ForumA6 4B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Startprobleme 2,5 TDI nach Wechsel Steuergerät VP44

Startprobleme 2,5 TDI nach Wechsel Steuergerät VP44

Audi A6 C5/4B
Themenstarteram 22. Juni 2013 um 18:46

Hallo Zusammen ;o)

Ich habe ein Problem mit meinen A6, 2,5 TDI, AKE, VA mit Automatik. Ich lese seit ca. 6 Wochen jeden Beitrag der nur irgendwie zu meinem Problem passt. Bin nun aber wohl mit meinem Latein am Ende :confused:

Was bisher geschah:

09/2012

Zur Vorbereitung der HU in der Werkstatt neue Zahnriemen und Nockenwellen. Außerdem große Inspektion mit sämtlichen Filtern.

HU und AU ohne Probleme

02/2013

Totalausfall Steuergerät ESP

04/2013

nach intensivem Studium des Forums Steuergerät ausgebaut und nach Polen zur Reparatur geschickt.

05/2013

Steuergerät nach zwei Wochen wieder da. Kosten incl. Versand ca. €200,-

Steuergerät eingebaut und gem. AUDI-Anleitung mit Vakuumpumpe entlüftet.

Anschließend mit Hilfe von etwas Startpilot gestartet.

Läuft im Standgas ruhig und gleichmäßig mit ca. 760 U/min.

So weit so gut!

Aber nun kommt's:

1. Der Motor geht schon nach kurzer Zeit in Notlauf (Anzeige Vorglühanlage blinkt)

2. Dementsprechend regelt er bei 2.800 U/min ab.

3. Nach längerer Standzeit springt er nicht mehr ohne Hilfsmittel im Ansaugschlauch (Diesel/Startpilot) an (wenn er läuft, siehe oben)

Habe also weiter im Forum gelesen und folgendes ausprobiert:

1. neue Batterie

2. LMM getauscht

3. mit VCDS den Messwertblock 4 ausgelesen: alle Werte im Soll-Bereich

4. mit VCDS den Messwertblock 19 ausgelesen (bei Startversuch):

angezeigte Motordrehzahl 94 U/min

5. mit VCDS einzelnen Messwerte (G28 aus Grupp 01 und G28 aus Gruppe 19) während Startversuch angezeigt: 01: 209 U/min; 19: 94 U/min

Und nun weis ich echt nicht mehr weiter !

Wieso wird in den beiden Gruppen die Drehzahl unterschiedlich angezeigt?

Gem. Reparaturleitfaden muss beim Messwertblock 19 die Drehzahl min. 200 U/min betragen, da sonst die ESP nicht angesteuert wird.

Kann es sein, dass die ESP ein falsche Signal bekommt?

Wenn ja, woher?

Und wieso stimmt dann das andere?

Und wo kommt das her?

Bin momentan echt ratlos. Die Karre steht jetzt schon fast 8 Wochen und so langsam will ich mal fertig werden :(

Ich hoffe sehr, es hat noch jemand eine gute Idee, bzw. ein paar Antworten auf meine Fragen...

Schönes WE :D

Ähnliche Themen
28 Antworten

Drehwinkelsensor der Pumpe 100% richtig ausgerichtet ?

Normal geht das nur auf dem Prüfstand. Daher halte ich vom STG Tausch sowieso nichts.

Abgesehen davon: Wurde die Ursache für das defekte Steuergerät auch geprüft ?

Die gehen nämlich nicht ohne Grund kaputt. -> Spritzversteller und Mengensteller samt Kabel geprüft ?

Themenstarteram 23. Juni 2013 um 18:54

Also der Drehwinkelsensor war nach dem Einbau STG tatsächlich nicht ganz richtig ausgerichtet.

Fehlercode: 01376 – Drehzahlsignal für Einspritzpumpe

37-00 – defekt

Habe danach den Sensor an Hand der Abdrücke der Befestigungsschrauben neu ausgerichtet und wieder festgezogen. Danach war die Fehlermeldung weg.

Wo kommt den das falsche Drehzahlsignal im Messwertblock 19 her?

(siehe Screenshot)

Bei beiden Anzeigen steht als Quelle G28. Aber dann müssten die Werte doch identisch sein?

Kann der Drehzahlgeber in der Pumpe damit was zu tun haben? Wenn ja wie ?

 

Die Ursache für das defekte STG waren wohl, wie hier im Forum schon öfter beschrieben, zwei blanke Kabel zum Spritzversteller-Magnetventil. Habe die Leitung vor Einbau STG vollständig neu isoliert.

