ForumT1, T2 & T3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Türschloss bzw Zündschloss ausbauen

Türschloss bzw Zündschloss ausbauen

VW T3 Kastenwagen (251)
Themenstarteram 15. Juli 2017 um 20:56

Abend, zusammen,

mir ist fast schon per Zufall ein T3 Transporter zugelaufen. Ein 1,6 Diesel aus ´87 mit stolzen 50 PS:cool:

Der Wagen ist in einem erstaunlich gesundem Zustand was die Karosserie angeht, aber es gibt einen Hacken - keine Schlüssel dazu:(

Ich war schon bei VW, die können nur den Rohling liefern, für den Rest muss man zum Schlüsseldienst. Jetzt die Frage : wie bekomme ich irgendein Schloss OHNE Schlüssel ausgebaut? Ich wollte eigentlich originalen Schlössersatz behalten, da der Bus evtl. restauriert wird. Kann ich dafür einen anderen T3/Käfer etc. Schlüssel oder gar den Rohling benutzen?

MfG Serj

Beste Antwort im Thema

Hallo Serj,

schau mal in diesem Thema

https://www.motor-talk.de/.../...zylinder-satz-suche-t6037870.html?...

sollte Dein Problem lösen helfen.

Sag mal ob's geholfen hat.

Gruss - Reinhard

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Hallo Serj,

ein Rohling muss ja erst gefräst werden, sozusagen wird mit Hilfe des Rohlings eine Kopie erstellt.

Für das Schloss kannst Du jeden Schlüssel benutzen, der ohne Gewalt in das Schloss passt.

Egal ob Käfer, Bus oder aus der VW Famlie.

Du kannst alle Schließzylinder ausbauen und die Plättchen Deinem Schlüssel anpassen.

https://www.motor-talk.de/.../...inder-einstellen-lassen-t3046957.html

Ein bischen Gedult, Geschick und Zeit, dann kannst Du es selber machen.

Gruß rollbert

Ich würde ein Türschloss ausbauen und zerlegen

Die Schliessbleche haben zahlen oder Buchstaben eingeprägt. Du musst dir genau die Abfolge aufschreiben. Wenn es dir gelingt aus der Schliessblechabfolge die Schlüsselfertig zu rekonstruieren evtl. Mit Hilfe von VW dann hast Du gewonnen

Die Schliessbleche kann man auch heute noch auftreiben. Wie man die Schliesszylinder ohne Schlüssel rausoperiert weiß ich nicht aber hier kommen bestimmt noch andere Ideen.

Themenstarteram 15. Juli 2017 um 21:50

Abend,

danke schonmal für die Antworten.

Dass Rohling noch geschliffen wird ist mir klar ;)

Ich habe gelesen dass ein Schlüssel rein muss weil sonst die Plättchen rausfallen würden. Deswegen hatte ich gedacht dass auch ein Rohling die Plättchen im Zylinder hällt. Oder muss das Schloss beim Ausbauen geöffnet oder geschlossen werden?

Ein anderes Schlüssel und dann die Schlösser daran anzupassen steht noch als eine von mehreren Optionen zwar da, aber dafür müssen die Schlösser ja raus :D

Und, wie gesagt, ich würde sehr gerne originale Schlösser und Kombinationen behalten.

MfG Serj

Ich glaub die Schliesszylinder kriegt man einfach nur mit einem sperrenden Schlüssel raus der im Schloß steckt. Könnte sein dass es ein geschickter Mensch schafft die vier Schliessbleche (oder waren es 5 ?) mit 4 drahthäkchen so zu schieben dass der Zylinder gedreht und dann gezogen werden kann. Vielleicht musst du auch ein Schloß opfern um die Abfolge rauszukriegen.

Themenstarteram 16. Juli 2017 um 9:52

Moinsen,

jo,hab auch schon überlegt den Beifahrertürgriff zu opfern. Mal schauen:)

MfG Serj

Hallo Serj,

schau mal in diesem Thema

https://www.motor-talk.de/.../...zylinder-satz-suche-t6037870.html?...

sollte Dein Problem lösen helfen.

Sag mal ob's geholfen hat.

Gruss - Reinhard

Themenstarteram 16. Juli 2017 um 14:38

Mahlzeit,

danke, steht viel Interessantes drin.

MfG Serj

das ganze wird nicht so leicht.

im Zündschloss hast du nämlich mehr Plättchen..ich meine 10 (und die sind auch etwas länger. die gibt es meineswissens gar nicht einzeln zu kaufen) während in den türschlössern 7 stück sind (die gibt es einzeln. je nach tankdeckelvariante auch im tankdeckel....es da unter anderem gibt einen für n profil also normalen schlüssel und einen für so kleine briefkastenschlüssel)

ich würd an deiner stelle:

mal ein zwei türschlösser ausbauen. auf der klaue die sind innen befindet und das schließgestänge rauf und runterdrück steht mitunter der vierstelligeschließcode drauf. auf dem vierkant vom schiebetürgriff steht der auch. am heckklappenschloss ist er auch zu finden (sofern du die klappe aufbekommst).

