ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Tempomat jedesmal per Knopfdruck aktivieren

Tempomat jedesmal per Knopfdruck aktivieren

BMW 3er F30
Themenstarteram 19. Januar 2015 um 21:24

Hallo,

an userem F30 muß, wie allgemein bekannt, der Tempomat per Tastendruck aktiviert werden.

Anschliessend kann die gewünschte Geschwindigkeit eingestellt werden.

Wird nun der Wagen abgestellt und der Motor ausgeschaltet muss nach einem erneuten Start der Tempomat wieder aktiviert werden.

Meine Frage, warum kann der Tempomat nicht aktiv bleiben?

Beim Polo meiner Frau zum Beispiel bleibt der Tempomat aktiv bis man ihn von Hand wieder deaktiviert.

Das finde ich einfach praktischer, wenn ich das Teil nicht nach jedem Start wieder aktivieren muß.

Danke für Eurer Hilfe

bacsihu

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 20. Januar 2015 um 10:36

Zitat:

@Aljubo schrieb am 20. Januar 2015 um 09:41:35 Uhr:

Hallo

Ich finde das System von BMW gut, was soll ich mit einem vorher programmierten Wert, die Fahrsituation ist ja meistens anders als am Vortag und möglicherweise auch die Strecke, also muss ich doch die Gewindigkeit sowiso neu einstellen. Wenn ich dann die vorgewählten Geschwindigkeit verlasse durch abbremsen, drücke ich einfach danach das seitliche Knöpfchen und dann beschäunigt das Fz wieder auf denn voher eingestellten Wert. Beim Beschläunigen brauche ich garnichts zu machen, als einfach wieder noch Gas zu gehen dann fährt das Fz wieder mit den z.B. vorher eingestellten 110 Km/h ist doch weder umständlich noch schwierig - oder?

Also, nun NOCHMAL ganz langsam.

Es geht darum den Tempomat in Bereitschaft zu stellen und NICHT um eine Geschwindigkeit zu Setzen.

Ist denn das so schwer.

Den Wagen zu starten und gleich mit einen Tempomaten starten in den schon eine Geschwindigkeit gesetzt ist, ist doch kompletter Blödsinn.

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Wenn ich starte und an nichts boeses denke kann ein aktiver tempomat doch sehr ueberraschend wirken.

Ich nehme an deshalb.

Themenstarteram 19. Januar 2015 um 21:46

Nein, glaub ich eher nicht. Solange ich mit der SET-Taste keine Geschwindigkeit gesetzt habe passiert gar nichts.

Solche Polo-Regelung kann ich nicht verstehen.

Da hatte ich Temo 100 aktiviert und am nächsten Tag fährt mein Frau und das Auto beschleunigt auf 100 km/h? Das kann doch nicht sein!

Da ist doch die BMW-Regelung besser: Man fährt z.B. 100 und will das auch halten. Ein (!!!) Klick und es bleibt dabei.

am 19. Januar 2015 um 21:52

Ich stelle mir das extrem unangenehm vor, wenn man beim Ausparken auf dem Supermarktparkplatz an die Taste am Lenkrad kommt und das Ding von der Autobahn noch auf 120+ steht und der 330dA zieht ab wie Schmitz Katze ;-)

Ich denke auch, dass das hier wieder dem Sicherheitsdenken geschuldet ist.

( wieder weil, es da einige Knöpfe gibt die man nach dem Start wieder drücken muss damit verhalten abc losgeht )

Bei Dingen wie Parkpiepsern, Regensensor usw. ist das auch so, dass das bei Bedarf oder nach Motorstart immer wieder neu eingeschaltet werden muss. Die Bedienlogik von BMW ist hier eben etwas anders. Dafür weiss man dann, dass man in einen BMW sitzt :D

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 19. Januar 2015 um 21:29:18 Uhr:

Wenn ich starte und an nichts boeses denke kann ein aktiver tempomat doch sehr ueberraschend wirken.

Ich nehme an deshalb.

Jep, und das liegt primär an den Amis. Der BMW-Tempomat ist nach dem Gusto der Amerikaner.

 

Zitat:

@hansi2004 schrieb am 19. Januar 2015 um 21:51:19 Uhr:

Solche Polo-Regelung kann ich nicht verstehen.

Da hatte ich Temo 100 aktiviert und am nächsten Tag fährt mein Frau und das Auto beschleunigt auf 100 km/h? Das kann doch nicht sein!

Da ist doch die BMW-Regelung besser: Man fährt z.B. 100 und wlli das auch halten. Ein (!!!) Klick und es bleibt dabei.

Du verstehst die Audi-/VW-Regelung scheinbar nicht. Der Tempomat ist aktiviert, aber die Geschwindigkeit musst du immer noch setzen. ;) Die alte Geschwindigkeit ist beim Tempomat nicht gespeichert nach dem Neustart.

