ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Noch mal Traggelenke

Noch mal Traggelenke

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 18. Oktober 2013 um 13:01

Bei der letzten Inspektion hat der Freundliche festgestellt, dass ein Traggelenk oben rechts und eins unten links (oder umgekehrt) demnächst fällig ist.

Fahrzeug: S 211, E 280 CDI MoPf, 2007, jetzt 143.000 km

Daraufhin habe ich ein wenig gesucht und habe gefunden, dass es wohl je Seite 3 Traggelenke gibt???

Siehe ein von mir gefundenes Angebot:

Lieferumfang:

Traggelenk oben Meyle Nr: 0160100009

Traggelenk unten außen Meyle Nr: 0160100002/HD

Traggelenk unten innen Meyle Nr: 0160100010

Macht es bei der Laufleistung nicht Sinn, ALLE Traggelenke auszutauschen, statt in kurzer Zeit mehrmals in die Werkstatt zu müssen?

Gibt es dafür vielleicht einen kompletten Reparatursatz, und wenn ja, was kann der in vernünftiger Qualität kosten?

Danke für Eure Antworten!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von ekdahl

Weil es so im WIS steht

Achsoo, dann bin ich ja beruhigt :D

Die wollen ja auch leben..............und das nicht schlecht :D

 

Hab aber ne andere Anleitung gefunden.

Siehe Anhang. Seite 1 Punkt 5

 

40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

Bis Mopf paarweise , ab Mopf oder sogar früher können sie einzeln getauscht werden .

Bei der Laufleistung empfehle ich die Dinger paarweise zu tauschen .

Beim Wechsel der oberen Traggelenke muss die Spur eingestellt werden !

Wenn du mehr machen willst, dann wie z.B. hier. Blog von krotzn.

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

Ansonsten schau mal hier, S.2 erster Beitrag. Da sind Fotos und Links.

http://www.motor-talk.de/.../...lasse-fuer-die-berge-t4711582.html?...

Sollte auch deine Traggelenke betreffen. Würde auch immer paarweise wechseln.

Die ganzen Teile verwirren erst etwas. Auch die Teils unterschiedlichen Bezeichnungen.

Unten innen ist noch ein Gelenk, wo die Koppelstange dran ist.

Und die Zugstrebe hat auch noch son Ding.

@Lisa. Warum muss beim wechsel der oberen Trag/ Führungsgelenke die Spur eingestellt werden?

Bei Zugstreben, Federlenker oder so würd ich sagen: Kann man machen wenn man es gut meint, muss aber nicht zwingend.

Bei Spurstangen natürlich immer.

Aber beim oberen Gelenk? Hält das Rad "lotrecht" und bildet den Drehpunkt. Ist doch die Drehachse.

Ist doch fix, es sei denn jemand hat da bei ausgeschlutschten Teilen die Spur verschlimmbessert?

Selbst dann ändert das oben nix.

Wenn man viel Neu macht, kann man Vermessen ja machen. Aber Muss? Nee.

Hier ein Bild mit Markierung:

http://data.motor-talk.de/.../vorderachse-3557383866773539542.jpg

 

Weil es so im WIS steht

Zitat:

Original geschrieben von ekdahl

Weil es so im WIS steht

Achsoo, dann bin ich ja beruhigt :D

Die wollen ja auch leben..............und das nicht schlecht :D

 

Hab aber ne andere Anleitung gefunden.

Siehe Anhang. Seite 1 Punkt 5

 

Am besten komplett Restauration.. dann hast wieder lang genug ruhe... bsp: krotzn

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 10:23

Zitat:

Original geschrieben von heizölraser

Am besten komplett Restauration.. dann hast wieder lang genug ruhe... bsp: krotzn

Ja, die Komplettrestauration war auch das, was mir vorschwebte. Aber nochmal: Gibt es einen Reparatursatz, der alles enthält? Wenn ja, wo und was kostet er ca.?

Themenstarteram 21. Oktober 2013 um 10:25

Zitat:

Original geschrieben von ekdahl

Bis Mopf paarweise , ab Mopf oder sogar früher können sie einzeln getauscht werden .