->schau lieber an mehreren stellen, es kann ja sein, dass schon was getauscht wurde

und über VW Classic Parts dir einen Schlüssel nach Nummer fräsen lassen (normale vertragswerkstätten können das glaub nicht mehr) wenn du Glück hast haut das ganze hin (wenn du Pech hast und das zündschloss schonmal getauscht wurde wirds schwierig)

->keine ahnung was das aktuell kostet. der rohling ist ja mit 5,90€ günstig. ich würd bei classic parts nur einen rohling nach nummer machen lassen (wenn der dann funktioniert kannst den dann neuen schlüssel ja auch im baumarkt oder wo kopieren lassen...ist mit einem nacktem vw rohling kein problem...rohling aus dem baumarkt ginge zwar auch aber ist von der haptik und optik nur halb so schön)

wenn es nicht hinhaut mit dem nachgefrästen schlüssel bliebe immernoch ein schlüsseldienst der dir per Lockpikking dein Zündschloss öffnet. du bekommst das Lenkschloss (incl dem Zündschloss) glaub nur vom Lenkstock gezogen, wenn das Lenkradschloss nicht eingerastet ist.

andere alternative wäre rohe gewalt (so wie der autodieb das wohl macht).

oder jemanden suchen der ne sammlung mit alten vw schlüsseln hat und hoffen, dass da einer paßt (ich tippe aber so jemand wird seine sammlung nicht rausgeben sondern da mußt schon mit dem bus vorstellig werden).

werkstätten die ausschließlich busse machen werden vermutlich auch wissen wie sie dem problem herr werden. übers internet wird dir da (hoffentlich) niemand ne beschreibung zum schlossknacken liefern.

 

Hallo,

ich weiß nicht ob es noch geht, aber vor einiger Zeit könnte VW an Hand der Schlossnummer Ersatz Schlüssel liefern,

Gruß Uwe

Themenstarteram 17. Juli 2017 um 19:38

Abend,

danke für die Tipps.

Da ich selbst bei VW arbeite, wird es wohl etwas leichter als gedacht, weil bei uns noch die alte Maschiene steht und ein-zwei ältere Lageristen noch dieses Handwerk beherrschen. Mit dem Türgriff konnte ich bis jetzt nicht viel anfangen, da es verrostet ist und ich ein anderes Schlüssel gar nicht rein bekomme. Liegt im Rostlöser. Mal schauen was es wird.

Der alter Nutzfahrzeugmeister sagte dass der Code nicht immer auf den Türgriffen zu finden war, aber auf dem Zündschloss. Da muss ich allerdings an einer bestimmten Stelle kleines Loch bohren um die Feder zu entriegeln. Mal schauen ob es hinhaut.

Da der Wagen etwas weit weg von Zuhause steht, kann ich erst am Wochenende weiter schauen. Ich werde aber versuchen alle Schlösser auszubauen und zu schauen was davon überhaupt noch zu gebrauchen ist. Tankdeckel könnte zum Problem werden.

MfG Serj

P.S. Der Rohling bei Classic Parts würde mich genau 3,00€ kosten :D Wusste gar nicht dass bei den auch was günstiges gibt. Oder haben die früher 25 Pfennig gekostet?:D

P.P.S. Die alten Schlüssel kann man ( angeblich ) nicht schon gefreesd bestellen, da die Codes nicht im System hinterlegt sind. Erst wenn man den Code hat. Ich habe aber noch einen nagelneuen T3 Schlüssel mit schwarzem Code-Plättchen bekommen. Vielleicht wird es mein neuer:D Die Rohlinge haben diese hässliche Kunststoffummantellung:mad:

"Die Rohlinge haben diese hässliche Kunststoffummantellung"

die macht den schlüssel erst schön.

klar will so manchem oldtimerfahrer nicht gefallen aber beim t3 find ich das spitze und ein rein metallener schlüssel fäßt sich beim starten blöd an.

die rohline mit n-profil kosten meineswissen 5,90€ per classic parts.

wenn du welche für 3€ gefunden hast, hast du entweder prozente oder es ist ne andere teilenummer. welche wäre mal interessant (auch wenn man nicht viel spart denn schlüssel braucht man nicht so oft)

Themenstarteram 21. Juli 2017 um 14:42

Mahlzeit,

ja,ich denke mal dass ich als Mitarbeiter den EK bekomme. Teilenummer schreibe ich später rein, aber ich meine der Kollege hat was von "N" gesagt.

Mit meinem Türgriff bin ich nicht weiter gekommen - ist so kaputt, dass kein Schlüssel komplett reinkommt,obwohl es die ganze Woche im Rostlöser lag:(

Morgen versuche ich die anderen Schlösser rauszunehmen.

MfG Serj

Probier es mal mit Bremsenreiniger und einem dünnen Draht zum stochern. Diese Schließplättchen sind oft total verklebt oder verharzt, besonders, wenn vor Urzeiten mal gefettet wurde.

Gruß Jan

Themenstarteram 21. Juli 2017 um 16:05

Zitat:

@papajan schrieb am 21. Juli 2017 um 15:54:54 Uhr:

Probier es mal mit Bremsenreiniger und einem dünnen Draht zum stochern. Diese Schließplättchen sind oft total verklebt oder verharzt, besonders, wenn vor Urzeiten mal gefettet wurde.

Gruß Jan

Ok,mache ich.Danke

MfG Serj

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Transporter
  6. T1, T2 & T3
  7. Türschloss bzw Zündschloss ausbauen