ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Springt kurz an und geht wieder aus (wenn es lange kalt ist)

Springt kurz an und geht wieder aus (wenn es lange kalt ist)

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 21. Januar 2021 um 10:08

Hallo zusammen,

 

mein Golf 6 (1.6 TDI, 105PS) macht mir, wie bereits im letzten Winter, Probleme. In Perioden wenn es lange kalt war (ein, zwei klirrend kalte Nächte reichen nicht. Ihr wisst selbst wie das Wetter war, Probleme gibt es aber erst jetzt wieder) startet er nicht mehr richtig. Er geht an, kratzt kurz an der unteren Drehzahlschwelle, nimmt auch kein Gas an und geht wieder aus. Das macht er auch gerne 10 mal, bisher hatte ich immer Glück und die Batterie hat das vorglühen und starten oft genug mitgemacht. Hier ein Video:

 

https://youtu.be/YD5j90PjYN8

 

Ich hoffe ihr habt eine Idee woran es liegen könnte. Es scheint nicht davon abhängig zu sein wie oft ich vorglühe und auch nicht unbedingt von der aktuellen Außentemperatur, heute waren es gut 10 Grad. Manchmal springt er auch nicht an wenn ich kurz einkaufen war, also der Motor noch warm ist. Allerdings war vom letzten Frühling bis jetzt Ruhe. Auch lange Autobahnfahrten, mit zwischenzeitlich provoziert hoher Drehzahl zum freifahren, ändert nichts. Batterie ist voll.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Welcher Motor? Gibt es irgendwelche Auffälligkeiten beim Fahren wie ruckeln, leistungsverlust, ein unruhigen Motorlauf im Stand, wackelt das Auto wenn der Motor regulär ausgemacht wird?

Themenstarteram 21. Januar 2021 um 11:10

Es ist der 1.6 TDI mit 105PS, ich editiere es noch in den Ausgangspost.

 

Ansonsten habe ich keine Auffälligkeiten bemerkt. Auch beim ausmachen nicht.

Das ist zu unzpezifisch für eine Ferndiagnose da müsste man mal so einige Punkte abarbeiten würde ich sagen, ich würde mal die Abschaltklappe checken ob die vielleicht zeitweilig hängt, Dieselfilter tauschen und entwässern, Kraftstoffpumpe prüfen. Ist aber alles schwierig so lange der Fehler nur selten auftritt.

Fehlerspeicher mal zeitnah nach aufgetretenem Fehler auslesen, auch wenn die Warnleuchte nicht an ist.

AGR. Zum testen mal verschließen.

Nach wie vor gilt: Bei fallenden Temperaturen bekommen Dieselfahrer zunehmend Schwierigkeiten. Schon ab etwa sieben Grad minus bilden sich auch im sogenannten Winterdiesel die ersten Paraffinpartikel. Winterdiesel wird von Mitte November bis Ende Februar an den Tankstellen in Deutschland verkauft.

siehe google.

Ich fahre 30 Jahre Diesel. Ich hatte noch nie Probleme, egal wie kalt das war. Anständige Wartung vorausgesetzt.

Kann sein boomer , aber der heutige Winterdiesel ist bis 21 grad ja garantiert fahrbereit . Und so kalt wird es selten

Ich erheben keinen Anspruch auf recht haben, zumal mein Kommentar aus dem Umfeld von google stammt. Dafür aber habe ich das hier behandelte Thema erst selbst erlebt. So startete der Motor mit einem normalen Startimpuls, der aber nicht ausreichte, denn nach der eigentlichen Zündung ging er sofort wieder aus. Ein wenig Benzin nachgereicht wirkte Wunder, denn er lief.

Benzin?

 

Als nächstes kommt dann das Thema - "Hilfe meine HD-Pumpe ist kaputt, Metallspäne in Tank, Injektoren usw - wirtschaftlicher Totalschaden?"

 

Ich würde kein Benzin nehmen, lieber ein abgestimmtes Additiv.

Natürlich Benzin, was denn sonst?

Benzin ist heute tödlich für die Einspritzanlage. Das ging bei den ganz alten Dieseln mit ölgeschmierter Reiheneinspritzpumpe. Gibt Additive dafür zu kaufen.

Ach was, ist das so? Da bist du ganz schön schief gewickelt. Was soll denn an der Einspritzpumpe kaputt gehen von ca. 10% Benzin im Diesel?

Zitat:

@Boomer1955 schrieb am 23. Jan. 2021 um 01:39:12 Uhr:

Was soll denn an der Einspritzpumpe kaputt gehe ... ?

Der Kolben der Hochdruckpumpe ...

Ich habe mal einen halbvollen Tank (Diesel) mit Benzin befüllt und kam dann etwa 80 Kilometer weit...der bockte sehr zum Schluss.

Eine VW-Werkstatt hat dann das Gemisch aus dem Auto komplett entfernt - also auch den Filter.

Mittlerweile bin ich etwa 30.000 Kilometer mit meinem Golf VI gefahren und der rennt wie Schmidts katze..

Ich hatte in den ersten 2.000 Kilometer nach dem Vorfall 2-takt-Öl beigemischt..

Ich empfehle es nicht zur Nachahmung aber dem Motor, HD-Pumpe..hat es nichts ausgemacht.

Gruß

 

Zitat:

@2.0TDI-GOLF schrieb am 23. Januar 2021 um 07:28:47 Uhr:

Zitat:

@Boomer1955 schrieb am 23. Jan. 2021 um 01:39:12 Uhr:

Was soll denn an der Einspritzpumpe kaputt gehe ... ?

Der Kolben der Hochdruckpumpe ...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Springt kurz an und geht wieder aus (wenn es lange kalt ist)