ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Traggelenke & Spurstangenkopf

Traggelenke & Spurstangenkopf

Themenstarteram 7. November 2007 um 17:59

Hallo,

 

hier nur zur Info für alle, die vielleicht mal das gleiche Problem haben.

 

Bei meinem T-Modell (Mj. 2005) mussten die Traggelenke sowie ein Spurstangenkopg in der Lenkung erneuert werden. Laufleistung: 66000km

 

Hat mein :-) alles auf Kulanz geregelt.

 

Lasst Euch bei ähnlichen Reparaturen auf keine Spielchen ein.

 

Gruß

 

P.

Beste Antwort im Thema

So eine "Ausrede" kann i c h niemals gelten lassen:

Wenn MERCEDES nach über 100 Jahren Autobau-Erfahrung und 40 Jahre nach der Mondlandung keine Achsen bauen kann, die ein "Autoleben lang" halten, dann ist und bleibt das eine Schande!

Dann sollen sie Brezen verkaufen !!!

Daß bei meinem 20 Jahre alten E komischerweise noch alle Original-Fahrwerksteile klapperfrei und unauffällig ihren Dienst tun, möchte ich in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt lassen . . .

117 weitere Antworten
Ähnliche Themen
117 Antworten
Themenstarteram 18. Januar 2008 um 18:32

Bei diesem Problem kann man die Kulanz-Abteilung von MB echt loben :-)

Die Frage wurde noch nicht beantwortet, wo kann man sich hinwenden, um zu klären, ob ein Defekt auf Kulanz läuft oder nicht. Am liebsten ist es immer, wenn der Kunde alles bezahlt und still ist. Leider habe ich nicht viele NLen oder MB Werkstätten zur Auswahl. Ich bin leider immer nur auf eine angewiesen. Die anderen sind zu weit entfernt und somit sehr umständlich. Ich habe einmal an Mercedes geschrieben, aber keine Antwort erhalten. Wahrscheinlich war es nicht die richtige Adresse. Wer weiß eine richtige Post- oder noch besser Email-Adresse?

Vielen Dank jetzt schon.

MfG

sillergi

Themenstarteram 29. März 2008 um 21:12

Ich bin jetzt bei einer Carlsson-Werkstatt. Bei solchen Anfragen kooperieren die immer mit einer NL. Dort wurde gerade letzte Woche deswegen noch einmal nachgefragt, da sich rausstellte, dass sie beim ersten Tauschen nur eine Seite getauscht hatten. Also eigentlich sollte die NL den Kulanzantrag stellen. 

am 29. März 2008 um 21:26

Solche Schwachstellen in dieser Preisklasse halte

ich für absolut inakzeptabel.

Wundere mich mit welcherm Gleichmut die

meisten Leute dies hinnehmen.

Bei meinem /8 mit 600.000km sind noch die ersten

Traggelenke verbaut!!

Fragt sich was Daimler da heute für minderwertige

Teile ("Originalteile") verbaut.

Schlechter als billigster Nachbau aus der Bucht.

MfG

:confused:Leider noch keine Antwort auf Post-oder Email-Adresse.

MfG

sillergi

Hallo,

ich habe keine Ahnung, aber müssen bei einer Erneuerung der Traggelenke auch der Sturz und die Spur neu vermessen werden?

am 26. August 2008 um 17:57

@pewo06

 

wie schwer ist die motor/getriebe/ausstattungslast auf deiner achse ?

 

wie stark sind die kräfte bei über 230kmh an deiner achse ?

 

wie schwer/vollmassiv sind deine achsteile ?

 

wie heiss durch bremswirkungen werden durch gewicht/geschwindigkeiten über wärmeableitende achsteile deine achsteile thermisch belastet ?

 

wie oft, wielang täglich, bei jedem wetter mit erheblicher km leistung im altagsbetrieb werden deine achsteile belastet ?

 

 

???

 

steve

Hallo Leute,

war letzten Donnerstag mit meinen E280 CDI T-Modell Bj.10/2005 zum TÜV 62000km.

Sollte ja kein Problem sein. Denkste!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Links und Rechts Spurstangenkopf defekt.

