ForumTesla
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Motors Hauptversammlung

Tesla Motors Hauptversammlung

Tesla
Themenstarteram 9. Juni 2015 um 10:17

Hi,

heute ist die Hauptversammlung bei Tesla Motors. Anbei ein Artikel aus dem "Magazin für Visionäre" :D

Link

Gruß,

lapi

Ähnliche Themen
48 Antworten

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 12:25:47 Uhr:

Wären wir in Deutschland anders gestrickt, oder hätten auch ein Tempolimit, bräuchte der Tesla nur 200-300PS und könnte dann weiter mit dem Akku kommen und vermutlich wären alle (die meisten) damit zufrieden.

Warum sollte er dann bei gleicher Fahrweise (deutlich) weiter kommen?

Zitat:

@driver191 schrieb am 10. Juni 2015 um 12:44:23 Uhr:

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 12:25:47 Uhr:

 

Das fahren kann hier auch wunderbar Entspannt sein, kauf dir einfach einen Tesla oder generell ein E-Auto. ;)

Ich fahre auf der Autobahn wenn es die Verkehrsverhältnisse zulassen meist zwischen 150 und 160, muß damit sicher keinem was beweisen, und fahre auch niemals dicht auf.

Das ist ja auch gut so.

Will die Diskussion nicht nochmal anfangen, aber das geht auch mit einem Tesla.

Zitat:

Wenn rücksichtsvoll auf der Autobahn gefahren wird dann ist das entspannt, wie schützt mich ein E- Fahrzeug vor einem aggressiven Auffahrer ?

LOL Einfach nicht in den Rückspiegel schauen. ;)

Zitat:

@CheapAndClean schrieb am 10. Juni 2015 um 12:47:54 Uhr:

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 12:25:47 Uhr:

Wären wir in Deutschland anders gestrickt, oder hätten auch ein Tempolimit, bräuchte der Tesla nur 200-300PS und könnte dann weiter mit dem Akku kommen und vermutlich wären alle (die meisten) damit zufrieden.

Warum sollte er dann bei gleicher Fahrweise (deutlich) weiter kommen?

Weil dann Fahrten mit 200+ km/h ja nicht mehr möglich sind, kann man die Übersetzung besser abstimmen, so das der Motor/die Motoren in einem besseren Wirkungsbereich sind!

Ganz einfach, oder?

Die Übersetzung ist doch jetzt schon auf den Tempolimitbereich abgestimmt!

Da wäre kaum eine marginale Verbesserung möglich!

Zitat:

@CheapAndClean schrieb am 10. Juni 2015 um 14:26:11 Uhr:

Die Übersetzung ist doch jetzt schon auf den Tempolimitbereich abgestimmt!

Da wäre kaum eine marginale Verbesserung möglich!

HÄ?

Deshalb fahren aktuelle Tesla auch 250 km/h, weil die Übersetzung auf 150 km/h ausgelegt ist?

Deshalb liegt die Nennleistung auch bei 177 km/h an?

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 14:38:48 Uhr:

Deshalb fahren aktuelle Tesla auch 250 km/h, weil die Übersetzung auf 150 km/h ausgelegt ist?

Deshalb liegt die Nennleistung auch bei 177 km/h an?

Es gibt keinen Tesla, der 250 km/h fährt, zumindest nicht länger als ein paar Sekunden!

Mit der Nennleistung hat das nichts zu tun. Du kannst beruhigt sein, bei 55mph ist der Tesla ASM im wirkungsgradoptimalen Bereich...

Themenstarteram 10. Juni 2015 um 15:31

Hi,

wenn ich über die BAB fliegen möchte, dann fahre ich Verbrenner...

Alles andere ist mit dem Tesla realisierbar und macht sogar Spaß :)

Gruß,

lapi

In Björns Video zum Verbrauch des Model S bei 200 km/h blockieren ständig Verbrenner die linke Spur :D.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 10:50:18 Uhr:

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 10. Juni 2015 um 09:49:01 Uhr:

Im ersten Quartal 2015 hat Mercedes 31.600 S-Klassen weltweit verkauft. Tesla deutlich unter 10.000.

1. Wie lange verkauft Mercedes schon Autos und wie lange Tesla?

Warum erwartet ihr alle, das Tesla sofort Millionen Autos verkauft oder sonst ein Misserfolg ist.

2. Wie kommst du auf deutlich unter 10.000 Model S?

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 10:50:18 Uhr:

Zitat:

Shareholder Letter

• Produced 11,160 vehicles, exceeding plan while improving efficiency

• Record quarterly deliveries of 10,045 vehicles

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 10:50:18 Uhr:

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 10. Juni 2015 um 09:49:01 Uhr:

In den USA mag Tesla erfolgreich sein. Die USA Statistik zeigt aber nicht, dass sich das Models S und die S-Klasse in deutlich unterschiedlichen Preisregionen bewegen. Eine S-Klasse ist im Einstieg in den USA etwa 1/3 teurer als ein Tesla. Zusätzlich erhält der Tesla in vielen Staaten ordentliche Steuererleichterungen.

Da hätten die auch gleich Norwegen für die Statistik hernehmen können.

