ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Stoßdämpfer Heckklappe

Stoßdämpfer Heckklappe

Ford Focus Mk3

Hallo, ich fahre einen Tunier Faclift Bj. 2015. Ich habe folgendes Problem: Wenn es draußen richtig kalt ist muß ich meine Kofferraumklappe mit der Hand nach oben drücken um ihn zu öffnen. Das Öl in den beiden Stoßdämpfer ist bei Minusgraden zu zäh, um den Deckel des Kofferraum von alleine nach oben zu drücken. Im Sommer funktioniert einwandfrei. Da ich noch Garantie auf den Wagen habe war ich heute mal beim freundlichen der mir sagte das dieses normal sei. Die Stoßdämpfer müssten laut Ford den Kofferraumdeckel nur halten und nicht nach oben Drücken. Wie ist das bei euch beim Tunier.

?

Ähnliche Themen
26 Antworten

Das ist bei meinem auch so ich hab auch ein 2015er Turnier. Ich werde das mal im Februar bei der Inspektion mit ansprechen, mal sehen was da denn für eine Antwort kommt.

Ist bei meinem 2015er auch so. War bei dem Meriva und Octavia II aber auch so. Ist nervig aber normal denke ich. Dann helfe ich eben nach.

Hitze gut, Kälte schlecht. Lass mal bei 35 Grad den Deckel für ne Stunde offen, dann geht der nur sehr bockig wieder runter und die Dämpfer strotzen vor Kraft.

 

Das ist kein Mangel, das ist ganz normal. Obwohl die Focus Turnier Heckklappe bereits sehr leicht ist.

Ist ein Problem was es schon seit 2011 gibt. Gab dann zwar mehrmals überarbeitete Dämpfer, aber deutlich besser wurde es nie.

Haben bei unserem 2011er die Dämpfer zwei mal in der Garantiezeit tauschen lassen, aber es wurde nur minimal besser. Beim 2014er ist es wieder genauso, wie beim 2011er mit den überarbeiteten Dämpfern - bei Kälte hält zwar die Klappe, aber man muss diese schon von Hand hochdrücken.

Ja, ich kann das auch genauso bestätigen. Ist bei meinem 2015er FL auch so. Wäre schon nicht schlecht, wenn etwas kräftigere Gasdruckfedern verbaut wären. Vorher hatte ich 10 Jahre lange das Vorgängermodell (Focus 2 Turnier). Entweder waren da die Gasdruckfedern stärker oder aber die Klappe leichter. Dort musste ich nämlich nur ganz selten, wenn überhaupt, im Winter mithelfen, die Klappe hochzuheben.

Aber für mich ist das kein Problem.

Zitat:

@Micly schrieb am 22. Dezember 2016 um 11:27:23 Uhr:

Hallo, ich fahre einen Tunier Faclift Bj. 2015. Ich habe folgendes Problem: Wenn es draußen richtig kalt ist muß ich meine Kofferraumklappe mit der Hand nach oben drücken um ihn zu öffnen. Das Öl in den beiden Stoßdämpfer ist bei Minusgraden zu zäh, um den Deckel des Kofferraum von alleine nach oben zu drücken. Im Sommer funktioniert einwandfrei. Da ich noch Garantie auf den Wagen habe war ich heute mal beim freundlichen der mir sagte das dieses normal sei. Die Stoßdämpfer müssten laut Ford den Kofferraumdeckel nur halten und nicht nach oben Drücken. Wie ist das bei euch beim Tunier.

?

Ja, es ist wie bei jedem anderen Fahrzeug mit Gasdruckdämpfern an der Heckklappe (oder auch Motorhaube) normal. Und nein, es hat nichts mit Öl zu tun, da ist nämlich keins drin. Gasdruckdämpfer heißen so, weil sie mit Gasdruck dämpfen. Und Gase (in diesem Fall schnöde Luft) haben nunmal die physikalische Eigenschaft, sich bei hohen Temperaturen stärker und bei niedrigen Temperaturen weniger stark auszusehnen. Das ist bei jedem Gasdruckdämpfer so. Man kann die so auslegen, wie in Deinem Auto, dann sind sie ggfs. bei niedrigen Temperaturen etwas zu schwach, um die Klappe von allein hochzudrücken. Oder man kann sie etwas stärker auslegen, dann hat man umgekehrt den Effekt, dass man im Sommer sehr viel Kraft braucht, um die Klappe zu schließen. Beide Effekte auszuschließen, geht mit manuellen Heckklappen nicht.

Du findest dieses Thema übrigens jedes Jahr zu Winteranfang bei jedem Hersteller quer durch alle Baureihen.

