Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 116i oder 118i kaufen was paßt besser für einen Wohnwagen

116i oder 118i kaufen was paßt besser für einen Wohnwagen

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 30. Juni 2013 um 11:06

Hallo brauche mal eure Hilfe

Wir wollen einen BMW 116i oder einen 118i kaufen der 118i hat 3oNM mehr Drehmoment dafür ist der 116i an der Hinterachse kleiner übersetzt. Wie wirkt sich das auf die Zugkraft aus?

Ferner hört man, der 116i hat schon ab Werk mehr Leistung als die 136 PS.

Wer zieht den einen Wohnwagen oder einen Anhänger damit?

Helft uns mal

LG aus München

Beste Antwort im Thema

Man merkt dass der Vorredner keinerlei Erfahrung mit Dem Führen von Anhängern besitzt. Statt dessen werden platte 'Forenlegenden' unreflektiert wiederholt.

Ein 116i mit 136 PS vor einem 1100kg leichten Wohnwagen.... Die Zeiten in denen Opa diese Gewichtsklasse mit einem 85PS Granada über die Alpen gezogen hat sind lange vorbei. Diese Fahrzeuge, die man heute auch Youngtimer nennt, sind aber auch schon ohne Anhänger in den Bergen verreckt.

Eine AHK nachzurüsten ist so ziemlich die häufigste, nachträgliche Sonderausstattung. Wären die Fahrzeuge nicht darauf ausgelegt würde man im Sommer auf der A7 eine ganze Armada ADAC Abschlepper bei der Arbeit vorfinden ;). Die heutigen Fahrzeuge haben IMO alle genügend Reserven um mit der Leistung eines 116i einen Anhänger zu ziehen. Vor allem einen relativ leichten Wohnwagen mit 1100kg beladen.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Naja das sind nun beides nicht die optimalen Zugfahrzeuge. Denke mal, dass der 118 weniger "Mühe" haben wird, einen Wohnwagen zu ziehen, wobei das auch noch lange nicht souverän ist.

Kommt denn kein Diesel in Frage?

am 1. Juli 2013 um 0:25

Zitat:

Original geschrieben von Bootsfahrerschlauch

Hallo brauche mal eure Hilfe

Wir wollen einen BMW 116i oder einen 118i kaufen der 118i hat 3oNM mehr Drehmoment dafür ist der 116i an der Hinterachse kleiner übersetzt. Wie wirkt sich das auf die Zugkraft aus?

Kleiner übersetzt bedeutet, dass das Drehmoment vom Getriebe schwächer umgewandelt wird. Der 116i ist also nicht nur motorseitig, sondern auch getriebeseitig gedrosselt - im Vergleich zum 118i. Zum Ziehen eines Wohnwagens bietet sich aber eh eher ein Turbodiesel an, der hat in den meisten Drehzahlbereichen (vor allem in den unteren Bereichen und in den kleineren Gängen) deutlich mehr Zugkraft am Rad.

Ich sehe das ähnlich wie ryder_b. Der Heckantrieb ist beim 1er sicherlich ein Vorteil im Zugbetrieb, aber die Anhängelast von 1200 kg ist doch eher als dürftig einzuschätzen.

Ich habe mal ganz kurz gegoogelt:

Einfache Bürstner Wohnwagen wiegen 1000kg, haben aber nur einen 40l Wassertank. Eine Navy Shwower (abspülen - aus- waschen - abspülen) bracuht ca. 20 - 25l. Der einfachste Hobby Wohnwagen wiegt 1100kg.

Das sind aber die Nettogewichte. Da fehlt noch Bettzeug, Geschirr, Fernseher und sonstiges Gelumpe, dass man meint, im Wohnwagen unterbringen zu können.

M. E. sind 1200kg Anhängelast für einen Wohnwagen zu wenig; vielleicht ist ja aber auch ein Camp-let Zeltanhänger mit 275kg Gewicht und 225 kg Zuladung eine Option.

am 2. Juli 2013 um 20:41

Der 1er ist eine Schöner BMW aber mit Wohnwagen? Da würde ein X besser passen ;)

Wenn die Anhängelast beim 1er 1200kg ist zieht der 16 und der 18 den ohne Probleme.

Denk an die Regel zur 100kmh Zulassung, der Zugwagen muss ein höheres Leergewicht in den Papieren haben als der Wohnwagen max. Gesamtgewicht.

