ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 1 Jahr kostenlos tanken mit Autowerbung: Erfahrung?!

1 Jahr kostenlos tanken mit Autowerbung: Erfahrung?!

Themenstarteram 9. Oktober 2009 um 20:41

Hallo alle zusammen,

ich wurde letzte Woche auf dem Parkplatz von einer freundlichen Dame angesprochen, ob ich nicht ein Jahr gratis tanken möchte.

Dafür müsste ich mein Auto mit Werbetext bekleben lassen.

Die Firma, die das macht heißt GVB und sitzt in Schöneiche, im Süden Berlins.

Wollte mal wissen, ob hier irgendwer schon Erfahrung mit dieser Firma gemacht hat. Sehe eigentlich recht viele Autos mit diesem Werbespruch herumfahren. (Ich tanke 1 Jahr kostenlos. Infos unter 65 48 ... oder beim Fahrer)

Lohnt sich das? Kann man wirklich so viel tanken, wie man möchte oder ist nach einer gewissen Grenze Schluss? Wie zuverlässig wird gezahlt?

Habe leider keine Infos im Netz dazu finden können.

 

Vielen Dank

Martin

Ähnliche Themen
29 Antworten

Gilt das auch bei einem V8. :p

Die werden natürlich die Menge beschränken, so blöd ist niemand. Rufe einfach an, dann weißt du mehr.

Hi,

aber bezahl nix, wenn sie Dich für 50€ in eine Kartei aufnehmen wollen, dann leg schnell auf (achja pass auf dass es keine teure Tel nummer ist) ;-)

Ich höre immer solche Geschichten, kann mir aber kaum vorstellen, dass sich das für den Werber rechnet. Überleg mal was allein Dein eines Auto Kosten aufwirft (Tanken+bekleben). Bin zwar kein Werbefachmann, aber bevor ich zehn Autos mit zweifelhaftem Werbeeffekt miete......wie gesagt ich hätte Zweifel. Aber trotzdem viel Glück-wenns klappt schreibs bitte hier :-)

Gruß Turbomat

Das kann nicht "sauber" sein - :confused:.

Wenn du z.B. Euro 100,- pro Monat bekommst, dann ergibt das schon Euro 1200,- pro Jahr.

Und die verschenkt keine Firma ohne "richtige" Gegenleistung. Entweder Mußt du eine "Aufnahmegebühr" bezahlen, ein/mehrere Zeitungsabos abschließen oder irgendetwas anderes machen.

Hatte hier in Frankfurt auch mal sowas. Solllte für große Firmen Werbung fahren. Ca. DM 200,- Aufnahmegebühr oder 3 Zeitungsabos für die Aufnahme in eine Internetkartei.

Problem bei der Sache: Man hat keine Garantie auf Vermittlung. Nach ein Jahr fliegt man aus der Kartei.

Von diesen "kleinen" Details wurde am Telefon/beim Gespräch vor Ort nichts gesagt. Stand nur so beiläufig im Vertrag.

Da Internetseite geschaltet wurde und somit der verbindliche Teil des Vermittlungsvertrages erfüllt wurde, sind die nicht mal angreifbar gewesen.

Habe damals darauf verzichtet.

Also wäre da eher sehr vorsichtig!

Gibt aber auch seriöse Varianten. Habe 2 DIN-A4 große Aufkleber auf den Seiten und ein kleinen auf der Heckklappe- ist von einer Tierbedarfskette. Gibt Euro 15,- x 12 pro Jahr (Euro 180,-). Das macht schon 3/4 meines Haftpflicht-/Vollkaskobeitrages aus.

Manche Radiosender bringen auch so Aktionen. Jedoch meist als Gewinnspiel oder als begrenzte Aktion.

Zitat:

Original geschrieben von gatecrusher83

Hallo alle zusammen,

Habe leider keine Infos im Netz dazu finden können.

 

Vielen Dank

Martin

Schade Martin, bei mir ging das ganz schnell.

www.gvb-berlin.de (Finanzberater - Geschäftsführer Olaf Groehler)

Internetseite wenig aussagekräftig, sämtlich Dankschreiben der Kunden ohne Namen oder sonstige verbindlichen Aussagen. Einziges Ziel ist es Adressen abfischen

Olaf Groehler ist ebenfalls der Chef der Fa. Balin Service GmbH und der Fa. Fortuna Service GmbH mit gleichem Sitz wie die GVB. Die Firmen versuchen mit den bekommenen Adressen durch "Cold Call" Anrufe die Leute in, sagen wir mal zweifelhafte, Immobilienkäufe zu verwickeln. Beim ersten Anruf meldet sich das "Institut für Informationsaustausch", wenn man auf das Gespräch eingeht melden Sich wenig später die Mitarbeiter der Balin GmbH.

Hier kann man alles nachlesen.

Das Angebot des frei Tanken ist perfekt um Adressen und Tel.-Nr. zu generieren, aber ich würd die Finger davon lassen.

Grüße

Witzig! Nettoeinkommen und Familienstand sind Pflichtfelder. Was hat das mit Autowerbung zu tun?

Vergessen und abhaken...

