, die ihm wie bei der Variofinanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht die Möglichkeit offen lässt das Fahrzeug am Ende der Laufzeit zu einem festen Preis zu übernehmen oder auch zurückzugeben!

Privatleasing mit risikolosem Andienungsrecht bei BMW ist leider bei vielen noch unbekannt.

Dass man bei einer Finanzierung einfacher jederzeit vorzeitig aussteigen kann ist klar, aber das war kein explizites Thema!

Du hattest nur auf Seite 1 nach einer Lösung für das zugesagte Rückgaberecht für einen 330i gefragt!

Übrigens befindet sich dieser Thread im "Leasingforum" und nicht in "Finanzierung!

@MDRS66 noch 2 Haken an der schönen Variofinanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht:

- du musst VAG fahren

- das verbriefte Rückgaberecht besteht nur zwischen dir und dem Händler (nicht der Bank); sollte der Händler in Insolvenz gehen (was in der letzten Zeit häufig ein Thema ist) verfällt es erstmal; dann kannst du versuchen mit irgendeinem anderen Händler klar zu kommen; beim Privatleasing besteht das risikolose Andienungsrecht mit dem Leasinggeber und benötigt den Händler nicht zur Übernahme des Fahrzeugs!

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 20. Februar 2020 um 17:24:41 Uhr:

@MDRS66 ich wollte dem TE nur eine Alternative anbieten, die ihm wie bei der Variofinanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht die Möglichkeit offen lässt das Fahrzeug am Ende der Laufzeit zu einem festen Preis zu übernehmen oder auch zurückzugeben!

Privatleasing mit risikolosem Andienungsrecht bei BMW ist leider bei vielen noch unbekannt.

Dass man bei einer Finanzierung einfacher jederzeit vorzeitig aussteigen kann ist klar, aber das war kein explizites Thema!

Du hattest nur auf Seite 1 nach einer Lösung für das zugesagte Rückgaberecht für einen 330i gefragt!

Nein und nochmals nein ,ich suche nach einer Lösung ,wie der Themenersteller wie wir uns entscheiden nach Ablauf unserer Verträge .Entweder abgeben ,auslösen oder weiterfinanzieren .

Damit ist auch verbunden was man anstelle für seinen A4 Avant dann nehmen würde,und da habe ich geschrieben das ich von allen dann evtl. zu einem BMW 330i tendiere.

Das Thema wurde einfach von einem "Moderator" aus den Konsens gerissen ,indem er es einfach vom Thema Variokredit in das Thema Leasing geschoben hat.

Kein Wunder wen hier einige denken wir wollen Hilfe zum Leasing :-)

"nach Ablauf unserer Verträge entweder abgeben, auslösen oder weiter finanzieren" ist genau das was man bei BMW am Ende des Privatleasings mit risikolosem Andienungsrecht machen kann!

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 20. Februar 2020 um 17:31:57 Uhr:

Übrigens befindet sich dieser Thread im "Leasingforum" und nicht in "Finanzierung!

@MDRS66 noch 2 Haken an der schönen Variofinanzierung mit verbrieftem Rückgaberecht:

- du musst VAG fahren

- das verbriefte Rückgaberecht besteht nur zwischen dir und dem Händler (nicht der Bank); sollte der Händler in Insolvenz gehen (was in der letzten Zeit häufig ein Thema ist) verfällt es erstmal; dann kannst du versuchen mit irgendeinem anderen Händler klar zu kommen; beim Privatleasing besteht das risikolose Andienungsrecht mit dem Leasinggeber und benötigt den Händler nicht zur Übernahme des Fahrzeugs!

Ich sehe evtl .einen sehr sehr kleinen Haken ,der wegen der genannten Insolvenz ,und das nur wenn

die Schlußrate für einige zu hoch ausgefallen ist ,und sie das Fahrzeug weiterfinanzieren müssten.

Ich habe ein verbrieftes Rückgaberecht mit einer verbrieften Rückaufsumme in Höhe der Schlußrate .

In meinem Fall ,ist mein Fahrzeug sehr Preisstabil und wird sogar noch mit 10 000 Km weniger

zurückgegeben (evtl.).

Außerdem kann ich den jetzt schon auslösen ,und bin ja gerade deswegen hier am rumeiern was ich machen werde.

Ich muß ab der Vario -Finanzierung überhaupt nicht VAG fahren ,selbst 1 Tag nach Abschluß der Finanzierung hätte ich auch nach BMW gehen können um den Wagen in Zahlung zu geben ,die Bank bekommt ihr Geld ,der Hersteller /Händler hat damit nichts zu tun .

Zitat:

@neunelfcarrera schrieb am 20. Februar 2020 um 17:50:45 Uhr:

"nach Ablauf unserer Verträge entweder abgeben, auslösen oder weiter finanzieren" ist genau das was man bei BMW am Ende des Privatleasings mit risikolosem Andienungsrecht machen kann!

Nein ,abgeben geht bei BMW nur beim Leasing ,bei den anderen BMW Finanzierungen geht nur auslösen oder weiter finanzieren.

Ich war doch erst im Dezember bei meinem Händler ,der wartet doch ob ich wieder zu BMW zurückkomme ,die Art wie Vario mit verbriefter Rückgabe und Rückkaufpreis am Ende der Laufzeit gibt es dort nicht .

Ein Leasing Angebot für einen 330i habe ich hier liegen ,ich hätte aber lieber einen Kredit .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. VarioCredit Fahrzeugübernahme/Restwert unpassend/Erfahrungen