ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan Kauf mit Umweltprämie

Tiguan Kauf mit Umweltprämie

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 13. Oktober 2017 um 19:06

Wie sind den eure Erfahrungen beim Tiguan Kauf in Verbindung mit der Umweltprämie?

Beste Antwort im Thema

...und was für ein Fahrzeug hast du für die 5000 € abgegeben?

Wenn man für ner Schrottkarre 5000 Prämie bekommt, ist das super, ist das Auto aber noch einige tausend Euro wert, dann eben nicht...

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Meine Erfahrungen sind sehr gut, habe 13,1% Ranatt plus 5000€ Umweltprämie erhalten, d.h. Insgesamt etwas über 10k. Lieferung voraussichtlich im Januar.

...und was für ein Fahrzeug hast du für die 5000 € abgegeben?

Wenn man für ner Schrottkarre 5000 Prämie bekommt, ist das super, ist das Auto aber noch einige tausend Euro wert, dann eben nicht...

Ich hab gute und schlechte Erfahrung gemacht.

Mein alter Passat ist leider nur noch 500 Euro Wert, wenn überhaupt. Da kommen die 5000 Euro gut an.

Komisch finde ich die Abwicklung. Wenn ich den Wagen über so ein Internetportal gekauft hätte, hätte ich NACHDEM ich den neuen bekommen hätte, den alten Verschrotten lassen müssen und einfach nur den Beleg einreichen müssen.

Mein Volkswagenhändler stellt sich gerade aber tierisch an. Er will den Wagen VOR Anmeldung des neuen. Damit hab ich mehrere Tage kein Auto (Leihwagen gibts nur gegen extra Kohle). Und er hat einen normalen Ankaufvertrag gemacht und sogar die Ausstattung reingeschrieben. Ursprünglich hatte ich mal vor, das RNS auszubauen und zu verkaufen... das wäre auch drin gewesen wenn ich den Wagen selbst verschrottet hätte. Aber mein Händler meinte er nimmt das Auto nur mit Radio.

Da das Radio vor 2 Wochen kaputt gegangen ist, ist es mir inzwischen egal. Anspruch auf ein funktionierendes Radio hat er eben nicht.

Ich glaube aber, das Problem ist mein Händler und nicht VW.

Das sind die Bedingungen lauf Volkswagen!

"Im Aktionszeitraum vom 08.08.2017 bis 31.12.2017 erhalten Sie beim Kauf eines ausgewählten Fahrzeugmodells der Marke Volkswagen Pkw und nachgewiesener Verwertung Ihres Diesel Pkw Altfahrzeugs (Schadstoffklasse Euro 1-4) eine modellabhängige Umweltprämie. Das Angebot gilt für Privatkunden und gewerbliche Einzelabnehmer. Das zu verschrottende Altfahrzeug muss zum Zeitpunkt der Neufahrzeugbestellung mindestens 6 Monate auf Sie zugelassen sein, und bis spätestens einen Kalendermonat nach Zulassung des Neufahrzeugs durch einen zertifizierten Verwerter verschrottet werden."

Ich werde meinen Allspace über einen Vermittler bestellen, hier ist das Prozedere so wie von Spunky beschrieben.

Mein Octavia bring auf dem Markt ca. 2500€. Insofern ist es kein Riesendeal aber schon ein kleiner "Gewinn" den ich dann gerne mitnehme.

Werde es mot dem Allspace auch so machen. Der alte Octavia hat erst 120tkm runter und demnächst sind aber Service, Stoßdämpfer, Zahnrirmen, Bremsen etc. dran und das KI Instrument zickt auch rum also 5.000€ mitnehmen und gut ist. Bekomme noch zusätzlich 18% Schwerbehindertenrabatt (obwohl es nur 15% sind) und das ist dann ok.

Das sieht "mein" Volkswagenhändler leider anders. Die Bedingungen laut Volkswagen wären wesentlich angenehmer für mich als die "Regeln" meines Händler.

Das kommt davon, wenn man die lokale Wirtschaft (der Händler ist bei mir im Ort) unterstützt. Nur Ärger damit. Der ganze Service ist bisher zum brechen.

Da hat er doch garnichts zu melden, sind doch nicht seine

Regeln die da aufgestellt sind!

Da würde ich den nächsten VW Händler mal kontaktieren und dem vor Ort mitteilen, dass ich diese Spielchen nicht mitspielen würde. Mal gucken was er dazu sagt, wenn man den Wagen woanders kauft und auf ihn pfeifft. Würde ich aus Prinzip jetzt erst recht machen.

