Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Vmax 116i wird nicht erreicht

Vmax 116i wird nicht erreicht

BMW 1er F21 (Dreitürer), BMW 1er F20 (Fünftürer), BMW 1er
Themenstarteram 10. November 2013 um 16:12

Habe zwar die SuFu etwas betätigt aber nichts explizit zum Thema 116i gefunden.

Ist jetzt schon mein zweiter 116i (F20) der bei genau Tacho 212km/h elektr. abregelt.

Was nach GPS genau 202 km/h entspricht, somit verfehlt der 116i seine von BMW angegebenen

210km/h, wäre eigentlich ein Reklamationsgrund.

Man merkt deutlich das der Wagen noch gut und gerne 10-12km/h mehr schaffen würde.

Hat es einen bestimmten Grund das BMW seine Kunden absichtlich besch****???

Ähnliche Themen
17 Antworten

BMW kann die günstigeren Reifen (bis Vmax 210km/h) von Werk aus drauf ziehen ..... und muss nicht ins darüberliegende Regal greifen.

Das ist wohl nur einer der Gründe ..........aber naja es geht wie immer im Leben, ums liebe Geld.

Und das der Wagen nur 202Km/h fährt, ist bestimmt darin begründet, das BMW auch einen Sicherheitspuffer zu realen 210 Km/h haben möchte ......warum auch immer.

Das sind nur Vermutungen von mir.:cool:

Zitat:

Original geschrieben von florian_20

Hat es einen bestimmten Grund das BMW seine Kunden absichtlich besch****???

Die Serienbereifung lautet 195/55 R16 87H. H = 210 km/h. Das wird der Grund sein. Allerdings wird er auch unbegrenzt in der Ebene kaum schneller laufen, denn der Leistungsbedarf bei 210 km/h liegt beim nicht gerade windschnittigen F20 (cw x A = mäßige 0.68) sehr wahrscheinlich recht nahe an der maximal verfügbaren Spitzenleistung. Außerdem wird die Höchstgeschwindigkeit nicht im höchsten Gang erreicht.

Dazu kann ich dir nur folgende Faktoren nennen:

1) Jeder Motor variiert ein bisschen

2) Was hast du für eine Bereifung drauf? Standardbereifung oder dicke Schlappen? Die Daten beziehen sich immer auf den "Normwagen". Etwas extrem gesprochen: wenn du dicke 20'' drauf hast, ist es kein Wunder, dass du keine 210 erreichst

3) Es gibt Toleranzen, sodass 8kmh zwar etwas Abweichung sind, die möglicherweise eine Mischung aus Toleranz nach unten sowie entsprechender Sonderausstattung sind, aber kein Grund beispielsweise den Wagen zu wandeln. Sollte tatsächlich nicht die Leistung erreicht werden (müsste auf dem Leistungsstand gemessen werden), könnte ein Softwareupdate helfen

Themenstarteram 10. November 2013 um 22:35

danke zunächst für die Antwortenm, aber nochmal zum Verständnis der Wagen kann noch deutlich schneller,

hab mom die 195/55 R16 drauf, als WR. Jedoch regelt der Wagen elektronisch ab, sprich bei genau Tempo 212 auf dem Tacho sinkt der Momentanverbrauch von 15l auf rund 12l im 6. Gang und auch im 6.Gang kann man mühelos die 212 erreichen.

Also greift BMW hier ein und bremst den Wagen natürlich aus, was ich nicht ganz verstehen kann, denn es KÖNNEN gar nicht die 210 echten erreicht werden.

Zitat:

Original geschrieben von florian_20

danke zunächst für die Antwortenm, aber nochmal zum Verständnis der Wagen kann noch deutlich schneller,

hab mom die 195/55 R16 drauf, als WR. Jedoch regelt der Wagen elektronisch ab, sprich bei genau Tempo 212 auf dem Tacho sinkt der Momentanverbrauch von 15l auf rund 12l im 6. Gang und auch im 6.Gang kann man mühelos die 212 erreichen.

Also greift BMW hier ein und bremst den Wagen natürlich aus, was ich nicht ganz verstehen kann, denn es KÖNNEN gar nicht die 210 echten erreicht werden.

Wir wissen doch was du meinst .........hab selber den 116iA .......und ja er läuft in den Begrenzer ''relativ'' problemlos. Stört es mich ......ehhhhhm ......NEIN ......10 Km/h plus/minus sind mir sowas von egal.

