ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Steuerketten Probleme bei den BMWs

Steuerketten Probleme bei den BMWs

BMW 3er E90
Themenstarteram 11. Juni 2017 um 19:29

Hallo,

Vllt wurde die Frage schon 100 mal gestellt aber ich habe keine Liste gefunden mit den betroffenen Fahrzeugen bzw Motoren die ein Steuerkettenproblem haben.

Welche Motoren sind denn betroffen und von wann bis wann?

Ich wollte mir einen E90 318i 09/2005 kaufen und wollte wissen ob er betroffen ist?

Danke im Voraus

Ähnliche Themen
60 Antworten

Ja der ist betroffen

betroffen

Problemmotor! Macht nur Stress das Ding.

Stress manchen hier nur manche User. Und davon nicht zu wenig. :o

Was ist denn "Das Steuerkettenproblem"? Es gibt Steuerkettendefekte beim N46, der zugehörige Spanner wurde schon 2 mal überarbeitet. Eine Kulanzserie/Puma wie beim N47 Diesel gab es aber meines Wissens nach nicht.

Steuerkettenproblem kann es auch bei vielen anderen Fzgn bzw. Herstellern geben.

Millionen dieser o.a. Motoren haben nie ein Problem gehabt.

Hier schreiben ohnehin nur die, die mal ein Problem hatten.

Für den Fzg-Kauf jedenfalls ist das m. E. nicht relevant.

Genau, bei den e36 e46 e39 usw hört man ja auch schon immer von den Steuerketten Probleme.... Sorry, heutige Motoren sind teilweise so Spritspar optimiert das sie halt deutlich zu schnell kaputt gehen. Da gibt es leider auch bei BMW nichts schön zu reden.

Diese Thematik "Steuerkette" ist von so vielen Faktoren abhängig, das es keine pauschale Aussage gibt... angefangen beim Fahrprofil, ob Automatikgetriebe, Serviceintervalle, Ölqualität, KM-Stand, Vorbesitzer, etc.

Es gibt tausende Autos der 318i - 320i Reihe die nichts haben. Das ein Auto Geld vernichtet wenn was kaputt ist sollte jedem klar sein. Wenn man nur aufs Geld schauen muss, sollte man auch möglichst ein einfaches Auto kaufen. Wenn man bisschen Freude am Fahren erleben möchte und sich nicht scheut sich die Finger dreckig zu machen, kann man sehr wohl das gute Stück in Betracht ziehen.

Was schadet eigentlich der Steuerkette:

- Hohe Drehzahlen?

- Kaltstart?

???

 

Fahrer des Audi A3 3.2 haben sich da auf die Suche gemacht und eine Lösung ist umstellen von Long Life Ölwechsel aus Jährlich/alle 15000Km. Der Kettenspanner wird vom Öl betrieben, die Kette vom Öl umspült. Deren Ergebnisse sind in dieser Pdf festgehalten: http://www.a3quattro.de/pdf/Bericht_VR6_3-2_Kettentrieb_onlineVers.pdf

 

Bmw hat den Kettenspanner 2 mal überarbeitet, sicher nicht grundlos, also aufrüsten auf den neuesten technischen Stand.

Auto abstellen am Hang im Gang soll auch nicht gut sein.

 

Ich habe einen N46 Benziner, die ersten 4 Jahre bei Bmw zur Inspektion gewesen, danach die Ölwechsel jährlich selbst gemacht, 2 mal Kettenspanner tauschen lassen, je als die neue Version rauskam. Läuft wie ein Uhrwerk. Kein Kettengeräusch, keine defekte Kge, keine defekte Vdd, keine porösen Ventilschaftdichtungen.

Also ich mache ebenfalls immer spätestens nach 15tkm Ölwechsel und fahre damit sehr gut.

Ich mach einmal im Jahr... lieg da auch bei etwa 15t KM. Öl und Filter kosten zusammen ca. 50€, das ist es mir einfach wert.

Kettenspanner in der aktuellsten Version ist ca. 2mm länger im Hub als Version 2.

Automatikgetriebe sollen wohl weniger betroffen sein als Handschalter.

Start/ Stopp soll ebenfalls ein Teil der Ursache sein.

Wird sicherlich eine Rolle spielen. Ständig einen Motor anzulassen, dabei aber die Steuerkette auf Fahrradkettenniveau einzubauen, ist einfach nur bekloppt! Funktioniert die ersten 3 Jahre solange der Wagen als Firmenwagen fährt. Aber dann... :(

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Steuerketten Probleme bei den BMWs