Bei der Laufleistung empfehle ich die Dinger paarweise zu tauschen .

Beim Wechsel der oberen Traggelenke muss die Spur eingestellt werden !

Was ist mit den unteren Traggelenken? Gibt's da je Seite 2?

Das Traggelenk unten oder auch unten außen ist im Achsschenkel eingepresst. Der Federlenker sitzt auf dem Konus.

Das andere ist unten innen. Ist im Federlenker eingepresst. Daran ist die Koppelstange angeschraubt.

Ich nenne der einfachheit halber hier Stabibuchse.

http://data.motor-talk.de/.../206279362-w988.jpg

Wenn du vorhast Koppelstange und Gelenk auch neu zu machen, kann es sinnvoll sein die Teile von Krotzn zu verwenden. Den Federlenker komplett, dann ist das Stabigelenk schon drin.

Und gleich auch die Zugstrebe. Das Gelenk ist neben dem unteren Traggelenk, aber in die Zugstrebe eingepresst.

http://www.motor-talk.de/.../...vorderachse-am-w211-s211-t4353625.html

Alle Klarheiten beseitigt? :D:confused::)

Ich bin mal Leichenschänder und werfe mal eine Frage in den Raum:

 

Wenn ich bei sehr geringer Geschwindigkeit bremsen bzw. anfahre, also bei dem Lastwechsel vor-zurück, habe ich dieses „alte verrostete Schukarre“ knarzen. Hört sich an wie alte Metallsofa.

 

Irgendeine Idee, was es am ehesten sein könnte ?

 

 

E280CDI Mopf

Airmatic

330. TKm

Querlenker u. Motorlager schon getauscht

Also bei mir war es so ähnlich, waren die oberen Führungsgelenke.

Wenn du einen Mopf hast, dann kannst du diese einzeln tauschen sind mit 3 schrauben befestigt.

Brauchst aber einen abzieher für das Führungsgelenk, da der in den oberen Querlenker gepresst ist.

Danke ‚

Du meinst die auf dem Bild?

Montage scheint ja nicht schlimm zu sein.

Abzieher für Kugelköpfe oder Gelenke habe ich, einfach, aber sollte ausreichen.

Muss ich dann auch wieder einpressen, oder zieht er sich selber rein, wenn ich die Mutter anziehe ?

 

Müsste ich doch vielleicht sogar zuhause in der Einfahrt mit dem Hydraulikwagenheber hinkriegen ?!

Fahrzeug aufbocken, Rad ab und Kopf abziehen, 3 Schrauben und umgekehrt wieder zusammen.

Asset.JPG
Asset.JPG

Genau das sind die Oberen Traggelenke.

Ja das sollten kein Problem sein, der Wechseln ist relativ simpel.

Festziehen kannst du es gleich, nachdem du das Gelenk gepresst hast.

Anziehen müsstest du die Schraube wenn ich mich nicht irre mit 20NM .

Zitat:

@HSTler schrieb am 13. November 2017 um 22:16:38 Uhr:

Danke ‚

Du meinst die auf dem Bild?

Montage scheint ja nicht schlimm zu sein.

Abzieher für Kugelköpfe oder Gelenke habe ich, einfach, aber sollte ausreichen.

Muss ich dann auch wieder einpressen, oder zieht er sich selber rein, wenn ich die Mutter anziehe ?

 

Müsste ich doch vielleicht sogar zuhause in der Einfahrt mit dem Hydraulikwagenheber hinkriegen ?!

Fahrzeug aufbocken, Rad ab und Kopf abziehen, 3 Schrauben und umgekehrt wieder zusammen.

So in etwa? https://youtu.be/o6oIVhiDJA8

Das sollte laut MB in 80% der Fälle die unteren Traggelenke sein. In meinem Fall war es das obere Traggelenk auf der rechten Seite.

Ja, kannst du genau so machen, wie du es beschrieben hast. Habe ich vor wenigen Wochen auch mal eben vor der Haustür zwischen Feierabend und Abendessen gemacht.

Raten? Ansehen und Testen. Ist gibt an der VA nichts, was sich nicht finden und reparieren lässt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen