ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Koppelstange und Traggelenk W211

Koppelstange und Traggelenk W211

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 24. April 2013 um 10:04

Hallo,

ich weiß, es gibt hierzu mehr als genug Threads. Sorry das ich noch einen dazu aufmache. Bei mir ist es nun also auch soweit das ich beide Seiten wechseln muß.

Ich wollte eiegnetlich nur gerne von Euch wissen welchen Hersteller ihr für die Koppelstange und das Traggelenk empfehlen könnt da es sicherlich qualitative Unterschiede gibt, preislich liegen sie ja alle so ziemlich gleich auf.

Als Hersteller kommen in Frage

FEBI BILSTEIN

LEMFÖRDER

TRW

estrol

und was es nicht noch alles für welche gibt. Habt ihr einen Favoriten ?

Mercedes E 220 CDI W211 Mopf Baujahr 12.06

Danke für euer Verständnis und Eure Antworten.

Grüß aus Meck-Pom

Beste Antwort im Thema

Schau mal im Anhang, das hab ich bei meinem Wechsel (ich Handlanger von Sippi) der ganzen Teile der Vorderachse notiert.

s. auch:

Zugstrebe vorne wechseln W211

Spurstange selber austauschen

Sanierung der Vorderachse am W211/S211

Edit: Fehlendes Anzugsdrehmoment im nachfolgenden Dokument:

- Oberes Traggelenk an Querlenker (3 Schrauben) = 20 Nm +45°

61 weitere Antworten
Ähnliche Themen
61 Antworten

Schau mal im Anhang, das hab ich bei meinem Wechsel (ich Handlanger von Sippi) der ganzen Teile der Vorderachse notiert.

s. auch:

Zugstrebe vorne wechseln W211

Spurstange selber austauschen

Sanierung der Vorderachse am W211/S211

Edit: Fehlendes Anzugsdrehmoment im nachfolgenden Dokument:

- Oberes Traggelenk an Querlenker (3 Schrauben) = 20 Nm +45°

ich pers. verwende bei diesen Teilen ausschließlich Meyle.

Ich denke du meinst das untere eingepresste Traggelenk.

Dafür benötigst du ein spezielles Werkzeug.

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...

Dieses Werkzeug ist sehr gut. Aber.....

dann bitte kein Lemförder Traggelenk. Das Werkzeug passt nicht gut auf diese Traggelenke. Die Manschette kann beim Einpressen beschädigt werden.

Meyle HD geht besser, noch besser passt das orig. MB.

Würde Meyle HD nehmen, die Einpresshülse innen noch etwas mehr entgraten / anrunden.

Orig MB kommen wohl hier her.

http://www.lowercontrolarms.net/de/auto-joint.html

Der Aufbau und das Aussehen passt auch dazu.

Themenstarteram 25. April 2013 um 12:18

Ok, vielen Dank. Dann werde ich mich mal ans bestellen und später dann ans Werk machen.

Habe grade bei Meyle gesehen. Da werden drei Traggelenke angeboten.

zum einem

Vorderachse rechts

unten

außen

dann

Vorderachse rechts

unten

innen

 

und zu guter letzt

Vorderachse links

Vorderachse rechts

oben

Letzteres kann ich schon mal ausschliessen. Ich muß das Traggelenk wechseln an dem die Koppelstange unten mit dem Querlenker verschraubt ist.

Wo bestellt ihr eure Ersatzteile ?

Themenstarteram 27. April 2013 um 11:38

So. Nachdem ich nun am Teile besorgen bin ergibt sich ein neues Problem für mich. Die selbsthilfe Werkstatt hier vor Ort hat kein Auspresswerkzeug für das Traggelenk, lediglich eine hydraulische Presse was dann heißt das ich den Querlenker ausbauen müsste. Das würde dann zum einem Mehrarbeit bedeuten und was wesentlicher ist auch sicherlich eine Achsvermessung nach sich ziehen. Sehe ich das richtig das nach dem Querlenkerausbau eine Achsvermessung vorgenommen werden muß ? Ich bin mir da nicht ganz sicher.

Aus diesem Problem ergibt sich eine neue Frage. Ich wohne in der Nähe, Umkreis Rostock. Hat vielleicht ein User in dieser Umgebung so ein Auspresswerkzeug welches ich mir von ihm ausleihen könnte ? Das wäre super !!!

Würde mich über ein Feedback sehr freuen.

Schönes Wochenende

Matthias

Soweit ich weiß, ist eine Spurvermessung nur nötig, wenn du die Spurstangen bzw. Spurstangenköpfe wechselst. Alle anderen Teile sind ja fest und es findet keine Änderung statt.

Was willst du denn nun alles wechseln?

