ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D

Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D

Themenstarteram 1. Febuar 2020 um 1:08

Moin Moin allerseits :D,

Ich möchte mir gerne ein netten Gebrauchten bis Max 1000 holen und denn bis zum 18 Herrichten und vllt ab und zu eine Runde um denn Block mit Papa fahren ;D bin Grade 16 und fange in paar Monaten mit dem Füherschein an der ja auch kostet leider :D

Ich würde gerne einen Alten Rentner Benz oder einen BMW E36 oder E46 Limo haben, gerne aber auch was Sportliches ;D sonst gerne eine Limo das wichtigste ist aber das er Sparsam ist da ich mit Freunden gerne damit ab und zu ins Ausland fahren will Polen,Niederlande,Türkei und und und deswegen wäre Sparsam echt Nice.

Auch würde ich zu meiner Frage noch eine Frage hinzufügen ;D

Lohnt es sich bzw ist es schlecht fürs Auto es 2 Jahre drausen Liegen zulassen und nur 1 mal im Monat eine Runde drehen? und ist es leicht zu lernen am Auto was zu verändern oder zu reparieren

Hoffe ihr konnt mir die Frage beantworten ;D

PS: Bitte Diesel ^^

Ähnliche Themen
28 Antworten

Moin,

Weißt du was das dumme an deiner Idee ist? Für 1000€ gibt es diese Autos nur in einem Zustand, der eine Restaurierung bedarf - sprich, die Autos sind Tod. Dazu kommt - kein Benz, BMW den du für 1000€ bekommst ist sparsam.

LG Kester

Rentner Benz und E 36 für 1000 Euro,da wiegt das Auto aber schon 20 Kilo weniger.Da mußt du nichts reparieren,sondern nur den Gammel auffegen.Kehrblech und Handfeger sind da das bevorzugte Werkzeug.Selbst bei den hervoragenden rostgeschützten Volvo und Audi geht es bei dem Budget langsam mit Rost los.

Mit 16 habe ich auch viel geträumt. :-)

 

Grüße

Nutze die Zeit und geh was nebenher arbeiten. E36 und co. sind schöne Autos, aber etwas mehr Budget muß drin sein. Und vom rum stehen wird ein Auto nicht besser, lieber warten und Budget aufstocken.

Also ich halte vom E 36 gar nichts.Das dünne Fischbüchsenblech kam nicht ansatzweise an den,wie aus einem Block gefeilten,E 30 ran.Da braucht man nur mal die Türen von beiden zuschlagen,da spürst und hörst du den Unterschied.Erst vor kurzem sind 2 E 30 als Cabrio und Limo in perfektem Zustand vor mir gefahren.Mit schicken Felgen und breiten Reifen sahen beide einfach nur zeitlos schön aus.Das hast du den beiden schon angesehen,das da viel Liebe,Arbeit und Geld drin steckt.Aber nach einem E 36 würde ich mich nie umdrehen.

Wenn du ein älteres sparsames Auto haben willst, solltest du dich bei den Kleinwagen umschauen. Das Verbrauchsplus beim Diesel wird allerdings meist von den anderen Unterhaltskosten wie Steuer, Wartung und Versicherung wieder aufgefressen. Ein Benziner ist da fast immer im Gesamtunterhalt günstiger. Du bekommst zwar einen BMW oder Rentner Benz vielleicht für 1000Euro, nur sind dann die Reparaturkosten ein vielfaches der 1000Euro, wenn sich der Wagen ohne Komplettraustauration überhaupt noch retten lässt. Ein Fiesta, Clio, Twingo, Toyota usw. kann für 1000Euro mit etwas Glück und Sachkunde beim Kauf eine solide Basis bilden, die sich mit vertretbaren Aufwand in ein brauchbares Auto verwandlen lässt.

Bei älteren Dieseln hat man das Problem der Umweltzonen. In D kann man mit H-Kennzeichen noch was erreichen. Im Ausland hilft das nicht. Z.B. in den Niederlanden muss man bei vielen Städten draußen bleiben.

Einen noch brauchbarer Diesel mit H-Kennzeichen im Bereich 1000Euro, der einem nicht die Haare vom Kopf frisst, kannst du höchstens beim Golf2 finden. Aber auch da solltest du eher Richtung 2-3000Euro investieren und nochmal 500-1000Euro für Reparaturen und Verschleißzeug wie Reifen auf der hohen Kante haben. Und der Golf2 Diesel ist nicht wirklich cool.

Der sinnvollste Rat in der Situation: Nebenjob suchen und so monatlich z.B. 200€ sparen. Du hast ja noch 2 Jahre Zeit! So gewöhnst du dich auch schonmal an die laufenden Kosten eines Autos.

Zitat:

@Thinky123 schrieb am 1. Februar 2020 um 13:10:09 Uhr:

Der sinnvollste Rat in der Situation: Nebenjob suchen und so monatlich z.B. 200€ sparen. Du hast ja noch 2 Jahre Zeit! So gewöhnst du dich auch schonmal an die laufenden Kosten eines Autos.

Sehr guter Rat.

Kleine Ergänzung habe ich noch. TE such dir mit dem Geld dann einen soliden Kleinwagen davon hast du mehr. Später wenn du flüssiger bist kannst du mit einem vernünftigen Budget immer noch ein größeres Auto in gutem Zustand kaufen.

Sehr billiger und sparsamer Diesel?

Peugeot 206 1.4 HDI

Für ein Fahranfänger durchaus gut geeignet.

Mit den 68 PS kann man zwar nicht angeben, aber man kommt gut und sparsam von A nach B.

Du widersprichst Dir:

Zitat:

@MinusIQ schrieb am 1. Februar 2020 um 01:08:17 Uhr:

... bis Max 1000 holen ...

Ich würde gerne einen Alten Rentner Benz oder einen BMW E36 oder E46 Limo haben

--> entweder falsches Budget oder falsche Modelle: Benz und BMW will jeder = sind entweder teuer oder Schrott!

ich sehe ZWEI Möglichkeiten:

1. kauf Dir einen langweiligen 60 bis 100 PS Klein- bis Kompaktwagen mit neuer HU und ohne Wartungsstau

2. WENN Du was größeres haben willst UND selber schrauben/evtl. schweißen kannst:

(bzw. Platz dafür hast und jemanden, der es Dir beibringt)

such Dir ein "uncooles" Modell, das

- DIR gefällt und sonst keiner haben will

"uncool" und "keiner haben will" heißt in der Praxis, dass mangels Nachfrage zwischen 80 % Schrott auch die 20 % gepflegten "Rentnerauto" sich die Räder eckig stehen und dementsprechend günstig zu kriegen sind ;)

- technisch und blechmäßig einigermaßen robust ist

wobei ein Kauf m.E. erst sinnvoll ist, sobald Du den Führerschein hat

--> Probefahrten!

--> manche "to dos" beim Herrichten bemerkt man erst, wenn man mal ein längeres Stück fährt ...

Ist Golf 2 heute noch cool?

werfe da mal den Audi 80 B4 in den Raum.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D