ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla nicht unter den Top 50 der wertvollsten Automarken

Tesla nicht unter den Top 50 der wertvollsten Automarken

Tesla
Themenstarteram 20. März 2014 um 20:07
Beste Antwort im Thema

Danke für den Hinweis.

Eine Marke, die erst seit etwas über 1 Jahr ein eigen entwickeltes Auto verkauft (der Roadster war ja mehr ein "Testfahrzeug", sorry an alle Roadsterbesitzer ;)), von 0 auf 62.

Nicht so schlecht.

Aber mal eine Frage.

Tesla macht dir wirklich Sorgen/Angst, oder?

Oder hast du das auch in folgenden Foren gepostet:

88. Lancia

87. Saab

84. Alfa Romeo

76. Lamborgini

75. Masarati

68. Rolls-Royce

67. Seat

Vor allem die letzten 4 zeigen doch wie GUT Tesla schon ist.

Das war wohl ein Schuss in den sprichwörtlichen Ofen von dir, oder?

34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

sorry fürs OT: aber warum wird Daimler und Mercedes Benz getrennt geführt?

Daimler selbst Broduziert ja keine Fahrzeuge sondern ist der "Überbegriff" für Mercedes und Smart (bei den PKW, plus einige bei anderen Fahrzeuggattungen)

Danke!

Zitat:

Original geschrieben von mawat

Was wäre wenn, ein Themenstart mit einem unkommentierten Link nur als Diskussionsgrundlage dienen sollte. (...)

Du wunderst Dich aber nicht ernsthaft, dass hier kaum noch jemand mit Dir "diskutieren" möchte, oder?

Allerdings wäre mir im DEM Fall auch einiges klarer...

am 21. März 2014 um 11:33

Zitat:

Original geschrieben von Peter_AT

sorry fürs OT: aber warum wird Daimler und Mercedes Benz getrennt geführt?

Daimler selbst Broduziert ja keine Fahrzeuge sondern ist der "Überbegriff" für Mercedes und Smart (bei den PKW, plus einige bei anderen Fahrzeuggattungen)

Danke!

Na weil es um den Wert des Markennamens geht und nicht um den Hersteller

Zitat:

Original geschrieben von fgordon

Zitat:

Original geschrieben von Peter_AT

sorry fürs OT: aber warum wird Daimler und Mercedes Benz getrennt geführt?

Daimler selbst produziert ja keine Fahrzeuge sondern ist der "Überbegriff" für Mercedes und Smart (bei den PKW, plus einige bei anderen Fahrzeuggattungen)

Danke!

Na weil es um den Wert des Markennamens geht und nicht um den Hersteller

Aber dennoch ist Daimler keine eigene Automarke (also hat hier nicht's verloren)

Oder gibt es ein aktuelles Fahrzeug der Marke Daimler?

IMHO ist das wieder eine der Statistiken die genau nichts aussagen bzw. nur für den Stammtisch zu gebrauchen sind...

mfg

Peter

am 21. März 2014 um 12:02

Es steht doch auch nicht drüber "car makers" sondern "automotive brands"?

Als Marken aus der Automobilbranche

Es sind ja auch noch andere Konzerne in der Liste, die keine Autohersteller sind.

Die Überschrift ist ja nur hier im Thread des Forums falsch übersetzt.

am 21. März 2014 um 13:13

Zitat:

Original geschrieben von Peter_AT

Zitat:

Original geschrieben von fgordon

 

Na weil es um den Wert des Markennamens geht und nicht um den Hersteller

Aber dennoch ist Daimler keine eigene Automarke (also hat hier nicht's verloren)

Oder gibt es ein aktuelles Fahrzeug der Marke Daimler?

eCarFan hat es doch schon genau beschrieben: es geht um die "Marke" - nicht um die Firma!

Angenommen jemand baut Fahrräder und möchte diese weltweit als "Daimler" verkaufen. Dann müsste er den dort geschätzten Wert an den Markeninhaber überweisen (sofern er die Marke verkaufen will) und dürfte seine Fahrräder "Daimler" nennen.

