ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Type R Turbo oder kompressor

Type R Turbo oder kompressor

Themenstarteram 13. Juni 2006 um 9:54

Hallo

ich wollte auf den beitrag antworten,aber der ist mittlerweile geschlossen.

somit mache ich hier diesbezüglich ein neues thema auf.

Ich baue hondas zum turbo bzw zum kompressor um.

Der K20 motor hält serie ca 400 PS aus.

Dies auszureizen finde ich aber nicht sinnvoll.sondern die leistung auf 300 -350 ps begrenzen.

wenn es eine leistung um oder über die 400 ps sein sollen,sollte man den motor dementsprechen verstärken.(pleuel,Kolben,Buchsen)

man kann aus den hondas so einiges machen ;-)

http://www.b-ht.com/video/tu_ek4_org.zip

Ähnliche Themen
82 Antworten

Hi EK 4.

Nette HP muss ich sagen. Hast denn auch schon nen CTRler als Kunden gehabt? Gibts darüber genauere Daten?

Re: Type R Turbo oder kompressor

 

Zitat:

Original geschrieben von EK4Turbo

Hallo

ich wollte auf den beitrag antworten,aber der ist mittlerweile geschlossen.

somit mache ich hier diesbezüglich ein neues thema auf.

Ich baue hondas zum turbo bzw zum kompressor um.

Der K20 motor hält serie ca 400 PS aus.

Dies auszureizen finde ich aber nicht sinnvoll.sondern die leistung auf 300 -350 ps begrenzen.

wenn es eine leistung um oder über die 400 ps sein sollen,sollte man den motor dementsprechen verstärken.(pleuel,Kolben,Buchsen)

man kann aus den hondas so einiges machen ;-)

http://www.b-ht.com/video/tu_ek4_org.zip

Hallo Ralf!

hast den Weg also hier her gefunden!

Leute Ralf ist schwer i.O. :D

!

Zitat:

Der K20 motor hält serie ca 400 PS aus

Wieviele K20 Motoren hast du schon mit dieser Leistung betrieben und wie lange haben sie gehalten, sodass du so eine Aussage treffen kannst?

Automobil Hersteller fahren da Jahrelange Versuche und verpulvern viel Geld um solche "Aussagen" machen zu können...

@othello

Was sind schon 400ps, ich bitte dich lol ;)

Themenstarteram 13. Juni 2006 um 12:33

die 400 PS weiss man aus den staaten.bin jedes jahr einmal drüben und mit diversen umbauern dort direkt in kontakt.z.b. ERL performance,CFT.

Das selbe ist mit den B und D motoren.Da gibt es in den staaten derart viele erfahrungswerte,da brauch man nicht alles selber versuchen.

und ich rede natürlich nicht von irgend welchen foren,sondern von welchen die auch die autos professionell tunen.und das in ganzen anderen stückzahlen.

@othello

cih habe meinen civic 40000km auf dem serienmotor mit 350 ps gefahren.(serienleistung 160PS)

Und er war danach nicht defekt,sondern wurde ausgebaut,weil ich dann die jetzige 5xx PS leistungsversion gebaut habe.

auch hier wurde schon lange in den staaten geschrieben,dass der B16er die 350 ps serie hält.

Was sich auch bestätigt hat.

jedoch gilt auch hier beim B16er ,dass ich bei kundenfahrzeugen 30-50 PS von diesem wert weg bleibe.somit gilt auch für mich beim type R nicht mehr als 330PS.Dann lieber den block machen,wenn man mehr will.

wir reden hier von einem honda!!

nicht von einem deutschen auto,wo bei 20 % mehrleistung alles auf den boden fällt.

und sehr wichtig!

die laufleistung von einem solchen getunten honda wird sicher dadurch nicht mehr.was sicher auch jedem bewusst ist.

aber ein type R mit 300-330 ps läuft gut und gerne ohne problem sein 150000km.die müssen erst mal gefahren sein.die type r civics in meinem bekanntenkreis sind im winter alle abgemeldet.sprich sommer fahrzeuge.selbst wenn man damit 15000 km im sommer fährt ,hält er 10 jahre.

