ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Super.. 1 Woche alt und ab in die Werkstatt

Super.. 1 Woche alt und ab in die Werkstatt

Dies ist mein 2ter der erste, Passat-Kombi Comfortline 105 PS Diesel DPF, wurde wegen Knarzen überall...B-Säule..Muhh Effekt usw. gewandelt.

Nun seid letzter Woche hab ich Ihn, Sportline 170 PS PDF und Extras usw. , Abholung in der Autostadt (war super), habe bei der Übergabe mit einem kritischem Auge geschaut und es sah alles gut aus.

Nun dies: Heckklappe schief >Spaltmaße unten stimmen nicht, dardurch lautes öffen der Klappe (elektrisch). Luftsensor für die Umluftautomatik tut es nicht (es stinkt an der Ampel zum Vordermann). Sitzbank, hinten Rücken links, der Stoff schlägt Wellen.

Anklappbare Außenspiegel > der Drehknopf funktioniert nicht immer (Zündung ist an).

Und Gummigeruch (oder ähnliches) nachdem das der Passat abgestellt wird (hat 1044 KM nun drauf).

Was soll das ???? Ist VW nicht in der Lage ein vernüftiges mängelfreies Auto zu bauen ?

Auto des Jahres 2007 kann nicht sein haben die sich mit der Marke geirrt.

Naja werde morgen beim Freundlichen sein und Luft lassen, vielleicht kann der mir auch sagen wann die B-Säule wieder knackt und die Amaturen knarzen.

Klasse Qualität ..nur nicht mehr bei ......und im Thema Wandlung kenn ich mich nun aus.

Ähnliche Themen
19 Antworten

Hi,

das tut mir echt leid und ist absolut ärgerlich und nicht verzeihbar, aber, wieso tust Du Dir das nochmal an, ein Auto vom VW-Konzern zu kaufen?

Ich hatte auch jahrelang nen Passat und war letztendlich nicht mehr mit VW zufrieden.

Seit ich nen Japaner fahre (mittlerweile pfeiff ich auf das Image), bin ich sowas von zurfrieden. Die Kiste ist ein Jahr alt geworden, bin 45 Tkm gefahren und hatte - außer Inspektion - keinen Werkstattaufenthalt.

So muß ein Auto sein; lieber weniger Ausstattung und Technik, aber, daß was verbaut ist, funktioniert wenigstens problemlos.

Was bringt dir ein technisch hochgerüstettes Fahrzeug, wenn der Hersteller , die Technik nicht im Griff hat? Rein GAR NICHTS

Ich will autofahren und nicht Werkstätten besuchen und mich dann noch verarschen lassen (z.B. : "Das bei Ihnen ist ein Einzelfall")

Du glaubst gar nicht, wieviel "Einzelfälle" ich mit meinem Passat hatte (Fahrzeug wurde immer bei VW scheckheftgepflegt)

Trotzdem, weiterhin alles Gute mit dem Neuen

Zitat:

Original geschrieben von pat63

 

Luftsensor für die Umluftautomatik tut es nicht (es stinkt an der Ampel zum Vordermann).

Was soll ich sagen... habe noch NIE eine Auto erlebt, wo diese Funktion wirklich geht. Scheint nur ein Marketing-Gag zu sein. Habe bisher MB, BMW (versch. Modelle ) getestet, funktioniert hat das nie. Bei BMW war es besonders krass. Teilweise in freier Landwaschaft, wo weit und breit kein Auto da ist, wurde auf Umluft geschalten, während so mancher LKW mich eingedieselt hat. Ich habe zwar im neuen dann auch die Automatik drin, aber das wird sicher genau so sein...

Hallo,

ist wieder da alte Thema - es wird immer Kunden geben, die Pech haben und Probleme hat jeder Hersteller. Mein

Fhrzg (2.0 TDI, DPF 103KW SL, EZ 01.2006) hat jetzt 75TSD KM und -null- Probleme, also kein Knarzen, keine Falten in irgendwelchen Sitzen, Null Ölverbrauch, "normale" Motorleistung und "normaler" Verbrauch. Die Umluftfunktion funktiniert auch einwandfrei (bei div. Alpentunneln ausprobiert).

