ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Tourneo Connect Grand als Familienauto??

Tourneo Connect Grand als Familienauto??

Ford
Themenstarteram 13. Januar 2018 um 21:56

Hallo Leute,

wer von Euch fährt einen Ford Tourneo Connect Grand neueren Baujahres?

Kann man dieses Fahrzeug als Familienauto empfehlen?

Wo liegen die Schwachstellen? Vorteile?

Nachwuchsbedingt brauchen wir ein größeres Auto.

Unser BMW E 39 ist mit Zwillingswagen samt Kinder und Erwachsener zuzüglich aller notwendigen Utensilien leicht zu klein.

Verkauft wird der E 39 natürlich nicht.

Oder wäre anstatt dem Tourneo Connect ein VW Caddy Maxi die bessere Wahl??

Danke schon mal.

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen! Möchte als Newbie auch noch mein Feedback geben!

Fahre seit 12/2015 den langen Tourneo Connect Titanium, 1.5 TDCi. Schaltgetriebe. Jetzt 30.000km.

Wir haben mit 2 Kindern auch zwischen Caddy und dem langen Tourneo verglichen.

Caddy ist halt die Geschichte, dass es durch Nutzfahrzeugbasis doch etwas 'härter' fährt, der Tourneo ist halt auf Basis PKW.

Preis/Leistung ist beim Tourneo mit Rückfahrkamera (1000x besser als Sensoren), Sitzheizungen etc. im Vergleich zum Caddy unschlagbar. Auch 2 Vollwertige autom. Fenster in der 2. Reihe super, Caddy war da zuletzt nur mit einem Bullauge versehen. Vorne Sensoren würde ich empfehlen, ist teilweise schwer einzuschätzen. Panoramadach super hell für die Kids hinten.

Wie hier schon beschrieben: wenn er einmal rollt, top. 120 PS zum Überholen wirklich brauchbar. Nur bei der Autobahnauffahrt oder steileren Kurven muss man etwas 'bedachter' ran gehen, wenn man vorher keinen Hochdachkombi hatte! ;)

Ja, die Gesamtanhängerlast ist ernüchternd und ziemlich eingeschränkt, für uns aber ohne AHK nicht relevant.

Instrumentenanzeige muss man sich dran gewöhnen. Nutze nur die digitale Tempoanzeige, der Rest ist doch arg tief und Mini. Habe kein Navi, würde da wohl nicht mehr sparen, da das Sync Radio jetzt doch arg viele Knöpfe auf dem Armaturenbrett mit sich bringt. Nicht unbedingt eine Schönheit.

Die Scheibenheizung stört in der Tat nicht, aber ja, man sieht sie. Als Garagenwagen allerdings auch erst 1x genutzt. ;)

3. Sitzreihe habe ich ausgebaut, da mir doch einiges an Platz abgeht und diese nur 1-2/Jahr benötige. Dann kommt sie flix in 5 Minuten/Sitz wieder rein! Sonst habe ich mit einem Gitter zum Gepäckraum alles sicher hinten, da es im Kofferraum/3. Reihe keine Abdeckung gibt.

Service laut Intervall ist 1x im Jahr und dann auch die große Keule, kostentechnisch bei Ford war ich immer zwischen 300-550€. Da muss man mit rechnen.

Gesamt möchte ich nicht mehr drauf verzichten, werde wohl nie wieder was anderes als Hochdach fahren.

Als Bild noch ein kleiner Eindruck, wie er derzeit im Winter halb leer aussieht! ;)

Viel Spaß beim Aussuchen, falls die Entscheidung noch nicht gefallen ist.

 

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo HL 1937

also wir standen vor kurzem auch vor der Frage nach einem großen Fahrzeug. Wir haben uns für den Ford Tourneo Connect Grand in der Titatium Ausstattung mit Powershift 120 PS Diesel entschieden. Als Jahreswagen für knapp 20000 Euro.

Meine Frau steht eigentlich nicht auf Ford , sondern nur auf VW. Ihr letztes Auto war ein VW Sportsvan. Schau dir den Caddy einmal genau an , und mach eine Probefahrt. Dann wirst du die Unterschiede merken.

Also wir haben den Kauf nicht bereut. Platz ohne Ende. Wir haben bei unserem Fahrzeug auf Dauer die letzte Sitzreihe ausgebaut. Problem ist , jetzt fällt man fast in den Laderaum beim Entladen.

