Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Umstieg vom F01 auf F11, alte Alufelgen des 750xd

Umstieg vom F01 auf F11, alte Alufelgen des 750xd

BMW 5er F11
Themenstarteram 14. Januar 2019 um 22:11

Hallo zusammen,

im November wurde mir mein 750xd entwendet. Nun, plane ich mir einen F11, 535d, kein xDrive, zu kaufen.

Von dem 7er sind mir Allufelgen, 19 Zoll, 8.5 J, Doppelspeiche 238, mit 245/45R19 102V Winterreifen übrig geblieben. Ich möchte diese Winterräder mit dem F11 fahren und später neue Sommerreifen auf die Felgen drauf machen. Laut meiner Recherchen beträgt die ET der Doppelspeiche 238 25 mm.

Schaue ich mir bei BMW 19 Zoll Felgen für den F11 an, so werden beispielsweise Winterkompletträder V-Speiche 331 in silber als 19 Zoll, 8.5 J, mit einer ET von 33 mm angeboten.

Folgende Fragen habe ich:

a) meine alte 7er Felgen passen die auf den F11?

b) wegen der ET 25, anstatt der angebotenen ET 33, werden meine Reifen um 8 mm nach außen stehen? die Felgenbreite 8.5 J und Größe 19 Zoll ist ja gleich!

c) darf ich die alten Felgen einfach einsetzen?

d) oder muss ich sowas eintragen lassen?

e) Weswegen müsste man dies eintragen lassen, wegen der 8mm?

f) Welche Sommerreifen darf ich dann fahren?

g) Darf oder muss es eine Mischbereifung sein?

h) bei 45% und 245mm ist die Reifenhöhe ca. 110mm. Die gleiche Höhe bekomme ich bei 275mm und 40%. Auch 315mm * 35% macht 110mm aus. Richtig?

i) und würde ich nach einem 535d xDrive suchen, was müsste ich dann beachten?

j) Was ist, wenn bei einem xDrive der Reifenumfang unterschiedlich ist? Drehen die Räder mit unterschiedlicher Umdrehungszahl und führt diese zu Problemen mit dem xDrive?

Viele Fragen...

Grüße

Kef

Ähnliche Themen
34 Antworten

Hallo ich hoffe, dass ich dir etwas helfen kann.

a) BMW sagt dazu folgendes wegen der Felgen.. diese sind Laut BMW auf dieses Modellen "erlaubt": 5er F07 GT Gran Turismo, 5er F07 GT LCI Gran Turismo, 7er F01 LCI Limousine, 7er F01 Limousine, 7er F02 LCI Limousine, 7er F02 Limousine, 7er F04 Hybrid Limousine

Wieso diese nicht auf dem F11 funktionieren sollten weiß ich momentan nicht. Kann man aber bestimmt in Erfahrung bringen.

b) nein, die passen locker rein. Der F11 hat echt einen riesigen Radhauskasten.

c) siehe A

d) das geht evt. man müsste mal schauen, wieso die nicht freigegeben sind.

e) nein wegen A

g) auf den 19 Zoll darfst du keine Mischbereifung fahren. Nur 245er auf allen Rädern (theoretisch geht auch Mischbereifung musste die aber eintragen lassen)

h) verstehe die Frage nicht ganz

i) die Xdrive Modelle haben ja bekanntlich ein sehr empfindliches Verteilergetriebe.

j)hast dir die Frage selbst beantwortet.

 

Wegen der Frage a) schaue ich nochmal ob ich was finde. Oder jemand anderes weiß dazu was.

p.s verkaufe im Moment meine 17" Felgen, falls du Interesse hast, wenn das mit deinen Felgen nicht klappen sollte.

 

Grüße

Cydos

Auf dem F11 brauchst du (unabhängig vom Felgenthema) 245/40 R19 . Das sind also die falschen Reifen, denn durch den größeren Abrollumfang zeigt der Tacho zuwenig an und du bekommst die Kombination niemals eingetragen.

https://www.auto-motor-oel.de/.../

oder anbei, für 535DX F11

eher selten, das man Baureihenübergreifend Felgen oder gar komplette Sätze übernehmen kann...

Schelm, wer böses dabei denkt...

535dx-f11

Zitat:

@R6-Diesel schrieb am 15. Januar 2019 um 09:18:49 Uhr:

Auf dem F11 brauchst du (unabhängig vom Felgenthema) 245/40 R19 . Das sind also die falschen Reifen, denn durch den größeren Abrollumfang zeigt der Tacho zuwenig an und du bekommst die Kombination niemals eingetragen.

So ist es. Aber: mechanisch sollte das passen.

Ich habe schon F01-Räder mit deren Bereifung am F10 gesehen. Der größere Querschnitt sorgt statt moderater Voreilung halt für genaueren oder modert langsameren Tacho. Für die Praxis ist das nicht dramatisch. Ohne Tieferlegung sowie Verzicht auch Schneeketten könnte man das fahren. Natürlich ohne Legalisierung. Das klappt erst mit der richtigen Reifengröße.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 11:32

Hallo zusammen,

Danke für eure Beiträge.

Ich bin positiv überrascht, da in diesem Forum auf meine Fragen geantwortet wurde und ich nicht wegen eines (vielleicht existierenden) alten Posts hier "zusammen gefaltet" wurde :-)

Zusammengefasst verstehe ich das so, dass

a) ich mir 19 Zoll 245/40 Ganzjahresreifen besorgen soll, ich tendiere zu Ganzjahresreifen

b) wegen des 8mm ET-Unterschieds (Verkauf durch BMW 19 Zoll 8.5 J mit ET 33, meine Felgen 19 Zoll, 8.5 J mit ET 25) ich die Felgen beim TüV eintragen lassen muss, was aber problemlos möglich ist

Habe das korrekt wieder gegeben?

