ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D

Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D

Themenstarteram 1. Febuar 2020 um 1:08

Moin Moin allerseits :D,

Ich möchte mir gerne ein netten Gebrauchten bis Max 1000 holen und denn bis zum 18 Herrichten und vllt ab und zu eine Runde um denn Block mit Papa fahren ;D bin Grade 16 und fange in paar Monaten mit dem Füherschein an der ja auch kostet leider :D

Ich würde gerne einen Alten Rentner Benz oder einen BMW E36 oder E46 Limo haben, gerne aber auch was Sportliches ;D sonst gerne eine Limo das wichtigste ist aber das er Sparsam ist da ich mit Freunden gerne damit ab und zu ins Ausland fahren will Polen,Niederlande,Türkei und und und deswegen wäre Sparsam echt Nice.

Auch würde ich zu meiner Frage noch eine Frage hinzufügen ;D

Lohnt es sich bzw ist es schlecht fürs Auto es 2 Jahre drausen Liegen zulassen und nur 1 mal im Monat eine Runde drehen? und ist es leicht zu lernen am Auto was zu verändern oder zu reparieren

Hoffe ihr konnt mir die Frage beantworten ;D

PS: Bitte Diesel ^^

Ähnliche Themen
28 Antworten

(besserer Tipp wäre:

such Dir eine Freundin, die gerade Ihre KfZ-Mechatronikerin-Lehre abgeschlossen hat & plane 2 Wochen Zeitpuffer ein für die unterwegs anfallenden Reparaturen!)

Die genannten BMWs finde ich persönlich total uncoole Kisten, voll krasse 3er BMWs halt. Dönergetunte Exemplare sieht man ja immer noch ab und zu, auch wenn die Tiefer-Breiter-Fraktion in den letzten Jahren geschrumpft ist.

Cool finde ich jetzt zum Beispiel einen seltenen, aber vergessenen Youngtimer. Da freut sich der Kenner, wenn er sowas mal wieder sieht. Als Beispiele fallen mir viele ältere Japaner aus den 90ern ein, die manchmal auch durchaus sportliches Talent haben. Oder ein Hyundai Sportcoupé. Alfas sind sportlich und haben das gewisse Etwas, zudem wenig rostanfällig, . Aber nach solchen Autos muss man schauen und sie brauchen Liebe, sonst wird das nix.

Möglichst günstig und alte super seltene Japaner passt aber gar nicht zusammen .

Für das Geld oder bisschen mehr ist höchstens ein Golf 2 mit ~60 PS möglich

Zitat:

@Beulendoktor88 schrieb am 3. Februar 2020 um 19:56:34 Uhr:

Möglichst günstig und alte super seltene Japaner passt aber gar nicht zusammen .

Die einschlägigen Handelsportale spucken viele Angebote aus. Super selten sind ja inzwischen fast alle "Japaner" aus den 90ern. Nicht billig sind dann halt die Teile, das muss man wissen.

Werden gute Golf 2 nicht immer noch recht hoch gehandelt (weil die Nachfolger schlechter waren)?

Wie gesagt, bei dieser Preisklasse ist der modernste, vernünftigste und sparsamste Auto der Peugeot 206 1.4 HDI.

Sicherlich wird man irgendwo für 1.000€ einen BMW oder Mercedes Diesel finden. Die werden aber mit großer Wahescheinlichkeit schrottreif sein.

Hatte mit 18 einen 500 Euro Rentner Opel Astra F bekommen, den fuhr ich 4 Jahre lang und hab ihn dann fertig und ohne TÜV für 300 Euro nach Russland verkauft.

Kann alles gut gehen, allerdings ist die Chance bei "Premium-Marken" eher noch geringer.

Außerdem musst du dir in der Preisklasse die Illusion nehmen lassen, irgendwelche Ansprüche stellen zu können.

Der einzige Anspruch den du haben darfst: TÜV/HU möglichst lange.

1000 Euro sind bei einigen anderen Autos allein die Leasingrate im Monat. Oder die Überführungskosten bei Neukauf. Oder die abnehmbare Anhängerkupplung, die meiner nächste Woche bekommt. Oder die Winterräder mit Sensoren.... etc.

Dass das Auto noch einige Monate fahren sollte, sollte hier dein einziger Anspruch an das Fahrzeug sein. Und ganz ehrlich - der Spritverbrauch fällt da nicht mehr ins Gewicht... ob du nun 6 oder 8 Liter brauchst - who cares. Einmal Bremsen fertig und die ganze Rechnung ist hinüber....

Moin,

Aufgrund der großen Anzahl an Golf II gibt es immer noch Fahrzeuge für kleines Geld - aber eben hohe Laufleistung, unterdurchschnittlicher Zustand, ungefragte Motorisierungen (also Grade die D und TD eben nicht), Getriebe und Ausstattungen. Aber eben genau der Faktor - nicht cool. Soll es eben cooler sein, nicht zu müllig, dann wandern wir eben ganz schnell über 1000€ und das z.T. eben echt deutlich(nen guten GTD bekommt man wahrscheinlich erst bei 4000€+) und ob es wirklich ein nackter 1.3er sein muss :D

LG Kester

"cool" ist Geschmackssache

und "cool" UND unter 1 k€ funktioniert nur, wenn der eigene Geschmack von dem der Masse abweicht ;)

(oder man einen Schrotthaufen zum basteln und schweißen sucht, statt eines fahrbaren Autos)

ohne Feedback des TE, was ihm persönlich gefällt erscheint eine weitere Diskussion wenig fruchtbar ...

Moin,

Das Problem an "cool" ist - das definiert man eben nicht selbst. Damit etwas cool, Kult usw.pp. ist bedarf es einer sozialen Gruppe, die diese Definition vornimmt.

Nur weil ich sage, das Tragen von Tweedhosen sei cool - bedingt dies eben ganz im Gegenteil, dass dies so wäre. Sprich - das was der Masse nicht zusagt oder wenigstens einer Teilmenge der Masse - kann per Definition nicht cool sein. Dann ist man bestenfalls ein verschrobener Exzentriker.

LG Kester

"Cool" kann bei Low-Budget-Autos eigentlich nur bedeuten, dass man aufs Image pfeift. Autos von Prestigemarken sind entweder in miserablem Zustand und deshalb eher mitleiderregend oder hoffnungslose Gurken wie die erste A-Klasse. Als cool würde ich zum Beispiel einen Alfa 145 sehen. Den kauft man nicht, weil er billig, sondern weil er anders ist. Oder ein Hyundai Coupé mit der schrulligen Vier-Augen-Front (Spitzname Knorpelfisch). Oder einen betont spießigen "Japaner" aus den 90ern wie einen Suzuki Baleno. Solche Autos gibt es heute nicht mehr.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Sparsamer Anfänger der Cool ist ;D