Wie auch immer Du Dich entscheidest, ich wünsche Dir mehr Glück beim nächsten Auto.

Gruss

Max

Vielleicht sollte ich mir einen Hyundai Tuscon kaufen, da funktioniert der Sensor einwandfrei.

So richtig nachvollziehen kann ich die Entrüstung über die genannten Mängel nicht. Da scheint mir nichts Ernsthaftes dabei zu sein, dass sich nicht schnell lösen ließe. Bei derartigen Kleinigkeiten hätte ich wahrscheinlich den ersten planmäßigen Werkstattaufenthalt abgewartet...

Gruß

Bernd

Zitat:

Original geschrieben von pat63

Vielleicht sollte ich mir einen Hyundai Tuscon kaufen, da funktioniert der Sensor einwandfrei.

Ja, das könnte die Lösung sein

bei meinem alten (audi s3) 7 jahre tadellos, dies mit der Umluft

Zitat:

Original geschrieben von jmatterna

Zitat:

Original geschrieben von pat63

 

 

Luftsensor für die Umluftautomatik tut es nicht (es stinkt an der Ampel zum Vordermann).

 

Was soll ich sagen... habe noch NIE eine Auto erlebt, wo diese Funktion wirklich geht. Scheint nur ein Marketing-Gag zu sein. Habe bisher MB, BMW (versch. Modelle ) getestet, funktioniert hat das nie. Bei BMW war es besonders krass. Teilweise in freier Landwaschaft, wo weit und breit kein Auto da ist, wurde auf Umluft geschalten, während so mancher LKW mich eingedieselt hat. Ich habe zwar im neuen dann auch die Automatik drin, aber das wird sicher genau so sein...

 Hallo,

 

ganz meine Meinung, auch ich hab' noch nie erlebt, dass dies zufriedenstellend funktioniert. Ich hatte vorher den A6 (4B), mein Vater fährt den aktuellen A6, beide mit Umluftautomatik. Wenn der Sensor schlechte Luft ermittelt, ist der Innenraum schon verpestet.

 

Alles andere sind aber doch Kleinigkeiten, die sich sofort beheben lassen. Übrigens der Geruch kommt sicher vom Auspuff bzw. vom DPF, das ist normal und geht weg. Der Polo meiner Frau hat mal einen neuen Auspuff bekommen, selbst der hat die ersten 1000 km gestunken.

 

Also nicht gleich den Kopf in den Sand stecken, obgleich ich den Ärger verstehen kann, erst recht, wenn man bereits einen Wagen gewandelt hat.

 

Gruß

toli

Zitat:

Original geschrieben von pat63

Luftsensor für die Umluftautomatik tut es nicht (es stinkt an der Ampel zum Vordermann).

Ich habe auch noch kein Auto erlebt, wo das zufriedenstellend funktioniert. Weder in verschiedenen Audi (A4, A6) noch in unserem Volvo. Vielleicht in meinem jetzigen Passat, aber ich schalte schon immer selbst auf Umluft, wenn ich den Dreck kommen sehe :)

 

Gruß Eike

Zitat:

Original geschrieben von Bernd_R5

So richtig nachvollziehen kann ich die Entrüstung über die genannten Mängel nicht. Da scheint mir nichts Ernsthaftes dabei zu sein, dass sich nicht schnell lösen ließe. Bei derartigen Kleinigkeiten hätte ich wahrscheinlich den ersten planmäßigen Werkstattaufenthalt abgewartet...

Gruß

Bernd

Ja beim ersten war sie auch nicht ernsthaft aber nicht abstellbar und wenn ich ein Auto mit Rappeln hätte kaufen wollen dann einen Berlingo....nur der ist 15000Euro billiger und Knarzt nicht.

Zitat:

Original geschrieben von EikeSt

 

Zitat:

Original geschrieben von EikeSt

Zitat:

Original geschrieben von pat63

Luftsensor für die Umluftautomatik tut es nicht (es stinkt an der Ampel zum Vordermann).

