ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Tipps Probefahrt 320i, Bj. 2004, M54, Kupplung langsam fertig

Tipps Probefahrt 320i, Bj. 2004, M54, Kupplung langsam fertig

BMW 3er E46
Themenstarteram 10. Januar 2018 um 9:42

Hallo zusammen,

suche ein Auto zur täglichen Fahrt ins Büro (Autobahn, 80km täglich) und Alltagsfahrten. Deshalb möchte ich mir am Samstag einen E46 320i mit 163tkm anschauen. Das Auto steht zum günstigen Kurs da. Die Gründe findet ihr weiter unten.

Auf was würdet ihr hier speziell schauen und was bei der Probefahrt prüfen? Hat der M54B22 Motor Besonderheiten? Habe leider keine Ahnung von älteren BMWs.

Noch ein paar Infos:

Der Besitzer sagt, dass das Radio (MK4, Nav Prof.) einen Wackelkontakt hat. Beim Sensorentest kam die Meldung "Empfangsprobleme". Ein Bekannter meinte, dass es alles bis hin zum Rechner sein kann. Naja, halb so wild, denke ich mir. Würde Google Maps höchstwahrscheinlich immer vorziehen.

Dazu kommt noch ein eingetragenes Gewindefahrwerk. Gibt es hier etwas zu beachten?

Ein größerer Punkt ist, dass seit ca. 2 Monaten die Kupplung ab dem 4. Gang bei Volllast anfängt zu rutschen. Beim normalen Fahren ist noch nichts zu merken. Meint ihr, ich kann damit noch ein paar km abspulen und wenn die Kupplung getauscht werden muss, in welchem Preisrahmen würde man hier liegen (nicht bei BMW)? Damit herein geht ja dann wahrscheinlich auch der Tausch des 2-Massen-Schwungrads.

Kleinigkeit am Rande. Hat die Original-Abgasanlage 1 oder 2 Endrohre? Er hat nämlich aktuell eine 4 Rohr-Sportabgasanlage drauf (eingetragen). Aber ganz ehrlich, ich finde 4 Endrohre für 170 PS etwas zuviel des Guten. Werde dann schauen, ob ich vom Schrottplatz das Heck und den Endschalldämpfer günstig bekomme.

Ich glaube, das war es soweit.

Ich danke euch schon mal.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Also die 6Zylinder sind im E46 eigentlich sehr robust. Ölwechsel sollte regelmäßig gemacht werden und auch die KGE verstopft gerne mal.

Hinsichtlich Elektrik des Navis kann es vieles sein, ist schwer von hier zu beurteilen.

Das Fahrwerk ist leider recht anfällig im E46, würde mal gucken wie lange das Gewindefahrwerk schon verbaut ist und ob auch schon Querlenker etc. getauscht wurden. Endrohre hat er original 2. Kupplung schein fertig zu sein und sollte getauscht werden, ZMS nicht zwingend.

Alles in allem halte ich die Kiste für ne ziemliche Bastelbude... Würde eher die Finger davon lassen!! Weiß zwar nicht was der Hobel kosten soll, ich würde aber lieber ein bisschen mehr investieren und etwas seriöseres kaufen.

Themenstarteram 10. Januar 2018 um 10:09

Knapp über 3.000 soll er kosten. Hauptsächlich wegen der Kupplung und dem Wackelkontakt. Sonst steht er ganz gut da und hat so ziemlich volle Hütte.

Ok, die Sommerräder sind von 2012 (geht noch) aber die Winterräder von 2010. Die dürften langsam nachlassen aber das habe ich ihm schon gesagt.

Gut, ZMS wird man dann erst beim Wechseln der Kupplung sehen. Kann ich die KGE vor Ort als Laie prüfen?

Querlenker usw. werde ich mal nachfragen. Laut Verkäufer wurden alle Termine wie Inspektionen usw. durchgeführt.

Auf jeden Fall noch nach Rost gucken am Kotflügel, Tür etc.

Wurde das Navi vielleicht nachträglich eingebaut und deswegen gibt es Probleme mit der Elektrik?

Grundsätzlich auf Ölverbrauch bzw. -Verlust achten. KGE kannste schnell mal prüfen, in dem du den Öldeckel im Standlauf abnimmst, dann sollte es einen leichten Unterdruck geben.

Ist die Laufleistung von "nur" 160TKM nachvollziehbar?

Themenstarteram 10. Januar 2018 um 11:35

Navi war lt. Ausstattungsliste von Anfang an drin. Verkäufer ist der zweite Besitzer. Vielleicht hat der Erstbesitzer, mal ausgebaut und nicht richtig wieder eingebaut. Ab und an geht das Navi ja, laut Aussage. Der Erstbesitzer hat auch alle Änderungen vorgenommen. Der jetzige Besitzer fährt einfach nur.

Wenn ich das KGE prüfe, sollte also der Öldeckel leicht angesaugt werden (oder die Hand mal draufhalten wenn Motor kalt)?

Die Laufleistung würde ich versuchen über alle Papiere (TÜV, Inspektionen, Reparaturen usw.) sowie mit der Carly App zu prüfen.

Ansonsten hätte ich noch das gesamte BMW SW Paket, also NCS, Inpa usw. sowie Rhein...d. Weiß aber nicht, ob man damit etwas nachvollziehen kann. Wollte damit nur Fehler auslesen, FS löschen, Probefahrt machen und wieder auslesen. Vielleicht noch Prüfungen wie Klimakompressor testen usw.

