Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. F11 535d Leistung fehlt / Luftmassenmesser / Fehlercodes

F11 535d Leistung fehlt / Luftmassenmesser / Fehlercodes

BMW 5er F11
Themenstarteram 10. August 2021 um 16:19

Hallo Leute,

ich habe aktuell ein Problem mit meinem 5er und hoffe, dass der eine oder andere schon ähnliche Erfahrungen gemacht hat und mir bei der Fehlersuche helfen kann. Ich fange einmal ganz von vorne an:

Gekauft 2018 als Leasing-Rückläufer mit ~88 Tkm, jetzt hat er 150 TKm drauf. Ich fahre 80% über Land mit 50 km/h Durchschnitt, also geringste Last. Ansonsten Autobahn zügig.

Vor ein paar Monaten hatte ich zum ersten Mal die Meldung "Antrieb, gemäßigt weiterfahren, volle Motorleistung nicht verfügbar" (oder so ähnlich). Die Meldung ging nach dem Abstellen weg. Vor zwei Wochen hatte ich die Meldung erneut. Fehlerspeicher auslesen (freie Werkstatt) ergab etwas mit Luftmenge und Ladedruck.. leider habe ich den Ausdruck nicht. Wurde gelöscht und trat nicht wieder auf.

Letzte Woche auf der Autobahn hatte ich sporadisch wenig Leistung. Selbst mit Vollgas/Kickdown ging nicht mehr als 175 km/h - aber es gab keine Fehlermeldung. Die Leistung kam aber immer wieder zurück. Etwas später (~3 Stunden), in den Bergen, ging die Motorkontrollleuchte an, bei niedriger Geschwindigkeit. Am nächsten Tag ging die Leuchte beim Fahren wieder aus.

Seither konnte ich keinen Leistungsverlust mehr feststellen, aber die Leuchte ist wieder an. Ich habe mich im Motorraum nach einem Fehler oder Marderschaden umgesehen, und dabei festgestellt, dass das Kabel zum Luftmassenmesser angescheuert ist. An einer Litze kann ich blankes Kupfer sehen.

Deshalb bin ich heute nochmal in die freie Werkstatt gefahren. Folgende Fehler wurden ermittelt:

24CE00 (Luftmassenmesser)

290900 (Luftmassenmesser)

252500

Nach dem Löschen ist die Lampe aus.

Für mich ist es wahrscheinlich, dass ein Fehler am LMM mit dem Kabel in Verbindung steht. Der Werkstattmeister meint aber, das sei bei einer beschädigten Litze unwahrscheinlich und die Ursache liegt woanders. Ich lasse das Kabel reparieren bzw. wechseln, das passiert aber erst in 2 Wochen wegen Urlaubszeit und Lieferzeit für den Reparatursatz.

Kann jemand diese Fehlercodes deuten und mir vielleicht sagen, ob ein Zusammenhang zum beschädigten Kabel wahrscheinlich oder plausibel ist? Was könnte es noch sein? Welche Bedeutung hat 252500?

Besten Dank im Voraus.

Ähnliche Themen
11 Antworten

24CE00

Fehlerbeschreibung Wenn das Verhältnis der gemessenen Luftmasse (HFM) zur berechneten Luftmasse einen betriebspunktabhängigen Grenzwert überschreitet, wird der Fehler erkannt.

Die vom Luftmassenmesser gemessene Luftmasse wird hierbei als zu groß erkannt.

 

Bedingung für Fehlererkennung Die Plausibilitätsprüfung des Luftmassenmessers erfolgt im Schub oder während der Adaptionsphasen. Zusätzlich muss die Plausibilitätsprüfung des Luftmassenmessers frei gegeben sein.

Steuergerätespannung: 9,5 V bis 16 V.

 

 

Bedingung für Fehlerspeichereintrag Der Fehler wird eingetragen, wenn er länger als folgende Zeitspanne anliegt (Entprellzeit): zwischen 1000 ms und 1500 ms (variantenabhängig).

