ForumMk3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Stau bei 35 Grad -> Getriebestörung bei Powershift (MK3 mit 2.0l Diesel)

Stau bei 35 Grad -> Getriebestörung bei Powershift (MK3 mit 2.0l Diesel)

Ford Focus Mk3
Themenstarteram 30. Juli 2017 um 14:56

Hallo,

Bin gestern an den Gardasee gefahren... Perfektes Wetter (35°C), war leider nicht allein auf der Autobahn... Also hat es sich gestaut, wobei man muss sagen "komisch" gestaut... Man hatte ca. 3-10 min Stop-and-Go, dann konnte man wieder 2-5 min normal fahren... Dann wieder Stop-and-Go...

Das ging ca. ca über 40 km oder eine Stunde so...

So ca. Auf den letzten Kilometern habe ich bereits ein ungewöhnliches Schaltverhalten der Powershift-Automatik festgestellt, beim Schalten vom 1. In den 2. Gang war der Schaltvorgang ungewöhnlich hart.

Einmal habe ich dann anfahren in "S" versucht hier hat es den 2. Gang dann mit einem lauten Geräusch eingelegt und das Auto hat starkt geruckelt....

In der Folge hat das Auto aber wieder gang gewöhnlich, seidenweich geschalten.

Auch bei den letzten Stop-and-Gos vor der Mautstation hat das Getriebe problemlos, wie immer, geschaltet.

Dann nach der Mautstation gings entspannt auf die Landstraße... Gediegen Beschleunigt... Und dann...

1) Gelbe Blickmeldung (sinngemäß) " Getriebestörung... Eingeschränkte Funktion oder Leistung"

Aber nach 10 Sekunden

Rote Blinkmeldung "Getriebestörung" Das Getriebe hat sofort in den Leerlauf geschalten... Und ich musste bis zu einer Bucht ausrollen (hat glücklicherweise geklapppt)

So dann ca. 3 min Motor aus.... Dannach konnte ich ohne Merklichen Schaltunterschied weiter fahren, aber die Motorkontrollleuchte brennt noch immer..

Anschließend haben wir noch mal knapp 10 min im Schatten pausiert, Motorhaube auf..

Die letzten 5km bis zum Hotel konnte ich problemlos zurücklegen, halt nur mit der brennenden Motorkontrollleuchte...

So was nun?

Kennt ihr ähnliche Probleme?

Wie soll ich mich verhalten?

Kann ich mich na ich dem Urlaub auf den Rückweg machen?

Tipps um dort einen Überhitzung zu vermeiden?

Auot: Ford Focus MK3 Baujahr 2011, 163 PS Diesel mit Powershift

Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo hier Doc,

genau das gleiche hatten wir bei der Fahrt in den Urlaub und jetzt zurück ebenfalls. Ich habe dann dort den Fehlerspeicher gelöscht. 2 Wochen dort gefahren, nichts. Auf dem Rückweg wieder 4 mal deswegen angehalten. Laut den Experten in unserem MK5 Forum, klemmt ab und zu das Abgasrückführungsventil. Das muss erneuert werden. Kann dir jemand das Auto mit Forscan auslesen. Oder geht das bei einem Bj. 2011 noch nicht?

 

Doc

Themenstarteram 30. Juli 2017 um 22:32

Sind ja "tolle" Nachrichten - hört sich nach ner spaßigen Heimfahrt an!!!

Forscan habe ich zuhause schon mal angeschlossen gehabt..

Kann ich ja dann mal auslesen - aber eben erst wenn ich wieder zu Hause bin!!!

Hat der Wagen bei Dir auch in den Leerlauf geschalten?

In welchen Situationen ist die Störung bei Dir aufgetreten?

Abgasrückführungsventil?? Hört sich ja nach Motor an?? Wie hat das Auswirkung auf das Getriebe?

Zitat:

@DocEmmetBrown2 schrieb am 30. Juli 2017 um 22:20:41 Uhr:

Hallo hier Doc,

genau das gleiche hatten wir bei der Fahrt in den Urlaub und jetzt zurück ebenfalls. Ich habe dann dort den Fehlerspeicher gelöscht. 2 Wochen dort gefahren, nichts. Auf dem Rückweg wieder 4 mal deswegen angehalten. Laut den Experten in unserem MK5 Forum, klemmt ab und zu das Abgasrückführungsventil. Das muss erneuert werden. Kann dir jemand das Auto mit Forscan auslesen. Oder geht das bei einem Bj. 2011 noch nicht?

Doc

Nichts für ungut, aber das Abgas-Ventil hat mit dem beschriebenen, harten schalten erst mal gar nichts zu tun. Ich tippe mal viel eher auf Probleme mit dem PSG durch Überhitzung.

