ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Telematik /Technk - Datengrundlagen - Probleme

Telematik /Technk - Datengrundlagen - Probleme

Themenstarteram 31. Januar 2018 um 17:00

Hallo, seit kurzem befinde ich mich in der "Anlernphase" zum Telematiktarif meiner Versicherung. Dabei stellt die Versicherung einen "Telematik-Box" kostenlos zur Verfügung. In der Box sind diverse Sensoren, ein Navi-Stellitenempfänger und eine Handy-Datenteil verbaut. Außerdem ist die Box mit einem Notrufknopf ausgestattet über den man bei Bedarf Hilfe rufen kann.

Die von der Box ausgewerteten Daten werden per Handyteil an einen Dienstleister (nicht die Versicherung) gesendet wo die Auswertung erfolgt (das Handyteil in der Box ist nicht für andere Zwecke verfügbar).

Außerdem führen ungewöhnliche Beschleunigungswerte(z.B. Crash) zur Auslösung eines Notrufes mit autom. Benachrichtigung der nächsten Rettungsleitstelle. Klar, dass der Notruf abgebrochen wird, wenn das Kfz nach der Alarm seine Fahrt "normal" weiter fährt (und weiter ähnliche Sicherheitsoptionen...).

Das System verwendet Datenbestände der Firma "Here"(ehem. Nokia).

Bedienung: Die Telematik-Box ist laut Versicherung in ein 12...24V Steckdose in Griff- und Sichtbereich des Fahrers einzustecken. Dauerstromversorgung ist nur während der Fahrt erforderlich. Eine Pufferakku ist i.d. Box eingebaut. Auf der Box wird bei Fahrtbeginn durch unterschiedliche LED-Farben der Betriebszustand angezeigt. Außerdem ist eine USB-Ladebuchse (nicht für Datenübertragung) eingebaut die etwa 500mA zur Verfügung stellt.

Probleme:

- In meiner B-Klasse sitzt die 12V-Buchse(mit Deckel) ganz unten vor dem Müllfach. Die Sicht auf den Satelliten-Himmel ist von da stark eingeschränkt. Die Box leuchtete ständig rot und zeigte erst den richtigen Betriebszustand, nachdem sie in die 12V-Buchse im Kofferraum(an der Oberkante) umgesteckt wurde. Die Box wurde vorher übrigens einige Stunden an einer 12V-Buchse mit Dauerstrom, außerhalb des Fahrzeugs, "aufgeladen".

- Die Here-Datenbank enthält zahlreiche Fehlinformationen wie z.B. falsche Geschwindigkeitsbegrenzungen von 10km/h statt 50(geschlossenen Ortschaft).

- das starke Abbremsen vor einer auf rot schalten Ampel wird negativ bewertet wie auch andere starke Beschleunigungen bzw. starkes Bremsen - also besser ungebremst über die auf rot schaltende Ampel fahren oder wie ;-)

 

Hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ohne jetzt hier wieder über den Datenschutz diskutieren zu wollen!

Ähnliche Themen
144 Antworten
Themenstarteram 14. März 2018 um 15:29

Jetzt sind fast 250€ per Überweisung zurück gekommen von der Versicherung für mein Fahrverhalten mit der Telematik-Box.

Themenstarteram 10. Mai 2018 um 12:24

Heute versehentlich 180km/h statt der max.120 bei uns auf der Autobahn. Scheint so, dass die Limits in den Here-Daten falsch oder überhaupt nicht hinterlegt sind. Die bei meinen Fahrten bisher festgestellten "Fehlstrecken" dürften bei >60% liegen.

Dabei stellt man ja nur Abweichungen fest, wenn das bei Here hinterlegte Limit etwa >5km/h niedriger ist als das in den Daten hinterlegte.

Der in der App für unsrer Fahrten angezeigte Rabatt liegt ziemlich konstant bei 20...21%.

Den Datenbestand betr. zu Grunde gelegtem Limit in den Here-Daten kann man vergessen. Nach meiner Schätzung sind die Limit-Daten z.B. auf den Autobahnen hier in D Norden zu mehr als 75% Fehlerhaft wenn man solche wie geschlossenen Ortschaften und ähnliches außen vor lässt. Abgesehen davon, dass Baustellen-Limits und ähnlich temporäres gänzlich unberücksichtigt bleibt.

Themenstarteram 3. Dezember 2018 um 1:12

Neue Erkenntnisse gibt es auch nach einem Jahr Telematiktarif kaum. Das bisher geschriebenen ist nach wie vor meine Erfahrung damit.

Allerdings ist dazu gekommen, dass zeitlich eingeschränkte Limits von dem System nicht berücksichtigt bzw. erkannt werden. Also wenn da steht <30km/h von 6:00-20:00 Uhr sonst 50, dann geht das System immer von 50km/h Limit aus. Ähnlich ist es bei den elektrisch umschaltbaren Limits die entsprechend der Verkehrslage geschaltet werden.

Mein Rabatt liegt immer noch bei >21% und da scheint auch kaum noch mehr machbar. Auch andere, zu denen ich Kontakt hatte, hatten den gleichen Rabatt - irgendwie komisch.

Themenstarteram 29. September 2019 um 11:04

Inzwischen wechselt der Rabatt zwischen 23...24%.

Themenstarteram 25. Dezember 2019 um 23:22

Neu ist, dass Überschreitung der Richtgeschwindigkeit jetzt auch als solche gekennzeichnet werden und als "normale" Limitüberschreitung in die Berechnungen eingehen. Normale Autobahnfahrten über längerer Strecken ohne Limit die schneller 130 gefahren werden* wirken sich also Rabatt mindernd aus.

*) meine Fahrten morgens vor 6:00 mit Reisegeschwindigkeiten von 160...180

´Ganz ehrlich 0,oo Mitleid .. wer sich so einen Mist andrehen lässt .... Und noch Ernster, wird das mal Pflicht, bin ich ganz vorne mit dabei und werden dieses Teufelszeug manipulieren und blockieren wie es nur geht ... :cool: ...

Zitat:

@tartra schrieb am 26. Dezember 2019 um 12:00:30 Uhr:

´Ganz ehrlich 0,oo Mitleid .. wer sich so einen Mist andrehen lässt .... Und noch Ernster, wird das mal Pflicht, bin ich ganz vorne mit dabei und werden dieses Teufelszeug manipulieren und blockieren wie es nur geht ... :cool: ...

Ich bin absolut Deiner Meinung, aber auch sehr dankbar @Thomas WL , dass er diese Erfahrungen mit uns teilt - absolut wertvoller Erfahrungsbericht!

Gruß, rmx

Themenstarteram 7. März 2020 um 9:59

P.S. Für "außergewöhnliche" Fahrten kann ich die Telematikbox aber einfach aus der 12V Steckdose im Auto ziehen und zuhause lassen...

;-)

Zum Beispiel südländische Hochzeitskonvoifahrten mit Drifteinlagen in Ballungsgebieten ... sorry, musste jetzt sein ...:rolleyes:

Schrieb ich ja bereits oder mit einer 12v Akkubox Oma auf das Fahrrad schnallen und wieder Pluspunkte sammeln ...:D:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Telematik /Technk - Datengrundlagen - Probleme