ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Stoßdämpfer sehr empfindlich / defekt ?

Stoßdämpfer sehr empfindlich / defekt ?

BMW 3er F30
Themenstarteram 27. April 2016 um 23:49

Hey,

ich habe einen F30 mit Bj 2013 und ca. 60.000 km.

Mir ist leider aufgefallen, dass mein Auto immer empfindlicher wird was Schlaglöcher angeht ?!?

Ich merke bei der Fahrt mittlerweile jedes kleine Schlagloch, Unebenheit in der Straße, Kante etc...

Selbst wenn zB nur ein Gullideckel nicht richtig oder ganz gerade eingelassen hat, finde ich es mittlerweile echt sehr empfindlich.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das vielleicht auch nur einbilde, da ich mittlerweile permanent darauf achte und dadurch ein wenig hyper sensibilisiert bin, aber irgendwie ist es echt komisch.

Ich hatte schon überlegt, ob es mir an liegt ? Bin leider nicht der dünnste und wiege ca. 110 kg.

Kann es sein das nach 60.000 schon die Stoßdämpfer, Federn etc nachlassen ?

Was mir auch aufgefallen ist, dass das Auto eher empfindlicher ist bei höheren Geschwindigkeiten (> 30 kmh).

Wenn ich zB. langsam in meine Einfahrt fahre (abgesenkter Bordstein) merke ich gar nichts.

Ich hatte auch mit einem Kollegen, der sich etwas auskennt, mal einen kleinen Wipptest gemacht, aber die schien die Federung der Stoßdämper eigentlich vollkommen in Ordnung, da er nach einmal Wippen wieder direkt gerade stand.

Hatte jemand schon mal solche Probleme / Erfahrungen ?

Danke !

Ähnliche Themen
12 Antworten

Das hat mit den Stoßdämpfern nichts zu tun, eher mit den Traggelenken an der Vorderachse. Ob diese Spiel haben kann man auf der Hebebühne einfach feststellen.

Das hört sich nach etwas gealterten Runflat-Reifen an. Da merkt man einfach jeden Stein, jede Unebenheit auf der Straße. Evtl. kann man den Luftdruck etwas absenken und dann sollte es etwas besser werden. Das kann man ja in wenigen Minuten testen.

Oder einen 5er aufwärts kaufen. Da wird es dann komfortabel.

Themenstarteram 28. April 2016 um 10:06

@F30328. Ich hatte das Problem schon mit meinen winterreifen (keine runflat) bzw dort ist es mir schon aufgefallen . Seit dem ich seit 3 Wochen wieder Sommer reifen drauf habe (runflat) ist aber noch etwas extremer geworden

Transportsicherungen sind aber schon alle raus? Nicht dass Du 60.000km mit den Dingen gefahren bist ;)

Zitat:

@coLLin1234 schrieb am 28. April 2016 um 10:06:57 Uhr:

@F30328. Ich hatte das Problem schon mit meinen winterreifen (keine runflat) bzw dort ist es mir schon aufgefallen . Seit dem ich seit 3 Wochen wieder Sommer reifen drauf habe (runflat) ist aber noch etwas extremer geworden

Das hört sich noch mehr nach den Reifen an. Teste mal den Komfort mit weniger Luftdruck und berichte hier wieder.

am 28. April 2016 um 11:51

@coLLin1234 , mit Bj. 2013 musst Du ja dieses Jahr zum Tüv, oder warst Du schon?

Deren Prüfung des Fahrwerks finde ich recht gut. Wenn das Problem Deines F30 auf einen Defekt beruht, sollte das der Tüv vermutlich finden (und bemängeln).

Es sind ja nun schon einige Möglichkeiten genannt worden. Wahrscheinlich hast Du diese schon überprüft. Selbst wenn der TÜV-Prüfer keine Mängel feststellt, bedeutet das nicht, dass alle i.O. ist.

Schaue Dir mal die Anschlagpuffer (Zusatzdämper) an, es könnte möglich sein, dass sie sich mittlerweile in Wohlgefallen auflösen. Die zerbröseln schon mal gern. Hängt von ganz unterschiedlichen Faktoren ab. Wenn diese ihre Aufgabe nicht erfüllen können, dann kann der Eindruck entstehen, die Dämpfer schlagen durch.

Viel Erfolg wünsche ich Dir.

Gruß

boomer e46

Mir geht es seit Jahren schon so wie dem TE mit dem Unterschied, mein aktueller 320i hat erst knapp über 5000 km runter und garantiert noch keinen Verschleiss am Fahrwerk. Die Straßen werden allgemein von Jahr zu Jahr schlechter und hier bei mir in der Gegend ganz besonders.