...und warum fährst Du nicht die "30km" bis zum Nächsten.

Wenn ich mich jetzt schon so Ärgern würde, währe der Weg zum nächsten Freundlichen ein Klacks.

Zitat:

@golf-fahrer schrieb am 14. Oktober 2017 um 07:37:29 Uhr:

...und was für ein Fahrzeug hast du für die 5000 € abgegeben?

Wenn man für ner Schrottkarre 5000 Prämie bekommt, ist das super, ist das Auto aber noch einige tausend Euro wert, dann eben nicht...

Eine Schrottkarre, Klima defekt, Turboschaden, Airbag Steuerleitung defekt, hier hat es sich wirklich gelohnt. War ein Peugeot 307 sw hdi von 2005.

Zitat:

@Sunrabbit75 schrieb am 14. Oktober 2017 um 08:11:37 Uhr:

Ich hab gute und schlechte Erfahrung gemacht.

 

Mein Volkswagenhändler stellt sich gerade aber tierisch an. Er will den Wagen VOR Anmeldung des neuen. Damit hab ich mehrere Tage kein Auto (Leihwagen gibts nur gegen extra Kohle). Und er hat einen normalen Ankaufvertrag gemacht und sogar die Ausstattung reingeschrieben. Ursprünglich hatte ich mal vor, das RNS auszubauen und zu verkaufen... das wäre auch drin gewesen wenn ich den Wagen selbst verschrottet hätte. Aber mein Händler meinte er nimmt das Auto nur mit Radio.

Da das Radio vor 2 Wochen kaputt gegangen ist, ist es mir inzwischen egal. Anspruch auf ein funktionierendes Radio hat er eben nicht.

Ich glaube aber, das Problem ist mein Händler und nicht VW.

Das hört sich schräg an. Ich wurde gebeten, einen Verschrottungsauftrag zu unterschreiben. Da steht allerdings auch drin, das Auto müsse sich in "unberaubtem Zustand" befinden (den Begriff hatte ich noch nie gehört) Ich hätte auch die Möglichkeit gehabt, das Auto selbst bei einem zertifizierten Verwerter verschrotten zu lassen, wie es in den Bedingungen von VW steht, das wäre in meinem Fall aber nicht vorteilhaft gewesen. Das Auto war nicht mehr fahrbar, hat wegen des Turboschadens recht heftig gerußt. Alufelgen und Zusatzsitze habe ich dennoch separat verkauft.

Meine Schwiegereltern haben auch die Umweltprämie in Anspruch genommen. Wir haben zusätzlich noch 13,5% Nachlass bekommen ohne groß zu verhandeln.

Sie werden ihren Golf IV EZ 2000 dafür einlösen. Der wäre laut Mobile noch ca. 1000€ wert. Müsste aber noch einiges dran gemacht werden. Also ein guter Deal.

Dem Händler war es ziemlich egal, wie der Zustand des Golfs ist. Selbst wenn dieser einen Motorschaden hätte, wäre es kein Problem meinte er. Nur zugelassen muss er natürlich sein.

Der Golf wird, nach Abholung des Tiguans, einfach beim Händler hingestellt und den Rest erledigt der Händler. Auf den Zirkus des Händlers von oben, würde ich mich nicht einlassen.

Grüße

Bei meinem ist es auch so das ich den Wagen egal in welchem Zustand ihm hinstellen kann. Oder einen Nachweis von der Verschrottung vorlege. Ganz ohne Zirkus. Gebe einen hunday Tucson von 2004 ab. Hatte vorher ein Jäger und ist vollkommen runtergerockt die Karre. War eigentlich nur mein spaßmobil für in den Wald. Bekomme 5000€ dafür. Besser geht es nicht.

Ich habe einen Skoda Superb Vollausstattung (Leder, Memorysitze,DSG, Xenon, Navi usw.). Auf dem Gebrauchtwagenmarkt wird er mit 10.000,-€ gehandelt. Privat werde ich ihn nicht los. Wenn ich ein Tiguan kaufen würde ( über meinauto.de) bekomme ich mit Rabatt ca. 12.000 € Rabatt. Müsste ihn verschrotten lassen. Das würde mir im Herz weh tun. Hört sich zwar gut an aber der Hausrabatt fällt hier hinten runter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan Kauf mit Umweltprämie