Zitat:

Original geschrieben von hmk73

Witzig! Nettoeinkommen und Familienstand sind Pflichtfelder. Was hat das mit Autowerbung zu tun?

Vergessen und abhaken...

Na ein Single Harz4 Empfänger wird die Werbung vermutlich in anderen Kreisen spazieren fahren als ein kosmopolitischer Bankenchef der ständig von Gala zu Gala pendelt :cool:

Themenstarteram 10. Oktober 2009 um 14:34

@Nosports:

Besten Dank für deinen Post. Der Link hat mir die Augen sehr weit geöffnet. Habe am Mittwoch da nen Termin. Werde denen dann verständlich mitteilen, dass sie meine Daten bitte vernichten und mich nie wieder belästigen sollen.

Hatte ja gehofft, dass es vllt doch ne seriöse Firma gibt. Das niemand etwas zu verschenken hat ist mir ja auch klar. Aber hätte ja sein können, dass wenigstens ein bißchen bei rauspringt.

Auf jedenfall vielen Dank für die vielen Antworten. Ich werde dann berichten, was bei rausgekommen ist ;)

Gruß Martin

Zitat:

Original geschrieben von gatecrusher83

Ich werde dann berichten, was bei rausgekommen ist ;)

Auf diesen Erfahrungsbericht bin ich wirklich sehr gespannt...;)

und??? jibbet neue erkenntnisse? war jemand von euch schon zu nem gespräch dort?

also ich könnte am kommenden samstag da nämlich vorbei schauen :)

hat einer lust mitzukommen? will mal einer lachen? oder jibbet was positives zu berichten?

MFG Andre

am 9. November 2009 um 15:12

ich berichte auch gerne :)

am 9. November 2009 um 15:19

Hallo an alle hier.

Da ich auch viel in anderen Foren herumstöbere um Erfahrungen anderer Mitmenschen zu lese, möchte ich jetzt selber etwas berichten. Zum Thema 1 Jahr kostenlos Tanken natürlich.

Angefangen hat dies vor ca. zwei Wochen auf einen Parkplatz vor einem großen Einkaufscenter in PLZ 16... .

Ich kam gerade mit meinen Korb voll Waren aus dem Center in Richtung mein Auto. Als ich die Tür öffnete sprach mich eine nette Dame von der Seite an und fragte mich, ob ich Interesse hätte, für ein Jahr lang gratis tanken etwas Werbung auf der Rückscheibe meines Autos zu machen. Sie muss wohl mehrer Leute angesprochen haben, denn sie hatte mehrere "Ausfüllbögen" oder Visitenkarten in der Hand.

Ich bin ja sowieso skeptisch, mit allem was es heißt "gratis und umsonst". Keiner verschenkt heutzutage irgend etwas kostenlos. Ich wollte aber trotzdem wissen, wie das funktionieren sollte.

Als erstes brauchte sie halt einige Angaben, wie z.B. ob ich berufstätig bin, in einer Partnerschaft lebe, wieviel Kilometer ich bzw. wir im Jahr fahren und natürlich unsere Namen (Reihenfolge der Fragen weiß ich nicht mehr ;) ). Sie schrieb das alles auf Ihrem Zettel und brauchte noch meine Handynummer. Nur gut, dass ich immer bei fragwürdigen Dingen wie diese, nur meine Zweitnummer (Prepaid) angebe und nie meine Privatnummer. Dennoch wollte ich mich vergewissern, dass meine Daten nicht weitergeben werden und ließ mir das von ihr auch mündlich bestätigen. Ok, sagen kann man viel. Adresse hat sie auch nicht und keine weitere Daten wie Geburtstag etc.

Dann habe ich sie gefragt, wie das ganze nun funktioniert. In den nächsten Tagen soll mich jemand anrufen, der einen Termin mit mir vereinbart. Der Anruf soll so zwischen 10:00 bis 14:00 oder 15:00 bis 20:00h erfolgen. Ok, sagte ich, bis 19:00h dürfen Sie mich telefon. erreichen. Ich stieg in mein Auto ein und fuhr nach hause und besprach alles mit meiner Freundin. Sie meinte erstmal abwarten bis die sich melden und dann mal schauen.

Letzte Woche Montag 02.11. kam der Anruf ( mit unterdrückter Nummer - merkwürdig, seriöse Unternehmen haben nichts zu verbergen und senden immer ihre Geschäftsnummer mit) und die Dame am Telefon wollte mit mir den Termin vereinbaren. Da wir den Rest der Woche nicht zuhause waren, einigen wir uns auf heute (Montag 09.11.) 11:00h.

Wir sind hingefahren!!!

In einen kleinen "Gewerbehof" mit ein paar anderen Firmen und Arztpraxen haben wir auf den Parkplatz zwei Fahrzeuge mit kompletter Werbung auf Motorhaupe, Seitentüren und Heckscheibe gesehen. Ok, hier müssen wir richtig sein. Auf gut Glück sind wir auf irgend einen Eingang zugegangen und haben an der Klingel unter anderen Namen auch ein Klingelschild mit der Aufschrift GVB gelesen. Geklingelt und schwups, ohne nachtzufragen, wer an der Türe sei, wurde diese geöffnet.

