ForumTT 8N
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Thema Motoröl !? Blicke da nicht durch!

Thema Motoröl !? Blicke da nicht durch!

Audi TT 8N
Themenstarteram 21. Oktober 2008 um 15:50

hallo an alle,

das thema wurde zwar schon einigemale hier besprochen,aber ich raffe es nicht wirklich!

welches öl braucht mein ttr??

habe etwas von einer vw-norm gelesen,irgendwo anders das es diese norm nimmer so gibt wie ich sie brauche!

am meisten könnte ich mit einer aussage wie 5w40 oder ähnlichem anfangen!

bei fragen nur raus damit,ansonsten danke im vorraus!

Beste Antwort im Thema

also 15W heisst immer Mineralöl 10W teilsynthetische und 0W ist dann vollsynthetisch

http://www.motoroel-direkt.de/img/tabelle_2.gif

Zur Erklärung am Beispiel SAE 10W40:

10-Viskosität des Öls im KALTEN Zustand .Je kleiner die Zahl, desto dünnflüssiger ist das kalte Motoröl.

W-Das Motoröl ist Wintertauglich

40-Viskosität des Öls in HEIßEM Zustand .Je größer die Zahl desto dickflüssiger ist das heiße Motoröl.

Der Vollständigkeit halber hier noch die Restlichen Abkürzungen:

Europäische Ölhersteller klassifiziern ihre Öle nach der "ACEA" Spezifikation(Association des Constructeurs Européens d'Automobiles), die vor allem die europäische Motorentechnologie berücksichtigt. Öle für PKW-BENZINmotoren haben die AECA-Qualitätsklassen A1-98 bis A3-98.

DIESELmotorenöle von B1-98 bis B4-98.

Von HÖCHSTER qualität sind die "A3" Öle für BENZINmotoren und die "B3" Öle für DIESELmotoren

"B4" ist auf Diesel-DIREKTeinspritzer abgestimmt und sollte nur dann verwendet werden wenn auch die Spezfikation "B3" angegeben ist!!!!!

"98" gibt den Beginn der Gültigkeit der ACEA Klassifikation an im Jahr 1998 an. Motoröle mit HÖHEREN Jahreszahlangaben können aber genausogut verwendet werden.

Was einige Leute nicht wissen und/oder nicht wissen wollen ist das für jedes Motoröl als Basis ein Mineralöl herhält. Selbst für ein Vollsyntetisches Öl ist die Basis ein Mineralöl so unglaublich das klingen mag aber es ist so.

Die Ölkonzerne tricksen eben wo sie nur können

Und für den Ölverbrauch eines Motor spielt in erster Linie der Motor selbst die größte Rolle (wegen den Toleranzen).

Mit dem Öl kann man dies höchstens geringfügig oder garnicht beeinflussen.

das 0 bezeichnet quasi die kaltlaufeigenschaft, wenn das öl erst mal warm ist, ist es wie ein 15ner oder sonstiges öl. Beim Turbo ist aber imho ein geringer Wert zu raten. Wobei ein 0W35 meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld ist.

Das Mobil fahren viele und ich könnte es auch weiter empfehlen. Ich pers. fahre im Moment shell ^^

Greetz der Fabi

52 weitere Antworten
Ähnliche Themen
52 Antworten
Themenstarteram 25. August 2009 um 15:41

das ist ja nicht wirklich teuer, habe auch gleich mal nen termin für do gemacht!!

am 12. März 2011 um 15:07

Hey Leute, meiner ist jetzt auch fällig. Da ich aber jetzt die kommenden Wochen (ende März) noch selbst etwas Zeit hab wollt ich den Ölwechsel selbstdurchführen.

SW 40 steht auf dem Zettel. Was genau ist das jetzt ? (0W40 ?) Hab mich damit noch nicht so genau beschäftigt da ich zur Zeit noch viel um die Ohren hab. Falls mir das jmd. beantworten könnte, wär ich sehr dankbar.