Selbstverständlich kannst du einen Ford nicht mit einem BMW oder VW vergleichen was die Innenraum Materialien angeht. Aber in dieser Fahrzeugklasse geht es um Größe und Zuverlässigkeit. Da ich als Firmenwagen zuletzt 2 Ford Grand C-Max gefahren habe ( noch fahre ) kann ich schon sagen die Fahrzeuge sind Zuverlässig.

1 Fahrzeug mit 240000 km abgegeben , und nichts gehabt. Jetziges Fahrzeug ca. 100000 km , und nichts gehabt. Beide Fahrzeuge mit Powershift und als Diesel. Und glaube mir ,die Fahrzeuge werden von mir wie Firmenfahrzeuge behandelt.

Also meine Frau hat den Umstieg bisher nicht bereut.

Nachteile bisher aufgefallen:- Fahrzeug gibt es nicht mit Xenon

- keine Lenkradheizung verfügbar

- nach vorn sehr unübersichtlich, also unbedingt mit Einparkhilfe vorn kaufen

- Ladeboden hinten nicht eben wenn man die 3 Sitzreihe im Fahrzeug lässt

aber ich finde das sind Kleinigkeiten

Wir haben den Kauf nicht bereut.

Viele Leute werden dir hier sicherlich nicht antworten , denn der Ford Tourneo Connect wird nicht so sehr von Ford bekannt gemacht. Bei VW sieht das anders aus. Bekannte von uns haben sich auch einen Tourneo geholt , und sind sehr zufrieden.

MfG

Themenstarteram 14. Januar 2018 um 8:57

Danke für den ausführlichen Bericht.

Wie sieht es aus mit der Leistung von 120 PS, reicht das aus fürs Überholen oder Autobahnfahren nicht nur mit 120?

Hast Du Schalter oder Automatik?

Was mich etwas stört, aber nicht ausschlaggebend ist, ist die Anhängelast von 1200 kg.

Hallo HL 1937,

also 120 PS als Diesel mit Powershift ( Automatik) reichen auf der Autobahn für 169 km/H laut Schein. Das Fahrzeug ist kein Rennwagen ( schon von der Bauweise ), aber wir finden es reicht aus. Drehmoment liegt bei 300 NM.

Einen stärkeren Motor gibt es für das Fahrzeug nicht.

Es stimmt die Anhängelast ist nicht hoch , aber das war für uns nicht entscheidend. Wir wollten einfach nur Platz, und ein Fahrzeug wo man eventuell auch einmal drin schlafen kann.

Wir haben uns auch mit Fiat, VW und Opel befasst als es um ein größeres Fahrzeug ging. Aber für uns war der Ford das beste Fahrzeug.

MfG

MfG

Moin ! Also ich wollte mich gerade an einen Bericht bzgl. des Grand Tourneo Connect machen ... und siehe da ... der Kater war schneller und hat mir tatsächlich alle Worte von der Zunge gerissen. :) Ich kann mich in allen Punkten anschließen. Auch wenn es natürlich kein Luxusfahrzeug ist, finde ich die Ausstattung bei Titanium schon ziemlich geil. Für ein Fahrzeug dieser Kategorie vorbildlich und tatsächlich von den Innenraummaterialien auch nicht schlechter als ein Caddy. Aber das ist natürlich auch immer subjektiv und von persönlichem Empfinden abhängig. Ich war ziemlich begeistert, dass er sich wie ein "normalgroßer" PKW fahren lässt und auch absolut langstreckentauglich ist. Beim Grand Tourneo Connect bekommst du für "normal Geld" echt "sehr viel Auto". Beim Schaltwagen kann man als kleinen Nachteil vielleicht das Turboloch im unteren Drehzahlberich anführen, aber dass hat man schnell im Griff.

Ein bisschen stutzig wurde ich nur bei der Feststellung des Katers, dass man keine ebene Ladefläche hat, wenn man die 3. Reihe drin lässt. Hmmm, bei mir ist sie eben. Sie wäre es nicht, wenn ich die 3. Reihe ausbauen würde .... vermutlich aber nur ein Verständnisproblem. ;) Den Tipp des Katers mit dem Jahreswagen solltest Du tatsächlich ernst nehmen. Ich habe meinen mit 9 Monaten bekommen (hihi !!) und 10.000 € unter Listenpreis bezahlt. Mehr geht nicht. Nach der Probefahrt habe ich sofort unterschrieben. :cool:

Grüße aus der schönsten Stadt der Welt

P.S.: Ich bin 1,80 m groß und Platz zum schlafen ist für Frau, Hund und mich vorhanden. :D

 

Hallo Feuerrote Spielmobil,

ich meine mit der ebenen Ladefläche hinten , das die Sitze der 3 Reihe nicht im Fahrzeugboden verschwinden.

Wenn man die Sitze umlklappt bekommt man sonst schon eine ebene Ladefläche.

Ja du hast recht im Vergleich zum Caddy sind die Inneraummaterialien des Ford besser. Mit meinem Vergleich meine ich z.B. einen VW Sportsvan den meine Frau vorher gefahren ist.

Wir sind jedenfalls vom Tourneo begeistert. Vor allem fährt so ein Auto nicht an jeder Ecke. Sieht man schon wenn man so ein Fahrzeug bei mobile sucht. Mal in die Suche mit Automatik eingeben, da kommen nicht mehr viele. ( ich glaube da kommen noch knapp über 100 )

MfG

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 21:02

Hallo,

wie sieht es mit der Traktion auf Schnee oder weicherem Untergrund aus?

Rutscht der Tourneo gleich durch oder hat man eher weniger Probleme?

Was mir nicht gefällt, was aber die meisten Tourneos drinhaben, ist die Frontscheibenheizung.

Das habe ich mal gesehen beim Kumpel seinem Passat, bei Nacht ist es für meine Begriffe eine Katastrophe, da alles verschmiert erscheint was mit Licht entgegenkommt.

Dann noch zu Automatik oder Schaltgetriebe.

Gibts mit dem Automatikgetriebe Probleme nach gewisser Laufleistung oder wäre eher Schaltgetriebe angesagt.

In meinem 5er habe ich Automatik, 300000 km, jetzt spinnt die Rückwärtsfahrstufe.

Schön ist Automatik immer.

Tempomat Pflicht.

Ich bräuchte eigentlich allergeringste Ausstattung.

Sowas wie Kurvenlicht oder Scheibenwischerautomatik sind für meine Begriffe nutzlos.

In meinem 5er habe ich die Wischautomatik abgesteckt. Entweder wischt er wenn er nicht muß, oder zu schnell, oder gar nicht. Genauso wie beim Mitsubishi Colt meiner Frau. Dieses nervige Gewische stört.

Ich fahre zwar einen Tourneo Custom, aber ich finde die Frontscheibenheizung toll. Mich stört auch nix beim entgegenkommenden Verkehr. Kann es sein, dass die Scheibe bei deinem Erlebnis damit von innen verschmiert war?

Mit der Wischerautomatik bin ich auch zufrieden. Durch die vielen Stufen -5?-lässt sie sich m.E. gut einstellen.

Ich hatte einen Golf und einen Caddy. Sitzheizung Golf 3, Caddy 5-stufig. Die vom Golf konnte man auch vergessen. Es kommt also immer auf die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten an.

Schaltung oder Automatik: Ja, beides anfällig. Kommt immer auf die Wartung und die Laufleistung an. Irgendwann geht immer etwas kaputt. Aber vom Automatikgetriebe hört man nichs schlechtes, wie z.B. vom DSG aus dem VAG-Konzern.

Stimmt der Ölstand an deinem BMW, wurde mal der Filter getauscht? Auch Getriebe unterliegen einem Verschleiss. 300000? Jetzt bitte ich dich aber... das ist immerhin 7,5-mal um die Erde........

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 22:02

Zitat:

@Zebulon102 schrieb am 15. Januar 2018 um 21:18:42 Uhr:

Ich fahre zwar einen Tourneo Custom, aber ich finde die Frontscheibenheizung toll. Mich stört auch nix beim entgegenkommenden Verkehr. Kann es sein, dass die Scheibe bei deinem Erlebnis damit von innen verschmiert war?

Mit der Wischerautomatik bin ich auch zufrieden. Durch die vielen Stufen -5?-lässt sie sich m.E. gut einstellen.

Ich hatte einen Golf und einen Caddy. Sitzheizung Golf 3, Caddy 5-stufig. Die vom Golf konnte man auch vergessen. Es kommt also immer auf die Vielfalt der Einstellmöglichkeiten an.

Schaltung oder Automatik: Ja, beides anfällig. Kommt immer auf die Wartung und die Laufleistung an. Irgendwann geht immer etwas kaputt. Aber vom Automatikgetriebe hört man nichs schlechtes, wie z.B. vom DSG aus dem VAG-Konzern.