Prüfung Spritzversteller-Magnetventil steht noch aus. Musste mich erst mal mit dem VCDS vertraut machen und bin erst mal auf der linken Seite geblieben. ;)

Werde morgen mal die Prüfung nach Reparaturleitfaden (23-35) durchführen und das Ergebnis berichten.

Zur Prüfung des Mengenstellers finde ich allerdings keine explizite Anleitung. Evt. Kommt Messwertblock 21 in Frage. Aber unter welchen Prüfbedingungen (Leerlauf / Volllast)?

Kannst Du mir dazu einen Hinweis geben?

Ich denke momentan eigentlich, dass mein Problem mit der Drehzahlanzeige im Messwerteblock 19 zusammen hängt (s.o.). Denn gem. Reparaturleitfaden (01-87) muss die Drehzahl > 200/min beragen, da sonst die ESP nicht angesteuert wird.

Nun ja, zunächst auf alle Fälle schon mal vielen Dank für mit knobeln ;)

Drehzahlen-g28

Spritzbeginn prüfen:

MWB 04 zur Grundeinstellung wechseln.

nun wird abwechselnd von früh nach spät geregelt.

der Vorgang sollte Sauber, und ohne Aussetzer von statten gehen.

Geschieht dies nicht; Pumpe verschlißen.

Nun noch den Spritzbeginn prüfen früh: 2°nach OT +-2° Tendenziell immer von 0-1° nach OT einstellen.

(Anspringverhalten wird erheblich besser)

gruß

Tim

Themenstarteram 24. Juni 2013 um 20:04

Hallo zusammen ;)

Hier die Ergenbisse der heutigen Überprüfung des Spritzversteller-Magnetventils:

Kühlmitteletemperatur >80°C

Elektrische Verbraucher aus

Klimaanlage aus

Wählhebel in P

Adresse 01: Motorelektronik (4B2 907 401 E)

19:40:41 Block 004: Einspritzbeginn

835 /min Motordrehzahl (G28)

früh Einspritzbeginn

15.2 °v.OT Einspritzbeginn (Istwert)

11.4 % Ventil für Einspritzbeginn

19:40:57 Block 004: Einspritzbeginn

858 /min Motordrehzahl (G28)

spät Einspritzbeginn

2.2 °n.OT Einspritzbeginn (Istwert)

100.2 % Ventil für Einspritzbeginn

Sieht also so aus, als wären die Werte i.O., oder?

Kann das Magnetventil bei den blanken Kabeln was abbekommen haben?

Warm sprint er nach wie vor sofort an, die Anzeige der Vorglüanlage blnkt jedoch und Drehzahl bei 2.800/min begrentzt.

 

Bitte weiter um gute Idden!!

Bleibt noch die Fage, wie man den Mengensteler überprüft?

Welcher Messwertblock ist der richtige?

Danke und schönen Abend ;)

Die Werte sehen so weit gut aus.

Nein das Magnetventil erleidet keine Schäden, bei Kabel-Kurzschlüssen,

dafür die Endstufen im Pumpen- Stg. Da dir bereits eine neue Endstufe im Stg. Reingebraten worden ist,

liegt es nahe das weitere Halbleiter auf der Keramik-Bonding ebene Zerstört waren.

Nicht immer lassen sich Pumpensteuergeräte 100% reparieren. Da dieses System 100% bewusst nicht zur Reparatur vorgesehen sind, und Kernschrot darstellt.

Du sparst die viel Zeit und Ärger, wenn du einfach eine Neue AT- Pumpe nimmst.

Pumpen selbst zu überholen macht nur Sinn wenn das Steuergerät noch 100% I.O ist.

 

gruß

Tim

Themenstarteram 25. Juni 2013 um 0:56

Hallo Tim ;)

Die Reparatur des STG in Polen war mit 1 Jahr Garantie.

Die haben auch Ausdrucke vom BOSCH Prüfgerät mitgeschickt. Ich gehe daher zunächst mal davon aus, dass das STG in Ordnung ist.

Hast Du auch keine Idee, warum die Drehzahl beim Startversuch (siehe Beitrag von gestern) falsch angezeigt wird?

Wo kommt die her (G28?) und warum ist die anders als die Drehzal in MWG 01 (ebenfalls G28?)?.

(siehe dazu auch Bild von gestern).

Im Rahmen der Aufzeichnungen heute ist mir auch aufgefallen, dass zeitweise auch die Anzeigen für ESP und ABS an sind, während die Vorglühlampe blinkt. Die geht bei eingeschalteter Zündung nach ca. 90 sec. an. Auch wenn nicht gestartet wird.

Kannst Du das irgendwie deuten?

Gruß

Achim

ABS / ESP und Glühwendel werden von der Pumpe ausgelöst.

Das nächste mal -> AT Pumpe rein, das gibt weniger Stress hinterher.

