ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Touring 320d - RaceChip ...

Touring 320d - RaceChip ...

BMW 3er F31
Themenstarteram 25. September 2016 um 16:37

Hallo liebe Gemeinde!

Ich bin seit Mittwoch stolzer Besitzer eines F31 320d Touring, 8-Gang Automatik (kein Sport-Automatik) mit Sport Line Ausstattung und xdrive :) die Daten sollten bekannt sein, 184PS und 380Nm...

Jetzt spiele ich aber mit dem Gedanken einen Racechip einzusetzen, die Ultimate Version kostet 499€ und soll den BMW auf satte 234PS und 480Nm bringen. Das Getriebe soll laut ZF 500Nm standhalten, und der Motor ist meines Wissens nach der gleiche wie im 325d, halt nur mit anderer Software.

Da ich mein vorheriges Fahrzeug auch gechipt habe, bin ich mir durchaus bewusst was passieren KÖNNTE, Getriebeschaden, Motorschaden, Garantieverlust, etc...

Allerdings habe ich das Auto damals bei einem Tuner in Sundern optimieren lassen, d.h. es wurde eine Kernfeldoptimierung durchgeführt. Die Leistungssteigerung war wirklich enorm, nun bin ich bei der Variante von RaceChip noch etwas skeptisch ob ich diesen Effekt auch bei meinem Gefährt auch bekomme?!

Was ist eure Meinung dazu?

Einerseits finde ich es eine gute Lösung von RaceChip den Chip mit wenigen Handgriffen wieder zu entfernen, andererseits soll die Art wie die Mehrleistung erzeugt wird ja nicht gerade das gelbe vom Ei sein.

Zu guter letzt: Ich weiß, es gibt ein Thema wo jemand nach dem Racechip fragt, allerdings als 318d und dort wird weniger über Ja/Nein diskutiert, sondern eher darüber was alles passieren kann und welche Folgen ein Chiptuning hat :)

 

Vielen Dank bereits für eure Meinungen und Äußerungen!

Dicken Gruß an die BMW Familie :)

Beste Antwort im Thema

Nee, Twin Scroll heisst nur, dass immer nur die Auslässe von 2 Zylindern zusammengeführt sind, um so einen gleichmäßigeren Antrieb des Laders zu gewährleisten, so dass nicht ein Teil des Abgasdrucks in die anderen Zylinderauslässe zurückgedrückt wird.

Kannste weder mit einer Registeraufladug (ein kleiner, ein großer Lader) oder Biturbo (zwei gleiche kleine Lader) vergleichen.

Keines von beidem gab es je in Serie bei einem 320d.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Also schon mal vor weg: es ist nicht gleiche Motor, das mit der gleichen Motor Geschichte zieht sich seit der E9X Reihe mit 316 - 320D... es sind andere Kolben, anderer Turbo usw usw usw.

BMW wäre ja schön blöd wenn die alles gleich machen würden... Würde sich jeder den kleinsten kaufen und dann optimieren lassen und fertig. Einige tausend gespart.

Wenn du die Risiken kennst und dir im klaren darüber bist, warum die Frage?

Du weißt ja das so ein Chip nicht gesund ist usw.

Meine Meinung = Wenn dann richtig Optimieren oder so lassen.

Der 325d hat zwei Turbolader. Ist schon etwas völlig anderes als der 320d. Eine saubere Lösung ist das mit einer Box sicher nicht. wird nur an den Werten rumgepfuscht, ohne irgendwelche Daten wie Temperatur, Drehzahl oder gaspedalstellung.

Wenn schon würde ich eine kennfeldoptimierung machen lassen. Das ist wenigstens nicht ganz so Materialmordend.

Themenstarteram 25. September 2016 um 16:56

Okay, Danke für die Info bezüglich des Motors! :)

Ich habe gefragt, weil ich gehofft habe jemand könnte mir über seine Erfahrungen mit einem RaceChip berichten, in Bezug auf Kosten/Nutzen Faktor. Wenn mir jemand sagen würde, der RaceChip verhält sich ähnlich wie eine Kernfeldoptimierung wäre es ein weiteres Kaufkriterium für mich...falls ihr sagt RaceChip ist zu teuer oder bringt gleich Null dann würde ich die Finger von lassen und nach einer anderen Variante schauen.

Bei YouTube habe ich mal einen Test von zwei F30 330d gesehen, einer mit RaceChip und einer ohne. Beide sind 3000km gefahren worden, der mit RaceChip hat im Schnitt 1Liter weniger auf 100km gebraucht und die Leisgungssteigerung war deutlich in Verhalten und Beschleunigungszeiten zu spüren! Zeiten habe ich leider nicht mehr im Kopf. Der Tet war von Motorvision durchgeführt, nicht von RaceChip selber ;)

Ohne größeren LLK würde ich den 320d nicht upgraden. BMW macht das beim eigenen PP auch nicht ohne Grund, dass da ein größerer LLK verbaut wird.