 

Maßnahme im Service 1. Ladelufttemperatursensor auf Plausibilität prüfen (zeigt möglicherweise zu hohe Werte an, meist ohne Fehlerspeichereintrag).

2. Luftfilter auf korrekten Verbau und Dichtheit prüfen. Prüfen, ob der richtige Luftfilter verbaut ist.

3. Dichtheit der Ladeluftführung zwischen Abgasturbolader und Sauganlage prüfen (ölig verschmutzte Stellen können Undichtheiten anzeigen). Auf zurückgerollte oder fehlende Dichtringe der Ladeluftschläuche achten!

Der Fehler kann auch auftreten in Kombination mit Ladedruckregelabweichungen. Solche Kombinationen sind ein Anzeichen dafür, dass Undichtheiten im Luftmassensystem nach Verdichter die Ursache sind.

 

Wenn die vorangegangenen Prüfungen in Ordnung sind:

Luftmassenmesser erneuern.

 

Hinweis zur Fehlerauswirkung Die Regeneration des Dieselpartikelfilters wird durch den Fehler gesperrt.

 

Fahrerinformation Emissionswarnleuchte

 

Servicehinweis Wenn der Luftmassenmesser erneuert wird, muss folgende Servicefunktion durchgeführt werden: Adaptionen löschen, Luftmassensystem.

Hinweis:

Ab September 2011 wurden bei N57D30O1 und N57D30T1 Luftfiltereinsätze mit erhöhten Toleranzen verbaut, sodass die gemessene Luftmasse zu hoch erscheinen kann, was zu diesem Fehler führt. Die fehlerhaften Luftfiltereinsätze haben ein dickes graues Vlies. Solche Luftfiltereinsätze sind durch einen neuen Luftfiltereinsatz (dünnes weißes Vlies) zu ersetzen

Wenn Undichtheiten am Luftmassensystem festgestellt wurden, muss folgende Servicefunktion durchgeführt werden: Adaptionen löschen, Luftmassensystem.

 

290900

Fehlerbeschreibung Der Fehler wird erkannt, wenn die gemessene Luftmasse im Vergleich zur berechneten Luftmasse zu hoch ist.

 

Bedingung für Fehlererkennung Die Überwachung läuft bei aktiver Abgasrückführungsregelung kontinuierlich in folgendem Zeitraster: 20 ms.

Steuergerätespannung: 9,5 V bis 16 V.

 

 

Bedingung für Fehlerspeichereintrag Der Fehler wird eingetragen, wenn er länger als folgende Zeitspanne anliegt (Entprellzeit): 5000 ms

 

Maßnahme im Service Folgende möglichen Fehlerursachen prüfen:

1. Luftfilter defekt.

Hinweis: Ab September 2011 wurden bei N57D30O1 und N57D30T1 Luftfiltereinsätze mit erhöhten Toleranzen verbaut, sodass die gemessene Luftmasse zu hoch erscheinen kann, was zu diesem Fehler führt. Die fehlerhaften Luftfiltereinsätze haben ein dickes graues Vlies. Solche Luftfiltereinsätze sind durch einen neuen Luftfiltereinsatz (dünnes weißes Vlies) zu ersetzen.

2. Bypassrohr des AGR-Kühlers undicht (Rohr kann gebrochen sein).

3. Abgasrückführungskühler ist versottet.

4. Ladelufttemperatursensor defekt (zeigt zu hohe Werte an, meist ohne Fehlerspeichereintrag).

5. Abgasdrucksensor vor Turbine defekt (in Kombination mit den Fehlern 27B900 bzw. 4C83 und/oder 28DE00 bzw. 4990).

6. Ladedrucksensor defekt.

7. Undichtheit im Luftmassensystem:

Nach Verdichter (in Kombination mit den Fehlern 241200 bzw. 4674 und/oder 241300 bzw. 4679).

Der Fehler kann auch auftreten in Kombination mit Ladedruckregelabweichungen. Solche Kombinationen sind ein Anzeichen dafür, dass Undichtheiten im Luftmassensystem nach Verdichter die Ursache sind.

Ölig verschmutzte Stellen sind Anzeichen für Undichtheiten.

Auf zurückgerollte oder fehlende Dichtringe der Ladeluftschläuche achten!

8. Abgasrückführungsventil klemmt geschlossen (in Kombination mit den Fehlern 272E00 bzw. 4C9E und/oder 255B00 bzw. 40D4) oder schließt nicht korrekt.

 

Hinweis zur Fehlerauswirkung Der Fehler kann hohen Kraftstoffverbrauch und Ruckeln verursachen.

 

Fahrerinformation Emissionswarnleuchte

 

Servicehinweis - Sensorik auf Fehler prüfen. Hier speziell den Ladelufttemperatursensor auf Anzeige plausibler Werte prüfen. In einem bestimmten Zeitraum wurden Sensoren verbaut, die zu hohe Temperaturen angezeigt haben.

- Auftreten des Fehlers mit weiteren Fehlern prüfen.

Wenn Undichtheiten am Abgassystem festgestellt wurden, muss folgende Servicefunktion durchgeführt werden: Adaptionen löschen, Abgassystem.

Wenn Undichtheiten am Luftmassensystem festgestellt wurden, muss folgende Servicefunktion durchgeführt werden: Adaptionen löschen, Luftmassensystem.

Wenn das AGR-Ventil erneuert wird, muss folgende Servicefunktion durchgeführt werden: Adaptionen löschen, Luftmassensystem.

 

252500

Fehlerbeschreibung Die DDE erkennt einen Unterbrechungsfehler an folgender Endstufe:

Ladedrucksteller.

 

Bedingung für Fehlererkennung Die Überwachung läuft kontinuierlich.

Steuergerätespannung: 9.5 V bis 16 V.

 

 

Bedingung für Fehlerspeichereintrag Der Fehler wird eingetragen, wenn er länger als folgende Zeitspanne anliegt (Entprellzeit): 220 ms

 

Maßnahme im Service 1. Leitungen und Steckverbindungen prüfen.

2. Wenn Leitungen und Steckverbindungen i.O.:

Ladedrucksteller erneuern.

 

Hinweis zur Fehlerauswirkung Die Regeneration des Dieselpartikelfilters wird durch den Fehler gesperrt.

 

Fahrerinformation CC-Meldung

 

Servicehinweis Hinweis für N57D30S1:

Zwischen Motorkabelbaum für die Kühlmittelpumpe Ladeluftkühler und Kühlmittelschlauch können Scheuerstellen auftreten, die diesen Fehler verursachen.

 

Themenstarteram 10. August 2021 um 18:39

Danke dir für die Übersetzung.

Meine Vermutung ist, dass es sicherlich am angescheuerten Kabel liegen könnte. Vielleicht bricht dadurch auch an anderen Sensoren kurzzeitig die Spannung ein, sodass der 252500 vielleicht auch damit zusammen hängt?

Dass der 252500 der grundlegende Fehler ist, und die ersten beiden daraus folgen, ist doch weniger wahrscheinlich, oder?

Ziehe den Stecker vom LMM und schaue wie der Karton läuft.

Themenstarteram 10. August 2021 um 21:35

Kann ich morgen ausprobieren. Ich kann mir aber noch nicht vorstellen, welche Erkenntnis das bringen wird?

Wenn der Topf ohne LMM richtig läuft, dann weißt Du woran das Problem gelegen hat.

Zitat:

@Mike@Fuchs schrieb am 10. August 2021 um 18:39:52 Uhr:

Danke dir für die Übersetzung.

Meine Vermutung ist, dass es sicherlich am angescheuerten Kabel liegen könnte. Vielleicht bricht dadurch auch an anderen Sensoren kurzzeitig die Spannung ein, sodass der 252500 vielleicht auch damit zusammen hängt?

Dass der 252500 der grundlegende Fehler ist, und die ersten beiden daraus folgen, ist doch weniger wahrscheinlich, oder?

Kann sein. Hast Du evtl. Bilder von diesem Kabelstrang bzw. Stecker?

...die von @DeineMutter90 geposteten Fehlererläuterungen nennen u.a. mögliche Leckagen des Luftmassensystems.

Das erscheint unwahrscheinlich, da der Leistungsverlust vorübergehend war.

Ich halte es für wahrscheinlich, dass es ein elektrischer/elektronischer Fehler des LMM ist, wobei dabei immer der Sensor selbst, seine Signalleitung und Signalverarbeitung zu betrachten ist.

Der LMM ist ein Kombisender, der zur Bestimmung der Luftmasse die Luftmenge und die Ansauglufttemperatur messen muss, da eine höhere Lufttemperatur mit geringerer Dichte der Ansaugluft einhergeht.

Der Ansauglufttemperatursensor ist im LMM integriert.

Neben einer elektrischen Fehlerüberwachung, die z.B. Masseschluss oder Unterbrechung registriert, hat der LMM eine interne Signalüberwachung.

Bei unplausiblen Signalwerten (die in einem Betriebspunkt also nicht zu den übrigen Parametern z.B. Drehzahl/Ladedruck passen) maximiert die Motorsteuerung den verarbeiteten Temperaturwert und minimiert den Luftmengenwert.

Das führt in der Summe zu einer geringeren angenommenen Luftmasse - die Einspritzmasse sinkt entsprechend.

Das würde den temporären Leistungsverlust erklären.

Einen sachlichen Zusammenhang mit dem - elektrischen - VNT-/VTG-Steller-Fehler "252500" sehe ich nicht.

Allerdings können Kabelbaumschäden zu Fehlern an unterschiedlichen Komponenten führen, ebenso z.B. Wasser in der DDE-Box (Gehäuse der Motorsteuerung).

Es ist bei Defekten immer vorteilhaft, vor dem Löschen den Inhalt des Fehlerspeichers zu dokumentieren, um den "Zeitstempel" des Erstauftritts von Fehlern zu erhalten, der durch den registrierten jeweiligen KM-Stand gegeben ist.

Themenstarteram 15. August 2021 um 16:15

Besten Dank nochmals für die Erklärungen.

Ich habe, mangels Werkstattermin, mich an einer notdürftigen Reparatur versucht und die beschädigten Leiter einzeln versucht zu isolieren. Bisher insofern erfolgreich, als dass der Fehler jetzt nicht mehr auftrat. Es wird noch 2 Wochen dauern, bis das Kabel dann richtig repariert werden kann. Falls das zu keiner Besserung führt, also der Fehler wieder auftritt, würde ich wahrscheinlich den LMM auf Verdacht tauschen. Ich muss dann wohl mit der freien Werkstatt Rücksprache halten, ob die eine "Neu-Adaption", oder wie das heißt, starten können.

Falls das nicht hilft, muss ich Wohl oder Übel den Weg zum Freundlichen gehen :)

Im Herbst wollte ich den Wagen verkaufen, bis dahin muss es laufen :)

Themenstarteram 10. September 2021 um 13:16

Noch eine kurze Rückmeldung.

Seit der fachmännischen Reparatur des Kabels ist kein Fehler mehr aufgetreten, weder als spürbarer Leistungsverlust (ohne Meldung), noch als Warnleuchte oder Fehlermeldung. Jetzt wurde nochmal der Fehlerspeicher ausgelesen, ist auch nix drin. Alles gut und kleines Geld bezahlt. Bei BMW gab es telefonisch eine mögliche Fehlerursache (nachdem der Fehlerspeicher aus der Ferne ausgelesen wurde) und mögliche Reparaturkosten, die es in sich hatten...

Kauf dir doch einfach einen neuen LMM ?!

muss kein OEM sein…

Themenstarteram 10. September 2021 um 15:51

Äh, warum?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. F11 535d Leistung fehlt / Luftmassenmesser / Fehlercodes