ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Startprobleme Audi 8PA Batterie?

Startprobleme Audi 8PA Batterie?

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 4. Dezember 2017 um 20:42

Hallo zusammen,

leider hat es mich heute morgen im wahrsten Sinne des Wortes "kalt erwischt".

Als ich in der Früh zur Arbeit fahren wollte, sprang mein Audi A3 BJ 2011 2.0 TDI 125kW nicht an. Ich muss dazu sagen, dass mein Audi die Monate zuvor im kalten Zustand immer mal schlecht ansprang, egal ob Sommer oder Winter. Das eine Mal musste ich sogar die Fensterheber neu anlernen, angesprungen ist er jedoch immer, mal besser mal schlechter.

Ich war zuvor 1 Woche im Urlaub, somit wurde er 1 Woche nicht bewegt. Auch hat es die letzten Tage geschneit, das Auto war komplett mit Schnee bedeckt als ich nach Hause kam.

Heute Morgen orgelte er wenige Male, schaffte es aber nicht anzuspringen. Was mich stutzig machte: Radio, Fensterheber, Warnblinklicht, Licht, Zentralverriegelung, etc. funktionierten problemlos. Fehlermeldungen kamen keine.

Naja, der hinzugerufene ADAC kam schnell und überbrückte zunächst. Der Audi sprang sofort an. Er meinte nur, dass die Batterie ausgetauscht werden müsse und ich erstmal min. 30min fahren solle.

Im August war ich bereits bei meiner Werkstatt, zwecks Erneuern der Bremsen, und schilderte zudem die unregelmäßigen Startschwierigkeiten. Die Batterie wurde daraufhin voll geladen und getestet. Der Fachmann meinte, dass die Batterie in Ordnung sei und er zu einem Wechsel nicht raten würde, da ich zwecks Start/Stopp eine "spezielle" Batterie brauche.

Nun, was mache ich jetzt? Ist es doch die Batterie? Ist es die Lichtmaschine oder was ganz anderes? Was sagt ihr dazu, dass alle Geräte im Fahrzeug funktionierten? Könnte es auch das Radio sein, habe ein RNS-E (werkseitig verbaut) und ich las bereits im Forum, dass es dort zu Problemen kommen könnte.

Habe morgen einen Termin. Welche Lösungsansätze könnt ihr mir geben. Wäre für jeden Tipp dankbar!

Habe ca. 95000 km runter, es ist noch die 1. Batterie verbaut.

Beste Antwort im Thema

Nach fast 7 Jahren kann schon mal die Batterie am Ende sein, denke nicht das da was anderes das Problem ist, ist eigentlich der Klassiker das bei den ersten richtigen Minusgraden die Batterie streikt. Außer natürlich du fährst fast nur Kurzstrecke.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Nach fast 7 Jahren kann schon mal die Batterie am Ende sein, denke nicht das da was anderes das Problem ist, ist eigentlich der Klassiker das bei den ersten richtigen Minusgraden die Batterie streikt. Außer natürlich du fährst fast nur Kurzstrecke.

Themenstarteram 4. Dezember 2017 um 21:08

Was könnte defekt sein, wenn ich nur Kurzstrecken fahren würde? Das Auto wird normalerweise täglich bewegt. Mal sind es nur 20-30 km, mal sind es mehrere Hundert. Es ist jedoch nicht so, dass ich täglich 100km+ fahre.

Bei Kurzstrecke wird die Batterie halt nicht ausreichend geladen, aber bei deiner Angabe ist dies nicht der Fall.

Themenstarteram 5. Dezember 2017 um 10:38

Was darf die Batterie inkl. Montage und Codierung kosten? War eben bei meiner Werkstatt, er würde fürs Wechseln 10 Euro, fürs Codieren 25 Euro und dann käme noch die Batterie dazu. Den Preis der Batterie wisse er nicht genau, da er sie erst bestellen müsse.

10€ fürs wechseln ist ok, 25€ für das nicht unbedingt notwendige codieren ist auch ein normaler Preis. Der Haken wird aber der Preis der Batterie sein, ich weiß aber nicht ob du sicher auch Start/Stopp hast. Ich habe für meine 70Ah moll AGM Batterie 175€ bezahlt (welche bei Start/Stopp im A3 von Werk aus auch verbaut wurde) und habe sie selbst eingebaut und selbst codiert ;). Also weit über 200€ für die Batterie würde ich definitiv ablehnen.

Das kann man auch selbst wechseln. Eine Schraube....bissel Gefühl. Und getauscht ist sie. Die verlorengegangenen Werte für Lenkwinkel und Fensterheber lernen sich selbst an bzw kann man manuell selbst wieder justieren....

 

Und ne AGM von Moll Varta oder Exide kriegst von 150-180 Euro...

War hier nicht erst neulich ein Thread, indem Audi über 350€ für den Batteriewechsel kassiert hatte?

Das nehmen die auch. Nen Kumpel von mir durfte aus Mangel an spontanen Alternativen selbst bei einem NICHT-Audihaus für seinen 8V einen ähnlichen Betrag abdrücken. Schon frech...

Andy@Audi80.

Du schreibst das du die Batteire selbst angelernt hast.

Hab mir letztens Carport Diagnose zugelegt.

Kann ich damit auch die Batteire neu anlernen, und wenn ja was und wo muss ich denn eintragen damit die Varta die ich verbaut habe auch im Energiemanagement erkannt wird.

danke im voraus

Gruß Andre

Ich habe es per VCDS gemacht, Steuergerät 61 und im Anpassungskanal den BEM-Code ändern (da meine Batterie keinen hatte habe ich einfach nur eine Stelle geändert).

Siehe auch, mein Beitrag von 2014:

https://www.motor-talk.de/.../...elche-neue-batterie-t4887819.html?...

Themenstarteram 7. Dezember 2017 um 9:28

Kurze Rückmeldung:

Die Batterie wurde inzwischen gewechselt. Habe in einer freien Werkstatt 230 Euro inkl. AGM Batterie bezahlt. Mein Audi startet wieder wie ein Neuwagen. Start Stopp Funktion funktioniert auch wieder, obwohl ich es nicht nutze. Hätte den Batteriewechsel schon viel früher machen sollen!

Vielen Dank nochmal für die Antworten.

All Inclusive geht der Preis in Ordnung. Was für ein Batteriemodell hat man dir verbaut? Weißte das?

Themenstarteram 8. Dezember 2017 um 4:44

Verbaut hat er eine Varta, welche er für 179,99 Euro netto veranschlagt hat. Die genaue Bezeichnung kann ich dir nennen, sobald ich die Rechnung in Schriftform bei mir habe. 2 Jahre Garantie gab es zudem auch noch.

 

Wenn man alles selbst besorgt und eingebaut hätte, wäre man sicher viel günstiger gekommen. Bin aber dennnoch mit dem Preis zufrieden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Startprobleme Audi 8PA Batterie?