viele type r fahrer gehen mit den autos auf den ring (nordschleife ,Hockenheim)

ich denke die sind sich auch dessen bewusst,dass dieser civic extrem höheren verschleiss hat auf dem ring.aber du wirst keinen davon abhalten können ,den für sowas ist der einfach gemacht.und den besitzer interessiert es nicht sonderlich,dass die laufleistung wohl keine 500000 km mehr sind.

und mit einem civic type r dann mal einem 911er turbo auf der strasse paroli bieten zu können,hat was.den diese gesichtszüge des 11er fahrers vergisst man nie ;-)

Grundsätzlich gebe ich dir recht. Allerdings denke ich, dass man nicht automatisch von der Haltbarkeit eines B Motors auf die eines K20 schliessen kann. Ist halt ein ANDERER Motor.

Ausserdem ist die Frage, ob die Amis ihre Turbos genauso belasten wie "wir" hier. Wenn die dort mal ab und zu nen Ampelrennen bzw. 1/4 Meile Rennen machen, is das was anderes wie wir hier mit unbegrenzten Autobahnen und regelmässigen Nordschleifen Besuchen.

Warum fährt Honda in Japan kürzere Gangräder als in Deutschland z.B.!? Die dauerhafte Drehzahl Belastung ist in Deutschland denke ich wesentlich höher als in anderen Ländern (im "Alltag").

 

Verstehe mich nicht falsch. Kann ja sein, dass du recht hast! Nur ICH bin nicht in der Lage dies fachlich genauso Kompetent einschätzen zu können wie erfahrene Honda Ingenieure. Daher meine natürliche Skepsis dir gegenüber. Wenn ihr da genauso "schlau" seid wie ein Automobil Hersteller, dann wäre es ja top!

 

Auffällig ist nur, dass bei den Leuten die einen Motorschaden mit dem CTR hatten, die MEISTEN nicht mehr Serienmässig waren!

Gibt es bei euch Garantie?

Und die Verdichtung bleibt auch bei 11:1 bei 300PS ?

eher nicht ;)

ja er schreibt aber das der block serie bleibt.

aber eigentlich muss die verdichtung ja runter! mal schauen was er sagt!

Auf jeden Fall gehen die Kisten ab! Bin bei ihm in nem ED9 glaub @ 260PS und 900kg mitgefahren! das war derb!

er muss ja den block nicht anfassen wenn er die verdichtung ein bisschen runter nehmen will. einfach ne dickere dichtung und gut.

noops

Moin,

Man sollte nur eines nicht vergessen, wenn man US Leistungsangaben und EU-Leistungsangaben miteinander vergleicht...

Und zwar die verwendeten Normen nach SAE und ECE/EN/DIN. Da bestehen je nach verwendeter Messnorm durchaus Unterschiede bis zu 50 PS (insbesondere wenn der US Tuner ein wenig Eindruck schinden will ;) )

Und über die Kopfdichtung die Verdichtung zu reduzieren ... funktioniert nur in vergleichsweise geringem Rahmen, ansonsten wird sich das Auto zu einem Kopfdichtungsfresser entwickeln, ich schätze, das man mittels "dickerer" Kopfdichtung ... die Verdichtung vielleicht um 0.5 reduzieren kann, alles darüber wird recht kritisch und man sollte dann schon zu anderen Mitteln, wie entsprechende Kolben greifen. Allerdings ist es hier auch wichtig ... wieviel Ladedruck wir haben ... (Vorverdichtung) und welchen Kraftstoff man tanken muss. Ein hochverdichteter Turbo, ist je nach verwendetem Ladedruck durchaus machbar, dank Klopfregelung und 98 Oktan-Kraftstoffen ...

MFG Kester

Weisst du, wie schnell 911er Turbos sind. So einfach mal eben mit nem 330PS-CTR abkochen is nich. Die Dinger gehen wie die Hölle. Sicherlich wird sich nen 911er Turbo-Fahrer fragen, warum der CTR neben ihm nicht so schnell verschwunden ist, als würde er parken, aber jucken wirds ihn kaum.

Nen Kompressor-CTR mit 300PS benötigt von 0-200kmh etwa um die 17,x Sec. ... das ist weit von 911er-Turbo-Zeiten entfernt ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Type R Turbo oder kompressor