ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Touring (318i/d) - Diesel oder Benziner?

Touring (318i/d) - Diesel oder Benziner?

BMW 3er F31
Themenstarteram 14. Januar 2018 um 23:53

Hallo Leute,

Ich möchte mir demnächst einen Touring 318, F31 Facelift (Baujahr ab 2015), zulegen. Mein Fahrprofil ist eher Stadt bzw Landstraße. Genutzt wird das Auto zur Freizeit. Ich komme im Jahr auf 8000-10.000 km, wovon ca. 5x im Jahr eine längere Autobahnstrecke von 500km anfällt. Das spricht eigentlich sehr für den Benziner, was mir bewusst ist.

Der 3er Touring mit ein bisschen Ausstattung (sportline,etc) kostet als Jahreswagen (25tkm) ca. 27-28.000€ Als Diesel stehen mir wesentlich mehr Autos zur Auswahl: zudem bekomme ich zusätzlich ein großes Navi ( Navi Prof.) und ein HeadUp Display, und das ganze bei gleicher Km Zahl für 23.000€!

Das ist natürlich sehr verlockend..

Nun bin ich ein wenig überfragt, ob ich trotzdem zum Diesel greifen kann, oder damit das Auto kaputt mache. Ich plane das Auto ca. 5 Jahre zu fahren , also für 10tkm.

Vielen Dank für die nette Hilfe

Alex

Beste Antwort im Thema

Der 325d auch. Oder der 440i.

 

Was soll an dem Fahrzeug schon sein? Garantie vorhanden? Wenn er dir gefällt, kauf ihn.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Eilt! Kaufberatung 318d Touring 150PS Motor B47' überführt.]

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Für die geringe Fahrleistung willst du dir so ein teures Auto ans Bein binden?

Da würde ich mir was nettes leasen, gerade bei 36/10/0 bekommt man super Konditionen als Privatmann. Die zweite Alternative: bei Bedarf einen Mietwagen nehmen...

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 8:41

Ich fahre ja fast täglich, aber halt nur kurze Distanzen. Ich habe mich bei Leasif schon informiert, das kostet mich 300€ monatlich. Das sind dann halt 10.000€ die nach 3 Jahren einfach weg sind. Oder rechne ich da falsch?

Zitat:

@AlexK1990 schrieb am 14. Januar 2018 um 23:53:14 Uhr:

Hallo Leute,

Ich möchte mir demnächst einen 3er Touring 318 , F31 Facelift (Baujahr ab 2015) zulegen. Mein Fahrprofil ist eher Stadt Bzw Landstraße. Genutzt wird das Auto zur Freizeit. Ich komme im Jahr auf 8000-10.000 km, wovon ca. 5x im Jahr eine längere Autobahnstrecke von 500km anfällt. Das spricht eigentlich sehr für den Benziner, was mir bewusst ist.

Der 3er Touring mit ein bisschen Ausstattung (sportline,etc) kostet als Jahreswagen (25tkm) ca. 27-28.000€ Als Diesel stehen mir wesentlich mehr Autos zur Auswahl: zudem bekomme ich zusätzlich ein großes Navi ( Navi Prof.) und ein HeadUp Display, und das ganze bei gleicher Km Zahl für 23.000€!

Das ist natürlich sehr verlockend..

Nun bin ich ein wenig überfragt, ob ich trotzdem zum Diesel greifen kann, oder damit das Auto kaputt mache. Ich plane das Auto ca. 5 Jahre zu fahren , also für 10tkm.

Vielen Dank für die nette Hilfe

Alex

Ganz ehrlich kauf die ne Vespa!

am 15. Januar 2018 um 8:57

Dein letzter Satz verwirrt mich. Fährst du nun 10tkm oder 50tkm in fünf Jahren?

Also bei 10tkm in 5 Jahren wäre ein Diesel schlichtweg dämlich. Ich würde fast die Vespa von meinem schnippigen Vorredner empfehlen wollen.

Ansonsten fällt dir selber nach kurzem überlegen sicher ein guter Grund für den Preissturz der Dieselfahrzeuge ein oder?

Ob der Diesel sich also im Unterhalt noch lohnt bei der derzeitigen Entwicklung bleibt abzuwarten. Du willst aber lediglich geld im Einkauf sparen oder?

Ich würde mich bei deinen relativ wenigen Km jedenfalls auch auf Benziner oder Leasing einlassen wollen. Letzteres hätte sogar ein schickeres Auto zur Folge. Und der Wertverlust in den 5 Jahren wenn du jetzt für 23t euro einkaufst wird sich sicher auch um die 10t Euro Leasingsumme bewegen.

Tip: im Leasing kann ein Diesel von den Raten her günstiger als ein Benziner sein. Auch wenn man wenig fährt, kann die gute Reichweite auf Urlaubsfahrten vorteilhaft sein. Vom Antritt des Diesels gegenüber dem Dreizylinder Benziner ganz zu schweigen...

 

Gruß

 

Der Biber

Ne Vespa hätte ich schon mal für dich!

FB_IMG_1516004821614.jpg

Euro-6-Diesel kaufen, ab und an eine längere Strecke dann sollte das kein Problem sein.

 

Ganz nebenbei hat der 18d auch noch mehr Leistung.

