ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. TDI Wagen springt sowohl kalt als auch warm sehr schlecht an, schon vieles probiert...

TDI Wagen springt sowohl kalt als auch warm sehr schlecht an, schon vieles probiert...

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 3. August 2016 um 14:55

Hallo liebe Golf Freunde,

ich bin ansonsten eher im Carhifi unterwegs (gewesen) und wage mich, nach guten Erfahrungen hier mit einer Dieselschlauchreparatur in Norwegen, nochmal mit einer Frage an euer geballtes Fachwissen.

Mein Golf IV TDI Baujahr 2002 ist 236 000 km gelaufen, bald muss der Zahnriemen gewechselt werden und TÜV steht auch an. Airbagfehler und Lüftungsmotor habe ich bereits durch die Suchfunktion selbst repariert, seit neustem hat er aber noch ein anderes Problem.

Es begann damit, dass die Vorglühlampe, egal bei welcher Temperatur, immer die gleiche Zeit anbleibt, etwa 1-2 Sekunden. Also egal ob bei Minus 15 oder bei heißen Motor. Das macht sie so schon seit ein oder zwei Jahren. Anspringen tat er jedoch fast immer hervorragend (es sei denn meine Freundin hat ihn gar nicht glühen lassen), daher ging ich von einer falschen Anzeige aus. Vor etwa 2 Monaten begann er dann, wenn er warm war und kurz stand, nur sehr schwierig anzuspringen. Ca. 5-7 Sekunden orgeln, dabei das Gaspedal treten. Ich weiß nicht, ob er auch ohne Gaspedalbetätigung anspringen würde. Mittlerweile hat er dieses Problem auch, wenn er "kalt" ist und zwar immer regelmäßiger. Bisher hab ich ihn immer anbekommen.

Ich habe das Relais 109 bereits ausgetauscht und den Fehlerspeicher ausgelesen/gelöscht. Dort war aber nichts hinterlegt. Temperaturfühler habe ich schon dran gedacht, aber dann müsste er ja nur Probleme haben, wenn er warm ist. Glühkerzen wiederrum, nur wenn er kalt ist - oder!? Und Anlasser finde ich auch seltsam, dass er bei beiden Betriebszuständen Probleme hat.

Da man mir in der Werkstatt neulich ein neues Airbagsteuergerät hunderte Euro einbauen wollte, und letztlich der Stecker nen Wackler hatte, würde ich gerne alles mögliche selber überprüfen, bevor ich ihn abgebe. Ich bin kein Schraubergott aber habe nicht zwei linke Hände.

Es würde mich freuen, wenn ihr mir eure Vorschläge schicken könntet.

Vielen Dank im Voraus,

Daniel

 

PS: Was noch zu sagen wäre: Der Wagen fährt sonst wirklich hervorragend! Hat richtig Druck, oder auch "Kompression" wie der freundliche sagte...

Ähnliche Themen
7 Antworten

Wenn der Zahnriemen ansteht werden sicherlich auch die Steuerzeiten geprüft, eingestellt. Temp. geber prüfen, Relais vom vorglühen, Dieselrücklaufventil OK? Luft in der Leitung?

Ist die Batterie noch fit? Die sollte um die 12,5V haben vor Start und bei Motorlauf muss die LiMa etwas über 14V an der Batterie liefern. Das mal mit einem Multimeter checken, um mal billig anzufangen.

- Wird der Dieselfilter regelmäßig (nachweislich) erneuert?

- Ist die Dieselqualität in Ordnung?

- Wurde die Kompression mechanisch gemessen? Eine gute Kompression ist beim Diesel das A und O.

- ist ein erhöhter Ölverbrauch feststellbar, oder Kühlwasserverlust?

- mit VCDS oder dem Werkstatttester können im Leerlauf oder bei Fahrt einige Parameter beim TDI gelesen und aufgezeichnet werden wie Dieseldruck z.B. Da aber am besten jemand in deiner Nähe suchen, der VCDS hat. Wenn die Werkstatt eine Logfahrt macht, kostet das schon einiges.

Wenn du künftig viel an deinem Golf schrauben möchtest und evtl. weiterhin VAG-Kfz fahren willst, solltest du mal über ein eigenes VCDS nachdenken. Kostet zwar einmalig 400€, aber ist an allen VAG von 1992 bis heute anwendbar. Dazu wird noch ein Windows-Laptop benötigt.