Trotzdem kann BMW den Wagen keine realen 210 Km/h laufen lassen, und dann Reifen mit einer zulässigen Vmax von 210 Km/h Werksseitig montieren .......da blieben dann für BMW und Zulieferer 0,00% an Fertigungstoleranzen bzw. Sicherheitsreserven .........das ist nicht möglich, und das ist nicht nur bei BMW so, sondern wird von allen Autoherstellern ähnlich gehandhabt.

Zitat:

Original geschrieben von florian_20

danke zunächst für die Antwortenm, aber nochmal zum Verständnis der Wagen kann noch deutlich schneller

Und nochmal zum Verständnis für Dich: 136 PS reichen nicht für viel mehr. Schau mal einen garantiert unbegrenzten 318i E46 FL (143 PS) an, der kann ab echten 218 km/h nicht schneller. Und der ist windschnittiger (0.62) und etwas leistungsstärker (+7 PS). Dem 116i gestehe ich unbegrenzt maximal 5 km/h mehr zu, wenn überhaupt. Und immer beachten: Ich rede von windstillen Verhältnissen in der Ebene. Klar, dass es bergab mehr bringen würde, keinen Begrenzer drinnen zu haben, gerade bei dem langen 6. Gang, den der 116i hat (welcher übrigens bei der Drehzahlgrenze von 6500 U/min. bis zu theoretischen 289 km/h reicht).

...also das mit FL e46 318i kein guter Beispiel, da dieser in 5 Gang bei 6500Upm im roten Bereich die 218kmh erreichte! Im fehlte einfach der 6 Gang, der hätte sicher mit viel Rückenwind mehr geschafft :) und dieses ärgerte mich am meisten 10Jahre lang!

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von wolli.

...also das mit FL e46 318i kein guter Beispiel, da dieser in 5 Gang bei 6500Upm im roten Bereich die 218kmh erreichte! Im fehlte einfach der 6 Gang, der hätte sicher mit viel Rückenwind mehr geschafft :) und dieses ärgerte mich am meisten 10Jahre lang!

Gruß

Dann nimm eben den 120i (6 - Gang, 150 PS). Bei dem ist, trotz Mehrleistung, ebenfalls bei 217 km/h Schluss, und der hat hierbei mit 5500 U/min. einen gehörigen Abstand zum Drehzahlbegrenzer.

Themenstarteram 11. November 2013 um 17:27

okay, das mit den Reifen wird dann das Thema sein.

Da man jedoch erst ab 5% Abweichung den Autobauer verklagen kann und vom Kaufvertrag zurücktreten kann, bewegt BMW sich ja mit den "echten" 202 km/h genau noch in der Toleranz.

Die Länder, in denen das relevant ist, kann man an einer Hand abzählen. Naja, eigentlich an einem Finger.

Hier in Österreich, wo ich lebe, hat es keinen Sinn, BMW zu sagen "Hey, mein Wagen läuft nur 202 km/h", weil ab 180 km/h der Schein weg ist.

Und selbst außerhalb des öffentlichen Straßenverkehrs ist es nicht relevant, da der 116i zwar keine lahme Kiste ist, aber auch kein Rennwagen.

Ich denke auch, dass die Reifengröße einen entscheidenden Einfluß darauf hat. Die Werksangaben beziehen sich nunmal auf die mickrige Standardbereifung (195er 16" Reifen). Wenn man dann z. B. eine 18" Mischbereifung oben hat, merkt man sicher einen Unterschied.

Hallo,

ich kann den Themenstarter verstehen. Meine Frau fährt ebenfalls einen F20 116i. Wir wohnen in Bayern. Dort gibt es noch viele unbeschränkte Autobahnen mit langen Bergauf und Bergab Abschnitten. Der Wagen geht auch "nur" 213/214 Tacho. Egal ob Bergauf oder Bergab. Der Wagen ist begrenzt. Ganz klar. Ich glaube auch, dass 220 km/h kein Problem waren.

Schon mal daran gedacht die Vmax aufheben zu lassen? Je nach Tuner macht das ca. 600€. Über Sinn oder Unsinn möchte ich keine Diskussion anstoßen.

600 EUR für maximal 5 km/h Zuwachs? Dann viel Spaß! :D

Wieviel mehr km/h es gibt weis ich nicht. Wollte nur den Anstoß geben

 

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

600 EUR für maximal 5 km/h Zuwachs? Dann viel Spaß! :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Vmax 116i wird nicht erreicht