Bzgl. 325d wurde ja schon alles gesagt. Anderer Motor mit zwei Turboladern. Die Basis ist identisch (N47), aber das war's dann auch ;)

Hallo, lis dir mal diesen Beitrag durch.

http://motorblock.at/.../

LG Chris

Ich hatte von 182Tkm bis 262Tkm einen Race Chip Pro verbaut in meinem 2007 330xd. Mein Vater in seinem 2007 X5 30d für 120Tkm.

Der X5 wurde einmal gemessen

+120Nm nicht schlecht

+23PS könnte auch Serienstreuung sein

Beim X5 ist nichts kaputt gegangen, bei meinem 330xd Vieles (VTG Kupplung, vordere Kardanwelle, VTG Kugellager und vordere Antriebswellen).

Ich würde dir ein richtiges Chip Tuning mit Kennfeldoptimierung empfehlen. Kein erhöhtes Maximaldrehmoment, mehr Drehmoment unten und obenraus.

Den Racechip kann ich nicht wirklich bewerten. Ich hätte gesagt der Wagen verbraucht minimal weniger, läuft leicht besser.

Alles in Allem scheint er aber minderwertig zu sein und seine Art der Optimierung ist eher suboptimal (Steuergeräten falsche Werte vorgaukeln). Vor allem wird es gar nicht auf das Fz abgestimmt.

Zitat:

@ederchris schrieb am 25. September 2016 um 17:35:32 Uhr:

http://motorblock.at/.../

Hallo Chris,

den Artikel habe ich schon an verschiedenen Stellen gesehen. Ich habe immer irgendwie das Gefühl gehabt, dass dieser Artikel nicht von einem ehemaligen BMW-Mitarbeiter ist (der würde eventuell auch Probleme bekommen, wenn er solche Interna veröffentlicht), sondern von BMW selber initiiert wurde. BMW hat ein Motorenbaukastensystem aufgebaut und möchte natürlich trotzdem herausstellen, dass Motoren mit der selben Bezeichnung aber unterschiedlichen Leistungen auch unterschiedlich sind.

Nennen wir es beim Namen, ich war gegenüber dem Artikel immer skeptisch. Diese Skepsis hat sich inzwischen als durchaus berechtigt herausgestellt, denn ich fahre jetzt einen Alpina, einen Diesel mit 350 PS. Wenn nun tatsächlich die Motorenbauteile unterschiedliche Materialien hätten und unterschiedlich bearbeitet wären, müsste mein Alpina als Basisfahrzeug einen 335d haben. Das hat er aber nicht sondern einen 330d. Dies kann man nachvollziehen, da mir die Fahrgestellnummer des Basisfahrzeugs bekannt ist. Alpina würde das nicht machen, wenn der Motor für die Belastbarkeit nicht ausgelegt wäre. Natürlich sind bei meinem Alpina ganz andere Motoranbauteile verbaut, wie z.B. Turbolader usw.

Dennoch stehe ich etwas skeptisch dem nachträglichem Tuning gegenüber, eben weil viel machbar ist und viele es auch machen. Machen die das dann auch richtig? Genau das rauszubekommen ist eben nicht ganz einfach. Aus diesem Grund habe ich bei meinen bisherigen Fahrzeugen auf eine nachträgliches Tuning verzichtet.

 

Gruß

Uwe

Für den 320d mit 184PS gibt es meines Wissens ein PPK von BMW. Kosten zwar mehr als eine Box, ist aber eine saubere Sache.

am 25. September 2016 um 20:14

Schaue doch mal auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=kVjaGAWM0tA

Und die Aussage "Rein rechtlich gesehen...." klingt wie "macht aber keiner" ;) . Vergesse diesen RaceChip.

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 25. September 2016 um 19:58:46 Uhr:

Zitat:

@ederchris schrieb am 25. September 2016 um 17:35:32 Uhr:

http://motorblock.at/.../

Hallo Chris,

den Artikel habe ich schon an verschiedenen Stellen gesehen. Ich habe immer irgendwie das Gefühl gehabt, dass dieser Artikel nicht von einem ehemaligen BMW-Mitarbeiter ist (der würde eventuell auch Probleme bekommen, wenn er solche Interna veröffentlicht), sondern von BMW selber initiiert wurde. BMW hat ein Motorenbaukastensystem aufgebaut und möchte natürlich trotzdem herausstellen, dass Motoren mit der selben Bezeichnung aber unterschiedlichen Leistungen auch unterschiedlich sind.

Nennen wir es beim Namen, ich war gegenüber dem Artikel immer skeptisch. Diese Skepsis hat sich inzwischen als durchaus berechtigt herausgestellt, denn ich fahre jetzt einen Alpina, einen Diesel mit 350 PS. Wenn nun tatsächlich die Motorenbauteile unterschiedliche Materialien hätten und unterschiedlich bearbeitet wären, müsste mein Alpina als Basisfahrzeug einen 335d haben. Das hat er aber nicht sondern einen 330d. Dies kann man nachvollziehen, da mir die Fahrgestellnummer des Basisfahrzeugs bekannt ist. Alpina würde das nicht machen, wenn der Motor für die Belastbarkeit nicht ausgelegt wäre. Natürlich sind bei meinem Alpina ganz andere Motoranbauteile verbaut, wie z.B. Turbolader usw.