Komisch das ein amerikanischer Hersteller die Zahlen von dem amerikanischen Markt nennt.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 10:50:18 Uhr:

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 10. Juni 2015 um 09:49:01 Uhr:

Die Zahlen mögen stimmen. Sie zeigen nur nicht das Gesamtbild. Leider ist es immer noch so, dass sich der Tesla nur in stark subventionierten Märkten ähnlich verkauft, wie der Wettbewerb.

Niemand erwartet Wunder von Tesla, aber wenn man so tut, als würde Tesla mehr Model S verkaufen, als Mercedes S-Klassen, dann ist das schlicht falsch. Auch darf man Verkaufs- nicht mit Produktionszahlen verwechseln. Es gab ja noch einen Überhang aus 2014.

Komisch ist, dass ein Global Player mit amerikanischen Zahlen und nicht mit weltweiten präsentiert. Wenn Mercedes bei einer Hauptversammlung deutsche Zahlen präsentieren würde, wäre das etwas eigenartig.

Das ist auch alles völlig verständlich. Man muss spektakuläre zahlen vorweisen. ich würde das auch nicht anders machen. Trotzdem darf man doch genauer hinsehen. Für ein Start-Up, und das ist Tesla im Automobilbereich, sind die Wachstumszahlen nicht umwerfend.

Zitat:

Für ein Start-Up, und das ist Tesla im Automobilbereich, sind die Wachstumszahlen nicht umwerfend.

Welches "Startup" im Automobilbereich (ohne dass es Teil eines schon bestehenden Konzerns war) hat in den letzten 50 Jahre ein höheres Wachstum als Tesla erzielt?

Zitat:

@CheapAndClean schrieb am 10. Juni 2015 um 14:59:49 Uhr:

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 14:38:48 Uhr:

Deshalb fahren aktuelle Tesla auch 250 km/h, weil die Übersetzung auf 150 km/h ausgelegt ist?

Deshalb liegt die Nennleistung auch bei 177 km/h an?

Es gibt keinen Tesla, der 250 km/h fährt

Lüge 1

Zitat:

zumindest nicht länger als ein paar Sekunden!

Lüge 2

Zitat:

Mit der Nennleistung hat das nichts zu tun. Du kannst beruhigt sein, bei 55mph ist der Tesla ASM im wirkungsgradoptimalen Bereich...

Also würde sich nichts ändern, wenn man eine andere Übersetzung nehmen würde, wodurch der Motor bei gleicher Geschwindigkeit eine andere Drehzahl hat (höher/tiefer)?

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 10. Juni 2015 um 15:44:12 Uhr:

Niemand erwartet Wunder von Tesla, aber wenn man so tut, als würde Tesla mehr Model S verkaufen, als Mercedes S-Klassen, dann ist das schlicht falsch. Auch darf man Verkaufs- nicht mit Produktionszahlen verwechseln. Es gab ja noch einen Überhang aus 2014.

Fakt 1: Wurden in Amerika mehr Tesla Model S verkauft als Mercedes S-Klassen.

Fakt 2: Habe ich extra die Produktions- und die Verkaufszahlen genannt!

Zitat:

Für ein Start-Up, und das ist Tesla im Automobilbereich, sind die Wachstumszahlen nicht umwerfend.

Wie bitte?

Von 1250 Tesla Roadster in 5 Jahren (2008-2012)

Zu 31.655 Fahrzeugen in 2014

Zu über 10.000 Fahrzeugen im ersten Quartal 2015.

Wer hatte denn mehr?

Zitat:

@egn schrieb am 10. Juni 2015 um 15:51:41 Uhr:

Zitat:

Für ein Start-Up, und das ist Tesla im Automobilbereich, sind die Wachstumszahlen nicht umwerfend.

Welches "Startup" im Automobilbereich (ohne dass es Teil eines schon bestehenden Konzerns war) hat in den letzten 50 Jahre ein höheres Wachstum als Tesla erzielt?

Danke.

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 16:21:24 Uhr:

Fakt 1: Wurden in Amerika mehr Tesla Model S verkauft als Mercedes S-Klassen.

Fakt 2: Habe ich extra die Produktions- und die Verkaufszahlen genannt!

Was waren noch gleich Verkäufe? Produced cars oder delivered cars? Nach meiner Meinung beides nicht. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Zitat:

@DaimlerDriver schrieb am 10. Juni 2015 um 16:59:15 Uhr:

Zitat:

@KaJu74 schrieb am 10. Juni 2015 um 16:21:24 Uhr:

Fakt 1: Wurden in Amerika mehr Tesla Model S verkauft als Mercedes S-Klassen.

Fakt 2: Habe ich extra die Produktions- und die Verkaufszahlen genannt!

Was waren noch gleich Verkäufe? Produced cars oder delivered cars? Nach meiner Meinung beides nicht. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Wie der Name schon sagt:

Produced cars = produzierte Auto`s. Also im Werk körperlich hergestellte Auto`s.

Delivered cars = ausgelieferte Auto`s. Also an den Kunden übergebene Auto`s. Also bezahlte Auto`s. Also Auto`s für die Tesla Geld bekommt. Also Verkäufe!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Motors Hauptversammlung