Ich wusste nur nach der Terminvereinbarung her, dass ich gleich dir Treppe hinauf sollte und oben am Tresen mich anmelden. Wir beide wurden aber oben schon von der Frau XY empfangen. Ok, wir waren vielleicht 20 min zu früh da, aber nach kurzem Warten hat sie uns gleich in Ihr Büro hereingebeten.

Nach kurzem "Einschwatzen" erzählte sie uns, was Unternehmen für z.B. einen Werbespot nach 18:00h zahlen müssten. Sie ließ uns kurz raten und sagte uns dann, dass ein Spot im Radio mal schnell 150.000 € kostet. Um aber Werbekosten zu sparen, und den guten Bürger etwas gutes zu tun, meinte sie, dass mit der Werbung auf den Autos die Firma und der Kunde (oder halt Werbeträger)

etwas davon haben. Und dann fing sie an, wie sich das für uns rechnet und erklärte das (für mich) in einer undurchschaubaren Skizze und Erläuterung.

Ich muss zugeben, als ich merkte, dass das mit Werbung auf dem Auto mehr in den Hintergrund rückte

und das nicht so schnell und einfach geht, wie ich es mir vorstellte, war mir klar, dass es nicht so mit rechten Dingen zugehen kann. Es wäre ja zu einfach, Werbung drauf, Tankkarte in die Hand und tschüß. Nein, das ganze sollte für einen Dreijahresvertrag abgeschlossen werden. Ok, die Firma wäre drei Jahre lang gebunden und wir hätten das Recht jeden Monatsende kündigen zu dürfen. Weshalb aber drei Jahre, wenn es heißt "Ein Jahr lang kostenlos tanken"???? Um überhaupt mal zu einem Vertrag oder Ähnlichem zu kommen, wollte die Dame noch einen Termin vereinbaren, und zwar bei uns zuhause. Sie benötige ja noch all unsere Verdienstnachweise der letzten 3 Monate und natürlich unsere Lohnsteuerkarte. Erst dann errechnet sich, wieviel wir Steuern sparen und das dann am Ende mit irgend einer anderen Rechnung (tut mir leid, da ich aber abgeschaltet habe, kann ich es nicht mehr so richtig wiedergeben) ausgezahlt bekommen. Also nix mit Tankvorschuss und Tankkarte etc.

Als sie mit ihrer Erklärung fertig war, sagten wir fast gleichzeitig, wir wollen gerne noch einmal eine Nacht darüber schlafen und verabschiedeten uns. Die Dame begleitete uns zwar freundlich zur Tür hinaus, aber irgend wie konnte ich eine Art Verärgerung in Ihrer Stimme heraushören, weil wir nicht gleich den nächsten Termin vereinbart haben.

Zu hause angekommen, haben wir schnell nochmal im Internet recherchiert und konnnten bisher nix weiteres wie hier bei Motortalk finden und dachten uns, mit einem Beitrag anderen ein wenig weiterhelfen zu können.

So in etwa hat sich das abgespielt. Wie gesagt, das mit der Berechnung war mir zu hoch.

Und wegen unseren Verdienstnachweisen gab Sie uns folgendes Beispiel an, wie und was wir sparen würden. Bei einen Bruttoverdienst von 3.300 € fallen u. A. ca. 650 € Steuern an. Sie würden aber soviel herausholen, dass man am Ende nur noch um die 250-300 € Steuern zahlen muss. Der Gewinn würde irgenwie mit der Werbeeinnahme für uns verechnet.

Zudem erhält man 500 € für jeden weiteren Geworbenen. Das alles war für mich zu undauschaubar und unlogisch. Letztendlich könnte ich sagen, wir nehmen uns ein Steuerberater oder gehen in den Lohnsteuerverein.

 

Ich hoffe, wir konnten euch weiterhelfen und sind der Meinung:

"Finger weg - Es klingt zu einfach als es wirklich ist"

 

Na super! Mal keine Versicherungen verkaufen...

Wenigstens schön verpackt.

Hallo! Genau den selben Müll! Da kommt,mir so ein Student entgegen,u. fragt mich,ob ich 1 Jahr kostenlos tanken will. Ich,hatte so meine Skepsis, da ich seid 09.11.89 (20Jahre) noch nie etwas geschenkt bekommen habe:confused: wo da der Haken ist !

Dann wollt der Kumpel noch private Daten ! Nee, dachte ich ! Und wieviel der Wagen Km gelaufen ist u. Jahresfahrleistung!

Nun nach mein regelmäßigen Stuhlgang hat er vergessen zu fragen & u. wann mei Frau ihre Tage hatte!

Seid wann geb ich meine PRIVATDATEN auf nem Parkplatz vom Supermarkt raus! Gehts noch!

Die Nummer mit der Autowerbung ist SCHWACHSINN ! ! !

Das es immernoch Leute geben soll die auf so einen Blödsinn reinfallen kann man ja auch fast nicht glauben :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 1 Jahr kostenlos tanken mit Autowerbung: Erfahrung?!