ForumTouran
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Touran
  6. Touran
  7. Türschloss wechseln

Türschloss wechseln

VW Touran 1 (1T)
Themenstarteram 14. Oktober 2014 um 12:23

Hallo zusammen,

hab nochmal ein Problem und hab mal ein neues Thema aufgemacht.

Hab schon was gefunden aber 100% reicht es mir noch nicht.

Bei meinem Touran war die letzte Zeit öfters mal die Batterie leer.

Bei meinem Schrauber kam raus das das Türschloss der Übertäter ist.

Es versucht immer noch längere Zeit zu verriegeln und das zieht dann die Batterie leer.

Es macht schon immer ein bissi komische Geräusche, hab mir aber immer nix dabei gedacht.

Ok, also muss ich mal drüber machen. Hab schon geschaut neu kostet das Teil 150€ :-(

Vielleicht finde ich ja was günstes gebrauchtes ?

Nur meine Frage:

Bin eigentlich ganz geschickt im sachen Tausch usw.

Ist es möglich selbst zu machen oder lieber zum Schrauber ?

Kann man die Zentralverriegelung erstmal unterbrechen das es mit nicht immer die Batterie leer saugt ?

Gruß

Rüdiger

Beste Antwort im Thema

Vorgehensweise Fahrerseite (grob aus dem Kopf, ich hoffe ich hab nix vergessen):

- Innentürgriff mit Fensterheberschaltern nach oben aus der Verkleidung raushebeln und Steckverbindung trennen

- Die Torx-Schrauben dahinter und die beiden unten an der Türverkleidung rausdrehen

- Türverkleidung mit Demontagekeil seitlich und unten aushebeln, dann schräg nach oben von der Tür abziehen

- Seilzug vom Schloss aushängen, Kabel vom Schalterblock ausfädeln, Türverkleidung zur Seite stellen

- Die 2 großen Gummikappen vom Aggregateträger abnehmen und Fenster so weit runterfahren, dass die beiden Sechskantschrauben hinter den Löchern sichtbar werden. Schrauben nur lösen, NICHT ganz rausdrehen!

- Scheibe von Hand nach oben schieben und oben fixieren (Keil oder Klebeband)

- Schließzylinder ausbauen (kleine Torx-Schraube hinter der Gummikappe – nur lösen, nicht rausdrehen!) und Türgriff außen abnehmen

- Vielzahnschrauben am Türschloss rausdrehen

- Batterie abklemmen. Gummitülle am Türkabelbaum von der A-Säule ausclipsen, Steckverbindung trennen, Stecker durch die Öffnung in die Tür reinstopfen und den dort befindlichen Clip lösen

- Torx-Schrauben am Aggregateträger (ringsum) rausdrehen

- Aggregateträger leicht anheben und unten von der Tür wegziehen, dann nach vorne aus der Tür ausfädeln. Am besten eine Decke auf den Schweller legen, der Aggregateträger ist sehr scharfkantig

- Schloss austauschen und in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Batterie erst anklemmen wenn wieder alles zusammengebaut ist.

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten

Vorgehensweise Fahrerseite (grob aus dem Kopf, ich hoffe ich hab nix vergessen):

- Innentürgriff mit Fensterheberschaltern nach oben aus der Verkleidung raushebeln und Steckverbindung trennen

- Die Torx-Schrauben dahinter und die beiden unten an der Türverkleidung rausdrehen

- Türverkleidung mit Demontagekeil seitlich und unten aushebeln, dann schräg nach oben von der Tür abziehen

- Seilzug vom Schloss aushängen, Kabel vom Schalterblock ausfädeln, Türverkleidung zur Seite stellen

- Die 2 großen Gummikappen vom Aggregateträger abnehmen und Fenster so weit runterfahren, dass die beiden Sechskantschrauben hinter den Löchern sichtbar werden. Schrauben nur lösen, NICHT ganz rausdrehen!

- Scheibe von Hand nach oben schieben und oben fixieren (Keil oder Klebeband)

- Schließzylinder ausbauen (kleine Torx-Schraube hinter der Gummikappe – nur lösen, nicht rausdrehen!) und Türgriff außen abnehmen

- Vielzahnschrauben am Türschloss rausdrehen

- Batterie abklemmen. Gummitülle am Türkabelbaum von der A-Säule ausclipsen, Steckverbindung trennen, Stecker durch die Öffnung in die Tür reinstopfen und den dort befindlichen Clip lösen

- Torx-Schrauben am Aggregateträger (ringsum) rausdrehen

- Aggregateträger leicht anheben und unten von der Tür wegziehen, dann nach vorne aus der Tür ausfädeln. Am besten eine Decke auf den Schweller legen, der Aggregateträger ist sehr scharfkantig

- Schloss austauschen und in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Batterie erst anklemmen wenn wieder alles zusammengebaut ist.

Hi,

selber tauschen ist durchaus machbar. Interessant wäre noch ob es das vordere oder hintere ist, die Vorgehensweise ist aber ähnlich. Man braucht die üblichen Torx-Schlüssel, am besten einen Kunststoffkeil um die Türverkleidung runterzuhebeln und als einziges "Spezialwerkzeug" den Vielzahnschlüssel für das Schloss (Schrauben sieht man bei geöffneter Türe).

An den Stecker vom Schloss kommt man leider erst dran wenn alles zerlegt ist, "erstmal unterbrechen" wird also schwierig.

Ich habe bei mir auch gebrauchte Schlösser eingebaut, funktioniert wunderbar, man muss nur darauf achten dass es die richtige Teilenummer ist und das Schloss nicht zu alt ist, sonst hat man bald wieder die gleichen Probleme. Alternativ gibt es die Teile auch aus dem Zubehör für 40-50 EUR, davon würde ich aufgrund schlechter Erfahrungen aber abraten.