Stimmt der Ölstand an deinem BMW, wurde mal der Filter getauscht? Auch Getriebe unterliegen einem Verschleiss. 300000? Jetzt bitte ich dich aber... das ist immerhin 7,5-mal um die Erde........

Verschmiert war bei meinem Kumpel nichts, der hat immer ein sauberes Auto.

Was meinen 5er betrifft, liegt es nicht am Ölstand oder Filter wahrscheinlich, weil vorwärts fehlt ja gar nichts.

Moin, zur Traktion auf Schnee kann ich noch nix sagen. Mein erster Winter mit diesem Auto und Schnee is ja nicht.

Ansonsten bin ich wegen meines Hundes schon gelegentlich auf matschigem und weichem Untergrund unterwegs. Bisher klappt das alles erstaunlich gut. Die Frontscheibenheizung ist mir, abgesehen von der hervorragenden Funktion, noch nie negativ aufgefallen. Da muss man sich schon echt auf die Heizdrähte konzentrieren, um sie wahrzunehmen. Alles prima. Zur Automatik kann ich nix sagen und zur Schaltung nach dem kurzen Zeitraum wohl auch noch nicht. Flutscht alles prima.

Mit dem Tempomat wirds dann allerdings schwierig. Die "allergeringste Ausstattung" hat der Ambiente und ist dann auch fast nackig. Der hat dann auch keinen Tempomat, da müsstest du beim Neuwagenkauf ein Komfort-Paket dazubuchen. Der Trend (mittlere Ausstattungsstufe) hat den schon drin.

Die Wischautomatik funzt aber prima. Klar, selten wischt er auch mal einfach so, aber das ist absolut selten. Stell sie einfach aus, beim Tourneo Connect brauchste nix abstecken. ;)

Aber mal ein anderer Tipp: Wenn du dieses Auto ohne Schnickschnack haben möchtest: Schon mal über einen Transit Connect Kombi L2 nachgedacht ?

Hallo,

also mich stört die Frontscheibenheizung nicht. Ich finde diese sehr gut. Ich fahre diese auch in meinem Firmenwagen.

Zur Automatik ( Powershift ) kann ich dir sagen die hält. Im Gegensatz zur VW DSG Geschichte ( Trockenkupplung).

Man sollte beim Powershift Automatikgetriebe aber die Wartung genau einhalten. ( Alle 60000 km Öl wechseln im Getriebe )

Im Firmenfahrzeug Grand C-Max hat dieses Getriebe beim ersten mal 240000 km gehalten, dann wurde das Fahrzeug ersetzt. Der jetzige Grand C-Max hat jetzt mit diesem Getriebe ca.10000 km runter. Nichts gehabt bisher. Ob jemand Schalter oder Automatik fahren möchte ist Ansichtssache. Ich fahre nur noch Automatik. Bei 6 Gängen im Schaltgetriebe wäre mir das auf Dauer zu viel zum Schalten per Hand.

Durch den langen Radstand hat der Tourneo Connect Grand eine sehr gute Straßenlage finde ich.

Du benötigst nicht viel Ausstattung? Also z.B. eine Klimaautomatik sollte schon drin sein finde ich. Ebenso Einparkhilfe vorn und hinten. Aber auch das ist sicherlich Ansichtssache.

MfG

MfG

Themenstarteram 16. Januar 2018 um 20:35

Was ich an Ausstattung brauche ist ein Tempomat, Klimaanlage, Parksensoren, evtl. AHK., Getränkehalter. Mehr braucht man nicht. Was nicht drin ist, verreckt nicht.

Alles andere wird ja drin sein wie elektrische Spiegel und so.

Was ich nicht brauche ist wie gesagt Kurvenlicht, Frontscheibenheizung und so Schmarrn halt was ein 7er BMW drin hat.

Aber das wird es bei diesem Ford sowieso nicht geben.

Hallo zusammen! Möchte als Newbie auch noch mein Feedback geben!

Fahre seit 12/2015 den langen Tourneo Connect Titanium, 1.5 TDCi. Schaltgetriebe. Jetzt 30.000km.

Wir haben mit 2 Kindern auch zwischen Caddy und dem langen Tourneo verglichen.

Caddy ist halt die Geschichte, dass es durch Nutzfahrzeugbasis doch etwas 'härter' fährt, der Tourneo ist halt auf Basis PKW.

