ForumMondeo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. sorry- Mondeo TDCI - endlich weg

sorry- Mondeo TDCI - endlich weg

Themenstarteram 6. Februar 2007 um 23:40

irgendwie war ich es leid.

Habe mir vor 2,5 Jahren einen Mondeo Kombi TDCI mit Ghia geleistet - Vernunftkauf, weil viel Auto für wenig Geld.

Prinzipiell alles OK, aber permanent Ärger mit den Düsen, 2 mal justiert, trotzdem ätzendes Motorruckeln besonders bei Tempo 100 - haha, dass fährt man in D leider öfter.

Die Klimaautomatik - ein Witz? Kennt das Teil wirklich nur kalt und warm? Gleiches gilt für die Sitzheizung.

Ansonsten - Probleme mit dem Bremssattel hinten links - einmal jährlich neu weil festsitzend.

Das wars eigentlich mit dem Negativem - der Wagen hat ja auch sein gutes:

das verbaute Becker-Navi - klasse!

Platzangebot - perfekt

Reisetauglichkeit - ebenfalls perfekt, wenn kein Motorruckeln

Trotzdem: habe ihn vor 3 Wochen gegen einen Volvo V70 D5 getauscht - etwas weniger Platz, aber im Vergleich hat es sich garantiert gelohnt.

Schade - wäre gern bei Ford geblieben (obwohl - bin ich das nicht ?) - aber von einem Wagen jenseits der 30 Kilo-Euro erwarte ich etwas mehr.

Und jetzt los: steinigt mich!

Ähnliche Themen
9 Antworten
am 7. Februar 2007 um 0:11

Nicht so schnell.

Du gehörst ja sozusagen immer noch zur Familie. Ford hat doch unter anderem im ST einen Turbomotor von Volvo verbaut. Also bestehen weiterhin zarte Bande zu Ford, die wirst Du nicht mehr los. :)

Ach ja, eine "gute" Nachricht habe ich noch für Dich - Ein Arbeitskollege heult immer rum wegen dem Verbrauch von seinem S80 D5. Der Schlitten säuft über 9l Diesel.

Trotzdem viel Spass mit dem Wagen, schlecht ist der nicht. Mir aber leider zu teuer, bzw. ich bin wohl zu geizig.

Manchmal kann es aber auch nerven.

Ich habe mir aus dem gleichen Grund einen Mondeo gekauft und bin von gebrauchten BMW 5ern auf einen 2 Jahre alten Mondeo mit 78.000km umgestiegen.

Ich bin zwar zum Glück von Motor- oder Einspritzungsproblemen verschont geblieben aber die Kleinigkeiten können auch nerven:

- Lordosenstütze links

- Sitzhöhenverstellung rechts (3 Reparaturversuche der Werkstatt bis zum Erfolg)

- Xenon-Scheinwerfer zweimal ausgefallen (Macht die Werkstatt eigentlich irgendwas richtig?)

- Linke Spritzdüse der Scheinwerferreinigungsanlage defekt

- Bowdenzug der Tankklappenentriegelung gerissen

- Anhängersteckdose unter Wasser gesetzt und dadurch Probleme mit der Blinkanlage

Die Spritzdüse und der Bowdenzug sind laut Werkstatt mein Problem (die Sch...düse kostet inkl. Einbau 192 Euro) und die Steckdose habe ich selber instand gesetzt weil ich von der Werkstatt mittlerweile nur noch genervt bin. Ich habe das Auto wie gesagt Anfang Oktober übernommen

Hier die Störungsliste meines letzten BMWin den ersten 6 Monaten (beim Kauf 6 Jahre alt und mit 150.000 km)

- ?

 

Trotzdem fahre ich den Mondeo sehr gerne - ich kann nur hoffen, dass der ärgerliche Kleimkram irgendwann mal aufhört.

am 7. Februar 2007 um 21:49

Hallo, muss hier mal Einen zum Besten geben:

Hatte vor meinem Mondeo einen Volvo V40. Kann man viellt nich unbedingt mit ´nem V70 vergleichen. Aber es war halt auch ein Volvo, der mich genauso viel gekostet hat, wie der Mondeo. Mit der Kiste hatte ich nach knapp 4 Jahren die Backen dick. Eine Reperatur jagte die nächste.

Ging los mit einem Schalter für die Rückfahrscheinwerfer. Dann Probleme mit der Nockenwellensteuerung. Das hat laut Händler so jeder fünfte V40. Kostenpunkt so bummelig 550 Euro. Anschließend ein spürbarer Leistungsverlust. Aber dafür durchschnittlich wesentlich höherer Verbrauch. Konnte nicht behoben werden, bis zum Verkauf...