Ich kann bacsihu nur recht geben, das ist eine typische Eigenheit von BMW.

Hatte als vorletztes Auto ein Passat-Vertreterauto, da war alles viel praktischer, Regensensor, Sitzheizung, die Lenkradheizung blieben eingestellt, wie man das Auto verlassen hat.

Wie oben besprochen, war auch der Tempomat mit Abstandwarner immer aktiviert, man mußte nur die Geschwindigkeit eingeben. Aber man konnte wirklich nicht irrtümlich eine Geschwindigkeit beim Starten eingeben, weil das System bei Audi\VW so programmiert war oder ist, daß der Tempomat erst bei 35 oder 40 kmh zu aktivieren war.

Ein Frage noch: Kann man das vielleicht im Gehemmenü umprogramieren?? Ist da etwas bekannt???

Liebe Grüße qu.

am 20. Januar 2015 um 2:29

Ihr habt ja echte Probleme... :D

Ist das den so schwer nen Knopf am Lenkrad zu drücken?

Ich hatte nen Golf 5 GTI und hatte ne scheiss Freude an den Lenkradtasten, weil ich die von meinem Golf 4 gar nicht kannte... Der Komfort stieg und es machte noch mehr Spass, damit rumzucruisen.....

Jetzt bei meinem M3 werde ich nahezu erschlagen mit all den serienmässigen, elektronischen Helferlein...

Parkkamera, Top View, Tempomat, etc... das alles kannte ich vorher nicht... aber man gewöhnt sich schnell dran, wie man was zu bedienen hat.

Bei der Konfiguration habe ich das ganze Radarzeugs und Spurhalteassistenten bewusst weggelassen, weil ich das Auto fahren will und mich nicht gerne fahren lasse...

Scheinbar wünschen sich Einige, bald keine Knöpfe oder Pedale drücken zu müssen :D

am 20. Januar 2015 um 6:30

Ich finde da die VW-VAG-Lösung praktischer. Beim Golf schaltet man die Temmpomatfunktion mal ein und braucht dann nur noch die gew. Geschwindigkeit wählen. Bei BMW: jedesmal Tempomat einschalten und Geschwindigkeit. wählen.

Ein Frage noch: Kann man das vielleicht im Gehemmenü umprogramieren?? Ist da etwas bekannt??? So programmieren, daß die Schalter einfach eingeschaltet bleiben, oder spricht das gegen die Bayrische Denkungsweise???

Liebe Grüße qu.

Themenstarteram 20. Januar 2015 um 7:18

Zitat:

Du verstehst die Audi-/VW-Regelung scheinbar nicht. Der Tempomat ist aktiviert, aber die Geschwindigkeit musst du immer noch setzen. ;) Die alte Geschwindigkeit ist beim Tempomat nicht gespeichert nach dem Neustart.

GENAU, endlich mal jemand der das Problem verstanden hat! Vielen Dank für die Klärenden Worte!

Nix mit Supermarktparkplatz und Beschleinugungsrennen auf Tempo 100!:D Sorry!

LG

bacsihu

Hallo bacsihu!

Ich hatte fast 3 Jahre einen X-Dry und ärgerte mich jedesmal über das Problem. Jetzt genau so wieder.

Aber das gehört halt zur Bayrischen (groß geschrieben) Philosphie.

LG qu.

Ein Problem bei VW ist aber, dass die Resume-Taste die selbe, wie die 1km/h schneller und die Set-Tase die selbe, wie die 1km/h langsamer-Taste ist.

Wenn die gefahrene Geschwindigkeit deutlich von der beim Tempomat eingestellte abweicht sorgt das Drücken der 1km/h-schneller-Taste, das übernehmen der aktuellen Geschwindigkeit. Das kann manchmal schon verwirren.

Ansonsten ist es bei BMW eben so wie mit dem Regensensor, den muss man auch jedes mal neu aktivieren. Ich finde es nicht schlimm, das ich eine Tasete mehr drücken muss. Dafür ist das einstellen der Geschwindigkeit mit der Wippe optimal geregelt.

Zitat:

@koeniger00 schrieb am 19. Januar 2015 um 22:51:57 Uhr:

Ich kann bacsihu nur recht geben, das ist eine typische Eigenheit von BMW.

Das ist nicht immer so bei BMW - im Vorgänger war der Tempomat als Hebel ausgeführt und musste nicht extra aktiviert werden. Beim Vorvorgänger war der Tempomat wie beim F30 am Lenkrad und musste auch extra aktiviert werden.

Also denke ich, dass es was mit der Platzierung am Lenkrad zu tun hat.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Tempomat jedesmal per Knopfdruck aktivieren