Zum unteren Traggelenk:

Wenn du mein oben verlinktes Werkzeug verwendest, musst du nichts weiter abschrauben.

Ansonsten vielleicht die Zugstrebe.

Koppelstange (Stabilisator) lässt sich so wechseln.

Wenn du die Stabi Buchsen auch wechseln musst, brauchst du dafür auch ein Einpresswerkzeug.

Vielleicht solltest du dir das vorhandene Hydr. Werkzeug samt Hülsen erst mal anschauen und gucken wie es auf die Traggelenke passt.

Hier zwei schöne hilfreiche Videos.

https://www.youtube.com/watch?v=px88rxdSKLI

https://www.youtube.com/watch?v=Nm8cOpkzq2g

Themenstarteram 27. April 2013 um 16:39

Hallo rudy1970,

laut dem :) muß links die Koppelstange und Traggelenk gewechselt werden, ich möchte dann aber gleich beide Seiten machen. Ist also nicht so sehr viel Arbeit. Wenn es wirklich so ist das die Achse nicht vermessen werden muß würde das mit der hydraulischen Presse natürlich auch gehen. Es ist dann zwar ein etwas größerer Aufwand aber ok. Wenn ich mir allerdings dein erst verlinktes Video anschaue, da muß der Querlenker ja auch mit nen Abzieher, Abdrücker ausgehebelt werden. Muß ich dann nochmal schauen ob die SHW diesen auch vor Ort hat.

Dein verlinktes Werkzeug habe ich mir angeschaut, für einen einmaligen Gebrauch ist mir der Preis aber etwas zu hoch. Klar wenn man wie die Jungs in Hildesheim eine Schraubergemeinschaft hat dann lohnt es sich schon.

Danke für deine Mühe und Antwort :p

Matthias

Also als erstes empfiehlt selbst Mercedes den Austausch beider Traggelenke. Macht auch Sinn, da das alte Gelenk auch nicht das ewige Leben hat. Wenn Du einmal dran bist ist das auch kein Thema.

 

Zweitens brauchst Du einen Kugelgelenkabzieher. Gibt es recht günstig und hat eigentlich auch jede Werkstatt.

 

Das Aus- und Einpresswerkzeug bekommst Du schon für rund 80 € in gleicher Qualität.

 

Mit der ganzen Radnabe unter die Presse ist auch nicht ohne, da diese ja eine ungünstige Form hat. Die entsprechenden Einsätze brauchst Du auch (ein runder Klotz alleine reicht da nicht).

 

80 €+ zwei Traggelenke von Meyle ca. 75 € bist Du bei ca. 155 €. Soviel verlangt MB für ein Traggelenk. Was die Koppelstangen kosten weiß ich nicht. Hier würde ich auch gleich beide wechseln.

 

Ich habe es auch so gemacht. Werkzeug gekauft, 3 STunden Hebebühne und gut.

Ist aber besser wenn man zu zweit ist und lass die Zugstange dran. Man muß an dem Einpresswerkzeug drehen wie ein Mann( Denk an eine Rohr Verlängerung, ohne wird das nichts). Das hat ein Trapezgewinde und nicht wie die YouTube Variante ein Feingewinde. Daher sieht es im Film auch leicht aus.

 

Das Werkzeug bekommst Du sicherlich auch gut bei Ebay oder so wieder los. Das reduziert die Kosten auch wieder.

 

Gruß

Stequ

 

Themenstarteram 27. April 2013 um 17:07

Hallo Stequ,

also ich will auch gleich beide Seiten machen, macht ja auch kein Sinn wenn ich mich ein halbes Jahr später nochmal ransetzen muss. :rolleyes: Ich habe die Koppelstangen und Traggelenke von Meyle für insgesammt 137 Euro gefunden. Das mit eBay und dem Werkzeug hatte ich auch schon überlegt. Aber ich denke das wenn sich das mit der Vermessung erledigt haben sollte werde ich den Querlenker wohl ausbauen und unter die hydraulische Presse gehen, verschiedene Hülsen sind dort vorhanden und die älteste, dem Ausehen nach zu urteilen ist es auch nicht.

In dem Viedeo von Rudy1970 https://www.youtube.com/watch?v=px88rxdSKLI ist das ja auch schön zu sehen wie man den Querlenker abbekommt.

Danke Matthias

Ja, das Werkzeug ist recht teuer. Habs mir aber trotzdem gekauft. (Gibt es auch für 80 EUR- ob die gleiche Quali ?) Für die Stabibuchsen muss auch noch ein Erweiterungssatz dazu gekauft werden.

Den habe ich aber noch nicht.

http://xxl-automotive.de/.../

Schau dir erst das vorhandene Werkzeug an. Hydr. geht bestimmt viel leichter.

