Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Suche Entscheidungshilfe zwischen 116i oder 114d

Suche Entscheidungshilfe zwischen 116i oder 114d

BMW 1er

Hallo,

wir stehen vor der Anschaffung eines gebrauchten 1er BMW. Es stehen auch zwei attraktive Gebrauchte beim Freundlichen in der Nähe zur Auswahl. Auch haben wir bereits Probefahrten hinter uns. Der Anschaffungspreis ist in diesem Fall beim Diesel sogar etwas niedriger.

Das Fahrprofil: etwa 12.000-13.000km im Jahr, 2-3 mal in der Woche Fahrt zur Arbeit mit etwa 25km (eine Richtung), keine oder nur ein ganz kurzes Stück Autobahn, hauptsächlich Fahrten über Land.

Der Eine ist ein 116i (Euro 6) aus 2014 und der Andere ein 114d (Euro 5) aus 2013. Laut Spritmonitor oder anderen Benutzeraussagen scheint der Realverbrauch beim Diesel bei etwa 5L und beim Benziner etwa 7L zu liegen.

Beim Durchrechnen der Kosten gibt es bereits bei dieser eher kleinen Jahreskilometerleistung einen größeren Vorteil beim Diesel, d.h. etwa 400 Euro weniger beim Diesel mit allen Kosten.

Jetzt gibt es diese Dieselhysterie. Wir leben auf dem Land um Paderborn herum und gehen davon aus, dass Fahrverbote uns nicht betreffen werden. Auch deutet derzeit nichts darauf hin, dass die Dieselpreise sich dramatisch verändern werden.

Wenn das Auto jetzt viel auf der Autobahn unterwegs wäre, dann würden wir vermutlich sowieso zum Benziner greifen aufgrund der Leistung. Aber bei Fahrten über Land macht der 114d nicht weniger Spaß und lässt sich wunderbar niedertourig fahren (235Nm gegen 220Nm). Überholen kann man mit dem 114d auch.

Was denkt ihr, insbesondere diejenigen, die ländlich wohnen? Lasst ihr euch vom aktuellen Geschehen in eurer Entscheidung beeinflussen?

Danke schon mal für eure Ideen und Überlegungen! :)

Beste Antwort im Thema

Wir sind heute Nachmittag den 116i zur Probe gefahren und die Entscheidung war denkbar einfach. Wie ihr schon gesagt habt, gibt es einen deutlichen Mehrwert. Und anscheinend kann man den 116i auch relativ bequem unter 7L fahren. Der 116i ist bereits gekauft und wir freuen uns jetzt auf das Auto.

Vielen Dank nochmal für die richtigen Ratschläge und Tipps!

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Bei der Konstellation würde ich zum 116i raten.

Ich weiß gar nicht welche Begründung es damals für den 95-PS-Diesel im 1er gab?

Der Benziner hat das deutlich rundere Laufgeräusch und ist ziemlich frei von Vibrationen. Und von den Fahrleistungen her gesehen liegen Welten zwischen diesen Motoren, vergleiche nur mal platt die Werte von 0-100.

Ohne dass ich dir was unterstellen möchte: Ich glaube, dass du deine Vollkostenrechnung "dieselgünstig" ausgelegt hast, um dir zu suggerieren, dass der Diesel die bessere Wahl ist. Bei deinem Fahrprofil würde ich trotzdem zum Benziner raten, da der Benziner auf den Strecken um 20 km wenigstens warm wird.

Probefahren!

Auf jeden Fall den 116i! Der 114d ist in meinen Augen eine Krücke. Und wenn du den nur auf der Landstraße laufen lässt, dürfest du auch unter die 7L kommen.

Überholen kann man meiner Meinung nach mit dem 114d kaum. Da ist ja schlicht keine Leistung!

Die 15Nm mehr Drehmoment kommen beim Diesel leider so nicht am Rad an. Aufgrund des kürzeren Drehzahlbands muss die Achsübersetzung länger gewählt werden, sonst "rauscht" er sehr früh im höchsten Gang in den Drehzahlbegrenzer bzw man hat ein hohes, verbrauchsunfreundliches Drehzahlniveau.