Ich habe auch noch kein Auto erlebt, wo das zufriedenstellend funktioniert. Weder in verschiedenen Audi (A4, A6) noch in unserem Volvo. Vielleicht in meinem jetzigen Passat, aber ich schalte schon immer selbst auf Umluft, wenn ich den Dreck kommen sehe :)

 

Gruß Eike

Ja das mach ich auch selber schalten ....habe beim Hyundai Tuscon aber erlebt das dies hervorragend funktionieren kann.

Grüße Pat63

Zitat:

Original geschrieben von Bernd_R5

So richtig nachvollziehen kann ich die Entrüstung über die genannten Mängel nicht. Da scheint mir nichts Ernsthaftes dabei zu sein, dass sich nicht schnell lösen ließe. Bei derartigen Kleinigkeiten hätte ich wahrscheinlich den ersten planmäßigen Werkstattaufenthalt abgewartet...

Gruß

Bernd

Bei einem Preis von von ca. 35000 Euro ..nicht DM... kann man Qualität nich nur im groben sondern auch im Detail erwarten (wie es der Prospekt beschreibt). VW wirbt mit dem Garantieslogen DER KUNDE HAT EIN RECHT AUF EIN MÄNGELFREIES AUTO ! Also bitte ......

Zitat:

Original geschrieben von sia-freak

Hi,

das tut mir echt leid und ist absolut ärgerlich und nicht verzeihbar, aber, wieso tust Du Dir das nochmal an, ein Auto vom VW-Konzern zu kaufen?

Ich hatte auch jahrelang nen Passat und war letztendlich nicht mehr mit VW zufrieden.

Seit ich nen Japaner fahre (mittlerweile pfeiff ich auf das Image), bin ich sowas von zurfrieden. Die Kiste ist ein Jahr alt geworden, bin 45 Tkm gefahren und hatte - außer Inspektion - keinen Werkstattaufenthalt.

So muß ein Auto sein; lieber weniger Ausstattung und Technik, aber, daß was verbaut ist, funktioniert wenigstens problemlos.

Was bringt dir ein technisch hochgerüstettes Fahrzeug, wenn der Hersteller , die Technik nicht im Griff hat? Rein GAR NICHTS

Ich will autofahren und nicht Werkstätten besuchen und mich dann noch verarschen lassen (z.B. : "Das bei Ihnen ist ein Einzelfall")

Du glaubst gar nicht, wieviel "Einzelfälle" ich mit meinem Passat hatte (Fahrzeug wurde immer bei VW scheckheftgepflegt)

Trotzdem, weiterhin alles Gute mit dem Neuen

Zitat:

Original geschrieben von pat63

Zitat:

Original geschrieben von sia-freak

Hi,

das tut mir echt leid und ist absolut ärgerlich und nicht verzeihbar, aber, wieso tust Du Dir das nochmal an, ein Auto vom VW-Konzern zu kaufen?

Ich hatte auch jahrelang nen Passat und war letztendlich nicht mehr mit VW zufrieden.

Seit ich nen Japaner fahre (mittlerweile pfeiff ich auf das Image), bin ich sowas von zurfrieden. Die Kiste ist ein Jahr alt geworden, bin 45 Tkm gefahren und hatte - außer Inspektion - keinen Werkstattaufenthalt.

So muß ein Auto sein; lieber weniger Ausstattung und Technik, aber, daß was verbaut ist, funktioniert wenigstens problemlos.

Was bringt dir ein technisch hochgerüstettes Fahrzeug, wenn der Hersteller , die Technik nicht im Griff hat? Rein GAR NICHTS

Ich will autofahren und nicht Werkstätten besuchen und mich dann noch verarschen lassen (z.B. : "Das bei Ihnen ist ein Einzelfall")

Du glaubst gar nicht, wieviel "Einzelfälle" ich mit meinem Passat hatte (Fahrzeug wurde immer bei VW scheckheftgepflegt)

Trotzdem, weiterhin alles Gute mit dem Neuen

Ja danke.... mit dem Konzept bin ich sehr zufrieden die Details na ja aber du hats recht der nächste kommt nicht aus dem Hause VW oder ähnliches.....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Super.. 1 Woche alt und ab in die Werkstatt