Im Video möchte man eher das gute Werkzeug bewerben. Sieht natürlich alles sehr leicht und schnell aus.

Benötigen wirst du auf jeden Fall einen kräftigen Kugelgelenk Abzieher.

Vielleicht ist sowas ja vorhanden. Die Zapfen der Gelenke sind konisch. Das ist richtig festgekeilt.

http://compare.ebay.de/.../221181758327?var=lv&clk_rvr_id=473078340300

Klar, wenn du schon Hebebühne hast dann mach gleich beide Seiten.

Ich hab nur erst eine Seite gemacht. Aber mit Wagenheber, Unterstellböcke, Holzklötze usw.

Geht auch. In aller Ruhe. Das Traggelenk auf der anderen Seite ist auch i.O.

Die Dinger gehen vermutlich eher durch eindringende Feuchtigkeit kaputt.

Schau dir aber auch die oderen Gelenke an. Außen über dem Rad zu sehen/ fühlen.

Beim Vormopf sind die geschraubt und schnell gewechselt. Beim Mopf wohl nicht mehr so günstig.

 

Themenstarteram 27. April 2013 um 17:24

Ich werde auf alle Fälle gleich mal überall ein Auge drauf werfen, aber wie schon geschrieben sagte mir der Meister bei der letzten Durchsicht das Traggelenk und Pendelstütze bzw Koppelstange auf der linken Seite raus müssen. Er meinte rechts ist i.O. aber er würde beide Seiten neu machen. Das sehe ich ja auch so.

Ich habe vorhin noch ein Angebot einer freien Wekstatt bekommen, beide Querlenker mit Traggelenk und Koppelstange für 200 Euro. Den Hersteller habe ich allerdings jetzt nicht behalten. Das hört sich auch nicht schlecht an.

Zitat:

Original geschrieben von MatthiasGue

Hallo Stequ,

also ich will auch gleich beide Seiten machen, macht ja auch kein Sinn wenn ich mich ein halbes Jahr später nochmal ransetzen muss. :rolleyes: Ich habe die Koppelstangen und Traggelenke von Meyle für insgesammt 137 Euro gefunden. Das mit eBay und dem Werkzeug hatte ich auch schon überlegt. Aber ich denke das wenn sich das mit der Vermessung erledigt haben sollte werde ich den Querlenker wohl ausbauen und unter die hydraulische Presse gehen, verschiedene Hülsen sind dort vorhanden und die älteste, dem Ausehen nach zu urteilen ist es auch nicht.

In dem Viedeo von Rudy1970 www.youtube.com/watch?v=px88rxdSKLI ist das ja auch schön zu sehen wie man den Querlenker abbekommt.

Danke Matthias

Das Traggelenk ist aber nicht im Querlenker! Das ist in derRadaufnahme/Nabe drin. Das heißt Du mußt auch die Spurstange und das obere Traggelenk lösen!.

 

Gruß

 

 

Themenstarteram 27. April 2013 um 17:29

Hi,

ich weiß jetzt nicht ob ich auf dem Schlauch stehe :confused:, aber dort wo die Koppelstange mit dem Querlenker verbunden ist ist das Traggelenk in den Querlenker eingepresst. Und diese beiden Teile möchte/muss ich je tauschen. ;)

In deiner PDF das Teil 100. Oder aber ich bezeichne dises Teil jetzt falsch, das kann natürlich auch sein, dann bitte ich um Entschuldigung das ich mich falsch ausgedrückt habe.

Das Traggelenk ist die Nummer 20.  Das Gelenk für die Koppelstange (hier nicht dargestellt) ist die Nummer 107.

 

Wenn Dein Meister Traggelenk gesagt hat, dann ist die Nummer 20 gemeint.

 

Gruß

Stequ

 

PS: Meistens geht eher die rechte Seite kaputt. Das ist die Gully und Schlaglochseite. Wenn die linke kaputt ist, braucht die rechte Seite mit Sicherheit auch nicht mehr lang.

 

Edit: Für die Position 107 brauchst Du das Auspresswerkzeug plus Zusatzadapter.

 

Wenn wirklich das Gelenk fü+r die Koppelstange kautt ist, gibt es den Federlenker als Komplettsatz inklusiver aller Gelenke und Gummilager. Dann brauchst Du nur den primitiven Kugegelenkabzieher. Das ist dann eine Kleinigkeit.

 

Edit2: Das Teil 100 ist der Federlenker und das Teil 105 das Gummilager des Federlenkers.

Was ist denn jetzt kaputt bei Dir? Das  Gelenk für die Koppelstange ist eigentlich

langlebiger als das Traggelenk.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Koppelstange und Traggelenk W211