Es liegen eben mal 41PS zwischen den Beiden, was schon amtlich ist, was die Fahrwerte in gewisser Weise zeigen. Und damit eben ein gewisser Unterschied beim Unterhalt.

Ansonsten hier nochmal rechnen, auch wenn es ebenso nur ein Schätzwert ist.

http://www.autokostencheck.de/BMW/BMW-1er/

Selbst wenn der Diesel 400€ im Jahr günstiger ist - was ist das denn schon?!? Bei der geringen Jahresfahrleistung auf jeden Fall den Benziner, zumal der noch die deutlich angenehmere Motorleistung hat bei den für dich in Frage kommenden Modellen.

Beim Diesel kommt dann noch ein Dieselpartikelfilter dazu, der möglicherweise irgendwann dicht ist, weil du zu wenig Langstrecke fährst.

EDIT: Nur mal so zu den technischen Daten: laut BMW beschleunigt der 116i von 80-120km/h im fünften Gang schneller als es der 114d im 4. Gang schafft (10,6s zu 10,8s). Allein das zeigt schon, dass sich der 116i im Alltag sowas von wesentlich souveräner bewegen lässt. Ist dir das bei den Probefahrten tatsächlich nicht aufgefallen?!?

Wir sind heute Nachmittag den 116i zur Probe gefahren und die Entscheidung war denkbar einfach. Wie ihr schon gesagt habt, gibt es einen deutlichen Mehrwert. Und anscheinend kann man den 116i auch relativ bequem unter 7L fahren. Der 116i ist bereits gekauft und wir freuen uns jetzt auf das Auto.

Vielen Dank nochmal für die richtigen Ratschläge und Tipps!

Zitat:

@TheRealRaffnix schrieb am 22. September 2017 um 17:55:18 Uhr:

Ist dir das bei den Probefahrten tatsächlich nicht aufgefallen?!?

Wir sind zuvor den 114i und 114d gefahren. Der 116i kam erst gar nicht in Frage und dieses passende Angebot kam heute kurzfristig hinzu.

Na dann Glückwunsch und viel Freude am fahren :)

Meinen 116i A gebe ich im Dezember ab, dann sind 3 Jahre und 30 TKm rum. Ich hatte keine außerplanmäßigen Reparaturen, von einem Geräusch aus der B-Säule abgesehen. Das Geräusch wurde auf Garantie behoben. Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 9,3 Litern. Ich fahre allerdings nicht sparsam und wohne im Bergischen... Gefühlt fahren sich die 136 PS wie 150 PS.

Zitat:

@schwicky72 schrieb am 23. September 2017 um 10:20:31 Uhr:

Meinen 116i A gebe ich im Dezember ab, dann sind 3 Jahre und 30 TKm rum. Ich hatte keine außerplanmäßigen Reparaturen, von einem Geräusch aus der B-Säule abgesehen. Das Geräusch wurde auf Garantie behoben. Der Verbrauch liegt im Schnitt bei 9,3 Litern. Ich fahre allerdings nicht sparsam und wohne im Bergischen... Gefühlt fahren sich die 136 PS wie 150 PS.

woran "fühlst" du das denn? am Verbrauch?

an den Fahrleistungen

Ich kann nach nun 3 Jahren dem 116i auch nur Gutes attestieren, super Auto. Allerdings geht der 150PS 118d der Gattin dann doch noch eine Spur besser, aber der 116i hat sich nie untermotorisiert angefühlt. Mein Durchschnitt liegt bei 6,7l nach 38.000km, was ich vollkommen akzeptabel finde. Da nun nach rational wieder was emotionales her muss, habe ich keinen weiteren 1er bestellt.

Dir nun gute und knitterfreie Fahrt im neuen Auto :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Suche Entscheidungshilfe zwischen 116i oder 114d