So, jetzt mein Kommentar, als der Wagen meiner Frau so ungefähr 243000 km drauf hatte, war vor 5 Jahren, 1,9tdi 101 Ps, Bj.2002, jetzt verkauft mit 365 000 km , fing er an im warmen Zustand nicht anspringen zu wollen, Frau hat sich eine geraucht und er lief wieder. Kalt sprang er da immer sofort an. Dann wurde es immer schlimmer mit dem anspringen bei warm, auf anraten von VAG Meister und bekannten der bei VW arbeitete , mehrere Teile getauscht, auch Kraftstoffilter . Senoren Duck und ?? weiß nicht mehr. Bis er dann im Warmen Zustand gar nicht mehr ansprang und kalt auch nicht . Keiner konnte helfen, kabelbaum überprüft zu den PDE, Pumpendruck von Förderpumpe zum Filter, dann den Druck zu den Düsen, war nicht genug, neue Förderpumpe (Tandempumpe) gekauft, immer noch kein Druck, (TP Pumpe ich neu nochda liegen, abzugeben) . Dann PDEs ausgebaut und beim Boschdienst überprüfen lassen, ausgeschlagen im Sitz, deshalb haben die 4 oder 5 O-Ringe den Druck nicht gehalten. Neue PDE sollten so 2800€ kosten + evt. neuen Kopf. Nicht gemacht, Unfallwagen gekauft für1600 € und Motorumgebaut. Er lief tadellos und jetzt nachdem ich ihn verkauft habe immer noch.

Wenn fragen hast, melde dich, schick PN, bekommst dann meine Adresse und Telefonnummer

Themenstarteram 3. August 2016 um 23:16

Hallo!

Vielen Dank für die vielen Antworten.

Leider lässt sich das Problem anscheinend im gesamten Wagen suchen.

Bei der Batterie bin ich mir ziemlich sicher, dass sie in Ordnung ist, das kann ich auch schnell selber nachprüfen. Wurde aber vor ca 2 Jahren ausgetauscht und das Problem geht nicht mit einem erkennbaren, ungewöhnlichen Spannungsabfall einher, damit kenne ich mich aus, das kenne ich vom Carhifi.

Das Vorglührelais könnte natürlich ein Faktor sein, da er ja auch schon vorher das Problem mit der Lampe hatte. Welches Relais ist das denn? (Nummer) Aber, würde das auch im warmen Zustand eine Auswirkung haben?`Ich dachte vorgeglüht wird nur im kalten Zustand.

Ein VCDS habe ich nicht und, wenn der TDI das zeitliche segnet, kann ich mir kein neues Auto leisten, also werde ich mir das nicht leisten (können).

Der Dieselfilter ist wahrscheinlich fällig. Luftblasen kann ich nicht ausschließen, ihr geht also von einem Problem mit der Treibstoffversorgung aus!? Kann ich das irgendwie selber überprüfen?

PDE waren schon mal 2 von 4 (?) kaputt, der Austausch der zwei war wahnsinnig teuer, damals machte er aber ganz andere Probleme (Ruckeln/Leistungsverlust beim Gas geben). Da der Wagen ansonsten wirklich hervorragend läuft glaube ich (hoffe ich) nicht, dass es das ist.

Also selber testen werde ich die Batterie, auch beim Start, und dann würde ich mich noch ans Vorglührelais machen, einfach um auch die Lampe wieder ordentlich lange zum Leuchten zu bringen im Winter, oder liegt das gar nicht daran?!

Vielen Dank für die Tipps und Horrornachrichten... :)

Grüße

Daniel

Zitat:

@doenen schrieb am 3. August 2016 um 23:16:04 Uhr:

.. dann würde ich mich noch ans Vorglührelais machen, einfach um auch die Lampe wieder ordentlich lange zum Leuchten zu bringen im Winter, oder liegt das gar nicht daran?!

Ne, das liegt nicht daran. Wenn das Lämpchen im Winter nur kurz leuchtet, dann liegts daran, daß das MSG denkt, es ist warm ==> Kühlmitteltemperatursensor.

Der PD braucht schon ganz ordentlich Anlasserdrehzahl, vielleicht kannst Du die mal von einem VCDS-User auslesen lassen.

Grüße Klaus

VAG-Com 4.09 oder 3.11 gibts auch für 5 EUR bis 8 EUR in der eBucht. Das müssen keine 400EUR für VCDS sein.

Das kann für den Golf 4 genau 0% mehr.

Ansonsten:

- Relais prüfen ist schonmal gut, die Nummer ist nicht entscheidend, sondern eher die Position im Relais-Träger

- Relais für eventuelle Vorförderpumpe, falls dein TDI so eine hat?

- Relais für das Motorsteuergerät

- Luft im Kraftstoffsystem

- Doppeltemperaturgeber

 

Du kannst uns mal noch deinen Motorkennbuchstaben mitteilen.

ziehe mal den Stecker vom Temeraturfühlen ab und probier es mal aus,wenn er jetzt besser anspringt ist der Anlasser defekt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. TDI Wagen springt sowohl kalt als auch warm sehr schlecht an, schon vieles probiert...