Die bisherige Firma "Daimler" müsste sich dann umbenennen.

Der Wert einer Marke spiegelt also nur den Bekanntheitsgrad wieder und hat nichts mit Umsatz, Rendite oder sonstigen wirtschaftlichen Zahlen des Unternehmens zu tun.

Insofern sagt die Tabelle z.B. nur aus, dass z.B. der Begriff "BMW" bekannter ist als der Begriff "Tesla" (als Autohersteller).

Themenstarteram 21. März 2014 um 16:10

Zitat:

Original geschrieben von Noch ein Stefan

Zitat:

Original geschrieben von mawat

Was wäre wenn, ein Themenstart mit einem unkommentierten Link nur als Diskussionsgrundlage dienen sollte. (...)

Du wunderst Dich aber nicht ernsthaft, dass hier kaum noch jemand mit Dir "diskutieren" möchte, oder?

Allerdings wäre mir im DEM Fall auch einiges klarer...

Ich hoffe doch, dass du nicht mehr mit mir diskutieren möchtest. Also bitte setze mich auf deine Ignorelist. Mich interessieren eh nur technische Themen, aber bisher konntest diesbezüglich keinen Beitrag leisten.

MFG

Themenstarteram 21. März 2014 um 16:13

Zitat:

Original geschrieben von fgordon

Es steht doch auch nicht drüber "car makers" sondern "automotive brands"?

Als Marken aus der Automobilbranche

Es sind ja auch noch andere Konzerne in der Liste, die keine Autohersteller sind.

Die Überschrift ist ja nur hier im Thread des Forums falsch übersetzt.

Wo ist der Fehler?

Steht da nicht Automarken?

MFG

am 21. März 2014 um 23:39

Für mich ist Tesla nicht unter den Top 50, sondern darüber, sozusagen in einer anderen Dimension :p.

Für BMW und Audi scheint Tesla deutlich weiter vorne zu liegen. Die schei... sich nämlich in die Hosen wie ich von einem Mitarbeiter gehört habe;).

Auch komisch, wenn man bei www.youtube.com Tesla Motors eingibt kommen Werbeanzeigen von AUDI & BMW...

AUDI wirbt mit dem A6 (stimmt ja die haben kein Elektroauto), BMW mit dem i8 (einem Pseudo Elektroauto).

Und ja, ich habe den Browser vorher komplett gereinigt...

Zitat:

Original geschrieben von AlexT87

Für mich ist Tesla nicht unter den Top 50, sondern darüber, sozusagen in einer anderen Dimension :p.

Für BMW und Audi scheint Tesla deutlich weiter vorne zu liegen. Die schei... sich nämlich in die Hosen wie ich von einem Mitarbeiter gehört habe;).

Auch komisch, wenn man bei www.youtube.com Tesla Motors eingibt kommen Werbeanzeigen von AUDI & BMW...

AUDI wirbt mit dem A6 (stimmt ja die haben kein Elektroauto), BMW mit dem i8 (einem Pseudo Elektroauto).

Und ja, ich habe den Browser vorher komplett gereinigt...

Ich weiß garnicht, warum die "großen" Angst haben sollten?

Tesla wird sie nie aus dem Markt verdrängen, nur einige Kunden abwerben.

Glaubt hier wirklich irgendjemand, das Audi, BMW, Mercedes und Co. pleite gehen und wir nur noch Telsa fahren?

Nicht mal die Tesla Jünger glauben das und das ist doch gut so.

Ein gesunder Wettbewerb ist doch toll. Vielleicht sinken dadurch sogar die Preise für den Verbraucher/Kunden.

Zitat:

Original geschrieben von AlexT87

Auch komisch, wenn man bei www.youtube.com Tesla Motors eingibt kommen Werbeanzeigen von AUDI & BMW...