Zitat:

@AlexK1990 schrieb am 14. Jan. 2018 um 23:53:14 Uhr:

Hallo Leute,

Ich möchte mir demnächst einen 3er Touring 318 , F31 Facelift (Baujahr ab 2015) zulegen. Mein Fahrprofil ist eher Stadt Bzw Landstraße. Genutzt wird das Auto zur Freizeit. Ich komme im Jahr auf 8000-10.000 km, wovon ca. 5x im Jahr eine längere Autobahnstrecke von 500km anfällt. Das spricht eigentlich sehr für den Benziner, was mir bewusst ist.

Der 3er Touring mit ein bisschen Ausstattung (sportline,etc) kostet als Jahreswagen (25tkm) ca. 27-28.000€ Als Diesel stehen mir wesentlich mehr Autos zur Auswahl: zudem bekomme ich zusätzlich ein großes Navi ( Navi Prof.) und ein HeadUp Display, und das ganze bei gleicher Km Zahl für 23.000€!

Das ist natürlich sehr verlockend..

Nun bin ich ein wenig überfragt, ob ich trotzdem zum Diesel greifen kann, oder damit das Auto kaputt mache. Ich plane das Auto ca. 5 Jahre zu fahren , also für 10tkm.

 

Vielen Dank für die nette Hilfe

 

Alex

Also ich sag mal so: Du wärst ja blöd wenn du dir statt einen sparsamen Diesel den 3-Zylinder-Benziner holst und für diesen Spritfresser (zumindest im Vergleich zum Diesel) dann auch noch deutlich mehr bezahlst.

Steht das Auto über Nacht im Warmen, also so 15 bis 20 Grad? Weil das würde die Warmlaufphase deutlcih verkürzen und so einen Diesel rentabler machen.

Ich denke, wenn man gern einen Diesel haben will, sollte man auch nach Bauch entscheiden. Ist ja keine Bindung auf Lebenszeit. Ansonsten halt Benziner.

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 15. Jan. 2018 um 15:20:22 Uhr:

Steht das Auto über Nacht im Warmen, also so 15 bis 20 Grad? Weil das würde die Warmlaufphase deutlcih verkürzen und so einen Diesel rentabler machen.

"Rentabel" ist der Diesel aufgrund der günstigeren Anschaffung und den niedrigeren Spiritkosten bereits nach EINEM Kilometer. Zudem geht der 150 PS Diesel um Welten besser als die 3-Zylinder-Rotze im 18i

Bei den lächerlich wenigen Kilometern und dann noch hauptsächlich Stadtverkehr/Landstraße zum Diesel raten, ich weiß nicht... ja, momentan kann man günstig einen Diesel schießen. Aber will ich mir das täglich antun? Eher nicht, zumal das Dieselgeräusch erst ab 80 km/h „erträglich“ wird. Ich würde dringend zum Benziner raten, gerade auch im Hinblick auf die geringen Beiträge für Steuer und Versicherung.

Unser BMW-Fan schwört ja nach wie vor auf den Diesel, welcher aber leider nicht das motorische Allerheilmittel ist.

Zitat:

@BMWfanBayerwald schrieb am 15. Januar 2018 um 18:16:53 Uhr:

"Rentabel" ist der Diesel aufgrund der günstigeren Anschaffung und den niedrigeren Spiritkosten bereits nach EINEM Kilometer. Zudem geht der 150 PS Diesel um Welten besser als die 3-Zylinder-Rotze im 18i

Natürlich muss man ein paar Tausend km fahren, also auf keinen Fall ab dem 1. km. Schon allein wegen der hohen Steuer, die man erst mal wieder einfahren muss im Vergleich zum Benziner. Auch ist der 318d in der Neuanschaffung 4000 EUR teurer als der 318i. Ich meinte aber eigentlich die Reparaturkosten, wenn Injektoren immer kalt gefahren werden, oder der DPF nicht ausbrennt. Das ist das was wirklich nervt.

 

 

Zitat:

@joe_e30 schrieb am 15. Januar 2018 um 23:03:57 Uhr:

[Natürlich muss man ein paar Tausend km fahren, also auf keinen Fall ab dem 1. km. Schon allein wegen der hohen Steuer, die man erst mal wieder einfahren muss im Vergleich zum Benziner. Auch ist der 318d in der Neuanschaffung 4000 EUR teurer als der 318i. Ich meinte aber eigentlich die Reparaturkosten, wenn Injektoren immer kalt gefahren werden, oder der DPF nicht ausbrennt. Das ist das was wirklich nervt.

Hier geht es aber nicht um eine Neuanschaffung, sondern um den Kauf eines Gebrauchtwagens, bei dem die Dieselversion mindestens 5000,-€ günstiger ist. Um durch die Steuer nun diese 5000,-€ mit dem Benziner wieder reinzuholen, muss man aber viele, ja sehr viele Jahre fahren.

Das bei fast nur ein bis zwei Kurzstrecken pro Tag für einen Diesel nicht so optimal ist, damit hast du natürlich recht.

 

Gruß

Uwe

 

Und ich würde dir bei der Auswahl zwischen diesen beiden Fahrzeugen zum Euro 6 Diesel raten. In einem ausgewachsenen Touring, der mich ein paar Mal im Jahr über die Autobahn z.b. in den Urlaub bringen soll, würde ich keinen Dreifuß kaufen. Im Leben und drei Tagen nicht!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Touring (318i/d) - Diesel oder Benziner?