Viele Grüße

Markus

Themenstarteram 14. Oktober 2014 um 12:55

Hi Markus,

ist Fahrerseite vorn.

Muss ich mir am WE am genau anschauen.

Gebraucht gibts schon ganz schön viel.

Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert !

An den Fenstergebern oder so muss man nix machen oder?

Da habe ich schon mal schlechte Erfahrungen gemacht :-)

Vorgehensweise Fahrerseite (grob aus dem Kopf, ich hoffe ich hab nix vergessen):

- Innentürgriff mit Fensterheberschaltern nach oben aus der Verkleidung raushebeln und Steckverbindung trennen

- Die Torx-Schrauben dahinter und die beiden unten an der Türverkleidung rausdrehen

- Türverkleidung mit Demontagekeil seitlich und unten aushebeln, dann schräg nach oben von der Tür abziehen

- Seilzug vom Schloss aushängen, Kabel vom Schalterblock ausfädeln, Türverkleidung zur Seite stellen

- Die 2 großen Gummikappen vom Aggregateträger abnehmen und Fenster so weit runterfahren, dass die beiden Sechskantschrauben hinter den Löchern sichtbar werden. Schrauben nur lösen, NICHT ganz rausdrehen!

- Scheibe von Hand nach oben schieben und oben fixieren (Keil oder Klebeband)

- Schließzylinder ausbauen (kleine Torx-Schraube hinter der Gummikappe – nur lösen, nicht rausdrehen!) und Türgriff außen abnehmen

- Vielzahnschrauben am Türschloss rausdrehen

- Batterie abklemmen. Gummitülle am Türkabelbaum von der A-Säule ausclipsen, Steckverbindung trennen, Stecker durch die Öffnung in die Tür reinstopfen und den dort befindlichen Clip lösen

- Torx-Schrauben am Aggregateträger (ringsum) rausdrehen

- Aggregateträger leicht anheben und unten von der Tür wegziehen, dann nach vorne aus der Tür ausfädeln. Am besten eine Decke auf den Schweller legen, der Aggregateträger ist sehr scharfkantig

- Schloss austauschen und in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Batterie erst anklemmen wenn wieder alles zusammengebaut ist.

Themenstarteram 14. Oktober 2014 um 14:08

Hey Markus,

und das aus dem Kopf :-)

Super ich denke das bekomme ich schon hin.

Ist halt bissi fummelige Aufgabe oder das macht ja dann auch Spaß !!

Ich hab das schon viel zu oft gemacht, daher kann ich's mittlerweile im Schlaf :(

- hinten links Schloss ausgebaut, zerlegt, gereinigt, gefettet, eingebaut - festgestellt dass es immer noch nicht richtig geht

- hinten links durch ebay-Teil ersetzt - nach 3 Monaten wieder defekt

- hinten links ebay-Teil durch gebrauchtes Originalteil ersetzt

- vorne links Schloss ersetzt

- vorne rechts Schloss ersetzt

- hinten rechts ausgehängten Fensterheber wieder eingehängt (gleiche Prozedur)

Mittlerweile schaffe ich es in 45 Minuten :D

Themenstarteram 16. Oktober 2014 um 11:08

Ok,

habe gerade ein gebrauchtes ei Ebay für 19€ geschossen.

Hoffe es kommt bis zum WE!

Dann noch bei Schrauber vorbei und einen Viehlzahn mitnehmen.

Dachte ich hab noch einen .. Aber irgendwie ned :-(

Hoffe alles wird gut !

Zitat:

@seitzseeing schrieb am 16. Oktober 2014 um 11:08:47 Uhr:

Ok,

habe gerade ein gebrauchtes ei Ebay für 19€ geschossen.

Hoffe es kommt bis zum WE!

Dann noch bei Schrauber vorbei und einen Viehlzahn mitnehmen.

Dachte ich hab noch einen .. Aber irgendwie ned :-(

Hoffe alles wird gut !

Hallo seitzseeing,

hat der Wechsel des Schlosses geklappt? War es schwer und wie lange hat es gedauert?

Ich möchte das Schloss bei meinem Touran auch wechseln, deshalb frage ich.

Grüße,

Nathaniel

Themenstarteram 10. April 2016 um 22:39

Ist echt easy...bissl gefummelt aber geht gut mit der Anleitung von bigurbi ??

was geht an dem Schloss eigentlich kaputt?

Hat schon mal jemand versucht zu reparieren?

Mein Fahrertürschloss zickt momentan rum...

Gruß

Markus

Der Safe-Lock-Motor verschleißt und hat dann nicht mehr genug Kraft, um die Mechanik zu bewegen. Reparatur unmöglich ohne den neuen Motor zu bekommen - und dieser ist eine Spezialanfertigung für VW, die man im Handel nicht kaufen kann.

Das ist zumindest der häufigste Fehler - in Ausnahmefällen kann auch mal ein defekter Mikroschalter oder eine blockierte Mechanik die Ursache sein, das könnte man dann evtl. reparieren.

Das Schloss lässt sich relativ einfach zerlegen, deshalb habe ich auch anfangs versucht es zu reparieren. Nach der Erkenntnis mit dem Motor und der Feststellung, dass man den Motor selbst nicht öffnen kann, habe ich dann aber aufgegeben. :(

Hallo

Hinten links ist das Türschloss defekt.

Soweit wie in diesem Bild bin ich nun gekommen. Wie kann ich nun diese Trägerplatte mit dem Scheibenhebermotor und dem Lautsprecher ausbauen?

Vielen Dank.

Holger

Img-4201-1929530691756341975
Deine Antwort
Ähnliche Themen