;)

Was sagen denn die übrigen Steuergeräte die Werkseitig verbaut sind, bei der Fehlerdiagnose?

Kann auch sein das der Datenstand im Pumpensteuergerät Fehlerhaft ist.

Das Pumpensteuergerät hat darüberhinaus einen eigenen Fehlerspeicher. Dieser lässt sich NUR mit einem

Bosch Tester DIREKT an einen Unbelegten Pin auslesen und flashen. Über OBD werden nicht alle relevanten Daten angezeigt.

Nur eine blöde Idee am Rande:

Kabel der beiden Magnetventile Vertauscht?

Alle Fehlerspeicher abfragen!

Posten!

In den Messwertblöcken auch die Temperaturwerte kontrollieren. (G62)

Auch die MWB vom KI.

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 19:34

So,da bin ich wieder ;)

Erst mal vielen Dank für eure Gedanken und Aregungen, zu meinem Problem!

Und nun der Reihe nach...

@das-Weberli: Hatte ich mir ja schon gedacht, das das Pumpen-STG die Ursache ist. Weist Du auch, warum die alle drei blinken und was das bedeutet? Nur so zum besseren Verständnis...

Bzgl. AT-Pumpe nur so viel: Geld ist knapp und ich dachte wenn's nur das STG ist, warum dann die Pumpe tauschen?

@XMv6pallas: Auto-Scan von heute s.u.

Kann man irgendwo nachlesen, welchen Datenstand das STG der ESP haben muss?

Die Datenversion kann ja über MWB 25 ausgelesen werden.

Der Fehlerspeicher des STG war, gem. den Ausdrucken aus PL, leer.

Die Kabel sind, denke ich, nicht vertauscht. Dünn zu dünn / dick zu dick. hab sie extra etwas verlängert, damit man besser drann kommt.

@überallroad: Fehlerspeicher sind angefragt (s.u.)

Was meinst Du mit den Temperaturwerten?

Hatte bei Abfrage der Grundeinstellung >80°C, wie im Rep-Leitfaden angegeben.

Was bitte verstehst Du unter KI:confused:

zum Schluss noch mal die Frage nach den unterschiedlich angezeigten Drehzahlen (vgl. Posting v.23.06.13). Hat niemend eine Idee wie das kommt? "interpretiert" das STG der ESP die Daten noch mal? Werden dann diese angezeigt?

Kann ich ESP u. STG bei BOSCH prüfen lassen? Ein- oder Ausgebaut?

Vielen Dank für euer Engagement. Der Fehler muss ja wohl zu finden sein ;)

Herzliche Grüße,

Achim

Mit KI ist das Kombiinstrument gemeint.

Leider hast du nicht berichtet, ob weitere Fehlercodes in allen verbauten Steuergeräten vorliegen,

was als Zusatzinfo Weiterhilft.

Kann auch möglich sein, das einer der Magnetventile einen Wicklungsschluss hat...

oder deine Kabelarie das Problem ist.

Du kannst zu Bosch dienst fahren, aber es wird Sicher nicht billig werden. In PL wurde nur das Steuergerät nach rep. geprüft, aber ohne Magnetventile, und Hallgeber.

Mann kann vieles vermuten, aber was die Pumpenelektronik angeht, kann dir hier Niemand helfen.

Da hat Explizit Bosch die Hand darauf! Mit VCDS usw. kommst du einfach nicht Tief genug ins System.

Was du selbst noch tun kannst, wäre Teile auf blinden Verdacht tauschen. Am besten mit einer Schrott Pumpe aus der bucht oder so. Aber ob die Hardware darin noch Ok ist, weißt du dann auch nicht.

Fazit: Entweder viel Zeit verschroten, und viel Geld, oder sehr viel Geld in die Kiste Investieren.

Vorher mal einen Blick auf mobile de werfen, was so ein A6 V6TDI noch wert ist...

Ich bin mit dem V6TDI persönlich durch. Das ist das Unwirtschaftlichste Aggregat, was mir je unter Dieselmotoren Untergekommen ist! Selbst ein alter V8 mit LPG ist im Vergleich günstiger, und Langlebiger.

 

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 21:59

Hab den Auto-Scan von heute hochgeladen.

