ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Turbo warm fahren

Turbo warm fahren

Themenstarteram 23. Juni 2009 um 16:00

Hallo Forum,

ein Kumpel und ich waren auf dem Weg zum Sport. An der ersten Ampel hält Ali in seinem 3er BMW neben uns an und macht einen auf dicken.

Wie erwartet ist er bei grün sofort wie ein bekloppter losgebrettert.

Von meinem Beifahrer kam dann nur der dumme spruch, warum ich ihm nicht gegeben habe.

Ich sagte ihm, das wir gerade erst los gefahren sind, demzufolge der Turbo kalt ist und ich mich sowiso nicht auf so ein Niveau runter lasse.

Naja, war dann beim Fußballtraining der Versager ;)

Meine Frage nun:

Wir wissen ja alle, dass man den Turbo warm bzw kalt fahren soll.

Aber erklären warum konnte ich nicht.

Mögt ihr mich mal aufklären.

Danke!

MfG

Ähnliche Themen
19 Antworten

Das hast du genau richtig gemacht! :)

LINK

aber den ali würde ich mir bei Gelegenheit und warmen Motor nochmal packen;)

am 23. Juni 2009 um 18:15

achwas immer drauf :D turbo dreht turbo geht :D bei jedem service machst nen neuen rein dann passt das schon, bei jedem 2ten service lässt den motor bohren machst neue kolben rein und prüfste den kopf,bei jedem 4rten muss dann der block getauscht werden

die ölpumpen am besten alle 10tkm also ich finds klasse :D

Wenn du bei kaltem Motor und Turbo mal auf 4000 drehst geht nicht gleich der Turbo kaputt du solltest bloß vermeiden ständig in den Begrenzer reinzudrehen und ihn nicht die ganze Zeit bei 4000 und höher halten, die Turbos von Benziner sind schon sehr standfest. Ab 80°C Öltemp kannst du dann Vollast fahren ohne Probleme. Die Schmierung erfolgt schließlich auch bei kaltem Öl jedoch ist die Viskosität nicht Perfekt für optimale Schmierung.

am 23. Juni 2009 um 18:23

also ich fahre immer im 1rsten gang im begrenzer in der stadt rum das hört sich am besten an :D

Zitat:

Original geschrieben von lahme möre

also ich fahre immer im 1rsten gang im begrenzer in der stadt rum das hört sich am besten an :D

Ich brauch kein Tempomat wozu gibt es den Begrenzer!:D

zurück zum Thema!

Oder die kurze Variante: Öl kalt -> Öl dick -> Öl schlecht am Gleitlager des Turbolader <- schlecht für Lager Turboladers

na da habt ihr ja alle schön , das erzählt was vatern immer gesagt hat:D

 

Es geht Natürlich auch um das Oel , aber auch darum das sich die Unterschiedlichen Bauteile , die zum Teil ja auch aus Unterschiedlichen Materialen bestehen , genügend Zeit bekommen sich zu Endspannen. Den auf Grund der Temperaturen im und am Motor dehnen sich die Einzelnen Teile zum Teil Unterschiedlich schnell und Unterschiedlich in der Masse aus .

Damit das nicht zu schnell und zu Extrem ausfällt weil sonst die Dichtungen kaputt gehen sollte der Motor schonend Warm und kalt gefahren werden .

Kalt Fahren ist eigentlich nur bei den Turbos so extrem Wichtig da das Oel an der Lagerstelle im Turbo auf Grund der hohen rest wärme sonst Verbrennt.

Aber auch hier sollte der Turbo nicht zu schnell auskühlen weil das Gehäuse sonst Reißt.

Kannst deinen Fussballkollegen auch mal erzählen das es generell für jeden Motor (auch ohne Turbo!!) gesund ist, wenn man ihn erst mal warmfährt ;)

Zitat:

Original geschrieben von lahme möre

also ich fahre immer im 1rsten gang im begrenzer in der stadt rum das hört sich am besten an :D

Und du wunderst dich das deine Karre von vorne bis hinten zickt ??? :D:D:D:D

am 23. Juni 2009 um 23:16

:D ja klar der muss das abkönnen :D

als der kolben in der phase der äußerlichen kaltverformung, auf grund von gleitfilmloser reibung, mit dem brennraum eine innige verbindung einging, wusste ich uns verbindet etwas besonderes :D

ich bin bisschen komisch drauf grad :D

am 24. Juni 2009 um 0:12

sers

Hydrodynamisches Gleitlager ist das Stichwort und dann kommts halt noch auf die Viskosität des öl's drauf an was du reinkippst. Die Bauteile drumrum spielen natürlich auch ne Rolle.

am 24. Juni 2009 um 7:23

weils dir sonst wie meinem bruder (gott hab ihn seelig) geht.

den sind die keramik schaufeln zerbroselt:D

war zwar mangels haltfahren, kommt aber aufs gleiche raus.

am 24. Juni 2009 um 8:29

Zitat:

Original geschrieben von anarchie999

Ab 80°C Öltemp kannst du dann Vollast fahren ohne Probleme.

Das ist in der Theorie ja prima ... NUR -- wie kontrolliert man die Öltemperatur dauerhaft während der Fahrt?

Der A3 hat ja nur eine Anzeige für die Wassertemperatur, und die ist unglücklicherweise auch noch gefaked, also Kennfeld-gesteuert bei 90° festgenagelt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen