ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Tagfahrlicht nachgerüstet, Motor aus, LEDS bleiben an

Tagfahrlicht nachgerüstet, Motor aus, LEDS bleiben an

Themenstarteram 3. Juni 2016 um 12:16

Hallo, ein immer wieder kehrendes Problem.

Renault koleos.

Tagfahrlicht nachgerüstet, aber Motor aus LEDS bleiben an.

Was stimmt da nicht?

Laut Anleitung soll rot an Plus der Batterie, schwarz an Minus der Batterie, gelb an das Standlicht.

Trotzdem kann ich die LEDS nur mit der Fernbedienung aus schalten.

Licht an FB. Bis das Licht von selbst aus geht. Das ist ja nicht richtig. Kann mir jemand helfen?

Hat einer einen genauen Plan.?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Johnes schrieb am 6. Juni 2016 um 20:44:28 Uhr:

Rekupation bedeutet mehr wie 13.8V... Sprich: Die Lima entlastet nicht vollständig.

Doch, tut sie. Weil Rekuperation nämlich deutlich mehr bedeutet als "mehr wie 13.8V". Es bedeutet, dass die Generator-Spannung abhängig von diversen Umständen z.B. irgendwo zwischen 12.0 und 15.5 Volt eingestellt wird. Es gibt sogar Systeme, die den Generator mechanisch auskuppeln.

Und ja, das bedeutet, dass solche Detektions-Schaltungen in Rekuperations-Fahrzeugen regelmäßig funktionsuntüchtig sind.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Zitat:

Laut Anleitung soll rot an Plus der Batterie, schwarz an Minus der Batterie, gelb an das Standlicht.

Wenn das Standlicht angeht, wird das TFL über 'gelb' abgeschaltet.

Ansonsten ist es an, wenn Spannung auf 'rot' ist.

Und jetzt denk' mal ganz scharf nach, und lies' die Anleitung nochmal genau durch.

RL Kennzeichen auf dem TFL vorhanden?

Mein TFL von Philips gehört auch an Dauerplus und das funktioniert seit fünf Jahren einwandfrei.

Weiß nicht, ob man es sich so einfach machen kann...

cheerio

das ist ja lustig. witterungsbedingt? :D

genau dasselbe ist mir heute bei meinem schwarzen aufgefallen.

ich kurz einkaufen, komme raus, tfl an?!?

das hat zwar so eine unnötige coming home-funktion, aber nach längstens 20sec ist es aus. nur heute nicht.

es geht nur aus, wenn ich kurz das standlicht zünde, wie ich daraufhin experimentell feststellte.

 

naja, man hat ja sonst nix zu tun am we:rolleyes:

Themenstarteram 3. Juni 2016 um 13:31

Nun ich bin zwar kein Techniker, aber kennen mich doch ganz gut aus . Aber was soll ich machen?

Bitte genauer beschreiben.

Leider habe ich die Anleitung entsorgt,und kann daher diese nicht noch einmal genau lesen.

Ich weiß, Schande über mein Haupt.

Das Wetter ist trocken, also kein Wetterproblem .

Ich weiß auch nicht wo ein weiterer Abnehmer sein kann,einen Sicherungskasten habe ich nicht finden können.

Nun habe ich das Auto erst seit kurzem.

Ich habe schon öfter TFL eingebaut, hat bis jetzt immer geklappt.

Nur jetzt nicht, darum brauche ich mal Hilfe.

Vielen Dank schon mal.

Hast Du die Leuchten mal gegooglet? Da müsste doch eine Art Vorschaltgerät im Motorraum sein mit Bezeichnung drauf; idR findet man dann, was man sucht. Irgendwelche Manuals als PDF.

Einfach mal den Leitungen vom TFL in den Motorraum folgen. Meistens findet sich so ein nachgerüstetes Vorschaltgerät entlang eines Kabelbaums oder Richtung Batterie.

Viel mehr kann man erst mal nicht raten, weil es unterschiedliche Beschaltungen und Geräte gibt.

cheerio

Wahrscheinlich hast du eine zu hohe Batteriespannung! :D

Du hast eine moderne Batterie, die eine höhere Ladeschlussspannung hat. Die Elektronik erkennt den Spannungshub über eine Schaltschwelle nach dem Motorstart und schaltet dann das Licht an. Nachdem der Motor abgeschaltet wird, fällt die Spannung aber nicht weit genug ab, weil die Batterie eine höhere Ladeschlussspannung hat und bei den aktuellen Temperaturen die Spannung nach Abstellen nicht weit genug fällt. Moderne Batterien haben noch locker 30 Min. nach abstellen deutlich über 13V. Dies ist für die Elektronik zu viel. Der Motorstop wird nicht erkannt.

  • Abhilfe schafft hier entweder das TFL auf Zündungsplus zu schalten. Dann geht das Licht mit dem Abschalten der Zündung aus.
  • Oder, man schaltet eine Diode in Reihe. Die Spannung an der Elektronik des TFL wird dann um 0.6V reduziert und die Schaltschwelle kann wieder überwunden werden.

Um meine Theorie zu testen, kannst du mal die Heckscheibenheizung zuschalten. (Sofern diese mit Zündung an zuschaltbar ist! Manche brauchen den laufenden Motor, andere nur die Zündung!) Geht das Licht dann aus, liegt es an dem beschriebenem Problem. Die Spannung bricht etwas ein, wenn die 20A der Heizung hinzu kommt. Dies reicht oftmals aus, um unter die Schaltschwelle zu kommen.

Du kannst auch mal die Batteriespannung messen, wenn die Lichter an bleiben.

MfG

Je nach Leistung der TFL sollte die Diode auch etwas größeren Durchlasstrom abkönnen, sonst hält diese nicht lange.

Zitat:

@Johnes schrieb am 3. Juni 2016 um 17:52:25 Uhr:

Wahrscheinlich hast du eine zu hohe Batteriespannung! :D

klingt zumindest für meinen fall plausibel. ich hab dem im frühjahr eine neue batterie gegönnt und ungefähr ~ letzten 2 wochen am ladegerät, weil wegen sch...wetter nicht benutzt.

vorhin mal brennen lassen, und zumindest nach 2h (vielleicht auch vorher, aber nach der zeit habe ich mal einen blick drauf geworfen) war das licht erloschen.

also tatsächlich wetter:D

ps.: dann mach ich gar nix...

Themenstarteram 4. Juni 2016 um 0:48

Danke für die Antworten, die Spannung liegt bei 14,89 V die Lampen schalten bei 12,86V ab. Ich finde aber auch keinen Zündungsplus in den Auto, aber wo kann ich den so eine Spannungs Diode kaufen? . Und wo ist der beste Platz für den Tacktgeber ,wo ist es am kühlste.

Danke

Conrad wäre eine Möglichkeit eine Diode zu kaufen. Wenn deine Spannung bei 14,8.. Volt liegt brauchst da evenutell schon mehr, musst du dann probieren das die TFL einschalten und auch ausschalten. Beachte aber die Leistung der TFL, der Strom den die brauchen muss durch die Dioden fließen und diese heil bleiben. Dem Steuergerät (sicherlich meinst du das mit Taktgeber) ist es eigentlich egal wo das hinkommt, irgend wo wo Platz ist. Die Dioden kommen in Flussrichtung in die rote Leitung von Batterie zum Steuergerät.

14.8 Volt dürfen bei laufendem Motor anliegen. Nach abstellen des Motors ist es bestimmt etwas weniger.

 

Als Diode eignet sich eine 1N5400 Diode. Diese schafft 3A... Braucht das TFL mehr, sind noch BY500/BY550 mit 5A Strom im Angebot.

 

Wenn du noch Schrumpfschlauch und nen Lötkolben hast, kannst du das direkt ins Kabel integrieren.

 

Wo kommst du her?

<- Elektroniker!

 

MfG

conrad ist ne apotheke.

wobei, bei dem teil werden 100% mehr nix ausmachen.

diode 10cent bei reichelt

vielleicht hat irgendeine hifibude oder ein antiquarischer radiofuzzi bei dir in der nähe welche (gelbe seiten); wär am günstigsten.

sonst diode 10cent, versand 5,60€:D

Alte Geräte im Keller?

 

MfG

Ich frag mich eher, ob nicht ein simples Relais am Zündplus helfen würde. Damit kannst du sicher sein, dass die Dinger beim Ausschalten der Zündung tatsächlich aus sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Tagfahrlicht nachgerüstet, Motor aus, LEDS bleiben an