 

Habe übrigens gerade einen 320i mit 99tkm aus 2001 um die Ecke gefunden. Hat auch das MK4 drin und soll nur 4.000 Kosten. Weniger Ausstattung aber km technisch wäre das ja der Hammer.

Update zum 99tkm BMW: TÜV will der Verkäufer nicht mehr machen. Steht diesen Monat an. Axialgelenk letztes Mal bemängelt, wird getauscht werden müssen. Nebelschlußleuchte macht Probleme. Ursache unbekannt. Rost an Heckklappe.

https://suchen.mobile.de/.../255897162.html

Bastelbude. Wer macht sich einen so einen Auspuff unter einen 320 :p Die Kupplung hält normalerweise mindestens doppelt so viele Kilometer. Kauf Dir einen anderen Wagen.

Ehrlich gesagt, pickst du dir Bastelbuden heraus.

Was du da an Reparaturen hineinstecken musst, kannst das Geld auch gleich in ein ordentlicheres Exemplar investieren.

Mit dem lauten Auspuff und dem harten Gewindefahrwerk wirst du doch auch beim Pendeln nicht glücklich.

Ich bin keiner, der den E46 wertlos darstellen will. Gut gewartete, instandgesetzte und gepflegte Exemplare sind durchaus Geld wert, was den Zustand honoriert, aber ne Bastelbude mit technischen Problemen, wäre mir keine 3.000,- wert. Da würde ich lieber 7.000,- geben für eine Limo/Touring, wo alles tiptop ist. Coupes und Cabrios noch mehr. Echte Instandhaltung und auch vorsorgliches Tauschen von Teilen kostet eben.

Der Zustand lässt auch vermuten, dass noch mehr defekt ist. Eine defekte Kupplung z.B. repariert man sofort. Wenn es da schon hapert.... Da die Kupplung normalerweise auch deutlich länger hält, schreckt mich das in Verbindung mit dem Auspuff und Fahrwerk ab.

Ich sage voraus, das die investierte Zeit für eine nähere Betrachtung für die Tonne ist.

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 9:06

Ok, vielen Dank für die Antworten. Werde wohl nochmal in mich gehen.

Da mein Budget nicht allzu viel hergibt, wäre vielleicht auch ein gepflegter E36 (am liebsten Coupe) eine gute Wahl. Der M43 Motor soll ja, gut gepflegt, locker 500tkm laufen. Allerdings ist bei 115 PS bei ihm Schluss. Hat jemand Erfahrung wie es mit den Motoren des 318ti, 320 usw. aussieht?

Muss es denn überhaupt ein BMW sein?

Der M43 Motor ist auch sehr robust! Schwachstelle ist die ZKD (kann man aber recht gut wechseln) und die Lagerschalen. Die N42/N46 sind hingegen anfälliger, würde dann eher zum 6zylinder greifen.

Kleines Budget und 'alter BMW' ist jetzt auch nicht die ideale Kombi.

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 12:23

Falls also günstiger "Bastelbuden" E46 und gepflegter aber alter E36 in Bezug auf Budget ausscheiden, sollte ich mich eventuell komplett von BMW verabschieden.

Zitat:

@Fyrst schrieb am 12. Januar 2018 um 10:31:06 Uhr:

Kleines Budget und 'alter BMW' ist jetzt auch nicht die ideale Kombi.

Naja... Je besser das Auto erhalten ist, desto mehr kostet es. Je schlechter und älter das Auto ist, desto mehr Kohle musst du ggf. reinstecken.

 

Und bevor ich mir an deiner Stelle dann nen BMW kauf, nur um einen zu haben, würde ich es lieber lassen. Entweder gescheit, oder gar nicht.

 

Ich bin zuletzt auch fast 2 Jahre Smart gefahren und habe es überlebt ;)

 

Wie hoch ist dein Budget denn?

Themenstarteram 12. Januar 2018 um 12:49

Würde mal sagen 4.000 bis 4.500 Euro für einen E46. Für einen E36 würde ich ungern soviel ausgeben.

Zitat:

@Fyrst schrieb am 12. Januar 2018 um 12:26:11 Uhr:

Naja... Je besser das Auto erhalten ist, desto mehr kostet es. Je schlechter und älter das Auto ist, desto mehr Kohle musst du ggf. reinstecken.

Und bevor ich mir an deiner Stelle dann nen BMW kauf, nur um einen zu haben, würde ich es lieber lassen. Entweder gescheit, oder gar nicht.

Ich bin zuletzt auch fast 2 Jahre Smart gefahren und habe es überlebt ;)

Wie hoch ist dein Budget denn?

Aber dafür solltest du was bekommen.

Themenstarteram 17. Januar 2018 um 9:14

So, habe mich vom E46 verabschiedet und dafür einen unverbastelten und so gut wie rostfreien E36 (Coupe) aus 1997 gefunden.

War auch mit dem Besitzer in der Werkstatt und habe den Wagen durchchecken lassen. Müssen noch ein paar Euros in neue Dämpfer HA und neue Bremsen vorne gesteckt werden aber der Werkstattmeister war auch positiv überrascht, dass er noch so gut in Schuss ist.

Letzte Frage noch: Weiß jemand ob man mit ISTA-P oder WinKFP und OBD 1 die Steuergeräte updaten kann?

Und nochmals Danke für eure Tipps.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Tipps Probefahrt 320i, Bj. 2004, M54, Kupplung langsam fertig