ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Starten bei Frost

Starten bei Frost

Themenstarteram 16. Dezember 2009 um 12:34

Schreck in der Morgenstunde!

Bei -3°C wollte heute mein Anlasser nicht arbeiten.

Also habe ich zuerst alle Stromquellen abgestellt, immer noch nichts.

Bevor ich aber zum Telefon gegriffen habe, um den Automobilclub um Hilfe zu bitten, warf ich noch einen Blick auf das "Mäusekino" (= MFA+) und fand dort die Lösung:

"Bitte treten Sie beim Anlassen die Kupplung" wurde mir dort empfohlen.

Und siehe da, sofort verstand der Anlasser, was ich wollte.

Beste Antwort im Thema

Wie, hast du ihn heute zum ersten Mal seit dem 13. August angelassen???:):confused::confused::confused:

Gruß, Ulli :)

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Jlagreen

Die Frage bleibt aber, wieso muss die Kupplung beim Golf immer getreten werden bzw. wieso hat VW das so realisiert? Gibt es da einen plausiblen Grund, oder gibt es einfach zu viele Idioten, die mit eingelegtem Gang starten?

Der Grund sind genau die "Idioten mit eingelegten Gang", wobei ich bezweifele, ob es von der Sorte wirklich so viele gibt, als dass diese Funktion nötig gewesen wäre...vielleicht gibt's dafür bald Punkte beim NCAP-Sicherheitstest oder so, wer weiss - da wird ja mittlerweile schon jeder Pups benotet ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jlagreen

Die Frage bleibt aber, wieso muss die Kupplung beim Golf immer getreten werden bzw. wieso hat VW das so realisiert? Gibt es da einen plausiblen Grund, oder gibt es einfach zu viele Idioten, die mit eingelegtem Gang starten?

Ich habe in 7 Jahre Auto fahren nie die Kupplung beim Starten gedrückt und beim Golf hat mich das Anfangs total irritiert.

Weil in Ami-Land VW mit einer Millionenklage rechnen könnte, weil ein Fahrer durch das plötzliche Anrucken ein "Schock fürs Leben" erlitten hat! :D

Zitat:

Original geschrieben von golf230

Interessant,

was man doch alles dadurch lernt, wenn zum ersten Mal den Wagen nur durch das Drehen des Zündschlüssels von außerhalb des Fahrzeugs starten will.

ja, das hättest dir nicht antun müssen, wenn du mal im Handbuch geschaut hättest. Ich weiß nicht, bei meinem ersten 6er Golf habe ich mir das mal durchgelesen, was mit meinem Auto ini Zusammenhang steht.

MfG

Ist es tatsächlich so, dass die Kupplung getreten werden muss, um den Motor zu starten.:confused:

Bei Opel ist das nur nötig, wenn man Keyless Go hat.

Ich meine mich zu entsinnen, dass das Handbuch als Grund nennt, dass so der Anlasser das Getriebe und die Kupplung nicht mit durchdrehen muss und so Energie spart. Der Golf ist ja insgesamt auf eine geringe Batterielast ausgelegt. Ich finds nicht schlecht. Da ich sowieso immer mit Kupplung starte, stört mich das auch überhaupt nicht. Vielleicht kanns ja aber auch rauscodiert werden?!

am 16. Dezember 2009 um 18:54

Zitat:

Original geschrieben von Jlagreen

Die Frage bleibt aber, wieso muss die Kupplung beim Golf immer getreten werden bzw. wieso hat VW das so realisiert? Gibt es da einen plausiblen Grund, oder gibt es einfach zu viele Idioten, die mit eingelegtem Gang starten?

Ich habe in 7 Jahre Auto fahren nie die Kupplung beim Starten gedrückt und beim Golf hat mich das Anfangs total irritiert.

Der Grund ist simpel...der Anlasser kann den Motor so leichter durchdrehn > startet schneller und zuverlässiger. Geht aber auch aufs Ausrücklager der Kupplung. VW wird aber schon wissen was sie tun. Auch was es angeht die Drehzahl im LL auf 3800 zu begrenzen (ermöglicht perfekte Kick-Starts :D)

Zitat:

Original geschrieben von rv112xy

Ich meine mich zu entsinnen, dass das Handbuch als Grund nennt, dass so der Anlasser das Getriebe und die Kupplung nicht mit durchdrehen muss und so Energie spart.

Inwiefern dreht der Anlasser das Getriebe, oder gar die Kupplung..... :confused:

Lese dir das nochmal durch..... :D

 

Zitat:

Original geschrieben von Jubi TDI/GTI

 

Inwiefern dreht der Anlasser das Getriebe, oder gar die Kupplung..... :confused:

Lese dir das nochmal durch..... :D

Vielleicht solltest du dir mal das eine oder andere Buch zur Kfz-Technik durchlesen.

Hallo!

Wenn das Thema schon mal offen ist... Was schaltet ihr denn nach dem Start alles an Verbrauchern ein (Thema: Batterieschonung ^^) Macht ihr das auch so "rücksichtslos"? ;)

Gestern früh bei mir: Aufgeschlossen (Leaving Home geht an), Motor an, Nebler vorne an (war etwas diesig), Sitzheizung Stufe 2, Heckscheibe an, Spiegelbeheizung an, RNS 510 lief auch, Scheibenwaschanlage vorne und hinten betätigt.

Dann erst DSG auf Stufe D und auf den ersten Metern erstmal auf 23 °C gestellt, damit es schön warm wird. Nach 15 Min. war der Motor auch schon wieder aus (Öltemperatur bei 60 °C oder so) :D

EDIT: Noch was vergessen Lüftung lief vorne die ersten 2-3 Minuten auf volle Pulle. Hatte das Auto nur vom Schnee befreit und wollte die Scheiben nicht kratzen, Eisspray leer, also musste die Wärme die Wassertropfen antauen...

Grüße

Peter

Ich schalte nach dem Start immer nur die Verbraucher ein, die ich wirklich benötige.

Ich bin mit dem Strom nur geizig, wenn ich lange mit der Standheizung vorgeheizt hatte und anschließend nur eine eher kurze Strecke fahre. Ansonsten schalte ich natürlich die Heckscheibenheizung und die Spiegelheizung auch wieder aus, wenn ich sie nicht mehr benötige, auch wenn ich eine lange Strecke fahre. Kostet ja schließlich auch ein bisschen Sprit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen