ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Turbo Defekt???

Turbo Defekt???

Themenstarteram 3. April 2006 um 12:19

Hy Leute

war leztens beim Freundlichen wegen sporadischem Leistungverlust da mein 1.8t ab und zu keine leistung hat da meinte der Freundliche neuen Turbo das Problem sei bekannt jede 85-90000km würde die klappe fest hatt jemand schon davon gehört das die turbos das Problem haben ???

Danke im vorraus

MFG Fly

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 3. April 2006 um 18:00

also davon habe ich bis jetzt noch nichts gehört. hat der das als these in den raum gestellt oder wird das auch durch entsprechende fehlereinträge bestätigt. ansonsten fällt mir zum 'spontanen' leistungsverlust immer wieder nur der lmm direkt ein. der verursacht häufiger mal probleme dieser art.

also gibt es zu dem fall auch ein fehlerprotokoll aus dem diagnosetester? wenn nicht, dann würde ich mir so einen ausdruck mal machen lassen.

Hi

Das halte ich ebenfalls mal für ein zartes Gerücht...

Mein 1,8T ist zwar nicht quer eingebaut, aber die Turbolader sind besser als ihr Ruf.

Ich würde mal erst noch bei einer anderen Fachwerkstatt nachfragen.

Was für eine Klappe soll das eigentlich sein, die das festgeht??

Frag deinen :) mal, was da genau schwergängig wird.

MfG

Garfield

am 3. April 2006 um 23:14

Der Turbolader meines A3 hat auch ne Macke...

Der :-) meint bestimmt das Gestänge was schwergängig geht...Das müsste man wieder leichtgängig machen (gibt spez. Firmen die das machen) dann sparste dir nen neuen Turbo...

Zitat:

Original geschrieben von garfield_33e

Hi

Was für eine Klappe soll das eigentlich sein, die das festgeht??

Frag deinen :) mal, was da genau schwergängig wird.

MfG

Garfield

na ganz einfach das wastegate (die klappe im turbo)ist gemeint, lässt sich aber ganz leicht selbst testen.

den druckschlauch der zur druckdose am turbolader geht beim N75 (das is das ventil dass die ganze scheisse steuert) abziehen und mit einer fahrradpumpe in den schlauch blasen, dabei kontrollieren ob sich die wastegateklappe sauber bewegt und auch offen bleibt solange druck drauf ist - hebel und gestänge liegen aussen is also ganz leicht zu sehen

greez

erich

Themenstarteram 5. April 2006 um 12:14

Danke für den tip mit der luftpumpe den werd ich mal machen und schaun ob es sich einwandfrei bewegt !!!

Bödsinn, bei vernüftiger Fahrweise und Wartung ist das noch keine Laufleistung für einen Lader. Gerade sporadischer Leistungsverlust hängt meistens mit Sachen wie LMM oder N75 zusammen; aber das bringt halt nicht soviel Geld in die Kasse des :) wie ein neuer Lader. Hilfreich wäre es, wenn du das Problem genauer beschreiben würdest und ob evtl. ein Eintrag im Fehlerspeicher vorhanden ist.

am 5. April 2006 um 19:07

@chuck

hast du eventuell nen tip wie man einen schaden am lmm, bzw. n75 über vag-com diagnostizieren kann? lmm muss ja bestimmte werte bringen (nur welche, bei welcher fahrweise) und das n75 (schubumkehrventil oder so ähnlich?) macht das noch andere probleme außer leistungsverlust? ich denke da an geräusche oder eben wiedermal werte, die man über vag erkennen kann. ich tippe mal, dass eines der beiden teile bei meinem kumpel defekt ist. habe momentan aber eher den verdacht auf den lmm, weil der leerlauf oft zu hoch ist oder schwankt (neben zweitweise leichtem leistungsverlust / motor dreht zeitweise hoch ohne richtigen 'schub' zu entwickeln).

Zitat:

Original geschrieben von noxiousger

@chuck

hast du eventuell nen tip wie man einen schaden am lmm, bzw. n75 über vag-com diagnostizieren kann? lmm muss ja bestimmte werte bringen (nur welche, bei welcher fahrweise) und das n75 (schubumkehrventil oder so ähnlich?) macht das noch andere probleme außer leistungsverlust? ich denke da an geräusche oder eben wiedermal werte, die man über vag erkennen kann. ich tippe mal, dass eines der beiden teile bei meinem kumpel defekt ist. habe momentan aber eher den verdacht auf den lmm, weil der leerlauf oft zu hoch ist oder schwankt (neben zweitweise leichtem leistungsverlust / motor dreht zeitweise hoch ohne richtigen 'schub' zu entwickeln).