Themenstarteram 1. August 2017 um 8:17

Ich (als Nichtechniker) tippe auch auf eine Überhitzung des Getriebeöls...

Meine Frage, wie kann man das PSG möglichst kühl halten?

Motor so oft es geht im Stop-and-Go ausschalten und dann neu starten? (meiner hat noch kein Start-Stopp)

Möglichdt früh schalten (lassen)?

Möglichst wenig Schaltvorgänge? (Manuell den Motor höher drehen lassen)

Möglichst schnell fahren, um kühlenden Fahrtwind zu erzeugen?

???

 

Kurios aber ja, das mein Getriebe dann nach dem Stop-and-Go, beim gemäßigten Beschleunigen auf ca.80 km/h ausgestiegen ist...

Hallo,

hatte vor 14 Tagen das gleiche Problem.. Bei mir war es das AGR/EGR Ventil. Hatte genau die gleichen Symtome.. Wurde erneuert und seitdem wieder Ruhe...

Themenstarteram 1. August 2017 um 19:59

In welchen Situationen ist die Getriebestörung bei Dir aufgetreten?

Hitze?

Stop-and-go?

Zitat:

@KlausiGL schrieb am 1. August 2017 um 08:02:09 Uhr:

Zitat:

@DocEmmetBrown2 schrieb am 30. Juli 2017 um 22:20:41 Uhr:

Hallo hier Doc,

genau das gleiche hatten wir bei der Fahrt in den Urlaub und jetzt zurück ebenfalls. Ich habe dann dort den Fehlerspeicher gelöscht. 2 Wochen dort gefahren, nichts. Auf dem Rückweg wieder 4 mal deswegen angehalten. Laut den Experten in unserem MK5 Forum, klemmt ab und zu das Abgasrückführungsventil. Das muss erneuert werden. Kann dir jemand das Auto mit Forscan auslesen. Oder geht das bei einem Bj. 2011 noch nicht?

Doc

Nichts für ungut, aber das Abgas-Ventil hat mit dem beschriebenen, harten schalten erst mal gar nichts zu tun. Ich tippe mal viel eher auf Probleme mit dem PSG durch Überhitzung.

Generell hast du recht.. Aber dadurch das das Ventil die Flügel gestreckt hat, ist das Getriebe erstmal in den Notlauf gegangen. ( Rucken, hartes Schalten) Bekam dann noch die Fehlermeldung Berganfahrhilfe gestört.. Motorlampe war auch an. Mir hat der FFH auch bestätigt das es wegen dem Ventil zu den vielen Fehlermeldungen kam. Neues Ventil rein, Fehlerspeicher gelöscht und Ruhe war.

Themenstarteram 2. August 2017 um 20:37

Die spannende Frage für mich, wie komm ich morgen ab besten heim?

Wie halte ich das Getriebe kühl?

Was soll ich machen?

Was eher nicht?

B.z. im Stop-and-Go:

in "D" bleiben?

Auf "N" oder "P" schalten?

Oder Motor wann immer es geht komplett ausmachen?

Wahrscheinlich nachts fahren am besten.Aktuell heiß u.drückend am Tag,da sind Probleme vorprogrammiert.

Themenstarteram 2. August 2017 um 23:20

Naja ich steh aber lieber tagsüber am Straßenrand als in der Nacht...

Werde Stau so gut es geht meiden und evtl viel über die Landstraße zuckeln..

Die interssante Frage bleibt aber ob es fürs Getriebe im Stand temperaturmäßig Auswirkungen hat, ob in "D", "N" oder "P" steht...

Ich glaube nicht das es das Getriebe ist.. Aber gib Bescheid wenn du es weißt...

Du kannst es selber testen. Ziehe für die Fahrt den Stecker des AGR Ventil ab. Damit kannst du dann ohne Probleme fahren wenn es der Fehler ist. Hast dann nur nen alten Diesel.. :-) Wenn dann der Wagen läuft weisst du was der Fehler ist. Gelbe Motorleuchte bleibt dann an.. Aber keine Sorge..

War auch letzte Woche noch in Italien, hinzu waren die Grenzen noch unbewacht, 10 Tage später wurde der Brenner und ein paar andere Stationen mit Bewaffneten Leuten bewacht und Kontrolliert, in Österreich und Anfang Italien, es geht sozusagen wieder los mit den Flüchtlingen, dadurch bin ich dann durch die Stop and Go's viele viele km 15 Stunden anstatt 11 Stunden mit den Auto gefahren. -.-

Mach mir keine Angst mit Stau aber ich fahre über den Plöckenpass gen Kroatien,da ist es deutlicher ruhiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk3
  7. Stau bei 35 Grad -> Getriebestörung bei Powershift (MK3 mit 2.0l Diesel)