Ach ja hat jmd erfahrung mit Ölpumpen zum auspumpen ? Hatte eine gesehen und würd mir evtl. vielleicht sogar mal ein zulegen.

Grüße

guck im scheckheft...alte rechnungen oder gib mal bj! ;)

laß das öl auf herkömmliche art ab..geht auch ohne bühne ;) wozu ne pumpe anschaffen?!

mfg

am 12. März 2011 um 19:54

Zitat:

Original geschrieben von Castigliano

(...).

SW 40 steht auf dem Zettel. Was genau ist das jetzt ? (0W40 ?)

(...)Grüße

Hallo,

es wird wohl nicht "SW40" heißen sollen, sondern "5W40".

Nimm das Mobil 1 New Life OW40 - besseres gibt es handelsüblich nicht!

Zur Ölabsaugung:

Der umständliche Ölwechsel konventioneller Art war mir in der Vergangenheit immer ein Dorn im Auge. (Unmittelbar nach der Überführungsfahrt von Neckarsulm hatte ich den serienmäßigen "Longlife-Dreck" nach umständlichem Ausbau aller Verkleidungen noch in üblicher Art abgelassen.)

Da ich im Jahr teilweise nur max. 5.000 km mit meinem TT schaffe und dennoch einen jährlichen Ölwechsel präferiere, war ich immer auf der Suche nach einer "pfiffigen Lösung".

Jetzt habe ich sie in Form einer manuellen Ölabsaugpumpe gefunden:

Mit der PELA PL6000 (mittlerweile unter dem Label "SmartTool" vermarktet) ist das eine einfache und saubere Sache.

Da VW/Audi offiziell keine Bedenken gegenüber der Ölabsaugung hegt (und die meisten Werkstätten dies ohnehin praktizieren, ohne das der Kunde davon weiß), habe ich mich dazu durchgerungen und kann es nur empfehlen. Dies insbesondere für Wenigfahrer, die auf einen Ölfilterwechsel binnen mehrerer Ölwechselintervalle verzichten können.

auTThentic

Zitat:

Original geschrieben von auTThentic

 

...Da ich im Jahr teilweise nur max. 5.000 km mit meinem TT schaffe und dennoch einen jährlichen Ölwechsel präferiere...

...Dies insbesondere für Wenigfahrer, die auf einen Ölfilterwechsel binnen mehrerer Ölwechselintervalle verzichten können..

bei nicht-LL wird das öl sowieso jährlich gewechslt...unabhängig wieviel km gefahren wurden...und da gehört der filter auch mit dazu ;)

mfg

am 12. März 2011 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von aemkei78

 

bei nicht-LL wird das öl sowieso jährlich gewechslt...unabhängig wieviel km gefahren wurden...und da gehört der filter auch mit dazu ;)

mfg

Das ist exakt der Punkt!

Bei einer extremen Minderlaufleistung pro Jahr, die beispielsweise bei saisonaler Zulassung ohnehin meist unter günstigen Betriebsbedingungen zustande kommt, erübrigt sich dieser unsinnige jährliche Wechsel des Ölfilters.

auTThentic

am 12. März 2011 um 22:58

Ich danke euch für die Antworten;)

Und bin grad selbst etwas überrascht von meiner flüchtigen betrachtungsweise des Zettels.

Klar ist mein gedeutetes "S" eine "5". Aber ich bin ja auch kein Kryptologe ;)

Ach die Pumpe kam mir so mal in den Sinn, denke diesmal werd ich noch auf konventionelle weise das Öl wechseln aber so ne Pumpe ist auch ne nette Sache, bin offen für neues :P

Und eben, die Werkstätten machens auch nicht anders.