ganz einfach - mit einer messfahrt lässt sich beides prüfen

gruppe 115 sollte der ladedruck sein und gruppe 8 die luftmenge ( oder wars 118 und 5 ??)

bei der messfahrt einfach im 3ten gang so mit ca 2000 rollen, mitloggen starten und dann einfach vollgas geben und bis kurz vorm oder bis zum begrenzer ausdrehen.

mitloggen stoppen und mit der anderen gruppe das ganze nochmals.

luftmenge : der s3 bringt original so ca 180 g/sec keine ahnung welchen motor du hast aber so ab 150 g/sec sollts (für 150/180 ps) ok sein denk ich.

ladedruck: ist das N75 hinüber dann gibts max 0,4 bar ladedruck (achtung anzeige immer - 1bar umgebungsdruck = ladedruck) sonst sollt der ladedruck so je nach mot. von 0.8 bis 1,2 bar (ungechippt) liegen.

im zweifel poste mal die werte der messfahrten

greez

Erich

am 6. April 2006 um 10:18

Zitat:

Original geschrieben von idive2deep

 

luftmenge : der s3 bringt original so ca 180 g/sec keine ahnung welchen motor du hast aber so ab 150 g/sec sollts (für 150/180 ps) ok sein denk ich.

Erich

Fahre zwar einen gechippte AGU aber ich habe ne Luftmasse von 150 g/s und habe ne Leistung von ca 195 PS.

Zitat:

Original geschrieben von Madden21

Fahre zwar einen gechippte AGU aber ich habe ne Luftmasse von 150 g/s und habe ne Leistung von ca 195 PS.

war ja auch nur geschätzt, da ich von den a3 keine daten weiß, mein s3 mit chip bringt auch 208g maximum

Themenstarteram 6. April 2006 um 12:41

Also den Llm habe ich schon getauscht der wars nicht Suv auch getauscht danach ist es einwenig besser geworden !! Im Fehlerspeicher ist kein vehler vorhanden der vom Freundlichen meinte er muss nicht unbedingt ein fehler anzeigen wenn das Ladedruckregelventil hinüber sei könnte auch falsche werte geben oder der Ladedruckfühler selber !!

am 6. April 2006 um 15:07

Hallo Leute,

bei mir liegt ein ähnliches Problem vor:

Der Fehlerspeicher Nr. 17705 P1297 035

Verbindung Lader-Drosselklappe - Druckabfall - sporadisch

und Nr. 17536 P1128 035

Bank1, Gemischadaption (mult.)

System zu mager.

Mein persönlicher Kfz-Fuzzi kann nichts finden und nachdem er die Drosselklappe wieder resetet hat, bringt der Motor auch wieder die volle Leistung.

Spätestens bei der nächsten längeren Fahrt (und unter Vollast) leuchtet dann wieder die Motorelektronik Lampe auf und ich weiss dann immer noch nicht woran es liegt.

Könnte es sich hierbei um LMM handeln ? Mein KFZ-Mensch bermutet es jedenfalls...

Reimi2002

am 6. April 2006 um 19:07

@reimi2002

das ist mit sehr hoher wahrscheinlichkeit der lmm. eltern hatten exakt den gleichen fehler und da war auch der lmm defekt. soweit ich weiß kann es entweder nur vom lmm oder von den lamdasonden kommen, wenn diese meldung im fehlerspeicher steht. also lmm tauschen lassen und dann bestimmt wieder glücklich sein. ;)

 

@idive2deep

danke für die ausfühlriche antwort. werde gleich mal ne kleine testfahrt machen. :)

Zitat:

Original geschrieben von flyingchange

Also den Llm habe ich schon getauscht der wars nicht Suv auch getauscht danach ist es einwenig besser geworden !! Im Fehlerspeicher ist kein vehler vorhanden der vom Freundlichen meinte er muss nicht unbedingt ein fehler anzeigen wenn das Ladedruckregelventil hinüber sei könnte auch falsche werte geben oder der Ladedruckfühler selber !!

nur mal so ne blöde frage am rande: hast du nach dem Lmm tausch auch die batterie für einige minuten abgeklemmt???

audi verbaut nämlich "intelligente" steuergeräte und bei tausch irgendeines fühlers gebers etc. ist es ratsam das stg zu reseten, damit werden die neuen werte SOFORT angelernt und nicht erst schleichend (ohne stromunterbrechung des stgs) das dauert sonst so 200-300 km

greez

erich

Deine Antwort
Ähnliche Themen