Hier noch mal:

Mittwoch,26,Juni,2013,18:55:11:51445

VCDS Version: AIB 11.11.5

Datenstand: 20130111

AW

--------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------

Fahrzeugtyp: 4B - Audi A6 C5

Scan: 01 02 03 06 08 15 16 17 18 22 34 35 36 37 45 55 56 57 65 67

75 76 77

Fahrzeug-Ident.-Nr.: WAUZZZ4BZ1N071196 Kilometerstand: 169070km

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 01: Motorelektronik Labeldatei: AIB\059-907-401-AKE.clb

Teilenummer: 4B2 907 401 E

Bauteil: 2.5l/4VTEDC G000AG D02

Codierung: 01011

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: 22738D10AE070408178

Subsystem 1 - Teilenummer: 00010059

Bauteil: 130 106EC150_1.R75824586084

WAUZZZ4BZ1N071196 AUZ7Z0Y1623263

1 Fehler gefunden:

01318 - Steuergerät für Einspritzpumpe (J399)

34-10 - keine Fehlerart erkannt - Sporadisch

Readiness: Nicht Verfügbar

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 02: Getriebe Labeldatei: AIB\01V-927-156.lbl

Teilenummer: 4B0 927 156 DM

Bauteil: AG5 01V 2.5lTDI RdW 3536

Codierung: 00003

Betriebsnr.: WSC 00000

VCID: 75D9864C4F09C3B002A

1 Fehler gefunden:

18265 - Lastsignal

P1857 - 35-10 - Fehlermeldung vom Motor-Steuergerät - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 03: Bremsenelektronik Labeldatei: AIB\8D0-907-389.lbl

Teilenummer: 8D0 907 389 D

Bauteil: ABS/ESP front D56

Codierung: 06257

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: 345F7B4804F39AB8F54

1 Fehler gefunden:

18265 - Lastsignal

P1857 - 35-10 - Fehlermeldung vom Motor-Steuergerät - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 08: Klima-/Heizungsel. Labeldatei: AIB\4B0-820-043-MY1.lbl

Teilenummer: 4B0 820 043 L

Bauteil: A6-Klimavollautomat D64

Codierung: 00063

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: 237D8814B11D0D001CE

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 15: Airbag Labeldatei: AIB\4B0-959-655-AI8.lbl

Teilenummer: 4B0 959 655 E

Bauteil: Airbag Frmnt+Kopf 1001

Codierung: 00306

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: 32537D50FEE79488E78

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 17: Schalttafeleinsatz Labeldatei: AIB\4B0-920-xxx-17.lbl

Teilenummer: 4B0 920 932 K

Bauteil: C5-KOMBIINSTR. VDO D12

Codierung: 00060

Betriebsnr.: WSC 74632

VCID: 2A636530D637DC485F8

WAUZZZ4BZ1N071196 AUZ7Z0Y1623263

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 35: Zentralverriegelung Labeldatei: AIB\4B0-962-258.lbl

Teilenummer: 4B0 962 258 D

Bauteil: Zentralverriegelung D33

Codierung: 06721

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: 2A636530D637DC485F8

2 Fehlercodes gefunden:

01366 - Öffnung durch Crash-Signal

35-00 - -

01570 - Abschaltverzögerung Klemme 15

28-10 - Kurzschluss nach Plus - Sporadisch

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 37: Navigation Labeldatei: AIB\4B0-919-887-BNS3.lbl

Teilenummer: 4B0 919 887 B

Bauteil: Navigation BNO 0001

VCID: 32537D50FEE79488E78

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 55: Leuchtweitenreg. Labeldatei: AIB\4B0-907-357-AUT.lbl

Teilenummer: 4B0 907 357

Bauteil: LEUCHTWEITEREGLER D004

Codierung: 00005

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: E5F9560C7FA9B33032A

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

-------------------------------------------------------------------------------

Adresse 56: Radio Labeldatei: AIB\8D0-035-1xx-56.lbl

Teilenummer: 4B0 035 195

Bauteil: Radio D00

Codierung: 00115

Betriebsnr.: WSC 02325

VCID: DD897EEC57F9FBF0EAA

Kein(e) Fehlercode(s) gefunden.

Ende --------------------------------------------------------------------

Wie gesagt der typische Lastsignal Fehler wird durch einen Fehler an der ESP ausgelöst !

Themenstarteram 26. Juni 2013 um 22:34

Du meinst den hier:

18265 - Lastsignal

P1857 - 35-10 - Fehlermeldung vom Motor-Steuergerät - Sporadisch

Also gehts Du davon aus, dass das STG defekt ist?

Wie ist das mit dr Zuordnung von STG zu Motor? gibt es da eine Übersicht, welches STG zu welchem Motor geört? Vielleicht hab ich ja wirklich das falsche zurück bekommen?

Kann die komische Drehzahlanzeige am Drehzalsensor des STG liegen?

Ich weis es geht etwas ins Eingemachte. Aber wenn ich auf diese Fragen keine Antworten finde, bleibt mir nur der BOSCH-Dienst oder eine AT-Pumpe:(

Danke und schönen Abend ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4B
  7. Startprobleme 2,5 TDI nach Wechsel Steuergerät VP44