Danke nochmal und einen schönen Abend euch.

hey leute,

bin langsam echt verwirrt. habe die suche benutzt und gegooglet. wollte aber sicher gehen.

hab einen meister bei AUDI gefragt und er meinte das von MOBIL 5W30 reinkommt. ist das soweit korrekt? ich mein es sollte schon stimmen, wenns der meister sagt ^^

hab auch schon andere vorschläge gesehen.

kann mich nicht so gut erinnern was genau beim letzten mal bei mir reingemacht wurde. es war auf jeden fall von SHELL. entweder 0W40 oder 5W40.

ist es schlimm wenn das öl wieder gewechselt wird ? hab gehört das das nicht so gut für den motor und den verbrauch sein soll.

bitte klärt mich auf. blicke bei dem 5W oder 0W echt nicht mehr durch. und warum mir damals reingemacht wurde und nun mir das empfohlen wird.

lg

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

am 26. August 2014 um 15:27

Hallo, wichtig ist, dass das Öl die VW Norm hat!! Mit 5 W 40 kannst du nichts falsch machen. Das haben wir in unserer VW - Audi Werkstatt nur eingefüllt. Bei meinem fülle ich es ebenfalls rein. Kaufe es im Supermarkt...Markenware. Das ist erheblich günstiger als in der Werkstatt.Gruß Richy

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

Nimm Addinol SUPER LIGHT 0540 5W40.

Ein sehr gutes Öl aus eigener deutscher Raffinerie mit sehr guten Spezifikationseckdaten lt. Datenblatt.Lässt von den Eckdaten manch doppelt so teures Öl von bekannteren Herstellern deutlich hinter sich.

Dabei ist zu beachten, daß es in Deutschland nur wenige Raffinerieen gibt.Viele Marken wie beispielsweise Liqui Moly oder auch Castrol stellen selbst überhaupt kein eigenes Öl her, da sie keine eigene Raffinerie besitzen.Sie kaufen nur zu und schlagen dann kräftig drauf.Mann bekommt also je nach Zukauf von Castrol u.U. ein Öl, was auch unter anderem Label nur für weitaus weniger Geld verkauft wird.

Was Öl Testberichte angeht, empfehle ich eine gesunde Skepsis an den Tag zu legen.Wer testet heute schon wirklich unabhängig.Fakt ist, daß nahezu alles und jeder käuflich ist.Daher hier besser nichts auf die Testberichte geben.

Ich stand vor genau der selben Frage für meinen TT und beim nächsten Wechsel kommt das Addinol rein, welches du u.a. in der Bucht sehr preisgünstig bekommst (5 Liter knapp 22 Euro zzgl. Versand).

Ich schreibe das übrigen völlig unabhängig, da ich bei keiner der genannten Firmen Arbeite oder in irgendwelcher Form abhängig bin bzw. bezahlt werde.

 

[Von Motor-Talk aus anderem Thread überführt.]

und was genau ist die VW-Norm ? also reichen die 5W40 uuuuuund so weiter als info nicht aus ?

Mein Gott, kannst du auch irgendwas selbst, oder musst du wirklich alles vorgekaut serviert bekommen????

http://lmgtfy.com/?q=Audi+TT+8N+%C3%96lnorm

http://www.motor-talk.de/.../...-welches-oel-fuer-den-tt-t3894287.html

vielen dank ! :)

am 28. August 2014 um 10:07

Tach zusammen,

ich lasse seit 2 Jahren den Öl-Wechsel + Filter für 49,90€ bei Mac Oil in Essen machen und das jährlich.

Die füllen Shell Helix 7 5w40 ein.

Haste keine Arbeit, ist eine Art Drive in. Hinfahren, einreihen, warten biste dran bist...die brauchen für ein Auto 15min.

Will jetzt keine Werbung für den Laden machen, aber eine preiswerte Alternative wenn man es nicht selber machen möchte.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von TT-Cruiser92

vielen dank ! :)

am 29. August 2014 um 23:25

VW Norm 502

Das Addinol super Light 0540 scheint einen sehr guten Ruf zu haben, würde dir zusätzlich eine Empfehlung für das Motul X-Cess 5W40 aussprechen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. TT 8N
  7. Thema Motoröl !? Blicke da nicht durch!