Dennoch stehe ich etwas skeptisch dem nachträglichem Tuning gegenüber, eben weil viel machbar ist und viele es auch machen. Machen die das dann auch richtig? Genau das rauszubekommen ist eben nicht ganz einfach. Aus diesem Grund habe ich bei meinen bisherigen Fahrzeugen auf eine nachträgliches Tuning verzichtet.

 

Gruß

Uwe

Du schreibst es doch schon. Die Basis ist der 330d, aber viele Teile sind eben andere. Wenn es nur um die Basis geht, dann kannst du aus dem N47 20d noch einiges rausholen. Aber du musst vieles verändern. Und ganz ehrlich: Beim Chiptuning wird ja gar nix außer der Software geändert. Und sei dir sicher, Alpina ändert nicht nur die Software :P

@afis

Mir ging es um den Link und da wird ja behauptet, dass im Motor beim 335d gegenüber dem 330d bessere oder veredelte Materialien verwendet wurden. Da mein Alpina auf Basis des 330d ist, kann die Behauptung nicht stimmen, also der Motor 330d entspricht dem 335d. Das natürlich die Anbauteile unterschiedlich sind, liegt auf der Hand und das beim Alpina auch andere Anbauteile verwendet werden selbstredend auch.

Wie gesagt, mir ging es nur, dass dieser komische Artikel, der überall rumkursiert, nicht stimmen kann.

 

Gruß

Uwe

Hallo Uwe

Dein Alpina ist auf Basis des 35d aufgebaut - du hast ja 2 Turbos drinnen und nicht einen wie der 30d, dann weiß ich 2 Dinge ganz genau die alleine am Turbo beim Alpina anders sind als beim Serienmäßigen 35d - ein APK aus viel stärkeren Material und eine stärkere Dichtung APK - ND Stufe.

LG

Zitat:

@Uwe Mettmann schrieb am 25. September 2016 um 23:26:08 Uhr:

@afis

Mir ging es um den Link und da wird ja behauptet, dass im Motor beim 335d gegenüber dem 330d bessere oder veredelte Materialien verwendet wurden. Da mein Alpina auf Basis des 330d ist, kann die Behauptung nicht stimmen, also der Motor 330d entspricht dem 335d. Das natürlich die Anbauteile unterschiedlich sind, liegt auf der Hand und das beim Alpina auch andere Anbauteile verwendet werden selbstredend auch.

Wie gesagt, mir ging es nur, dass dieser komische Artikel, der überall rumkursiert, nicht stimmen kann.

 

Gruß

Uwe

Der Alpina ist nur auf Basis des 330d wegen heckantrieb. Der motor basiert immer auf dem 335d geht aber übrigens deutlich darüber hinaus

Da sieht man mal wieder was schlechte Pressemitteilungen auslösen können

Zitat:

@compert schrieb am 26. September 2016 um 09:38:13 Uhr:

Der Alpina ist nur auf Basis des 330d wegen heckantrieb.

Er hat aber Allrad (Alpina D3 Biturbo Touring Allrad)!

Zitat:

@ederchris schrieb am 26. September 2016 um 09:24:06 Uhr:

Dein Alpina ist auf Basis des 35d aufgebaut - du hast ja 2 Turbos drinnen und nicht einen wie der 30d,…

Alpina macht nicht nur Chiptuning sondern nimmt umfassende Änderungen am Fahrzeug vor. Das Fahrzeug wird dann unter Alpina mit einer Alpina Fahrgestellnummer verkauft. Alpina ist damit der Fahrzeughersteller. Somit verwendet Alpina eigene Anbauteile, also werden auch andere Turbolader verwendet und nicht die Lösung von BMW übernommen.

Das Fahrzeug ist auf Basis eines 330d, das ist Fakt. Die Fahrgestellnummer des Basisfahrzeugs ist am Fahrzeug noch vorhanden, aber durchgestrichen und zusätzlich gibt es ein neues Schild mit der Alpina-Fahrgestellnummer. Weiterhin steht alte Fahrgestellnummer auch noch in den zum Fahrzeug zugehörigen Unterlagen. Außerdem habe ich die Ausstattungsliste des Basisfahrzeugs vom Händler bekommen, steht auch 330d drin. Gibt man die alte Fahrgestellnummer bei BMW-Archive ein, kommt auch 330d raus.

Der Wagen ist auch unter der alten Fahrgestellnummer bei BMW-ConnectedDrive angemeldet und wird dort automatisch auch als ein 330d geführt.

Eindeutiger geht es doch wohl kaum noch.

 

Gruß

Uwe

Deine Antwort
Ähnliche Themen