Preis/Leistung ist beim Tourneo mit Rückfahrkamera (1000x besser als Sensoren), Sitzheizungen etc. im Vergleich zum Caddy unschlagbar. Auch 2 Vollwertige autom. Fenster in der 2. Reihe super, Caddy war da zuletzt nur mit einem Bullauge versehen. Vorne Sensoren würde ich empfehlen, ist teilweise schwer einzuschätzen. Panoramadach super hell für die Kids hinten.

Wie hier schon beschrieben: wenn er einmal rollt, top. 120 PS zum Überholen wirklich brauchbar. Nur bei der Autobahnauffahrt oder steileren Kurven muss man etwas 'bedachter' ran gehen, wenn man vorher keinen Hochdachkombi hatte! ;)

Ja, die Gesamtanhängerlast ist ernüchternd und ziemlich eingeschränkt, für uns aber ohne AHK nicht relevant.

Instrumentenanzeige muss man sich dran gewöhnen. Nutze nur die digitale Tempoanzeige, der Rest ist doch arg tief und Mini. Habe kein Navi, würde da wohl nicht mehr sparen, da das Sync Radio jetzt doch arg viele Knöpfe auf dem Armaturenbrett mit sich bringt. Nicht unbedingt eine Schönheit.

Die Scheibenheizung stört in der Tat nicht, aber ja, man sieht sie. Als Garagenwagen allerdings auch erst 1x genutzt. ;)

3. Sitzreihe habe ich ausgebaut, da mir doch einiges an Platz abgeht und diese nur 1-2/Jahr benötige. Dann kommt sie flix in 5 Minuten/Sitz wieder rein! Sonst habe ich mit einem Gitter zum Gepäckraum alles sicher hinten, da es im Kofferraum/3. Reihe keine Abdeckung gibt.

Service laut Intervall ist 1x im Jahr und dann auch die große Keule, kostentechnisch bei Ford war ich immer zwischen 300-550€. Da muss man mit rechnen.

Gesamt möchte ich nicht mehr drauf verzichten, werde wohl nie wieder was anderes als Hochdach fahren.

Als Bild noch ein kleiner Eindruck, wie er derzeit im Winter halb leer aussieht! ;)

Viel Spaß beim Aussuchen, falls die Entscheidung noch nicht gefallen ist.

 

Tourneo
Themenstarteram 4. Februar 2018 um 17:06

Hallo denlo,

Entscheidung ist noch nicht gefallen.

Möchte jedenfalls den Caddy Maxi und den Tourneo Grand mal probefahren.

Auch will ich die beiden Kindersitze einbauen wie es mit den Platzverhältnissen aussieht wenn die Fahrer- und Beifahrersitze richtig eingestellt sind.

Ebenfalls werde ich beide Laderäume hinten abmessen, welcher vom Platz her am größten ist.

Moin,

wir standen auch vor der Entscheidung VW oder Ford, wenn auch ein wenig größer;-) (T6 vs. TC)

VW bewegt sich schon in einer anderen Klasse, sei es die Materialanmutung oder gewisse Detaillösungen. Jedoch war für uns letztendlich der Preis ausschlaggebend und da ist Ford fast unschlagbar. Bei uns waren es satte 38% unter Listenpreis.

Die Frontscheibenheizung stört grundsätzlich nicht, auch nicht bei Regen und entgegenkommenden Fahrzeugen mit eingeschaltetem Abblendlicht.

Die Automatikgetriebe von Ford sind wesentlich robuster als die DSG-Getriebe von VW, die DSG-Getriebe bewegen sich vom Komfort jedoch auf einem anderen Niveau.

Bei Einsätzen auf Matsch und Schnee kommt es wohl eher auf die Wahl der Reifen an, der TC läuft selbst im Gebirge bei winterlichen Verhältnissen mit den Conti Vancofourseason2 wie auf Schienen. Mit Wintereifen sollten noch größere Reserven vorhanden sein. Da lohnt sich die Investition in Preisintensivere Reifen.

Mit dem Regensensor sind wir sehr zufrieden, ist von den bisherigen Fahrzeugen definitv das intelligenteste System. Beim Opel Vivaro ist dieser einen totale Katastrophe:-)

Auf das "echte" Kurvenlicht im TC wollen wir nicht mehr verzichten, wirklich eine sinnvolle Sicherheitsoption.

Alles in allem hat Ford mit den neueren Fahrzeugen gute und robuste Autos entwickelt, welche sich mit ein paar qualitativen Abstrichen nicht vor der Konkurrenz verstecken müssen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Tourneo Connect Grand als Familienauto??