Wäre noch interessant zu wissen, was für Räder der TE hat und ob mit oder ohne M-Fahrwerk und ob der Luftdruck dem auf dem Aufkleber in der Fahrertür entspricht.

Früher zu Non-RunFlat Zeiten habe ich immer den Luftdruck für volle Beladung genommen oder gar 0,2 mehr, heute nehme ich den Mittelwert zwischen teil- und voll beladen.

am 28. April 2016 um 19:28

Bei mir hatte der TÜV poröse Puffer bemängelt, obwohl ich beim Fahren noch gar nichts gemerkt hatte.

am 28. April 2016 um 22:21

Weder Dämpfer noch die Anschlagpuffer sind hier eine richtige Aussage!

1) Dämpfer verschleissen und dämpfen nicht mehr. Sie werden dann 'weich' und das Auto schaukelt eher.

Federn können sich 'setzen' werden aber auch definitiv nicht härter durch die Nutzung.

Ein Dämpfer kann höchsten defekt werden und hier handelt es sich um die Führung, die verkelemmen kann. Dann ist der Dämpfer aber fest und der Wagen hoppelt elend über die Strasse. Der Wagen ist kaum mehr fahrbar. Hatte ich einmal in 20 Jahren am Motorrad. Das merkt man auch ganz deutlich. Wiegesagt, das Fahrzeug ist in der Kurve kaum in der Spur zu halten, das Fahrverhalten ist gefährlich.

2) Anschlagdämpfer

Wenn die Federung bis auf den Anschlagpuffer durchfedern sollte, dann gibt das auch einen deftigen Schlag. Der ist nicht soviel stärker als ohne Puffer, weil dann schlagartig der Restfederweg auf wenige Millimeter reduziert ist. Dafür muss man aber schon brutal über Bodenwellen brettern oder Rampen mit viel zu hoher Geschwindigkeit anfahren.

In den Bereich des Anschlagpuffers zu kommen macht die Federung nicht etwas härter, sonder fühlt sich an, als ob man irgenwo deftig aufschlägt.

Federungen werden mit der Zeit tendenziell eher weicher und nicht härter.

Da sind dann andere Faktoren ausschlaggebend -> andere Reifen; subjektives Wahrnehmen, sprich man suggeriert sich selbst ein, dass es wohl härter wäre als früher.

Themenstarteram 11. Mai 2016 um 18:35

Hallo zusammen,

bitte entschuldigt das ich mich solange nicht gemeldet habe.

Jetzt gibt es aber Neuigkeiten :

Ich war heute in meiner BMW Niederlassung und habe das Auto mal durch checken lassen.

Fazit des Service Beraters : Es sind die Reifen !

Wir haben eine ca. 15 minütige "Probefahrt" gemacht, wobei ihm meine ursprünglichen Probleme nur bedingt aufgefallen sind. Also grundsätzlich sei alles in Ordnung von der Fahrt her, ihm ist aber ein kleine Unebenheit / vibrieren beim Fahren aufgefallen. So was fällt halt nur einem Fachmann aus ;)

Danach ist das Auto auf die Hebebühne gekommen und es wurde mal überprüft. Traggelenke etc sind alles in Ordnung. Die Stoßdämpfer sind auch ok. Bei diesen Anschlagspuffern aus Gummi die um den Stoßdämper sind, ist ihm eine gewisse Abnutzung aufgefallen, leicht poröse Anrisse etc. Aber das wäre wohl alles normal und sicher nicht die Ursache.

Dann wurden die Räder ein wenig untersucht und es ist aufgefallen das die Räder ein wenig unrund laufen , es war sehr gering so das ich auch 3 mal hingucken musste . Lasst es mal 1-2 mm gewesen sein.

Vermutlich wurde mit dem Auto mal eine ordentliche Vollbremsung gemacht, so das es diese Bremsplatten gab.

Laut dem Service Berater wäre das die Ursache in Verbindung mit den Run Flat Reifen, die jetzt auch schon ins 4te Jahr gehen. Er hätte wohl mehrere Kunden, die von Runflat wieder auf "normale" Reifen umgestiegen wären wegen des Komforts.

Ausgewuchtet waren die Räder korrekt.

Zumindest beruhigt mich das Urteil jetzt das nichts defekt ist und ich einfach ein wenig hyper sensibilisiert bin bei dem Thema.

Die Runflat reifen halten eh nur noch diesen Sommer, von daher werde ich nächsten Sommer dann wohl wieder auf normale umsteigen, in der Hoffnung das dann angenehmer ist.

Hätte mich auch gewundert, wenn etwas anderes als die Reifen die Ursache ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Stoßdämpfer sehr empfindlich / defekt ?