An sich gehen tut beides, da beides Turbomotoren mit relativ viel Drehmoment unten rum sind.

Die längere Übersetzung kompensiert das höhere Drehmoment etwas.

Andreas

am 4. Juli 2013 um 10:59

Zitat:

Original geschrieben von mkw

An sich gehen tut beides, da beides Turbomotoren mit relativ viel Drehmoment unten rum sind.

Die längere Übersetzung kompensiert das höhere Drehmoment etwas.

Andreas

Nicht der 118i ist länger übersetzt, sondern der 116i.

Willst Du ihn ab Werk mit Kupplung kaufen?

Wenn nicht solltest Du bei einer Nachrüstlösung schauen, daß Kühlung und Lichtmaschine groß genug sind. Bei den meisten Fahrzeugen mit Hängerkupplung ab Werk sind diese Komponenten stärker ausgelegt. Würde mich wundern wenn das bei BMW nicht so ist

.... Und auf die Anhängerstabilisierng achten sonst ist nämlich auch nix mit 100kmh...

Themenstarteram 7. Juli 2013 um 19:54

Hallo

Also wir haben uns jetzt einen 116i gekauft, AHK lassen wir montieren. Also von Radstand, Spur und Spurweite ist der 1er besser als ein Octavia oder Yeti oder A3. Von der Fahrstabilität müßte es locker gehen. Der Turbo hat ja auch ein gutes Drehmoment. ODER?

Unser WoWa wiegt komplett beladen 1100kg

Themenstarteram 7. Juli 2013 um 20:00

Wenn ein Golf oder A3 Autos dieser Klasse WoWa ziehen können sollte daß doch ein BMW auch schaffen, oder?????

Zitat:

Original geschrieben von Bootsfahrerschlauch

Wenn ein Golf oder A3 Autos dieser Klasse WoWa ziehen können sollte daß doch ein BMW auch schaffen, oder?????

in einem früheren Leben hab ich mit einem 90PS Passat ausgewachsene Zuchtbullen durch die Repuplik gekarrt...

116 und 1100 kg Anhänger passt! Viel Spass beim Campen!

Zitat:

Original geschrieben von Bootsfahrerschlauch

Hallo

Also wir haben uns jetzt einen 116i gekauft, AHK lassen wir montieren. Also von Radstand, Spur und Spurweite ist der 1er besser als ein Octavia oder Yeti oder A3. Von der Fahrstabilität müßte es locker gehen. Der Turbo hat ja auch ein gutes Drehmoment. ODER?

Unser WoWa wiegt komplett beladen 1100kg

Du möchtest mit dem 116i einen 1100 kg schweren Wohnwagen ziehen, aber läßt die AHK nachträglich einbauen?

Autos, die ab Werk eine AHK verbaut haben, haben zusätzlich meistens auch verstärkte Kühler, Lüftermotoren usw. Das ganze Kühlsystem ist ja dann gar nicht ausgelegt auf das Ziehen von schweren Anhängern bei deinem Auto. Wenn du einen kleinen leichten Anhänger damit ziehen würdest, dann wäre es egal. Aber einen 1100 kg schweren Wohnwagen? Willst du diesen in der Gluthitze auf langen Autobahnetappen über Steigungen ziehen? Der Motor tut mir jetzt schon leid... :D

Man merkt dass der Vorredner keinerlei Erfahrung mit Dem Führen von Anhängern besitzt. Statt dessen werden platte 'Forenlegenden' unreflektiert wiederholt.

Ein 116i mit 136 PS vor einem 1100kg leichten Wohnwagen.... Die Zeiten in denen Opa diese Gewichtsklasse mit einem 85PS Granada über die Alpen gezogen hat sind lange vorbei. Diese Fahrzeuge, die man heute auch Youngtimer nennt, sind aber auch schon ohne Anhänger in den Bergen verreckt.

Eine AHK nachzurüsten ist so ziemlich die häufigste, nachträgliche Sonderausstattung. Wären die Fahrzeuge nicht darauf ausgelegt würde man im Sommer auf der A7 eine ganze Armada ADAC Abschlepper bei der Arbeit vorfinden ;). Die heutigen Fahrzeuge haben IMO alle genügend Reserven um mit der Leistung eines 116i einen Anhänger zu ziehen. Vor allem einen relativ leichten Wohnwagen mit 1100kg beladen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. 116i oder 118i kaufen was paßt besser für einen Wohnwagen