Bei meinem funktioniert alles einwandfrei

Muss ehrlich sagen haben noch nie drauf geachtet aber auch noch nie Probleme gehabt das was leicht oder schwer geht.Sozusagen alles fit.

Da ich dieses Phänomen auch schon an meinem Focus Bj 07/2015 hatte, fragte ich mal bei meinem freundlichen an.

Die Antwort:

"Beim Turnier sind die Dämpfer der Heckklappe so ausgelegt, dass diese die Klappe halten und mit leichten Anstoß in die obere Endposition drücken. Auf ein selbstständiges öffnen nach entriegelung wäre verzichtet worden um ein 'an die Decke schlagen' zu unterbinden und um die Aufmerksamkeit des nutzer bei der Klappe zu haben."

Klingt soweit nachvollziehbar - Ich kann mit meinem ca. 185cm wunderbar unter der Klappe stehen und hab noch Luft nach oben, beim Passat B6 vom Bekannten sieht das ganze schon anders aus...

Komisch, im Sommer muss ich die Klappe aber nach dem ersten Stück festhalten, damit sie nicht an die Decke schlägt.

Ich denke, das ist einfach eine schöne Erklärung seitens Ford um dem Kunden eine typische Eigenschaft von Gasdruckdämpfern schön zu reden.

Zitat:

@_Philip_ schrieb am 25. Dezember 2016 um 10:57:49 Uhr:

Komisch, im Sommer muss ich die Klappe aber nach dem ersten Stück festhalten, damit sie nicht an die Decke schlägt.

Ich denke, das ist einfach eine schöne Erklärung seitens Ford um dem Kunden eine typische Eigenschaft von Gasdruckdämpfern schön zu reden.

Ich weiß nicht was du hier auf Ford anspielst?

Das ist bei jedem Gasdruckdämpfer. egal ob die in einem Ford, Skoda, Toyota, Opel oder BMW verbaut sind.

Zitat:

@racemondi schrieb am 26. Dezember 2016 um 00:09:19 Uhr:

Zitat:

@_Philip_ schrieb am 25. Dezember 2016 um 10:57:49 Uhr:

Komisch, im Sommer muss ich die Klappe aber nach dem ersten Stück festhalten, damit sie nicht an die Decke schlägt.

Ich denke, das ist einfach eine schöne Erklärung seitens Ford um dem Kunden eine typische Eigenschaft von Gasdruckdämpfern schön zu reden.

Ich weiß nicht was du hier auf Ford anspielst?

Das ist bei jedem Gasdruckdämpfer. egal ob die in einem Ford, Skoda, Toyota, Opel oder BMW verbaut sind.

Ja genau das ist es, aber nicht unbedingt für jeden Kunden verständlich. Aus diesem Grund wird Ford sich diese schöne Erklärung die DatHugo gepostet hat überlegt haben, die jedoch im Sommer leider überhaupt nicht passt.

 

Wollte nicht sagen, dass es ein typisches Ford Problem ist sondern nur, dass ich die Erklärung nicht ganz optimal finde.

 

Von mir aus könnten die Dämpfer jedoch gerne etwas kräftiger sein, auch wenn dann die Klappe im Sommer schwerer zu ginge.

... und im Parkhaus oder Garage volles Rohr gegen die Decke oder Träger knallt.

also selbstverständlich gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, den Dämpfer auszulegen. Und nein, es ist nicht bei jedem Hersteller gleich "blöd". Und nein, es ist auch bei Ford unterschiedlich blöd oder toll auslegbar: Bei meinem Turnier Mk2, Bj 2007 war es "perfekt", bei meinem Turnier MK3 Bj 2011 ist es ein Mist (=kaufe nie ein Auto aus dem ersten Modelljahr). Da ist der Dämpfer viel zu schwach ausgelegt und knallt richtig zu, dass man Angst um die Scharniere und das Schloss bekommt.

Die Balance zu finden, scheint schwer zu sein. :)

PS: ein Kollege mit einem sehr dem Turnier verwandete Volvo VS50 hat seidenweiche Dämpfer, die das Gewicht der Klappe gerade abfangen, ohne weder nach oben zu schnellen, noch ungebremst zuzuknallen - wie bei meinem Turnier.

Ebenso ein BMW 3er Kombi, Bj 2010 oder 2011: wunderbar ausgelegte Dämpfer.

Ergo: Scheint mir, so dass das, was beim vFL zu leicht ging, jetzt im Modelljahr 2015 zu schwer geht (?).

VG Rainer

Deine Antwort
Ähnliche Themen