ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Steuerkette übersprungen. Ventil Wechsel angesagt.

Steuerkette übersprungen. Ventil Wechsel angesagt.

Opel Corsa C
Themenstarteram 27. April 2018 um 18:50

Servus Leute.

Eigentlich bin ich hier stiller Mitleser aber Situationsbedingt mache ich hier jetzt ein Thema auf weil ich Hilfestellung benötige.

Ich fahre einen Corsa C Bj. 2002 1,0 mit 3 Zylinder-`Brotkasten-Motor` (Z10XE).

Lange Rede, kurzer Sinn: mir ist die Steuerkette um zwei Zähne übersprungen weil der Hohlsplint, an der die rechten Gleitschiene der Kettenführung fixiert ist, aus dem Motorblock abgerissen (!) ist. Der lag in der Ölwanne. Fragt mich nicht wie so eine ..... passieren kann! Habe diesen ersetzt, alles Retour gebaut, Steuerzeiten eingestellt und nun keine Kompression auf den Töppen. Leiert und startet nicht. Ergo sind die Ventile platt was das leichte Schnarren in höherer Drehzahl erklärt bevor mir der Bock ausgegangen ist.

Nun brauche ich euch. Diese will ich selber erneuern. Werkstatt ist Money technisch nicht drin. Beim Schrauben bin ich recht versiert will ich mal sagen. Allerdings ist ein Ventilwechsel schon ein wenig Neuland für mich. Den Kopf runter ist klar. Aber was genau erwartet mich dann? Welches Ventilniederspanner wird benötigt für den Motortyp (evtl ein Link für mich?)?

Kopfdichtung Stärke Standart oder größer? Was muss beachtet werden bein Ventil einpassen?

Ich frage daher weil, wie ihr auch wisst, das in diversen Foren viel Müll steht von Leuten die einfach lieber ruhig sein sollten. Oder Kommentare von Leuten die ihre Antworten auf gestellte Fragen selbst googeln. Meinen Horizont erweitere ich logischerweise auch durch tagelanges durchforsten des Internets, aber auf die Fragen die ich stellte fand ich keine befriedigenden Antworten.

Daher würde ich mich echt freuen wenn man mich hier sozusagen etwas an die Hand nimmt und mir weiterhelfen kann. Würde mich gerne demnächst an die Sache ranmachen das mein Autolie wieder flitzt und mit murks vor dem offenen Motorblock zu sitzen ist auch nicht so prickelnd.

Beste Antwort im Thema

30 Grad Umdrehungen?

Ich weiß man soll nicht immer meckern und so. Aber ganz ehrlich, wie zur Hölle kommt man auf die Idee solch eine tiefgreifende Reparatur am Motor durchzuführen wenn man augenscheinlich nicht mal einen Schimmer von Ahnung davon hat. Ich frage mich, was das für Menschen sind und was in ihren Köpfen so vor sich geht.

46 weitere Antworten
Ähnliche Themen
46 Antworten

Ja gut, was ist so vorhanden?

Zum Ventile ausbauen nehm ich die Standbohrmaschine mit einem kleinen, selbstgebauten Werkzeug. Kopf drunter legen, drücken, gut.

Ventile einschleifen - Paste grob/fein. Siehe Youtube. Neue Schaftis, wenn man schon dabei ist.

Wenn du viel Pech gehabt hast, haben die Ventilführungen einen weg. Wahrscheinlich haben sie`s überlebt.

Ventil darf in der Führung radial nur minimal "gefühltes" Spiel haben.

Das kann man jetzt auch technisch in 1/100mm ausdrücken, aber wenns über alle 12 gefühlt gleichmäßig ist, dann is es normalerweise auch OK.

Was noch...räum vorher die Werkstatt auf. Diese Ventilkeile fliegen verdammt weit, wenns mal nicht so klappt. So sucht es sich leichter. :D

Alles kein Hexenwerk. Im Endeffekt bei allen 0815-Motoren das gleiche Spiel. Kennst einen, kennst alle.

Ich möchte nur mal die Möglichkeit eines Austauschmotors in den Raum werfen

Du kannst sogar den c x10xe aus den b corsa nehmen

Der Umbau ist an einem Tag ohne Probleme zu machen und du musst nicht noch Fehler suchen falls es bei dir nicht die Ventile sein sollten

Den Motor bekommt man auch recht günstig

Ich will dich nicht davon abbringen, nur sagen, dass es noch ne andere Möglichkeit gibt

Halt uns auf dem laufenden und viel Erfolg

Devryd

Themenstarteram 28. April 2018 um 10:52

Ah, wie cool! Da sind schon zwei gute Cracks dabei die Antworten ;) .

 

Kleines selbstgebautes Werkzeug? Also keinen Abzieher oder wie meinst du? Hab mir schon diverse Videos angeschaut und wie gesagt, versuche abzuwägen was Murks ist und was nicht.

 

Ventilsitz ausschleifen schaue ich mir gerade an. Reicht es wenn ich ich die Sitze mit passendem Werkzeug mit Hand ausschleife oder besser mit dem Bohrmaschinenaufsatz? Pasten (grob und fein) ist bestellt.

 

Auf den Austauschmotor zu kommen:

 

Prinzipiell hast du da schon Recht. Allerdings ist der Kostenfaktor wieder im Raum im Gegensatz zu den Kosten für Ersatzteile meines alten Motors. Zudem weiß ich ja auch nicht wie es beim Austauschmotor im inneren aussieht. Was er schon erlebt hat, etc.