ASU wurde vom TÜV Mitarbeiter nicht durchgeführt, mit der Begründung " es ist zuviel Motoröl eingefüllt worden".

Motoröl wurde im Sept.07 beim Service beim "Freundlichen durchgeführt".

Nächsten Mittwoch gehts in die Werkstatt. Greeeeeeeeeeeeee.

Der Kundendienstmitarbeiter will dann ein Versuch über Kulanz starten.

Ist die Qualtiätsoffensive von MB.???????????????????????????????????????????????????

 

Gruß

BertG

Zu viel Öl ist ja ärgerlich. Dabei ist bekannt das die Füllangaben tunlichst nicht eingehalten werden sollen beim Ölwechsel.

Und zum Thema, wie in gottes willen kann MB nur so nen schund verkaufen.

Überlegt mal. Tausend Sachen sind da drin. Die Gelenke geben den Geist auf. Bringt es dich um?

Irgendwas ist halt das erste Bauteil. Sei froh das es nicht die Kolben sind die gerne brechen, der Tank leckt....... .

Interessant, daß auch das Baujahr 2005 noch betroffen ist. Mich hatte es vor einem Jahr erwischt, Baujahr 2002. Wurde auf Kulanz erledigt. KM-Stand etwas weniger.

Zitat:

Original geschrieben von rshunter

Zu viel Öl ist ja ärgerlich. Dabei ist bekannt das die Füllangaben tunlichst nicht eingehalten werden sollen beim Ölwechsel.

Und zum Thema, wie in gottes willen kann MB nur so nen schund verkaufen.

Überlegt mal. Tausend Sachen sind da drin. Die Gelenke geben den Geist auf. Bringt es dich um?

Irgendwas ist halt das erste Bauteil. Sei froh das es nicht die Kolben sind die gerne brechen, der Tank leckt....... .

Hallo ,

jawohl "Tausend Sachen sind da drin" dafür bezahlen wir auch tausende von Euros.

Gruß

BertG

Hallo!

 

Meine Schwester fährt einen C 180 T. Sie hat jedes halbe Jahr das Problem mit den Spurstangen. Allerdings wohnt sie in einer Straße mit vielen Bodenwellen (verkehrsberuhigte Zone). Wenn man darüber fährt als wenn die Hubbel nicht exestieren, muss man sich nicht wundern. Das Fahrzeug wird außerdem zu 95% im Stadtverkehr bewegt. In einigen Fällen hat es schon was mit der Fahrweise zu tun.

 

JürgenP

Zitat:

Original geschrieben von BertG

Hallo Leute,

war letzten Donnerstag mit meinen E280 CDI T-Modell Bj.10/2005 zum TÜV 62000km.

Sollte ja kein Problem sein. Denkste!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Links und Rechts Spurstangenkopf defekt.

Hallo BertG,

war bei mir genau das selbe, meiner E280 CDI-T Bj 09/05. Auch zum TüV, gleicher Gedanke ist gerade 3 Jahre alt, was soll da sein. Hole den Wagen ab, keine Plakette-DRUCHGEFALLEN WEGEN SCHWERER MÄNGEL- Danke MB:mad:!!

Ich gleich zur Werkstatt! Kommentar Meister:"Warum kommen Sie zur HU nicht zu uns, wär hier nicht passiert!"

Schmieren die den TÜV??? Egal, hab neue Traggelenke auf Kulanz bekommen, incl. Lohnkosten und Nachuntersuchung, also mit neuen TÜV den Wagen zurückbekommen. Hab den Kulanzantrag und Bewilligung gesehen, dort hatte MB vermerkt bis 90.000km.

Also lasst euch nichts erzählen;).

Beste Grüße

MB Dieselmaster

Habe am 1.9. TÜV/AU gemacht

Bj und EZ 09/2005 mit jetzt 57.000km auf der Uhr.

Kein Problem mit der Plakette.

Gruß

Hyperbel

Hallo!

 

Ich fahre seit 95.000km mit den gleichen Spurstangen.

 

JürgenP

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Traggelenke & Spurstangenkopf