Grüße

Kef

...wenn BMW die Felgen nicht ausdrücklich für den F11 freigibt, kann man sich von der Homologationsabteilung auch die bloße Traglast bescheinigen lassen.

Beim F11 sind als hintere Achslast 1420kg, also 710kg/Felge eingetragen.

Für den 750 habe ich 1315kg (?) gelesen - dann gibt's natürlich keinen Zettel, weil man sich beim Kundendienst strikt an den Max-Lasten des Spenderfahrzeugs orientiert.

Der TÜV guckt bei Original-BMW-Felgen aber nicht hin...es gibt einfach zuviele Styles.

Neben einer Traglastbescheinigung iwrd es nichts geben.

Da sie Räder des F01 i.d.R. auch beim F07 Verwendung finden, gehe ich von einer hinreichenden TL aus.

Auch wenn es nicht 100% konform ist: ist würde die Bereifung so wie sie ist erst mal im Winter fahren (bin überzeugt, dass das mechanisch passt.... der M5 hat den Querschnitt auch eine Nummer größer) und dann mit richtigen Sommerreifen eintragen lassen.

Themenstarteram 15. Januar 2019 um 12:09

Hallo,

das Spendefahrzeug ist doch auch der F07er, als GT 535d, und die Hintereachsenlast liegt bei dem F07er bei 1475kg.

Die des F11er, als 535d, liegt drunter, bei aktuellen Modellen laut BMW.DE liegt diese bei 1455kg. Oder wie maxmosley schreibt: bei 1420kg.

Homologationsabteilung? Kontaktiere ich die über BMW-Kundendienst? Bestelle ich einfach eine Traglastbescheinigung für beide Fahrzeuge? Damit gehe ich zum TüV? Natürlich, erst wenn die passenden Reifen drauf sind.

@miata&e46: ob es Sommer oder Ganzjahresreifen ist doch irrelevant?

Grüße

Kef

...macht der Kundendienst

Zitat:

@keflock schrieb am 15. Januar 2019 um 12:09:39 Uhr:

Homologationsabteilung? Kontaktiere ich die über BMW-Kundendienst? Bestelle ich einfach eine Traglastbescheinigung für beide Fahrzeuge? Damit gehe ich zum TüV? Natürlich, erst wenn die passenden Reifen drauf sind.

@miata&e46: ob es Sommer oder Ganzjahresreifen ist doch irrelevant?

Ja, die Reifenart ist egal. Frgalich nur, ob es in der Dimensiuon gescheite GJR gibt. Vor 2 Jahren war das nicht der Fall. Danach habe ich nicht mehr geschaut.

Traglastbescheinigung von BMW erstellen lassen und dann zum TÜV (West) oder Dekra (Ost). Ist dann eine 21er Abnahme, da es eben kein Gutachten gibt. Für die Hessen wird es dann besonders blöd, da über die Bündelungsbehörde auch noch eine neue Betriebserlaubnis bedarf (Pilot für den Bund).

Möglicherweise wirst du auch noch nach einer Reifenfreigabe gefragt (erstellt der Reifenhersteller i.V.m. Felgenbreite und Achslast).

Zitat:

@keflock schrieb am 15. Januar 2019 um 12:09:39 Uhr:

Hallo,

das Spendefahrzeug ist doch auch der F07er, als GT 535d, und die Hintereachsenlast liegt bei dem F07er bei 1475kg.

Die des F11er, als 535d, liegt drunter, bei aktuellen Modellen laut BMW.DE liegt diese bei 1455kg. Oder wie maxmosley schreibt: bei 1420kg.

Homologationsabteilung? Kontaktiere ich die über BMW-Kundendienst? Bestelle ich einfach eine Traglastbescheinigung für beide Fahrzeuge? Damit gehe ich zum TüV? Natürlich, erst wenn die passenden Reifen drauf sind.

@miata&e46: ob es Sommer oder Ganzjahresreifen ist doch irrelevant?

Grüße

Kef

Richtig von der Traglast und anderen technischen Gegebenheiten sollte das kein Problem sein.

Würde mit der Bescheinigung einfach mal zum Tüv fahren und schauen was die sagen. So kompliziert kann das ja nicht sein. Wenn die Reifen nirgends Berührungen mit dem Fahrzeug haben und die Traglast passt, sollte eigentlich nichts dagegen sprechen.

Grüße

Cydos

Themenstarteram 16. Januar 2019 um 22:47

Danke.

Ich werde die Bescheinigung einholen und beim TüV vorbei fahren. Gerne informiere ich euch über den Ausgang.

Eine Frage hätte ich noch :-) wenn ich die 20 Zoller kafen würde, wären die Parameter 8,5x20 ET30 245/35 HA 9,5x20 ET40 275/30 die richtigen? Hab wegen der ET recherchiert, abef nur diese Infos gefunden.

mfg

Kef

Dann sieh Dir das Bild und den link an, den ich zuvor gepostet habe...

Vg kanne

Themenstarteram 17. Januar 2019 um 0:31

Hallo Kanne,

das habe ich mir bereits mehrmals angeschaut, da stehen Infos zu Reifengrößen, nichts zu ET bei 20x8,5 und 20x9,5.

Möglicherweise übersehe ich was.

Grüße

Kef

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Umstieg vom F01 auf F11, alte Alufelgen des 750xd