ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Tipps zum M3 Kauf

Tipps zum M3 Kauf

BMW 3er E46
Themenstarteram 16. Juli 2013 um 21:21

hallo... ich will mir einen 2003er M3 kaufen mit SMG Getriebe... hab von dem Käufer das Fahrgestellnr genommen um die Ausstattung zu überprüfen... da stand Plötzlich produktionsbeginn 06.2002..... der wagen hat aber eine erstzulassung 10/2003.... will der typ mich verarschen ?? oder was ist sache ??

Ähnliche Themen
30 Antworten

Mit "Produktionsbeginn" meinst Du bestimmt das Produktionsdatum des Wagens?

Sicher ists möglich, daß der Wagen in 6/2002 produziert wurde und dann bis zum Verkauf beim Händler im "Showroom" gestanden hat. Dies können auch knappe 1 1/2 Jahre gewesen sein. Also kein Grund zur Beunruhigung ;)

MfG

Hallo!

Bei diesem Baujahr (2002 Juni) wurden noch nicht die überarbeiteten Teile (Pleuellager, Ölpumpe, Pleuellagerschrauben, Kurbelwellenlagerschalen ..) eingebaut. Daher würde ich Abstand halten von den M3 vor diesem Baujahr. Erst ab Einführung des Facelifts des Coupés (März 2003) kamen die Verbesserungen! Also achte darauf! :)

Auch die VANOS kann Probleme machen beim S54.

Es gab auch eine Rückrufaktion der S54-Motoren, hier wurden ebenfalls überarbeitete Teile eingebaut - kannst also dich informieren, ob bei dem M3 dies auch bereits erfolgte!

Grüße,

BMW_Verrückter

Wie wäre es denn mit einem M3CSL?

Mein E90 M3 wurde 6/2011 gebaut und stand dann für mich bis 12/2011 beim Händler, da das so mit dem Leasing passte. So was kann also harmlos sein. Wobei 16 Monate schon seltsam ist.

Themenstarteram 17. Juli 2013 um 8:41

Dankee für die antworten ... Probefahrt gemacht alles ohne probleme checkheft ist dabei 115000 km 1 hand fahrer 49 jahre alt .... Volle bude ... Runter gehandelt auf 16700 euro....

Hast du noch genug rücklagen für eventuelle Schäden?

Das mußt du bei solch einem auto immer mit einrechnen, gerade in verbindung mit smg.

Ist genau wie bei einem normalen e46,nur beim M kannste bischen mehr zur seite legen.

Die Probefahrt sagt nicht viel aus.

Der bmw verrückte hat schon recht, vor dem besagten bj. wäre mir das zu heikel.

Themenstarteram 17. Juli 2013 um 9:34

Ja ich überlege mir das noch .... Hab leider nur 17000 euro mehr will ich auch nicht ausgeben ... Und fahren tu ich ein auto rhh nicht länger als 1 jahr ... Ich schau mal danke trotzdem

Servus!

Hört sich ja erstmal gut an. Hast du denn überhaupt gefragt, ob was gemacht wurde? Rückrufaktion, Ölpumpe, Pleuellager, Kurbelwellenlager, VANOS überholt?

Eine allgemeine Regel der BMW M-Motoren besagt: alle ca. 100.000 km neue Pleuellager bei mittlerer bis hoher Beanspruchung. Vor allem, da es Hochdrehzahlmotoren sind, gehen die Pleuellager dank der Belastung sehr gerne schon früh ein - also bei 100.000 km. Die Ventile sollte man auch einstellen regelmäßig. Weiters wäre eine VANOS-Überholung sehr sinnvoll - 1) VANOS-Dichtringe beim S54 und 2) VANOS-Rasseln (auf die Steuerkette/räder etc. zurückzuführen) - also VANOS-Überholung.

Wurde dies alles gemacht? Einfach so blind kaufen würde ich KEINESFALLS :) Da können schnell 2-3.000€ auf dich warten, die du dann evtl. nicht hast.

Auch ein 50-Jähriger kann bekloppt fahren - wenn er keine Ahnung von Autos hat.

Einen M-Motor muss man penibelst (!) einfahren bzw. warm- und auch kaltfahren. Also keine Belastungen maximal 3000 1/min bei kaltem Motor - und auf die Öltemperatur achten, die ist sehr wichtig - dann erst Gas geben. Volllast ebenfalls meiden (also niedrige Drehzahl aber viel Gaseinsatz), da es auch belastet.

Grüße,

BMW_Verrückter

Ich tippe mal auf nen Jungspund, der sich von der schieren Power auf dem Papier verleiten läßt und sich mit den unterschiedlichen Motorkonzepten nicht auseinandergesetzt hat.

Es ist ihm nicht zu verübeln, in dem Alter hab ich auch von nem M geträumt, aber von den gravierenden Unterschieden im Vergleich zum Serienmotor keinen großen Schimmer gehabt. Nur im Hinterkopf gehabt, daß er "ein wenig mehr verbrauchen würde". Es spielte sich zu der Zeit zwar in der E36-Liga ab, aber das ist ja 1zu1 übertragbar.

Glücklicherweise hab ich mir damals keinen M gekauft. Mit meinem damaligen techn. Wissensstand hätts evtl. in einem finanziellen Desaster für mich enden können.

MfG

Das er das auto maximal nur ein jahr fahren will sagt alles aus.......die kiste ist im scheiß egal.....hauptsache spaß :rolleyes:

Naja, es kann aber auch sein, dass er in 6 Monaten einen Schaden erleidet und dann sieht es nicht mehr so toll aus für den TE. :) Daher vorher besser abklären!

Grüße,

BMW_Verrückter

Es will ihm ja eh keiner was böses oder gönnt es ihm nicht.

Für gutgemeinte Tips sollte man (ich bins in jedem Fall) immer offen sein, grad wenns um ne (geldverschlingendeb) Kapitalanlage wie n Emmi geht.

Ich für meinen Fall wars damals. Hab mir hier im Forum alles durchgelesen, wo s um den Emmi ging und dann entschieden, daß es aufgrund des peniblen Wartungsbedarfes, und der damit verbundenen Kosten, ne Hausnr. zu hoch für mich ist.

MfG

Servus!

Genauso muss man das überlegen und gut ist. Nicht immer denken - ich hab' eh genug Geld und das geht schon! :) Aber das kommt mit der Zeit .. und dem Alter :D

Naja, der TE soll selbst entscheiden.

Grüße,

BMW_Verrückter

Themenstarteram 18. Juli 2013 um 18:14

Danke an alle ... Hab den wagen jetzt gekauft vanos wurde bei bmw schon gemacht ... Motor läuft schön ruhig smg schaltet super ... Wagen ist tip top... Beschleunigung ist der hammer

Deine Antwort
Ähnliche Themen