Dann die Hammerdurchsichten, wo man sich echt fragt, wofür man bezahlt.

Zum Schluss dann noch ein Knarrzen in der Lenksäule, welches mich 950 Euro gekostet hätte, das zu beheben. Da war das Maß voll.

Jetzt fahre ich Mondeo und freu mich über die gute Ausstattung und den genialen Motor. Für mich steht fest: Nie wieder Volvo!

So unterschiedlich können Meinungen ausfallen... ;)

MfG Eike

am 7. Februar 2007 um 23:55

Re: sorry- Mondeo TDCI - endlich weg

 

Zitat:

Original geschrieben von netsrac67

Und jetzt los: steinigt mich!

Nö, warum! Halbes Jahr noch, dann ist mein Ford-Ausflug auch Geschichte.

Grüße

Bullish

Zitat:

Die Spritzdüse und der Bowdenzug sind laut Werkstatt mein Problem

Sagt wer? Da du das Teil ja wohl vom Händler gekauft hast, hast du auch Garantie auf das Ding. Und wenn nicht, hast du noch Gewährleistung. Die sechs Monate sind ja noch nicht um, bevor die Beweislastumkehr eintritt. Aus der Sache kann der sich gar nicht rausreden.

Also hartnäckig bleiben. Wenn er sich stur stellt, drohst du mit Rücktritt vom Kaufvertrag. Dann beeilt der sich. :D

Gruß

Hallo netsrac67,

steinigen wird dich hier sicher niemand (gehörst ja noch zur Familie).

Wenn du Ärger mit dem Mondeo hattest, warum dann nicht verkaufen ? Würde ich mit meinem auch machen ... und ich glaube gerne, dass es tierisch nervig ist wenn der Wagen bei 100 km/h ruckelt !!

Ich hatte mal das Vergnügen den XC70 mit gleicher Motorisierung ein Wochenende lang zu fahren. Sehr gediegene Innenausstattung, (war ein Summum mit allen Kreuzen in der Extras-Liste ;) ) und ein leiser, drehfreudiger Motor. Das Audiosystem war wirklich absolut Klasse und die Ledersitze extrem bequem. Das einzige was micht störte war, dass der Wagen mit Automatikgetriebe auf der BAB bei 210 km/h voll ausgedreht hatte (4.600 U/min). Ist aber wirklich ein sehr gemütliches Auto.

Viel Spaß damit.

MFG

Ich hab´ dann wohl einen Freitags-Mondeo TDCI ;)

Gekauft mit ~40.000 km (2 JAhre alt).

Heute 157.000 km (5 Jahre alt)

Probleme:

- Einmal Turboschlauch gerissen --> 95 €

- Immer 3 Startversuche nötig um zu Starten (gelöst dank eines Forumteilnehmers hier für 0€, vorher bei Ford ~50€ für ergebnisloses Softwareupdate.

- 1 * Bremsbeläge & Scheiben hinten (bei 100.000) da Bremssattel hinten links fest und zu oft heiss gelaufen

Ansonsten (ausser normaler Inspektion)

1 * Bremsbeläge & Scheiben vorne (bei 120 TKM) normaler Verschleiss

2 * Stossdämpfer hinten (bei 154 TKM) wohl auch im Rahmen eines normalen Verschleisses

Ansonsten: Läuft ruhig und verbraucht wenig.

Öl immer 5w-40 vollsynth (mob1 o. meguin)

am 8. Februar 2007 um 21:04

Endlich mal einer von den zufriedenen Dieselfahrern!!! Ich dachte schon, die gibts garnicht mehr bei der Menge an Problemen bei den

TDCI´s.

 

Mfg:12MP4

Hmm,

also bei dem mit den btremsen gibt es neuere bremsbeläge und der belaghalter muß gereinigt + andere spez. fett genommen werden dann haut das für jahre hin!

Das mit den einspritzdüsenkorrekturfaktoren kommt vor und wurde zusätzlich mit ner neuen Software auch standhaft behoben.

bei dem Problem mit der klima gabs was mit nem Temp. geber also wäre auch ken thema und alles in kurzer zeit behoben!

Das sind wirklich nur kleine probleme,

fahr mal nen VW egal ob passat, touran ...... alle haben heftigere probleme als wir bei ford!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Mondeo
  6. sorry- Mondeo TDCI - endlich weg