ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla Supercharger Netzwerk

Tesla
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 12. November 2012 um 12:52

Tesla plant, in den nächsten 5 Jahren ganz Nordamerika mit Supercharger-Schnelllade-Tankstellen auszurüsten. Damit kann man in 30min die Hälfte der Batterie aufladen und kommt damit um die 150 Meilen weit.

6 davon sind schon in Kalifornien betriebsbereit.

Die Benützung ist GRATIS und die Systeme werden über Solarenergie eingespeist. Damit wird Elektromobilität (fast) vollkommen emissionsfrei.

http://www.youtube.com/watch?v=wgk5-eB9oTY

Ich denke, das ist nichts weniger wie eine Revolution.

Das System soll bald auch nach Europa kommen. Das wäre der absolute Hammer.

9185 weitere Antworten
Ähnliche Themen
9185 Antworten
am 11. Mai 2022 um 5:14

Gibt es nicht immer noch die Differenz des Ladeverlustes welches bei Tesla gar nicht erst verrechnet wird?

Das dürfte IMHO ein ausreichender Respektsabstand sein um immer noch die besseren Grundvoraussetzungen zu bieten unter Vorbehalt einer vernünftigen Lade Geschwindigkeit.

Zitat:

Damit liegt man in etwa jetzt gleich auf mit dem EnBW-Standardtarif (ohne weitere Vergünstigungen). Bin mir allerdings relativ sicher, dass auch die anderen Anbieter weiter erhöhen werden - mal schauen was dann der Wegfall der EEG Umlage bewirkt.

Ich denke, dass der Wegfall der EEG Umlage nicht beim Endkunden ankommen wird, zumindest nicht direkt.

Es wird vorerst keine weitere Erhöhung geben, das wird wohl der einzige Effekt sein.

Wenn ich es endlich schaffe mein Model S aus dem Leasing raus zu eisen wird der Wagen irgendwann keinen Wert mehr haben, aber das free SuC unbezahlbar sein ;-)

Zitat:

@fanta241 schrieb am 11. Mai 2022 um 11:59:31 Uhr:

Wenn ich es endlich schaffe mein Model S aus dem Leasing raus zu eisen wird der Wagen irgendwann keinen Wert mehr haben, aber das free SuC unbezahlbar sein ;-)

Genauso geht es mir auch, wobei der "Gewinn" durch free-SuC ja initial mitbezahlt wurde... Dennoch tut man sich emotional schwer, dieses Auto abzustoßen. Aber irgendwann wird die Zeit gekommen sein. Momentan freue ich mich weiter an meinem Rot-Runner!

In Ö sind jetzt auch 10 von 24 SuC-Standorten für alle anderen Fahrzeuge geöffnet worden: https://motor.at/.../402011988

Laut anderen Quellen sind heute ebenfalls dazugekommen: Spanien, Großbritannien, Schweden und Belgien.

Hier die offizielle Ankündigung von Tesla selbst.

https://twitter.com/Tesla/status/1527011198855794689?

Zitat:

@ballex schrieb am 18. Mai 2022 um 20:45:04 Uhr:

In Ö sind jetzt auch 10 von 24 SuC-Standorten für alle anderen Fahrzeuge geöffnet worden: https://motor.at/.../402011988

Einer wäre sogar in meiner Nähe.

Können die SuC eigentlich Plug & Charge bei Fremdmarken?

Sind die Ladekabel an diesen SuC eigentlich verlängert worden? Oder wird da ein Fremdmarkenfahrer demnächst „einen „Kopf kürzer gemacht“ weil er „falsch“ am SuC parken muss und damit zwei Ladesäulen blockiert?

In England kommt ein neues Gesetz, um die Ladeinfrastruktur zuverlässig zu machen.

Die Dinger brauchen halt auch Maintenance…

 

https://www.autocar.co.uk/.../...-make-ev-charging-network-99-reliable

Zitat:

@hornmic schrieb am 19. Mai 2022 um 08:29:05 Uhr:

Sind die Ladekabel an diesen SuC eigentlich verlängert worden?

Nein. Die App gibt einen Hinweis, dass man ordentlich parken soll ohne Stalls zu blockieren. Wie man das mit manchen Autos machen soll, wenn der Ladeport ungünstig platziert ist, verschweigt sie aber.

Zitat:

@Peter_AT schrieb am 19. Mai 2022 um 07:37:54 Uhr:

Zitat:

@ballex schrieb am 18. Mai 2022 um 20:45:04 Uhr:

In Ö sind jetzt auch 10 von 24 SuC-Standorten für alle anderen Fahrzeuge geöffnet worden: https://motor.at/.../402011988

Einer wäre sogar in meiner Nähe.

Können die SuC eigentlich Plug & Charge bei Fremdmarken?

Aktuell nicht, du brauchst die Tesla-App, in der werden die Zahlungsdaten hinterlegt. Dann an einen Stall hinfahren, zuerst einstecken und dann in der App die Nummer des Stalls (mittig unten beschriftet) auswählen und auf "Ladevorgang starten" drücken. Beenden dann über das Fahrzeug oder die App, die Rechnung kann man danach auch über die App bzw. den Account als PDF abrufen.

Kann man eigentlich an dem Tesla SuC auch laden wenn man ein Tesla und ein markenfremdes Fahrzeug besitzt ohne dafür 2 Mobiltelefone und Tesla Accounts haben zu müssen? Ich hab jetzt schon ein paar mal geschaut und in der App finde ich keinen Weg den SuC zu starten, da alles auf unseren Tesla ausgerichtet ist.

Die App ist die gleiche. Ich kann in der App rechts oben mein Account öffnen und dann in der Zeile mit meinem Auto und dem Tesla-Shop-Icons auch „Laden Sie Ihr Nicht-Tesla-Fahrzeug auf“ auswählen. Ich habe allerdings in Köln/Bonn keinen Supercharger in Reichweite, bei dem ich ein Fremdfabrikat laden dürfte.

Mein Verständnis wäre aber, dass ich das über den obigen Weg ganz normal machen kann …

Gehe in der App oben auf (Laden sie ihre nicht Tesla Fahrzeuge auf).

Mmmh. Geht nicht. Ich sehe dann mein Auto und den Tesla Shop. Mehr nicht. Unten drunter noch diverse Menüs um Einstellungen zu ändern, aber kein Hinweis auf Fremdladen. Liegt es vielleicht daran, dass ich in der Schweiz wohne und entsprechend ein „schweizer Tesla“ habe?

Die App ist auch auf dem neuesten Stand, hatte ich nochmal aktiv gecheckt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Supercharger Netzwerk