Das ist doch nicht komisch. Die Suchmaschine erkennt, dass du dich für Autos interessierst und bringt die dazu passenden Anzeigen.

am 22. März 2014 um 9:44

Zitat:

Original geschrieben von AlexT87

 

Für BMW und Audi scheint Tesla deutlich weiter vorne zu liegen. Die schei... sich nämlich in die Hosen wie ich von einem Mitarbeiter gehört habe;).

LOL...

Ich habe von Jörch sein Vadder gehört, das 2012 die Welt untergehen soll, nun ist 2014...da hat Jörch sein Vadder sich wohl geirrt...

am 22. März 2014 um 10:27

Zitat:

Für BMW und Audi scheint Tesla deutlich weiter vorne zu liegen. Die schei... sich nämlich in die Hosen wie ich von einem Mitarbeiter gehört habe

Da fällt mir angesichts der wirtschaftlichen Lage von BMW:

http://www.handelsblatt.com/.../9611450.html

nur noch das ein:

"Mit vollen Hosen ist gut stinken !"

 

Gruß SRAM

Zitat:

Original geschrieben von emobilezukunft

Zitat:

Original geschrieben von AlexT87

Für mich ist Tesla nicht unter den Top 50, sondern darüber, sozusagen in einer anderen Dimension :p.

Für BMW und Audi scheint Tesla deutlich weiter vorne zu liegen. Die schei... sich nämlich in die Hosen wie ich von einem Mitarbeiter gehört habe;).

.......

Ich weiß garnicht, warum die "großen" Angst haben sollten?

Tesla wird sie nie aus dem Markt verdrängen, nur einige Kunden abwerben.

Glaubt hier wirklich irgendjemand, das Audi, BMW, Mercedes und Co. pleite gehen und wir nur noch Telsa fahren?

Nicht mal die Tesla Jünger glauben das und das ist doch gut so.

Ein gesunder Wettbewerb ist doch toll. Vielleicht sinken dadurch sogar die Preise für den Verbraucher/Kunden.

Die werden sicherlich nicht so schnell Pleite gehen, aber deren Problem ist, dass Tesla in deren Ertragsgründen wildert.

Wenn Tesla z,B. nur 5 %...10 % der Oberklasse für sich gewinnt, haben die ein echtes Ertragsproblem. Klar könnten die versuchen mit eigenen E-Autos ala Model S zu kontern, aber dazu fehlt der deutschen Automobilindustrie einiges :

- Technisches Know How und Erfahrung im Bereich der Batterietechnologie

- kein Konzept zur Transition von Verbrenner zum E-Auto ohne Ertragsverlust

- kein firmenpolitischer Wille, ein geiles E-Auto auf den Markt zu bringen

z.B. ein Z4, tiefer gelegt mit 400 km Reichweite hätte was für sich

- keinen Verkauf, der erfolgreich das E-Auto vermarkten kann. Verbrennerverkäufer kann ich nun wirklich nicht dafür nehmen

- die Begeisterung, die E-Auto fahren erzeugt und hier speziell das Tesla fahren.

Und ein weiterer Punkt : Erfolg ist immer Vergangenheit und sagt nur wenig über die Zukunft aus, insbesondere wenn diese disruptiv ist.

 

 

am 24. März 2014 um 7:29

Vor allem sehr viele Patente im Bereich wenn man Akkublöcke aus kleinen Zellen aufbaut.

Wer heute einen grossen recht feuersicheren Akku aus kleinen Einheiten/zellen baut, wird sich schon sehr schwer tun, da keine Tesla Patente zu verletzen (Brandschutz, Balancing, Laden, Entladen)

Das sind glaub die bereits erteilten und die 3 oder 4fache Menge ist gerade im Prüfungsprozess -ich meine es gibt so ~ 150 bereits erteilte und so ~ 350 die gerade geprüft werden.

http://www.faqs.org/patents/assignee/tesla-motors-inc/

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla nicht unter den Top 50 der wertvollsten Automarken