 

Ein und Auslassventile sind auch bestellt ink der Ventilschaftdichtungen. Brauche ich noch etwas an Verschleissteile wie die Federn und Keilchen der Ventile? Sorry wegen meinen Bezeichnungen. Fehlen die Fachausdrücke.

Naja vorneweg...ich mach ja auch nur Edelpfusch - die Motorenbauer mögens entschuldigen... ;)

Zum Ausbauen der Ventile brauchst du eigentlich nur eine bessere Schraubzwinge. Alles was du machst, ist die Feder runterdrucken und gleichzeitig das Ventil am Teller von unten gegenhalten.

Sobald die Feder weit genug zusammengedrückt ist, werden die Ventilkeile frei und du kannst sie rausnehmen.

Zum Bleistift:

http://m.scooter-prosports.com/item/5253323637303036353330

Das einzig "spezielle" daran: du mußt an die Keile rankommen können, während die Zwinge gespannt ist. Darum ist da dieser komische "Käfig".

Sonst brauchst du eigentlich nix. Neue Schaftdichtungen, wenn man schon dabei ist.

Das Holz mit den Saugnäpfen reicht auch zum einschleifen. Es funktioniert - zumindest bei mir - nicht immer ganz einwandfrei, aber es erfüllt seinen Zweck. Man kann sich da aber auch was basteln oder den Akkuschrauber nehmen.

Wenn die Sitze noch schön sind, ist da evtl. auch garnicht viel Arbeit nötig. Letztens mal 2 neue Ventile bei einer alten Suzuki eingeschliffen (der Steuerkettenspanner bei der GS500 - berüchtigt :D ) : die waren auch so schon dicht. Ich bin nur fürs gute Gefühl nochmal mit der feinen Paste drüber.

Themenstarteram 28. April 2018 um 19:48

Das Edel vor dem Pfusch gesetzt ist sehr gut :) .

 

Aha. So langsam verstehe ich das Thema. Hab mir eine 'Zwinge' besorgt und denke das ich mit euren Ratschlägen sehr gut beraten bin!

 

Noch eines. Kopf planen, hin oder her. Was für eine Kopfdichtung in Stärke wäre empfehlenswert?

Servus,

die Köpfe bei den 1l Maschinen dürfen, soweit ich weiß, nicht geplant werden, also nur n bisschen sauber machen.

Grüße

Also wenn der Kopf verzogen ist dann würde ich ihn planen. Da nimmt man ja nicht viel ab.

Wenn man den Kopf nicht planen darf - Ja dann...

Hm, warum eigentlich nicht?

 

Kopfdichtung würde ich ne originale Stärke nehmen.

Oder, wenn du planen musst und es dickere gibt kann man das so ausgleichen.

Servus,

hab mich Mal schlau gemacht. Das Gleiche zählt auch für die Z10 Motoren, da fast identischer Aufbau.

https://www.motor-talk.de/.../...lant-werden-1-0-12v-t1062648.html?...

Grüße

Themenstarteram 29. April 2018 um 15:23

Hm, interessant. Dann werde ich das Planen mal lassen und die Flächen Old School von Hand reinigen.

Ich danke euch für eure Hilfestellung. Echt Top!

 

Dann werde ich mich morgen an die Demontage des Kopfes machen und im Laufe der Woche an den Wechsel der Ventile wenn das Bestellte Werkzeug eintrifft.

Man plant sowieso nur wenn der Kopf verzogen ist. Ohne Not macht man sowas nicht.

Wenn er aber verzogen wäre - dann würde ich trotzdem planen. Eben sowenig wie möglich.

 

Ich bin Metaller - und habe noch nie was gehört das man einen Kopf bzw etwas anderes aufgrund des Materials nicht planen kann/soll...

Es gibt Materialen die nach bestimmten Behandlungen einer erneuten leichten Wärmebehandlung unterzogen werden sollen. Aber auch nur wenn „eckig“ ausgefräst oder erodiert wird - aber so... keine Ahnung. Kenne ich so nicht. Lasse mich aber gerne belehren wenn es jemand weiß.

Themenstarteram 30. April 2018 um 16:29

Ich denke es geht darum ob die Kopfdichtung das Spiel des bearbeiten Kopfes ausgleicht. Vor allem wenn es sich um eine Standartdichtung handelt.

 

Apropo: Kopf ist unten und ich habe Zwei total zerstörte Kolben vor mir. Der dritte ist angemackt. Super....

 

Wenigstens haben die in keinster Weise Riefen gezogen was an ein Wunder grenzt.

 

Und weil mir, gerade in der Situation, nicht langweilig wird habe ich diese auch noch rausbauen dürfen....

 

Neue sind bestellt. Spaßhalber habe ich an den alten versucht den Bolzen auszuschlagen um den Kolben von der Pleuelstange zu lösen. Gibt es da nen Trick? Das Teil will auch mit sanfter Gewalt nicht rausgeschlagen werden.

Da sind im Kolben 2 Klemmringe die du vorher entfernen muss.

https://opel.7zap.com/de/car/x01/e/1/10-1/

Hier die komplette Übersicht.

https://opel.7zap.com/de/car/x01/e/1/

Themenstarteram 30. April 2018 um 21:58

Das macht die Sache so interessant da diese Klemmringe nicht vorhanden sind. Nur dieser Bolzen. Links wie Rechts keine Klemmen, Vertiefungen etc. ....

Dann ist das eine Einheit die sich selbst festklemmt.

Wirst dann wohl nicht trennen können.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Steuerkette übersprungen. Ventil Wechsel angesagt.